Gewerbegebiet

Beiträge zum Thema Gewerbegebiet

Bauen
Auf der Brache in der Säntisstraße wurde seit Jahren nichts gemacht. Im Hintergrund ragen die Gebäude des angrenzenden Gewerbegebiets hervor.
3 Bilder

„Ein optischer Schandfleck“
Für die Brache in der Säntisstraße scheiterten bisher alle Pläne

Ein alter Metallzaun mit Zacken oben drauf, verriegelt mit einem rostigen Schloss, dahinter ein verwucherter Zugangsweg. Über dieses unansehnliche Bild ärgert sich Thomas G. seit Jahren. Der Anwohner aus der Brandaustraße wohnt keine hundert Meter Luftlinie von der Brache in der Säntisstraße entfernt. Früher befanden sich dort Kleingärten, heute steht ungepflegter Wildwuchs. „Es ist eine richtige Müllkippe geworden mit Bauschutt, weil die Lauben damals nicht richtig abgetragen wurden, Dreck,...

  • Marienfelde
  • 12.10.19
  • 135× gelesen
Wirtschaft

Wirtschaftsausschuss diskutiert Vision am 1. August
Ansiedlung von Unternehmen auf dem Ikea-Parkplatz?

Mit Filialen in Innenstädten hat Ikea einst in Deutschland begonnen. Jetzt will der schwedische Möbelriese zu seinen Anfängen zurückkehren. Das bringt den Bezirk auf Ideen. Zu Jahresbeginn hatte Ikea wissen lassen, dass seine Fachmarktzentren nicht mehr auf der grünen Wiese stehen, sondern mit guten Anschlüssen des öffentlichen Nahverkehrs an Innenstadtlagen angebunden werden sollen. Diese Änderung der Unternehmensstrategie bei den Schweden hat in der Bezirkspolitik Überlegungen...

  • Schöneberg
  • 12.07.19
  • 115× gelesen
Wirtschaft

Morris-Areal für Gewerbe sichern

Neukölln. Das Bezirksamt soll alle Möglichkeiten nutzen, um den Standort von Philip Morris für produzierendes Gewerbe zu sichern – diesen Antrag stellte der CDU-Verordnete Karsten Schulze Ende Juni. Wie berichtet, will der Zigarettenhersteller sein Werk an der Neuköllnischen Allee 80 zum Jahresende schließen. Über das Ansinnen von Schulze wird demnächst der Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen beraten. sus

  • Neukölln
  • 04.07.19
  • 76× gelesen
Bauen

Grundstücksverkauf unter Dach und Fach
Creo Group baut im Alt-Hohenschönhausener Gewerbegebiet

Die Creo Group hat ein Baugrundstück in der Bürknersfelder Straße 10 erworben. Das komplett unbebaute und damit zur freien Gestaltung verfügbare Grundstück hat eine Gesamtfläche von 19 655 Quadratmetern. Nun plant das Unternehmen dort mehrere Neubauten für Logistik, Produktion und Verwaltung mit insgesamt rund 45 000 Quadratmetern. „Der Bezirk Lichtenberg befindet sich seit zehn Jahren in stetigem wirtschaftlichen Aufschwung“, sagt Christoph Korff, Geschäftsführer der Creo Goup. „Der...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 18.06.19
  • 192× gelesen
Bauen

B-Plan für Gewerbegebiet

Lichtenberg. Noch bis zum 5. Juli liegt im Bezirksamt der Bebauungsplanentwurf XXII-2b aus. Er informiert über die Vorhaben auf dem Areal südlich der Darßer Straße zwischen Saaler Bogen und Graaler Weg bis zu den nördlichen Grenzen der Grundstücke Bitburger Straße 15A–22 und Perler Straße 2. Ziel der Planung ist die Festsetzung eines Gewerbegebiets und öffentlicher Grünflächen. Ort der Auslegung: Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, Alt-Friedrichsfelde 60, Haus 2, Zimmer 2.1137,...

  • Lichtenberg
  • 17.06.19
  • 60× gelesen
Verkehr

Der B-Plan wird jetzt vorgestellt

Niederschönhausen. Seit einigen Jahren fühlen sich Anwohner durch den zunehmenden Gewerbeverkehr im Gebiet belastet. Nun soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden, in dem auch Aussagen zur künftigen Erschließung des Gewerbegebiets getroffen werden. Zum aktuellen Stand des Bebauungsplanverfahrens findet am 7. Mai um 18 Uhr eine Einwohnerversammlung im BVV-Saal an der Fröbelstraße 17 statt. Sie wird nach einem entsprechenden Antrag des Anwohners Olaf Handrick an die BVV von BV-Vorsteher Michael...

  • Niederschönhausen
  • 01.05.19
  • 167× gelesen
Verkehr
Umgeben von Grün, so mag es Natur-Ranger Björn Lindner. Eine Verlängerung des Schichauwegs lehnt er ab, das würde die Feldmark "zerschneiden".
4 Bilder

Wirbel um Verlängerung des Schichauwegs
SPD möchte Gewerbegebiet Motzener Straße besser an die B 101 anbinden

Ein Antrag des SPD-Verordneten Christoph Götz-Geene in der BVV hat für mächtig Wirbel gesorgt. Darin geht es um eine Verlängerung des Schichauwegs, um das Gewerbegebiet Motzener Straße südlich der Stadtgrenze an die B 101 anzubinden. Kritiker sehen dadurch die Marienfelder Feldmark als Naherholungsgebiet in Gefahr. „Wir haben im Gewerbegebiet sehr qualifizierte Firmen, sehr gute Arbeitsplätze, aber ein echtes Strukturproblem“, sagt Götz-Geene. Bei einem Wirtschaftstreffen habe er...

  • Marienfelde
  • 29.03.19
  • 601× gelesen
Wirtschaft
Der Eingang zum Gewerbegebiet von der Neue Bergstraße aus. Gegenüber liegt die Vivantes-Klinik.
5 Bilder

Bezirksamt stellt Machbarkeitsstudie vor
Vision für "Alexander Barracks"

Klinik-Campus oder Wohnungsbau? Das Gelände der ehemaligen „Alexander Barracks“ am Askanierring 92 weckt Begehrlichkeiten. Der Bezirk will den Gewerbestandort erhalten und hat jetzt eine Machbarkeitsstudie vorgestellt. „Damit wir vorbereitet sind“, so der Baustadtrat. Der Druck auf die „Alexander Barracks“ wächst. Vivantes spekuliert schon länger auf das benachbarte Gewerbegebiet. Die Klinik will sich erweitern. Und das Land Berlin sucht nach Flächen für neue Wohnungen. Das Bezirksamt hat...

  • Spandau
  • 26.03.19
  • 684× gelesen
Wirtschaft
Im Gewerbegebiet Buchholzer Straße sorgen Fahrzeuge von Betrieben der Abfallwirtschaft für Lärm.
2 Bilder

Neue Ideen für Gewerbegebiet
Die Gleisanschlüsse gleich mit bedenken

Der Senat hat sich von seinem Vorhaben getrennt, das Gewerbegebiet Buchholz Nord „in einem Stück“ an ein Großunternehmen zu vermarkten. Stattdessen sollen die etwa 200 Hektar kleinteilig besiedelt werden. Das heißt: Hier sollen sich kleine und mittelständische Betriebe ansiedeln können. Dafür soll demnächst die Entwicklung eines Konzepts ausgeschrieben werden. Im Vorfeld stellt die Linksfraktion in der BVV zwei Anträge. Das Gewerbegebiet liegt am Rand des Bezirks. Es ist davon auszugehen,...

  • Französisch Buchholz
  • 28.12.18
  • 135× gelesen
Politik
Auf dem Areal, für das jetzt der Bebauungsplan-Entwurf ausliegt, befinden sich unter anderem die denkmalgeschützten Produktionsstätten der ehemaligen Konsumgesellschaft.
3 Bilder

Bebauungsplan soll Produktionsort sichern
Entwurf für ein Teilstück des Gewerbegebiets Herzbergstraße liegt aus

Noch bis zum 1. August liegt der Bebauungsplanentwurf 11-131 für ein Teilstück des Gewerbegebiets Herzbergstraße aus. Interessierte können sich anschauen, was der Bezirk mit dem Areal vorhat und ihre Meinung dazu äußern. Den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan 11-131 hat das Bezirksamt Ende Juli vergangenen Jahres gefasst. Das Verfahren soll die Entwicklung des Karrees zwischen Bornitz-, Rusche- und Josef-Orlopp-Straße in feste Bahnen lenken. Im genannten Gebiet stehen unter anderem...

  • Lichtenberg
  • 22.07.18
  • 331× gelesen
Wirtschaft
Birgit Monteiro mit dem Vorstand des Unternehmensnetzwerks Herzbergstraße. Lichtenbergs Wirtschaftsstadträtin brachte zum ersten Geburtstag des Vereins eine Torte in Form des Labels mit.
2 Bilder

Zum Geburtstag eine Torte: Wirtschaftsstadträtin gratuliert Unternehmensnetzwerk Herzbergstraße

Das erste Jahr wäre geschafft: Mit einer Geburtstagstorte gratulierte Lichtenbergs Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) Ende Februar dem UnternehmensNetzwerk Herzbergstraße zum einjährigen Bestehen. Das süße Präsent kam aus der direkten Nachbarschaft. Birgit Monteiro hatte die Geburtstagstorte in der Bäckerei Plötner in Auftrag gegeben. Das Unternehmen - Gründungsjahr 1919 - sitzt wie viele andere im Gewerbegebiet an der Herzbergstraße. Der Verein UnternehmensNetzwerk...

  • Lichtenberg
  • 01.03.18
  • 101× gelesen
Wirtschaft

Wirtschaftsverein gegründet

Marzahn. Zehn Gewerbetreibende haben am Donnerstag, 22. Februar, das „Unternehmensnetzwerk Magerviehhof Friedrichsfelde“ in den Räumen der „Alten Börse Marzahn“ gegründet. Als Vorsitzender wurde Jens Knack vom „Trio Apartment Hotel“ gewählt. Der Verein möchte Gewerbetreibende, Selbstständige, Bildungseinrichtungen und Grundstückseigentümer aus der Region rund um die Beilsteiner Straße zusammenbringen. Er soll Ansprechpartner für das Bezirksamt sowie auch für Anwohner und deren Belange dienen....

  • Marzahn
  • 28.02.18
  • 260× gelesen
Wirtschaft
Stadträtin Birgit Monteiro und Unternehmer Hans Rudert vor dem Transparent, dass jetzt am Tor zu seinem Unternehmen prangt.

Herzbergstraße als eigene Marke: Firmen aus dem Gewerbegebiet haben ein Label

Mit einer Label-Aktion unterstützt die bezirkliche Wirtschaftsförderung die in der Herzbergstraße ansässigen Unternehmen. Firmen aus dem Gewerbegebiet können die rot-weißen Transparente kostenlos bestellen. „Gewerbegebiet Herzbergstraße“ steht jetzt in weithin sichtbaren, weißen Lettern auf rotem Untergrund am Tor zur Einfahrt: Gemeinsam haben die Lichtenberger Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) und Hans Rudert, Geschäftsführer der F.U.R. Wickeltechnologie GmbH, das Transparent an...

  • Lichtenberg
  • 01.02.18
  • 221× gelesen
Bildung
Die Tischler-Azubis Momo und Alaa schnappten sich den Präsentkorb von Stadträtin Birgit Monteiro. Sie schaute beim Ausbildungswerk Kreuzberg vorbei, das jetzt nach Alt-Hohenschönhausen in helle, moderne Werkstätten umgezogen ist.
8 Bilder

Vom Szenekiez ins Gewerbegebiet: Ausbildungswerk Kreuzberg ist umgezogen

Fast 40 Jahre war das Ausbildungswerk Kreuzberg, kurz ABW, im Szenebezirk jenseits der Spree zu Hause. Jetzt ist der Berufsbildungsträger mit seinen Werkstätten und der Verwaltung in die GSG-Gewerbehöfe in der Plauener Straße gezogen. Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) schaute gleich zu einem Antrittsbesuch vorbei. Birgit Krüger macht keinen Hehl draus. „Die Gegend ist schon gewöhnungsbedürftig“, sagt die sozialpädagogische Leiterin des ABW und blickt aus einem der riesigen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 19.11.17
  • 347× gelesen
Bildung
Trotz illegaler Nutzung bleibt die Freie Georgschule bis Juli 2018 im Gewerbegebiet geduldet. Einen neuen Standort hat sie bereits im Blick.

Georgschule will auf altes Klinikgelände: Kaufvertrag liegt vor / Umzug dauert noch

Wilhelmstadt. Die Freie Georgschule hat auf dem Areal des alten Krankenhauses Staaken (West) einen Ersatzstandort gefunden. Der Umzug wird noch dauern. Bis dahin bleibt die Schule an der Götelstraße 132 geduldet. Die Freie Georgschule will in ein rund 4000 Quadratmeter großes Gebäude auf dem ehemaligen Krankenhausgelände an der Schulstraße ziehen. Der Kaufvertrag liegt bereits vor, teilt Christoph Huhn, Geschäftsführer des Vereins zur Förderung der Waldpädagogik Berlin-Spandau mit. Bis...

  • Wilhelmstadt
  • 05.10.17
  • 728× gelesen
Blaulicht

Kokain und Pyrotechnik: Krimineller Familienbetrieb aufgeflogen

Tempelhof. In der Industriestraße haben die Sicherheitsbehörden einen Familienbetrieb mit dem Geschäftsmodell Drogenhandel ausgehoben. Ein Vater und seine zwei Söhne wurden festgenommen. Die drei mutmaßlichen Drogendealer wurden am 21. September nach intensiven Ermittlungen eines Fachkommissariats der Polizeidirektion 4 und Beamten des Verkehrssonderdienstes sowie in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Berlin dingfest gemacht. Den Männern im Alter von 25, 31 und 53 Jahren wird...

  • Tempelhof
  • 25.09.17
  • 290× gelesen
Wirtschaft

Industriekultur im Gebiet Herzberge: Fotowettbewerb vor dem Herbstfest

Lichtenberg. „Industriekultur im Gebiet Herzberge“ lautet der Titel eines Fotowettbewerbs, an dem sich Hobbyfotografen noch bis zum 20. September beteiligen können. Das Gewerbegebiet Herzbergstraße ist wichtiger innerstädtischer Gewerbestandort mit einer großen Anzahl an Betrieben, die die unternehmerische Vielfalt des Bezirks widerspiegeln. Am Sonnabend, 11. November, öffnen die ansässigen Firmen ihre Türen und laden Interessierte zum Herbstfest ein. Es wird gemeinsam mit dem Projekt...

  • Lichtenberg
  • 02.09.17
  • 54× gelesen
Bauen
Die Einfahrt zum früheren Betonwerk Grünauer Straße des Wohnungsbaukombinats Berlin.
3 Bilder

Kein Wohnungsbau am Betonwerk: Gelände an der Grünauer Straße bleibt Gewerbestandort

Köpenick. Rund 30 Hektar groß ist das Gelände des früheren Betonwerks an der Grünauer Straße. Anfragen mehrerer Bauträger, dort Wohnungen zu errichten, hat der Bezirk Treptow-Köpenick eine Absage erteilt. „Das bestehende Gewerbegebiet ist im Flächennutzungsplan, der die städtebaulichen Ziele für das gesamte Land Berlin, darstellt, als gewerbliche Baufläche ausgewiesen. Die bezirklichen Ziele stehen in vollem Einklang mit den landesplanerischen Zielsetzungen. Dem trägt auch die Aktualisierung...

  • Köpenick
  • 04.05.17
  • 1.763× gelesen
Bauen
Ein zeitgemäßes Angebot an die Kreativ- und Innovationswirtschaft macht das Schweizer Architekturbüro EM2N aus Zürich.

Architekturwettbewerb für Gewerbegebiet im Quartier Heidestraße entschieden

Moabit. Ein Schweizer Architekturbüro baut das „Gewerbegebiet“ im Quartier Heidestraße. Sieger ist der Entwurf von EM2N Architekten aus Zürich. Das hat ein Preisgericht aus Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, Mittes Stadtentwicklungsstadtrat Ephraim Gothe und Thomas Bergander, Geschäftsführer des Investors, der Quartier Heidestraße GmbH, entschieden. Insgesamt zehn Architekturbüros hatten an dem von Bergander ausgelobten Wettbewerb teilgenommen. Der Wettbewerb wurde in Abstimmung mit der...

  • Moabit
  • 27.03.17
  • 536× gelesen
Wirtschaft
Das Unternehmernetzwerk stellte sich im Ratssaal des Rathauses vor.
3 Bilder

Herzbergstraße: Unternehmernetzwerk ins Leben gerufen

Lichtenberg. An einem der wichtigsten Gewerbestandorte ist am 20. Februar ein Unternehmernetzwerk gegründet worden. Damit wollen die Gewerbetreibenden aus der Herzbergstraße noch näher zusammenrücken. „Viele Unternehmen haben sich zusammengefunden“, sagte Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD). „Es hat drei Jahre gedauert, bis aus der ersten Idee ein Verein geworden ist.“ Monteiro verwies darauf, dass in den vergangenen Jahren immer mehr Firmen in die Herzbergstraße gekommen sind. Es...

  • Fennpfuhl
  • 23.02.17
  • 232× gelesen
  •  1
Bauen

Bäume weichen neuen Straßen

Heinersdorf. Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks bereitet in Heinersdorf den Baubeginn der neuen Erschließungsstraßen A und B im Gewerbegebiet vor. Dafür ist es unter anderem nötig, 68 Bäumen zu fällen. Weiterhin werden Jungbäume und andere Vegetation entfernt. Auch wenn es bis zum Baubeginn für die Straßen noch einige Zeit dauern wird, sind die Bäume gemäß den Bestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes bis Ende Februar zu fällen. Als Ersatz ist die Pflanzung von 75 Bäumen der Arten...

  • Heinersdorf
  • 16.02.17
  • 192× gelesen
Bauen
Auf dem Grundstück Romain-Rolland-Straße 13 sollen ein Autopflegecenter und eine Tankstelle entstehen.

Über Bauvorhaben an der Romain-Rolland-Straße entscheiden die Grundstückseigentümer

Heinersdorf. An der Romain-Rolland-Straße plant ein Investor, ein Autopflegecenter zu bauen. Das erregt den Unmut einiger Kiezbewohner. Das Grundstück befindet sich unmittelbar neben Kaufland. Abrissarbeiten auf dem Gelände weckten die Neugier etlicher Leser der Berliner Woche. Allerdings informierte kein Bauschild darüber, was dort geplant ist. Auf Anfrage ließ Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen), bis Anfang Dezember noch Stadtentwicklungsstadtrat von Pankow und inzwischen...

  • Heinersdorf
  • 10.01.17
  • 1.977× gelesen
Wirtschaft
Das Gut Hellersdorf ist ein Gewirr aus alten Gutsbauten und Baracken. Die Gewerbetreibenden hoffen auf eine Perspektive.

Gesobau will Gut Hellersdorf kaufen und entwickeln

Hellersdorf. Das Gut Hellersdorf ist eines der letzten ungelösten Probleme aus der Wendezeit im Bezirk. Es ist kein Standort für Landwirtschaft mehr, funktioniert aber auch nicht als Gewerbegebiet. Das Bezirksmuseum zeigt gegenwärtig eine Ausstellung zur Geschichte des Guts. Die Besucher werden aufgefordert, Ideen zur weiteren Entwicklung einzubringen. Hauptproblem ist die Mischung aus denkmalgeschützten alten Gebäuden und barackenähnlichen Bauten aus der DDR. Es fehlt an moderner...

  • Hellersdorf
  • 24.10.16
  • 242× gelesen
Bildung
Viereinhalb Jahre lang war die Seecktstraße Sitz der Freien Georgschule.

Freie Georgschule ins Gewerbegebiet? Bezirk: Baurechtlich geht das nicht

Wilhelmstadt. Um die Freie Georgschule bahnt sich Ärger an. Die Privatschule will auf ein Gewerbegebiet an der Götelstraße ziehen. Doch das Bezirksamt hat die Nutzung als Schule dort gar nicht genehmigt. Das rote Backsteingebäude an der Seecktstraße 2 steht leer. Vor wenigen Wochen ist die Freie Georgschule dort ausgezogen. Der Bezirk braucht das Gebäude als Ersatzstandort für die Schule am Gartenfeld. Denn die wird in den nächsten zwei Jahren aufwendig saniert. Die Freie Georgschule wiederum...

  • Wilhelmstadt
  • 19.04.16
  • 1.648× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.