Gisela Oechelhaeuser

Beiträge zum Thema Gisela Oechelhaeuser

Kultur

Ein Fest für Kabarett-Freunde

Friedrichsfelde. Noch bis zum 14. April läuft in der KultSchule in der Sewanstraße 43 das 3. Kabarett-Festival Lichtenberg, veranstaltet vom neuen Verein Berliner Phoenix-Forum. Am 1. und 2. März ist Gisela Oechselhaeuser mit ihrem Programm „Sowas kommt von sowas“ zu erleben, am 2. März resümiert Gerald Wolf „Na det war wieda `n Jahr“. Reservierungen und weitere Programm-Infos sind unter unter 72 01 19 19 oder über die neue E-Mail-Adresse info@phoenix-theater.berlin zu bekommen. Der Eintritt...

  • Friedrichsfelde
  • 20.02.19
  • 115× gelesen
Kultur
Gisela Oechelhaeuser

Gisela Oechelhaeuser im Kiezklub

Bohnsdorf. "Talk und Musik im Klub Nr. 33" mit Lutz Hoff gibt es am 25. Januar ab 19.30 Uhr im Kiezklub Bohnsdorf, Dahmestraße 33. Zu Gast ist die Kabarettistin Gisela Oechelhaeuser. Der Eintritt kostet fünf Euro, Telefon 67 89 50 91.

  • Bohnsdorf
  • 13.01.19
  • 108× gelesen
Kultur

Politisches Kabarett bei Ewa

Prenzlauer Berg. "Allgemeine Mobilmachung" ist der Titel des neuen Kabarettprogramms von Gisela Oechelhaeuser. Am 19. März um 20 Uhr präsentiert sie es im Ewa-Frauenzentrum in der Prenzlauer Allee 6. Angefeuert von Wut und Spott lässt die Kabarettistin neun halsbrecherische Frauen auf ihre Zuschauer los, eine verrückter, böser, verzweifelter und komischer als die andere. Die Zuschauerinnen können sich auf ein Programm zum Nach- und Mitdenken freuen. Weitere Informationen unter 442 55 42....

  • Prenzlauer Berg
  • 05.03.15
  • 30× gelesen
Kultur
Die Umzugskartons sind gepackt, doch wo die Reise für den Kunstquell hingehen wird, ist für Andrea Dubiel und Petra Kroschwewski völlig offen.

Betreiberinnen des Veranstaltungsortes fanden keine neue Bleibe

Weißensee. Der Kunstquell mit Künstlerbedarf, Galerie und Café entwickelte sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren immer mehr zur Weißenseer Kleinkunstbühne. Am 27. Dezember gingen in der Pistoriusstraße 88 jedoch die Lichter aus.Der Vermieter hatte den beiden Betreiberinnen gekündigt. Eine Alternative in Prenzlauer Berg zerschlug sich schnell. Und so mussten Andrea Dubiel und Petra Kroschewski Ende Dezember ihr angestammtes Ladenlokal ohne die Möglichkeit zu einem Neustart andernorts...

  • Weißensee
  • 02.01.15
  • 253× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.