Grünanlage

Beiträge zum Thema Grünanlage

Soziales

Gärtnern am Stierbrunnen

Prenzlauer Berg. Einen Arbeitseinsatz führt die Gärtnerinitiative Arnswalder Platz am 18. Juli gemeinsam mit Anwohnern durch. Los geht es um 13 Uhr. Bis in den Abend hinein wird auf dem Platz wieder für Ordnung und Sauberkeit gesorgt, und natürlich wird Unkraut gejätet. Wer hat, sollte Gartenhandschuhe und ein Gartengerät mitbringen. Aber das ist keine Voraussetzung. Die Initiative ist inzwischen gut mit Geräten ausgestattet. Weitere Informationen gibt es auf www.arnswalderplatz.de. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 11.07.15
  • 37× gelesen
Bauen

Louise-Schroeder-Platz soll attraktiver werden

Wedding. Die öffentliche Grünanlage auf dem Louise-Schroeder-Platz soll in den nächsten zwei Jahren aus Mitteln des Bezirks neu gestaltet werden. Ziel ist es, die grüne Schmuckanlage der späten 1950er Jahre wieder in einen attraktiven Ort umzuwandeln. Für den Umbau stehen dem Bezirk Mitte insgesamt 920 000 Euro zur Verfügung. m.k.

  • Wedding
  • 02.07.15
  • 134× gelesen
Soziales

Im Schlosspark gärtnern

Buch. Einen Arbeitseinsatz im Schlosspark veranstalten der Bucher Bürgerverein und die Volkssolidarität am 15. Juli ein. Treffpunkt für freiwillige Helfer ist um 10 Uhr an den Rosenbeeten in unmittelbarer Nähe des sanierten Schlossparkportals an der Straße Alt-Buch. Vorgesehen ist, die Grünflächen von Unkraut und Unrat zu befreien. Beim Gärtnern kann man außerdem mit Nachbarn ins Gespräch kommen. Weitere Informationen gibt es bei Peter Schmoll unter 949 10 09. BW

  • Buch
  • 30.06.15
  • 36× gelesen
Bauen

Bewegung zwischen Cheruskerdreieck und Torgauer Straße

Schöneberg. Nach rund vierjähriger Bauzeit ist die Grünanlage zwischen Cheruskerdreieck und Torgauer Straße übergeben worden. Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) und Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) haben das Parkstück mit einer kleinen Feier Ende Mai eröffnet. Dank Mitteln aus dem Bund-Länder-Förderprogramm Stadtumbau West konnte ein öffentlicher Grünzug zwischen den Bahnhöfen Südkreuz und Schöneberg finanziert werden. Er ist Teil der sogenannten Schöneberger Schleife...

  • Schöneberg
  • 08.06.15
  • 181× gelesen
Kultur

Planschen laufen länger

Friedrichshain. Die vier Planschen in den Friedrichshainer Grünanlagen werden in Zukunft eine Stunde länger angestellt bleiben. Statt wie bisher bis 18 Uhr, laufen sie jetzt bis 19 Uhr. Voraussetzung sind aber entsprechende Außentemperaturen. Die vier Planschen befinden sich auf dem Boxhagener, Forckenbeck- und Lenbachplatz sowie im Volkspark Friedrichshain. Thomas Frey / tf

  • Friedrichshain
  • 13.05.15
  • 43× gelesen
Bauen

Das Bezirksamt sucht Helfer für Frühjahrsputz

Lichtenberg. Zwischen dem 13. April und dem 10. Mai werden allerorten in Lichtenberg die öffentlichen Parks und Grünanlagen bei der traditionellen Frühjahrsputzaktion auf Vordermann gebracht. Putzwütige Lichtenberger sind eingeladen, ihren Kiez mit Tat und Kraft für den Lenz bereit zu machen. Das Bezirksamt Lichtenberg sucht nach Freiwilligen, die zusammen mit Gleichgesinnten aufräumen. Die Einsätze in den Alt-Bezirken Hohenschönhausen und Lichtenberg finden zu unterschiedlichen Zeiten...

  • Lichtenberg
  • 26.03.15
  • 65× gelesen
Bauen
Höchstes Pflegelevel: Der Ernst-Reuter-Platz soll als gärtnerisches Glanzstück Maßstäbe setzen.

Orange für satteres Grün: BSR übernimmt ab April die Pflege des Bewuchses

Charlottenburg-Wilmersdorf. Den Müll beseitigte sie schon immer. Doch mit dem Start eines Pilotprojekts im Bezirk will die BSR nun auch gärtnern. Dabei sind die erklärten Ansprüche nicht gerade klein: Selbst dort, wo kein Gras mehr wächst, soll es wieder sprießen.Die City West und ihr Wiesen, das ist derzeit eine Geschichte voller Lücken. Aber zumindest, was das so genannte Straßenbegleitgrün anbelangt, brechen rosige Zeiten an. Für die geschundenen Flächen hinterm Bordstein zeichnet ab April...

  • Charlottenburg
  • 16.02.15
  • 768× gelesen
  •  1
Bauen

Grün am Karower Damm: Vor Beginn der Bauarbeiten werden Bäume gefällt

Blankenburg. Am neu entstandenen Wohngebiet zwischen Karower Damm und Treseburger Straße wird eine öffentliche Grünanlage neu gebaut.Zuvor werden auf dieser Fläche allerdings etliche Bäume gefällt und Wildwuchs entfernt, informiert das Straßen- und Grünflächenamt. Unter anderem müssen auch 32 Bäume entfernt werden, die unter die Baumschutzverordnung fallen. Darunter befinden sich sechs Weiden, neun Ahorne, zehn Eschenahorne sowie weitere Laubbäume. Sobald es die Witterung zulässt, wird auf der...

  • Blankenburg
  • 11.02.15
  • 136× gelesen
Politik
Stadtrat Hans Panhoff war für manche Mitglieder der Protestgemeinde von Anfang an das Feindbild.

Chaotische Versammlung zum Görlitzer Park

Kreuzberg. Thema sollte eigentlich das künftige Parkpflegekonzept für den Görlitzer Park sein. Aber das gelang nur ansatzweise. Denn die Veranstaltung am 5. Februar im Jugendzentrum Kreuzer wurde über weite Strecken von Gebrüll und Beschimpfungen dominiert. Vor allem eine rund 20 Personen starke Protestgemeinde war von Anfang an auf Krawall gebürstet.Ausgangspunkt der Empörung war der seit November erfolgte Rückschnitt zahlreicher Sträucher im Rahmen der Task Force gegen den Drogenhandel....

  • Kreuzberg
  • 09.02.15
  • 539× gelesen
  •  2
  •  2
Verkehr
Das Schild am Radweg weist noch darauf hin, dass hier kein Winterdienst stattfindet. Trotzdem wurde hier gestreut.

Radweg (fast) ohne Schnee: Im Gleisdreieckpark wird gestreut

Kreuzberg. Die Fahrradverbindung durch den Gleisdreieckpark war auch in den vergangenen Wintertagen gut befahrbar.Deutlich sichtbar wurde dort Rollsplitt gegen den Schnee gestreut. Das ist eine Ausnahme, denn normalerweise gibt es in öffentlichen Parks keinen Winterdienst. Dafür eingesetzt hatte sich der Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/Grüne), bei dem die Bitte eines Bürgers nach einem schneefreien Fahrradweg gelandet war. "Ich freue mich sehr, dass diese Anregung bei...

  • Kreuzberg
  • 09.02.15
  • 121× gelesen
  •  2
Bauen

Grünanlage an der Gürtelstraße gerodet

Lichtenberg. In der Grünanlage an der Frankfurter Allee, Ecke Gürtelstraße gibt es viele Dreckecken. Jetzt wurde das Grün gerodet, Müll entfernt."Mit dieser Maßnahme wollen wir einen gefühlten Angstraum beseitigen", sagt der Stadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU). In der Grünanlage gegenüber vom Ring-Center, die vielen Anwohnern als Abkürzung zur Hochhauswohnsiedlung dient, liegt vieles im Argen. Gerade der Bahndamm ist vermüllt, Ratten haben sich breitgemacht. Der dichte Bewuchs...

  • Lichtenberg
  • 05.02.15
  • 123× gelesen
Bauen
Bayer schenkt dem Bezirk einen neuen Park. Die Grünanlage am Nordhafen wird neu gestaltet.

Grünanlage am Nordhafen wird saniert

Wedding. Berlins Vorzeigeunternehmen, Deutschlands größtes Pharmaunternehmen Bayer, schenkt der Stadt einen neuen Park. Dafür bekommt Bayer Pharma die Straße Am Nordhafen.Weggeworfene Spritzen und Kondome in den Büschen, dunkle und verwilderte Ecken, heruntergekommene Wege: Außer Drogensüchtigen und Prostituierten vom Straßenstrich traut sich kaum einer in den kleinen Parkstreifen am nördlichen Nordhafenbecken. Jetzt wird die in den 50er-Jahren angelegte Parkanlage komplett neu gestaltet. Mit...

  • Wedding
  • 02.02.15
  • 2.466× gelesen
  •  4
Politik

Pflege für den Görlitzer Park

Kreuzberg. Bei einer Versammlung am Donnerstag, 5. Februar, will der Bezirk sein ökologisches Parkpflegekonzept für den Görlitzer Park vorstellen. Es wurde von Experten mit Unterstützung von Bürgern erarbeitet. Die Veranstaltung findet von 17 bis 19 Uhr in der Freizeiteinrichtung Kreuzer im Park statt. Es befindet sich gegenüber vom Café Edelweiss. Thomas Frey / tf

  • Kreuzberg
  • 30.01.15
  • 156× gelesen
Wirtschaft

Gartenarbeiter gesucht

Spandau. Noch bis zum 20. Februar können sich Liebhaber der Arbeit an der frischen Luft für eine befristete Tätigkeit bei der Grünflächenpflege im Bezirk bewerben. Die zusätzlichen Gartenarbeiter benötigt das Bezirksamt für die pflegeintensive Hauptsaison vom 01. April bis zum 15. Dezember. Die weiblichen oder männlichen Bewerber sollten engagiert und körperlich fit sein und bei jedem Wetter Freude an der Pflege von Spandaus Grünanlagen haben. Erfahrungen in der Grünflächenpflege und im Umgang...

  • Spandau
  • 29.01.15
  • 99× gelesen
Politik

Skulpturenpark gefordert

Steglitz. Die Grünanlage hinter der Schwartzschen Villa soll mit Skulpturen aufgewertet werden. Dies hat die Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beantragt. Das Kulturamt soll die entsprechenden Skulpturen auswählen. Die Grünen wollen auf diese Weise die Ausstellungsfläche für bildende Künstler im Bezirk vergrößern und mit dem Skulpturenpark auf die Schwartzsche Villa als Ausstellungsort hinweisen. Auch würde der Park durch diese Maßnahme an Qualität gewinnen, begründet...

  • Steglitz
  • 26.01.15
  • 28× gelesen
Bauen

Zahlreiche Bäume werden gefällt

Spandau. Noch bis Ende Februar wird es in der Havelstadt zahlreiche Baumfällungen an Straßen und in Grünanlagen geben. Nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts werden davon Bäume an der Heerstraße, der Wilhelmstraße, dem Brunsbütteler Damm, der Altonaer und Pichelsdorfer Straße, an der Neuendorfer Straße sowie im Spandauer Süden am Ritterfelddamm, Krampnitzer Weg, an der Uferpromenade und an der Sakrower Landstraße betroffen sein. Die Fällungen seien notwendig, da Kontrollen gezeigt...

  • Spandau
  • 19.01.15
  • 119× gelesen
Verkehr
Sie sieht aus wie ein ganz normaler Parkplatz, doch eigentlich gehört die Fläche zur Grünanlage, die von den Anwohnern Katzenwäldchen genannt wird.

Anwohner fordern geordnete Verhältnisse für Katzenwäldchen

Lichtenberg. Wild in einer Grünanlage an der Frankfurter Allee abgestellte Fahrzeuge sind vielen Anwohnern ein Ärgernis. Die Wagenhalter befahren rücksichtslos den Fußweg, sorgen für Lärm und zerstören das Grün.Katzenwäldchen nennen die Anwohner die kleine Grünanlage, die sich südlich an der Frankfurter Allee zur Albert-Hößler-Straße erstreckt. Durch diesen kleinen Park führt der an dieser Stelle einzige direkte Fußweg vom U-Bahnhof Magdalenenstraße in die Siedlung. "Bei starkem Regen steht das...

  • Lichtenberg
  • 18.09.14
  • 84× gelesen
Politik

Verwahrloste Grünanlagen: Stellenstreichung führt zum Pflegenotstand

Mitte. Der große Tiergarten, die Reichstagswiese oder der Spreebogenpark - ganz zu schweigen von den kleinen Parks: Mittes Grünanlagen verdrecken immer mehr.Bis 2016 muss Mitte 223 Personalstellen einsparen. Laut Haushaltsplan von Bürgermeister und Finanzstadtrat Christian Hanke (SPD) fallen allein im Grünflächenamt 40 Gartenarbeiterstellen weg. Die Pflege der Parks sollen private Firmen übernehmen. Doch die kosten viel mehr, als wenn der Bezirk seine eigenen Leute zum Harken schickt. "Absurd"...

  • Mitte
  • 11.09.14
  • 35× gelesen
Bauen

Anwohner wollen keine Neubauten auf dem ehemaligen Bahngelände

Prenzlauer Berg. Statt einer weiteren Bebauung auf bislang noch brach liegenden Flächen wünscht sich die Anwohnerinitiative Ernst-Thälmann-Park eine neue großflächige Grünanlage.Einen entsprechenden Bürgerantrag stellte sie in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Vor anderthalb Jahren gab das Bezirksamt eine Voruntersuchung zur Entwicklung des Ernst-Thälmann-Parks in Auftrag. Im Herbst wurden erste Zwischenergebnisse auf einer emotionsgeladenen Bürgerversammlung in der Wabe vorgestellt....

  • Prenzlauer Berg
  • 22.08.14
  • 63× gelesen
Soziales
Über solche Dreckecken in Parks und Grünanlagen ärgern sich die Mitstreiter der Kiezinitiative. Sie fühlen sich vom Bezirk im Stich gelassen.

Kiezinitiative (KiS) wirft dem Bezirksamt Untätigkeit vor

Steglitz. Die Kiezinitiative Steglitz (KiS) kümmert sich engagiert um bessere Wohnqualität im Kiez um die Schloßstraße. Trotz großer Eigeninitiative brauchen die Mitstreiter die Unterstützung des Bezirks. Doch die sei nicht zufriedenstellend."Wir leisten viel - doch das Bezirksamt hält seine Zusagen nicht oder nur schleppend ein", ärgern sich die engagierten Bürger. Unter anderem bemüht sich die Initiative um die Pflege von Grünanlagen in Steglitz. Eine der Anlagen ist der Ahornplatz. Die...

  • Steglitz
  • 21.07.14
  • 38× gelesen
Politik
Sollte der Bebauungsplan für den Olivaer Platz gültig werden, entsteht hier bis 2017 ein grüner Verweilort.

Bebauungsplan für Olivaer Platz erhitzt die Gemüter

Wilmersdorf. Nur wenige Tage verbleiben, dann könnte die Umgestaltung des Olivaer Platzes zur Grünfläche besiegelt sein. SPD und Grüne wollen den Bürgern einen Erholungsort verschaffen. CDU und AG City ermuntern sie zum Protest.Beim Dauerstreit um die Zukunft des Olivaer Platzes sprühen kurz vor dem Ablauf der Widerspruchsfrist für den Bebauungsplan wieder die Funken. Bürger seien bei der Entscheidung, 123 Parkplätze zu streichen, nicht ausreichend beteiligt worden, wettern Verkehrsexperten der...

  • Charlottenburg
  • 14.07.14
  • 128× gelesen
Bauen

17 Bäume werden einer Anliegerstraße zum Wohngebiet geopfert

Kaulsdorf. Das Bezirksamt hat das Fällen einer Reihe von Bäumen im sogenannten Kirchendreieck genehmigt. Auf der Brache entsteht ein neues Wohngebiet. Das "Kirchendreieck" liegt zwischen Kraetkestraße-, Hugo-Distler-Straße und Heinrich-Grüber-Straße. Die Fläche wird so genannt, weil sie der evangelischen Kirchengemeinde gehörte. In den 80er-Jahren wollte die DDR auf diesem Grund eine Plattenbausiedlung errichten. Der Widerstand dagegen war Teil der Bürgerbewegung zur Wendezeit. Inzwischen...

  • Kaulsdorf
  • 11.07.14
  • 339× gelesen
Politik
Peter Groos ist der neue BV-Vorsteher.

Peter Groos (Bündnis 90/Grüne) denkbar knapp gewählt

Plänterwald. Am 3. Juli tagte letztmals vor den Sommerferien die BVV. Einer der wichtigsten Punkte war die Wahl von zwei neuen Vorstandsposten.BV-Vorsteher Siegfried Stock (SPD) und Schriftführerin Angela Brümmer (Bündnis 90/Grüne) erklärten zu Sitzungsbeginn, auf ihr Amt verzichten zu wollen und machten damit den Weg für Neuwahlen frei. Das ging auf eine Vereinbarung der Zählgemeinschaft (SPD, CDU, Bündnis 90/Grüne) zu Beginn der Legislaturperiode 2011 zurück. Neuer BV-Vorsteher ist Peter...

  • Plänterwald
  • 04.07.14
  • 246× gelesen
Sonstiges
Die Mutter dieser Jungfüchse ist tot. Sie starb offenbar an einem Giftköder.

Warnhinweise in Grünanlagen und Meldestelle geplant

Spandau. Das von der CDU vorgeschlagene Aktionsprogramm "Spandau gegen Tierquäler" nimmt konkrete Züge an. Jetzt hat sich der Ordnungsausschuss einstimmig dafür ausgesprochen.Die Meldungen über ausgelegte Giftköder in Spandau reißen nicht ab. Eine Anwohnerin aus Hakenfelde berichtet jetzt von verstreuten Ködern in einer Gartenkolonie. "Vor zwei Wochen ist ein Hund gestorben, der an der Havel am Spazierweg so etwas gefressen hat", schreibt Beate Seelinger dem Spandauer Volksblatt. Auch...

  • Spandau
  • 19.05.14
  • 89× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.