Anzeige

Alles zum Thema Glogauer Straße

Beiträge zum Thema Glogauer Straße

Bauen
Wohnst du hier oder übernachtest du nur? Der Neubau "The Yard".
3 Bilder

Seltene Einsichten
Tage der Architektur

Am 23. und 24. Juni gibt es in Berlin die Tage der Architektur. Sie werden von der Architektenkammer organisiert und bieten sonst kaum mögliche Innenansichten in viele vor allem Neu- und Umbauten. Außerdem laden manche Büros zum Besuch ihrer Räume ein. Friedrichshain-Kreuzberg ist mit 19 Veranstaltungen vertreten. Nach Mitte sind das die meisten. Besichtigungen sind an diesen Tagen, beziehungsweise an einem davon, zum Beispiel im zweiten Bauabschnitt des Aufbau-Hauses am Moritzplatz...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.06.18
  • 114× gelesen
Bildung
Offene Tür an der Hauptmann-Schule. Auch für eine Kita.

Kita statt Bibliothek: Neue Pläne für die Gerhard-Hauptmann-Schule

von Thomas Frey Der Mangel an Kitaplätzen zwingt zum Umdenken. Auch an Orten, die davon lange ausgenommen waren. Etwa auf dem Gelände der einstigen Gerhart-Hauptmann-Schule an der Ohlauer Straße. Ganz konkret für den unter dem Namen Campus Ohlauer geplanten Neubau. Dort sind weiter Wohnungen für obdachlose Frauen und ihre Kinder, Flüchtlinge und Studenten vorgesehen. Neu ist jetzt aber, dass die bisher an der Glogauer Straße ansässige Bibliothek nicht in den Gebäudekomplex einziehen soll....

  • Kreuzberg
  • 14.04.18
  • 113× gelesen
Verkehr
Einmal quer durch Kreuzberg: die Buslinie M29.
5 Bilder

Beobachtungen im "Bus der Hölle": Der M29 als täglicher Kreuzberger Mikrokosmos

Seine Strecke verläuft vom Hermannplatz in Neukölln zum Roseneck im Grunewald. Mehr als 15 Kilometer und, nach Fahrplan, 62 Minuten Fahrzeit einmal quer durch alle Facetten von Berlin. Ungefähr ein Drittel davon verkehrt die Buslinie M29 durch Kreuzberg, beginnend an der Glogauer Straße und endend an der Schöneberger Brücke. Wenn alles planmäßig verläuft, 21 Minuten von Südost bis Nordwest, vorbei an mehreren Hotspots dieses Ortsteils. Der Bus hat unter den Berliner Linien inzwischen...

  • Kreuzberg
  • 28.01.18
  • 1277× gelesen
Anzeige
Bauen
Die Wrangelstraße 66 ist ein Gebäude, bei dem der Bezirk das Vorkaufsrecht in einem Milieuschutzgebiet angewendet hat. Auf den Kosten ist er bisher sitzen geblieben.

Teures Vorkaufsrecht ist wichtiger Grund für Haushaltssperre

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Möglichkeit, mit Hilfe des Vorkaufsrechts bei jeder zum Verkauf stehenden Immobilie in einem Milieuschutzgebiet den Erwerb der öffentlichen Hand anzumelden, wird im Bezirk inzwischen häufig angewandt. Das Ziel: Spekulative Veräußerungen zumindest einzuschränken und Bestandsmieter vor Verdrängung zu schützen. Dabei geht es nicht unbedingt um einen Kauf. Erreicht werden soll vielmehr, dass sich der Eigentümer einer sogenannten Abwendungsvereinbarung unterwirft, bei...

  • Friedrichshain
  • 29.06.17
  • 265× gelesen
Wirtschaft
Dank an die Unterstützer und die Nachbarinnen: Das Filou gibt seine Rettung bekannt.
5 Bilder

Auch das Filou kann bleiben: Bäckerei soll dreijährigen Mietvertrag bekommen

Kreuzberg. Der Kampf um den Erhalt des Cafés und der Bäckerei Filou an der Reichenberger Straße scheint erfolgreich gewesen zu sein. Die Kündigung sei zurückgezogen und ein neuer Mietvertrag in Aussicht gestellt worden, teilten die Filou-Unterstützer via Facebook mit. Denn es habe "völlig überraschend" eine Verhandlungslösung gegeben. Vorangegangen war laut ihrem Post ein Runder Tisch am 16. März, zu dem auf Einladung des grünen Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele die Eigentümer,...

  • Kreuzberg
  • 22.03.17
  • 54× gelesen
Politik
"Wir bleiben alle". Protestbanner an den Häusern Wrangelstraße 21 und 21a.
2 Bilder

Der nächste Vorkaufswunsch: Vorgehen des Bezirks weckt Begehrlichkeiten

Friedrichshain-Kreuzberg. In zwei Fällen hat der Bezirk bisher bei Immobilien in einem Milieuschutzgebiet sein kommunales Vorkaufsrecht geltend gemacht. Zuletzt, wie berichtet, in der Glogauer Straße 3. Dieses Einschreiten scheint sich so langsam zu einer Art Wunschkonzert zu entwickeln. Regelmäßig ist von Mietparteien zu hören, die für ihr Haus dasselbe Vorgehen verlangen. Manche werden auch gleich im Stadtplanungsausschuss vorstellig. So wie am 13. Juli die Bewohner der Wrangelstraße 21 und...

  • Kreuzberg
  • 19.07.16
  • 379× gelesen
Anzeige
Bildung
Das Schild der Krossener Straße fällt dezreit durch den pinkfarbenen  Mast.
3 Bilder

Der Kiez in pink: Aktion verweist auf die Ausstellung „93 Straßenschilder“

Friedrichshain. In Friedrichshain sind derzeit 93 Masten von Straßenschildern mit einer pinkfarbenen Folie überklebt. Die Farbtupfer finden sich rund um den Boxhagener Platz, aber auch im Samariterviertel oder westlich der Warschauer Straße. Das ist kein Zufall. Denn in diesen Quartieren gibt es noch mehrere Straßen, die nach Städten benannt sind, die heute in Polen liegen. Insgesamt sind es neun, die es auf 93 entsprechende Hinweisschilder bringen. Daher der Name für das Kunstprojekt und die...

  • Friedrichshain
  • 27.08.15
  • 122× gelesen
Blaulicht

30-Jähriger starb bei Unfall

Kreuzberg. Bei einem Verkehrsunfall am Vormittag, den 29. April, ist an der Kreuzung Glogauer- und Reichenberger Straße ein Radfahrer von einem Lkw überrollt worden.Der 30-Jährige war auf der Stelle tot. Der gleichaltrige Fahrer des Lasters erlitt einen Schock. Nach den ersten Ermittlungen wollte der LKW-Lenker gegen 10 Uhr von der Glogauer Straße nach rechts in die Reichenberger Straße einbiegen. Dabei übersah er den fahrenden Radler neben ihm. Er hatte ihn wahrscheinlich nicht im...

  • Kreuzberg
  • 04.05.15
  • 96× gelesen