Grün Berlin GmbH

Beiträge zum Thema Grün Berlin GmbH

Verkehr
Unter anderem Anwohner des Pritzhagener Wegs im Wohngebiet Landsberger Tor beschweren sich über die Parkplatzsituation an besucherstarken Tagen in den Gärten der Welt.
5 Bilder

Weitere Besucherparkplätze rund um die Gärten der Welt geschaffen
Grün Berlin will Parkdruck im Wohngebiet Landsberger Tor mindern

Die Grün Berlin GmbH hat die Zahl der Parkplätze rund um die Gärten der Welt deutlich erhöht. Damit will sie den Parkdruck aus den umliegenden Wohngebieten nehmen. Anwohner klagen seit Langem über die schwierige Suche nach einem Parkplatz, insbesondere an besucherstarken Tagen an Wochenenden. In einer E-Mail an die Redaktion macht ein Anwohner seinem Ärger Luft. Die Parkplatzsuche werde „immer schlimmer“. Zahlreiche Besucher der Gärten der Welt würden im Wohngebiet Landsberger Tor zwischen...

  • Marzahn
  • 29.11.21
  • 34× gelesen
Bauen
Bei den ersten Gesprächen über einen Russischen Garten waren unter anderem Parkbotschafterin Beate Reuber und Stadträtin Nadja Zivkovic, Grün-Berlin-Geschäftsführer Christoph Schmidt (Dritter von links) und Mario Czaja (rechts) dabei.

Überraschende Erweiterung als Satellit möglich
Erhalten die Gärten der Welt noch einen Russischen Garten?

Werden die Gärten der Welt nochmals erweitert? Wie der Bundestagsabgeordnete Mario Czaja (CDU) kürzlich mitteilte, haben erste Gespräche zur Realisierung eines Russischen Gartens stattgefunden. Er setze sich für die Eröffnung ein und habe deshalb einen ersten Austausch zwischen dem Russischen Haus, der Geschäftsführung der Gärten der Welt und dem Bezirksamt vermittelt, erklärte er. „Die Gärten der Welt sind ein wichtiger Baustein der touristischen und wirtschaftlichen Entwicklung unseres...

  • Marzahn
  • 26.11.21
  • 54× gelesen
Kultur
Zum Jüdischen Garten gehören zwei skulpturale Pavillons des Künstlers Manfred Pernice.
21 Bilder

Neue Attraktion in den Gärten der Welt
Der Jüdische Garten wurde eröffnet und bleibt den Winter über zugänglich

Knapp zwei Jahre nach der Grundsteinlegung ist am 19. Oktober der Jüdische Garten eröffnet worden. Der jüngste und wohl auch letzte Themengarten in den Gärten der Welt wurde im vergangenen Winter gepflanzt. Coronabedingt wurde die für das Frühjahr geplante feierliche Eröffnung aber erst jetzt nachgeholt. Es handelt sich um den weltweit ersten Jüdischen Garten in einem Park. Als landschaftsarchitektonisch-künstlerischer Beitrag soll er Kulturen, Religionen und Weltanschauungen in den Gärten der...

  • Marzahn
  • 29.10.21
  • 111× gelesen
Kultur

Riesenrad ist sanierungsfähig

Plänterwald. Das Riesenrad im Spreepark ist nach Auskunft der Grün Berlin GmbH sanierungsfähig. „Generell sind die Stahlbauteile in einem guten Zustand. Eine Instandsetzung ist nach den vorliegenden Erkenntnissen möglich und wirtschaftlich sinnvoll“, teilte das landeseigene Unternehmen auf Anfrage der Abgeordneten Katalin Gennburg (Die Linke) mit. Im Rahmen der Materialprüfung wurden zuvor die Stahlteile auf Unregelmäßigkeiten untersucht. Die genaue Anzahl der zu sanierenden oder neu zu...

  • Plänterwald
  • 14.10.21
  • 25× gelesen
  • 1
Bauen
Die alte Lokhalle ist schon lange zu. Jetzt wird sie denkmalgerecht saniert.

Alte Lokhalle wird saniert
Baugrunduntersuchung am Industriedenkmal beginnt im Herbst

Im Natur-Park Schöneberger Südgelände geht es langsam los mit der Sanierung der Lokhalle. Sie soll zum kulturellen Veranstaltungs- und Atelierstandort werden. Der zehn Millionen Euro teure Umbau soll 2025 abgeschlossen sein. Die Shakespeare Company Berlin ist bereits raus aus dem Natur-Park und spielt im nächsten Sommer im Sommerbad am Insulaner. Denn die Freilichtbühne am Wasserturm grenzt an die Lokhalle an und dort beginnen in Kürze die Sanierungsarbeiten. Das Industriedenkmal soll zum...

  • Schöneberg
  • 01.10.21
  • 57× gelesen
  • 1
Kultur

Labortage mit vielen Informationen zur weiteren Entwicklung
Was bringt die Zukunft für den Spreepark?

Mit dem neuen Spreepark gewinnt die Hauptstadt ab 2022 schrittweise einen Ort zurück, der Naherholung und Freizeitgestaltung um das Angebot erweitert, Kunst und Kultur im öffentlichen Raum zu erleben und zu entdecken. Bei den „Labortagen Spreepark 2021“ vom 16. bis 19. September erhalten Fach-Besucher und die Öffentlichkeit Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Planungen. Für das Land Berlin wird der Spreepark von der Grün Berlin als Kunst-, Kultur und Naturpark entwickelt. Die Labortage...

  • Plänterwald
  • 06.09.21
  • 40× gelesen
Verkehr

Dammweg wird nicht ausgebaut
Anreise zum Spreepark soll mit Schiffen und mehr Bussen erfolgen

Befürchtungen von Anwohnern, wonach der Dammweg für den Autoverkehr zum Spreepark ausgebaut werden soll, sind unbegründet. Eine solche Planung wird vom Senat nicht verfolgt. Die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung leitete ein entsprechendes Schreiben von Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) an den Bundestagsabgeordneten Gregor Gysi (Linke) weiter. „Seit Beginn der Projektentwicklung durch die landeseigene Grün Berlin GmbH werden verkehrliche Erschließungslösungen für den...

  • Plänterwald
  • 06.07.21
  • 190× gelesen
Ausflugstipps
Sie prägen den Hauptweg im Volkspark: Die Hochgewächshäuser.
17 Bilder

Weltacker und Geologische Wand entdecken
Der Botanische Volkspark an der Blankenfelder Chaussee bietet viel Sehenswertes

Als ich Freunden sagte, dass ich mit meiner Frau einen Urlaubstag im Botanischen Volkspark verbringen werde, hörte ich immer wieder: Der Botanische Garten in Dahlem ist zwar herrlich, aber teilweise überlaufen. Ich musste aber korrigieren: Nicht Botanischer Garten, sondern Botanischer Volkspark. In Pankow! Das zeigte mir einmal mehr, dass dieser Park auch unter Pankowern kaum bekannt ist. Das bestätigte sich dann auch bei unserem Besuch. Es begegneten uns an einem herrlichen Sommertag nur...

  • Blankenfelde
  • 02.07.21
  • 264× gelesen
Kultur
Platz zum Verschnaufen bietet der neue Vorplatz.

Blütenachse wieder offen
Fahrradbügel und ein neuer Vorplatz am Britzer Garten

Seit Mitte Mai ist der frisch sanierte Eingang Blütenachse zum Britzer Garten wieder geöffnet. Besonders Familien mit Kindern werden sich darüber freuen. Denn von dort aus kommen sie schnell an den beliebten Wasserspielplatz. Auch zum Parksee ist es nicht weit. Auf dem rund 1500 Quadratmeter großen Vorplatz gibt es nun Anlehnbügel für 70 Fahrräder und 17 Lastenräder. Zwei Rundbänke laden zum Verweilen und Entspannen ein. Robinien spenden Schatten und neue Pflanzflächen sind entstanden....

  • Britz
  • 20.05.21
  • 135× gelesen
Bauen
Der Kletterparcours besteht aus 13 schwebenden grünen Teppichen, die über überdimensionale bunte Blumen verbunden sind.
2 Bilder

Neuer Kletterparcours unter bunten Blüten
Spielplatz „Konrad in den Blumenwipfeln“ in den Gärten der Welt eröffnet

„Noch mehr Spiel und Spaß für Kinder“ verspricht die Grün Berlin GmbH mit dem neuen Spielplatz „Konrad in den Blumenwipfeln“. Die 800 Quadratmeter Fläche gegenüber dem Japanischen Garten in den Gärten der Welt wurde Anfang April freigegeben. Der Spielplatz besteht aus einem Kletterparcours in Form von 13 schwebenden grünen Teppichen, überdimensional hohen bunten Blumen, einer Balancierstrecke, einem Seilslalom und einer Tunnelrutsche. Der Kletterparcours ist für unterschiedliche Altersgruppen...

  • Marzahn
  • 23.04.21
  • 1.610× gelesen
Kultur

Tourismusverein Berlin-Pankow
Neue Infostelen für Touristen

Pankow. Der Tourismusverein Berlin-Pankow begrüßt es, dass das neue touristische Informationssystem der Stadt durch die Grün Berlin GmbH installiert wird. Er fordert zugleich die baldige Installation der neuen Infostelen im Bezirk Pankow. Die neuen barrierearmen Infostelen mit Display informieren in Deutsch und Englisch zu Sehenswürdigkeiten und sind zugleich mit weiteren Digitalfunktionen ausgestattet. Berlinweit sollen von der Grün Berlin GmbH insgesamt 220 solcher Infostelen zwischen 2021...

  • Bezirk Pankow
  • 03.04.21
  • 48× gelesen
Kultur
In seiner Wohnung in Tempelhof hat Spreepark-Fan Christopher Flade schöne Fotos aus der Zeit nach der Schließung aufgehängt.
16 Bilder

Das Fotoarchiv des Spreeparks
Christopher Flade sammelt alte Aufnahmen vom einst beliebten Ausflugsziel und entdeckt dabei immer wieder Neues

Hinter jedem Foto steckt eine Geschichte – und Christopher Flade kennt sie alle. Seit 2003 betreibt der heute 32-Jährige die Fanseite berliner-spreepark.de. Mehr als 10 000 Fotos hat er zugeschickt bekommen, die bis dato in Familienalben schlummerten. Rund 4000 hat er online gestellt. Eine riesige Fotodatenbank konnte der gelernte Hotelfachmann so aufbauen. Immer wieder sind Schnappschüsse dabei, die andere als belanglos einschätzen, worauf er jedoch Details entdeckt, die auch ihm noch nicht...

  • Plänterwald
  • 21.03.21
  • 779× gelesen
  • 1
Kultur
Nicht mehr lange, dann wird es in den Gärten der Welt und vor dem Haupteingang am Blumberger Damm wieder blühen.

Irrgarten und Märchenwald laden ein
Gärten der Welt in Marzahn bereiten sich auf den Frühling vor

In den Gärten der Welt haben Mitarbeiter damit begonnen, einige Attraktionen aus dem Winterschlaf zu holen. Inzwischen sind die ersten Frühblüher zu sehen. Außerdem gibt es wieder verschiedene Angebote, die Lust auf den Frühling machen sollen. Ein Beispiel ist der Irrgarten, in dem sich Besucher in einem Labyrinth aus 1225 Eiben und Buchen zurechtfinden müssen. „Schummeln nicht möglich, denn die zirka zwei Meter hohen Hecken verwehren selbst groß gewachsenen Menschen den vorausschauenden Blick...

  • Marzahn
  • 12.03.21
  • 728× gelesen
  • 1
Bauen

Riesenrad ist sanierungsfähig

Plänterwald. Das in den vergangenen Wochen demontierte Riesenrad im Spreepark ist sanierungsfähig. Wie die zuständige Grün Berlin GmbH mitteilt, wird sich das 1989 erbaute Riesenrad in Zukunft wieder drehen können. „Nach erfolgtem Abbau bestehen keine Zweifel. Sowohl das Material als auch die damalige Bauausführung sind von so guter Qualität, dass das Riesenrad die Jahre des Stillstands ungewöhnlich gut überstanden hat“, berichtete Geschäftsführer Christoph Schmidt. Dazu beigetragen hätten auch...

  • Plänterwald
  • 01.03.21
  • 55× gelesen
  • 1
Bauen
Auf diesem Webcam-Bild vom 2. Februar erinnerte das Riesenrad an die Videospielfigur "Pac-Man" oder eine unvollständige Torte.
2 Bilder

Riesenrad ist abgebaut – und weg

Plänterwald. Einen knappen Monat es gedauert. Nun ist das Riesenrad im Spreepark abgebaut. Am 8. Januar wurde begonnen, den Stahlkoloss in seine Einzelteile zu zerlegen. Arbeiter demontierten zuerst die 40 Gondeln. Am 1. Februar ging es dann mithilfe von drei Kränen an den Abbau des Radkranzes, der lediglich fünf Tage dauerte. Dabei wurden die Speichen Stück für Stück gelöst, herausgezogen und für die Materialprüfung sicher gelagert. Zwischenzeitlich sah das Riesenrad aus wie eine Torte, aus...

  • Plänterwald
  • 10.02.21
  • 181× gelesen
Verkehr
Die Marzahner Seilbahn mit Blick auf die Gärten der Welt ist zu einem Wahrzeichen des Bezirks geworden.
2 Bilder

Parteien wollen das Wahrzeichen dauerhaft finanziell absichern
IGA-Seilbahn soll in den ÖPNV integriert werden

Noch bis Ende 2022 ist der Weiterbetrieb der Seilbahn von den Gärten der Welt zum U-Bahnhof Kienberg gesichert. Wie es danach weitergeht, ist jedoch noch immer ungewiss. Die Leitner Seilbahn Berlin GmbH, die die Seilbahn auf eigene Kosten errichtet hat, verpachtet die Anlage an die landeseigene Grün Berlin GmbH zu einem jährlichen Nutzungsentgelt in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Darüber konnte im vergangenen Herbst Einigung erzielt werden. Eine langfristige Perspektive hat die Bahn jedoch nicht....

  • Marzahn
  • 24.01.21
  • 587× gelesen
Kultur
Blickfang in der Dämmerung: das neue Umweltbildungszentrum, das im Herbst 2017 eröffnet wurde.

Neuer Rekord im Pandemiejahr
2020 kamen jeden Tag Tausende Besucher in den Britzer Garten

Im vergangenen Jahr hat der Britzer Garten mehr als eine Million Besucher gezählt. Das ist Rekord seit der der Eröffnung des Parks zur Bundesgartenschau 1985. Über 200.000 Menschen mehr als 2019 besuchten den großen Park, das ist ein Anstieg von 23 Prozent. Ein deutlicher Beweis dafür, dass viele Berliner während der Pandemie dort eine kleine Auszeit suchten und fanden, auch wenn einige Feste, Blumenschauen und Konzerte abgesagt werden mussten. Im Sommer konnten allerdings einige...

  • Britz
  • 21.01.21
  • 182× gelesen
Bauen
Die erste Gondel wird ausgehängt.
4 Bilder

Ein Wahrzeichen aus Stahl wird zerlegt
Abbau des Riesenrads im Spreepark für geplante Sanierung hat begonnen

Seit 31 Jahren steht es im Spreepark, rostet jedoch seit fast zwei Jahrzehnten vor sich hin. Nun wird das Riesenrad abgebaut. Die Demontage hat am 8. Januar begonnen und soll vor Beginn der Vogelbrutzeit am 1. März abgeschlossen sein. Das Wahrzeichen wird aber nicht verschwinden, sondern zurückkommen. Ab 2024 sollen Fahrgäste wieder einsteigen dürfen. Das 45 Meter hohe Riesenrad wurde 1989 anlässlich des 40. Jahrestags der DDR als „größtes Riesenrad Europas“ in Betrieb genommen. Es ersetzte...

  • Plänterwald
  • 13.01.21
  • 587× gelesen
  • 1
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 1.105× gelesen
Bauen

Riesenrad wird bald abgebaut
Im Frühjahr geht es mit den Arbeiten im Spreepark in großem Stil weiter

2021 wird ein wichtiges Jahr für den Spreepark. Wie die zuständige Grün Berlin GmbH bekanntgegeben hat, beginnen im ersten Quartal die Restaurierungsarbeiten am Wahrzeichen des Parks: dem Riesenrad. In einem ersten Schritt wird das 45 Meter hohe und 31 Jahre alte Konstrukt abgebaut. Parallel zur Demontage der insgesamt 40 Gondeln, Speichen und des Riesenrad-Kranzes werden Untersuchungen durchgeführt. Experten müssen entscheiden, welche Bestandteile so stark beschädigt sind, dass sie...

  • Plänterwald
  • 19.12.20
  • 375× gelesen
Umwelt

Im Volkspark die Natur genießen

Blankenfelde. Der Botanische Volkspark an der Blankenfelder Chaussee 5 ist eine der schönsten Grünanlagen im Bezirk. Mit seinen Hochgewächshäusern, der Geologischen Wand, Waldflächen und ausgedehnten Wiesen ist er ein Ort, an dem die Besucher auch im Herbst und im Winter die Natur entspannt genießen können. Auch in der aktuellen Situation ist der Volkspark, der von der Grün Berlin GmbH betrieben wird, weiterhin geöffnet. Um der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, sind allerdings alle...

  • Blankenfelde
  • 08.12.20
  • 36× gelesen
Umwelt

Grüne stellen Antrag in BVV
Schöneberger Südgelände erweitern

Der Naturpark Schöneberger Südgelände sollte langfristig erweitert werden. Das fordern die Grünen. Die Fraktion denkt dabei an die östlichen Flächen des einstigen Rangierbahnhofs Tempelhof. Damit der Naturpark erweitert werden kann, wollen die Grünen als ersten Schritt ein naturschutzrechtliches Unterschutzstellungsverfahren für das Gelände zwischen den Fernbahngleisen, Prellerweg, Röblingstraße und dem Gewerbegebiet Bessemerstraße auf den Weg gebracht wissen. Außerdem sollten möglichst bald...

  • Schöneberg
  • 17.11.20
  • 118× gelesen
Kultur
Das archäologische Fenster zeigt Reste von DDR-Grenzanlagen und den Tunneleinstieg.

Fenster in die Vergangenheit
Mauerpark zeigt einmalige Funde

Im archäologischen Fenster am Mauerpark sind jetzt die Überreste ehemaliger Grenzanlagen zwischen Ost- und Westberlin ausgestellt. Dazu hat der Park einen neuen Vorplatz. Damit endet der zweite Bauabschnitt für den erweiterten Mauerpark. Zwei Jahre liegt der aufregende Fund zurück. Damals, Anfang 2018, stießen die Berliner Wasserbetriebe beim Bau eines unterirdischen Stauraumkanals zwischen Bernauer und Gleimstraße auf eine gewaltige Betonplatte, die sich später als die Überreste einer...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.11.20
  • 287× gelesen
Umwelt
Taktile Tafeln helfen blinden Naturfreunden beim "Lesen" der Ausstellungstafeln.
3 Bilder

Natur zum Anfassen
Berlins erste barrierarme Ausstellung im Natur-Park Schöneberger Südgelände eröffnet

Im Schöneberger Südgelände hat Berlins erste barrierearme Ausstellung in der Natur eröffnet. Dort gibt es jetzt Heuschrecken und Eulen zu ertasten. Der Natur-Park Schöneberger Südgelände bietet blinden und seheingeschränkten Besuchern seit Neuestem ein ganz besonderes Naturerlebnis. Denn die Dauerausstellung "Bahnbrechende Natur" wurde jetzt im Rahmen eines Pilotprojekts um zwölf inklusive Ausstellungsobjekte mit ertastbaren Reliefs und ergänzenden Audiobeschreibungen erweitert. Hinzu kommen...

  • Schöneberg
  • 08.10.20
  • 93× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.