Alles zum Thema Gewobag

Beiträge zum Thema Gewobag

Bauen
Der Siegerentwurf plant ein großen Park inmitten der neuen Wohnhäuser.
3 Bilder

Architektur für weitere Wohnungen steht fest
"Waterkant" nimmt Konturen an

Für den dritten Bauabschnitt an der „Waterkant“ steht die Architektur jetzt fest. Überzeugt hat ein Berliner Architekturbüro mit seiner „städtebaulichen Klarheit“. Das Wohnquartier „Waterkant“ in der Wasserstadt nimmt Konturen an. Nach der Grundsteinlegung im Spätsommer ist für weitere, knapp 1000 neue Mietwohnungen jetzt die Architektur entschieden. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat aus den sechs Wettbewerbsbeiträgen für das sogenannte Teilprojekt 3a den Sieger gekürt....

  • Haselhorst
  • 14.01.19
  • 132× gelesen
Bauen
Die Allee in rot, gelb und orange. Tücher als Ausdruck des Protests gegen die Deutsche Wohnen.

Quorum gegen Deutsche Wohnen
Mehr als ein Drittel der Mieter an der Karl-Marx-Allee stimmt "gestrecktem Erwerb" zu

34, 40, 46. Drei Zahlen, die nicht Teil einer Lottoreihe sind, aber ebenfalls eine Art "großes Los" bedeuten können. Sie stehen für den jeweiligen Prozentsatz der Mieter in den drei Blöcken an der Karl-Marx-Allee, die einem sogenannten "gestreckten Erwerb" durch die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewobag zugestimmt haben. Damit ist der vom Immobilienmulti Deutsche Wohnen vorgesehene Kauf dieser Objekte zumindest durchlöchert, im besten Fall ziemlich ausgebremst worden. Denn die Gewobag...

  • Friedrichshain
  • 07.01.19
  • 112× gelesen
  •  1
Bauen

Siegerentwurf ausgestellt

Spandau. Nach der sommerlichen Grundsteinlegung für das neue Stadtquartier „Waterkant“ in der Wasserstadt steht jetzt der Siegerentwurf für das sogenannte Teilprojekt 3a fest. In diesem Teilprojekt baut die Gewobag bis zu 1000 neue Wohnungen an der „Waterkant“ und zwar bis zum Jahr 2025. Der Siegerentwurf sowie alle Beiträge zum städtebaulichen Wettbewerb sind bis zum 18. Januar in der Säulenhalle des Rathauses an der Carl-Schurz-Straße 2/6 ausgestellt. Insgesamt entstehen in dem Quartier in...

  • Spandau
  • 07.01.19
  • 91× gelesen
Wirtschaft
514 Wohnungen gehören jetzt mehrheitlich der Gewobag.
2 Bilder

Überraschung an Weihnachten
Gewobag erwirbt absolute Mehrheit am Immobilienfonds Pallasseum

Die Gewobag hat die Wohnanlage Pallasseum erworben. Die landeseigene Gesellschaft hat sich eine über 90-prozentige Mehrheit am Immobilienfonds Pallasseum Wohnbauten KG gesichert. Die Höhe des Kaufpreises ist einstweilen nicht bekannt. Der Deal wurde kurz vor Weihnachten eingefädelt. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Grüne) wurden davon völlig überrascht. Sebastian Scheel (Die Linke), Staatssekretär für Wohnen in der Senatsverwaltung für...

  • Schöneberg
  • 03.01.19
  • 49× gelesen
Bauen
So liegen die Neubauten auf dem Gewobag-Grundstück.
2 Bilder

Studenten ziehen an die Bremer
Gewobag baut 66 Wohnungen für junge Menschen

Die Gewobag bebaut ein eigenes Grundstück an der Ecke Wiclef- und Bremer Straße mit zwei Wohnhäusern. Es entstehen insgesamt 66 Ein- bis Vierzimmerwohnungen, 38 Wohnungen in einem siebengeschossigen Vorderhaus an der Bremer Straße in direkter Nachbarschaft zur Jugendverkehrsschule sowie ein sechsgeschossiges Gartenhaus mit 28 Wohnungen. Die Einzimmer-Appartements überwiegen zahlenmäßig. Das Vorderhaus erhält im Erdgeschoss zwei Gewerbeeinheiten zur Belebung des Straßenabschnitts. Es wird...

  • Moabit
  • 24.12.18
  • 95× gelesen
Bauen
Unterschriftensammlung und Protestplakate: Eine Mühlenberg-Initiative kämpft gegen die weitere Bebauung des Areals hinter dem Rathaus Schöneberg.

Bebauung unter Protest
Nachverdichtung am Rathaus Schöneberg – Initiative erreicht Kompromiss

Locker gruppiert stehen die Wohnhochhäuser am Mühlenberg hinter dem Rathaus Schöneberg. Aus den Fenstern kann der Blick ins Grüne schweifen. Aber nicht mehr allzu lange. Der Eigentümer des Immobilienensembles, die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag, will das Grundstück „verdichten“, das heißt, darauf drei weitere Hochhäuser errichten. Unter Mühlenberg-Bewohnern regt sich der Unmut. Jörg F. Simon vom Koordinierungsrat einer Mühlenberg-Initiative, die sich gegen die Baumaßnahme...

  • Schöneberg
  • 12.12.18
  • 56× gelesen
Soziales

Knusperhaus gestalten

Kreuzberg. Am 10. und 12. Dezember macht die Aktion Knusperhaus der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag Station in Kreuzberg. Der erste Termin findet im Neuen Kreuzberg Zentrum (NKZ) an der Adalbertstraße 4 statt, der zweite in der Kiezstube Wassertor, Bergfriedstrße 24. Beide jeweils von 15 bis 17 Uhr. Kinder bis zwölf Jahre können dort ihre eigenen Knusperhäuser gestalten. Die Teilnahme ist kostenfrei, auch eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Mitgemacht werden kann so lange der Vorrat an...

  • Kreuzberg
  • 03.12.18
  • 5× gelesen
Soziales

Knusperhäuschen "backen" bei der Gewobag

„… ich bau mir mein eigenes Häuschen“: Auch in diesem Jahr versüßt die Gewobag den kleinen Baumeisterinnen und Baumeistern wieder die Vorweihnachtszeit. Ausgestattet mit Weihnachtsmützen, „Zuckerkleber“ und Süßigkeiten können alle Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren ihre eigenen Knusperhäuschen gestalten. Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Öffnungszeiten der Gewobag-Weihnachtsbäckereien in Spandau: Donnerstag, 6. Dezember: ab 14 Uhr in der Kiezstube, Spekteweg 51...

  • Spandau
  • 29.11.18
  • 17× gelesen
Bauen
Protestplakat am Holzmarkt.
4 Bilder

Hoffen auf externe Vermittler
90-Tage-Rat soll Konflikt am Holzmarkt lösen

Die Präsentation glich einer Nummernrevue. Unter anderem traten auf: Regisseur Tom Tykwer ("Babylon Berlin"), der britische Stadtforscher Charles Landry und schließlich Ex-Justizsenator Wolfgang Wieland (Bündnis90/Grüne), die Architektin Barbara Hoidn sowie der Hamburger Clubbetreiber und Projektentwickler John Schierhorn. Auf den drei letztgenannten liegen jetzt die Hoffnungen beim verfahrenen Eckwerk-Projekt auf dem Holzmarkt-Gelände. Das Trio wurde am 27. November vorgestellt und bildet...

  • Friedrichshain
  • 29.11.18
  • 80× gelesen
Bauen
Das Grundstück für das vorgesehene Eckwerk-Projekt.
2 Bilder

19 Millionen Euro Schadensersatz
Holzmarkt-Genossenschaft verklagt das Land Berlin

Das sogenannte Eckwerk-Projekt auf dem Holzmarkt-Gelände sollte ein Vorzeigebau auf dem Areal an der Holzmarktstraße werden. Danach sieht es schon länger nicht mehr aus. Schuld daran ist nach Ansicht der Holzmarkt-Genossenschaft das Land Berlin, speziell der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Weshalb sie das Land jetzt auf Schadensersatz in Höhe von 19 Millionen Euro verklagt. Begründet wird das mit dem noch immer nicht erteilten Baurecht, dem Ersatz für die Planungskosten sowie den Verlust...

  • Friedrichshain
  • 22.11.18
  • 57× gelesen
Umwelt
Laudator Lars Neubauer, Geschäftsführer des Marienparks, hört genau zu, als junge Vertreter des Lette Vereins ihr Projekt erläutern.
4 Bilder

Ein ganz bedeutender Preis in Berlin
Green Buddy Awards 2018 verliehen

Bei der Verleihung des Bezirksumweltpreises Green Buddy Award würdigten die Laudatoren immer wieder zwei Dinge: Verantwortung und Einsatz. Aus 42 Bewerbungen wurden in fünf Kategorien die ideenreichsten Unternehmen und Projekte in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die Gewinner erhielten einen Buddy Bären, ein Preisgeld von 2000 Euro und eine Urkunde. Neu ist die Kategorie Einzelhandel. Die Zahl der Bewerbungen aus dem Einzelhandel habe über die Jahre stetig...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.11.18
  • 28× gelesen
Verkehr

Die Müllabfuhr wird blockiert

Prenzlauer Berg. Mieter des Pieskower Weg 52/54 mussten bereits häufiger feststellen, dass Fahrzeuge der Müllabfuhr zwar vor dem Hochhauskomplex hielten, aber unverrichteter Dinge wieder umkehren mussten. Die Einfahrt zum Hof war durch parkende Autos so blockiert, dass eine Müllentsorgung unmöglich wurde. Auch die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag bestätigt auf Anfrage des SPD-Verordneten Mike Szidat, dass „wiederholt die turnusmäßige Müllentsorgung“ gescheitert sei. Vor den elektrischen Pollern...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.11.18
  • 14× gelesen
Politik

Ganz normaler Wohnraum?
Zweckentfremdungsstelle überprüft Künstlerateliers

Unlängst feierte das Streetartmuseum Urban Nation an der Bülowstraße sein einjähriges Bestehen unter anderem mit der Einweihung seiner Künstlerateliers im Haus Bülowstraße 7. Nicht zur Freude aller. Für die Grünen in der BVV verstößt die Nutzung der oberen Stockwerke für das Artist in Residence-Programm gegen die Wohnraumzweckentfremdungsverordnung. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) sieht das ähnlich. Für die oberhalb des ersten Obergeschosses gelegenen Wohnungen habe die bezirkliche...

  • Schöneberg
  • 25.10.18
  • 206× gelesen
Bauen und Wohnen

SERVICE
Wohnungstausch in der Hauptstadt

Bei der einen Familie sind die Kinder längst flügge und bei den Nachbarn ist der Nachwuchs gekommen. Für den einen ist die Wohnung zu groß und für die anderen wird es eng. Der Berliner Senat hat dafür mit dem Wohnungstauschportal eine patente Lösung geschaffen. Mieter der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften Degewo, Gesobau, Gewobag, Stadt und Land sowie WBM erhalten exklusiv Zugang zu dieser Plattform, wenn sie ihre Mietwohnung zum Tausch anbieten wollen. Alle Details dazu auf...

  • Mitte
  • 16.10.18
  • 77× gelesen
Bauen

Der nächste Vorkauf

Kreuzberg. Der Bezirk hat bei zwei weiteren Gebäuden das Vorkaufsrecht ausgeübt. Es handelt sich dabei um die Immobilien Muskauer Straße 14 und Gneisenaustraße 5 mit insgesamt 53 Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten. Angewendet wurde die Vorkaufsoption zu Gunsten der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag. In weiteren fünf Fällen kam es zu Abwendungsvereinbarungen. Dabei verpflichten sich die neuen Eigentümer freiwillig zum Einhalten der sozialen Erhaltungsziele. Zusammen genommen betrifft...

  • Kreuzberg
  • 15.10.18
  • 120× gelesen
Bauen
Von viel Grün umrahmt sind die Gebäudezeilen am Goldhähnchenweg.
3 Bilder

Zurück in öffentlicher Hand
Kommunale Wohnungsgesellschaften kaufen Häuser

Die landeseigenen Wohnungsgesellschaften WBM und Gewobag haben in Buckow 913 Wohnungen gekauft. Das Ziel ist es, die Mieten auch in Zukunft im bezahlbaren Rahmen zu halten. Die Anlage im Goldhähnchenweg umfasst 485 Wohnungen. Errichtet wurden die Häuser in den 70er-Jahren. Sie seien in einem guten Zustand, mit gepflegten Außenanlagen, heißt es bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Sie wird zum 1. Januar 2019 vom „Deutsche Immobilien Management“ in die Zuständigkeit der...

  • Buckow
  • 14.10.18
  • 94× gelesen
Bauen

"Neuartige" Kooperation

Kreuzberg. Die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag und der Mieterrat des "Neuen Kreuzberger Zentrums" (NKZ) am Kottbusser Tor haben in Anwesenheit von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Sie wird von den Beteiligten als "neuartige" Form der Zusammenarbeit zwischen Mietern und Vermietern bezeichnet. Etwa dadurch, dass eine enge Konsultation bei Themen wie Instandhaltung, Investitionen, Sicherheit, Wohnumfeld, Vermietungspolitik und...

  • Kreuzberg
  • 02.10.18
  • 61× gelesen
Bauen
Gaben mit Tröten ein symbolisches Startsignal für ein "fliegendes Badezimmer": MBN-Bauunternehmen-Vorstand Jens Böhm, Klaus Off, die Gewobag-Vorstandsmitglieder Snezana Michaelis und Markus Terboven, Katrin Lompscher und Michael Grunst.
8 Bilder

Jahrzehntelange Brache wird wieder genutzt
Gewobag und Gäste feiern Grundsteinlegung für das neue Dolgensee-Center

Jahrzehntelangem Stillstand folgte eine langwierige Planungsphase inklusive Anwohnerprotesten und Lösungssuche am Runden Tisch. Nun soll es vergleichsweise schnell gehen. Bis Ende 2020 entsteht in Friedrichsfelde das neue Dolgensee-Center. Die Grundsteinlegung feierte die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobag mit Projektpartnern und Gästen am 17. September. 678 Wohnungen, die Hälfte zu geförderten Mieten ab sechs Euro und rund ein Drittel barrierefrei; 6000 Quadratmeter Gewerbefläche...

  • Friedrichsfelde
  • 21.09.18
  • 323× gelesen
Politik

Kiez versammelt sich erneut

Haselhorst. Wo gibt es Dreckecken im Kiez? Welche Probleme mit der Sauberkeit sollen angepackt werden? Wo wird neu gebaut, und was ist mit den Bestandsmietern? Die 12. Kiez-Versammlung will am Dienstag, 2. Oktober, Antworten geben und die Anregungen und Wünsche der Haselhorster zu diesen Themen sammeln. Auf dem Podium sitzen Experten von BSR, Alba, Gewobag sowie die Spandauer Politiker Daniel Buchholz und Swen Schulz (beide SPD). Los geht es um 18.30 Uhr im "Haseltreff" am Haselhorster Damm 9....

  • Haselhorst
  • 19.09.18
  • 47× gelesen
Bauen
Bei der Grundsteinlegung: Katrin Lompscher, Frank Bewig, Snezana Michaelis und Helmut Kleebank.
6 Bilder

Gewobag legt Grundstein für neues Stadtquartier
"Waterkant" jetzt an der Havel

„Waterkant Berlin“ heißt das neue Wohnquartier in der Wasserstadt. Fertig ist es zwar noch nicht, und an der Küste liegt es auch nicht. Aber mit der Havel ist die passende Kulisse schon da. Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) und Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) kamen übers Wasser. Mit einem Schiff legten sie an der Havelpromenade an und hissten eine blaue Flagge mit dem Namen „Waterkant“. Ahoi, das neue Stadtquartier war getauft. Direkt an der Havel bauen...

  • Haselhorst
  • 11.09.18
  • 525× gelesen
Bauen

Die Städtischen bauen fleißig

Pankow. In diesem und im nächsten Jahr werden durch städtische Wohnungsbaugesellschaften im Bezirk voraussichtlich zwölf Wohnungsbauprojekte mit insgesamt 850 Wohnungen fertiggestellt. Das teilt Sebastian Scheel (Die Linke), Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, auf Anfrage mit. Für 305 dieser Wohnungen gibt es eine Miet- und Belegungsbildung, es sind also Sozialwohnungen. Errichtet werden die neuen Wohnhäuser überwiegend von der Gesobau, aber auch die Gewobag...

  • Pankow
  • 08.09.18
  • 89× gelesen
Bauen

Neubau-Spitzenreiter

Lichtenberg. Der Bezirk nimmt beim geplanten Neubau eine Spitzenposition in Berlin ein. Das teilt die HOWOGE über die geplante „Neubauoffensive“ der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND sowie WBM mit. Bis 2021 sollen in insgesamt 211 Projekten rund 32.000 neue Mietwohnungen auf den Weg gebracht werden, 6043 davon in Lichtenberg. Darauf folgen Marzahn-Hellersdorf mit 5618 geplanten neuen Wohnungen, Treptow-Köpenick mit 4407 und Spandau...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 07.09.18
  • 161× gelesen
Bauen
Eckardt Schmidt ist sauer: Seit einem halben Jahr funktioniert der Türöffner in dem Mietshaus nicht, in dem er wohnt.
5 Bilder

Es brodelt im Norden
Erzürnte Bürger bei Mieterversammlung in der Paul-Hertz-Siedlung

Beinahe 100 Mieter aus der Paul-Hertz-Siedlung und dem Rest von Charlottenburg-Nord waren gekommen, um ihren Sorgen, Nöten und ihrem Ärger Luft zu machen. Es rumorte im Saal am Halemweg 18, was Mieterbeirat-Sprecher Alfons Alois Sterz nicht wunderte: „Wir sind hier kein Kuschelverein.“ Sabine Bornitz steht vor der Karte an einer Stellwand und zeigt auf das Ende der Darendorfzeile. „Hier im letzten Haus wohne ich“, sagt sie. „Und ich habe das Gefühl, es wird ein bisschen vergessen.“...

  • Charlottenburg
  • 31.08.18
  • 174× gelesen
Umwelt
Roger Bach spendierte einen langen Schlauch und wässert regelmäßig die Blumen in der Nachbarwohnanlage.
2 Bilder

Amtshilfe aus dem Nachbarhaus
Roger Bach sorgt für einen blühenden Hof an der Grellstraße

Roger Bach praktiziert Nachbarschaftshilfe auf ungewöhnliche Weise. Er sorgt dafür, dass Pflanzen in der benachbarten Wohnanlage gewässert werden. Diese Wohnanlage an der Prenzlauer Allee und Grellstraße gehört der Deutschen Wohnen. Diese kündigte im vergangenen Jahr an, dass sie die dortigen Häuser instand setzen und modernisieren wird. Im Innenbereich des Wohnquartiers soll außerdem ein neues Wohnhaus gebaut werden. Um Platz für Tiefbauarbeiten zu schaffen, sind im vergangenen Oktober...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.08.18
  • 85× gelesen