Gründung

Beiträge zum Thema Gründung

Bildung

Zwei neue Grundschulen
Mit den Neubauten soll das Defizit an Schulplätzen reduziert werden

Im Bezirk sollen mit Beginn des Schuljahres 2022/23 zwei neue Grundschulen an den Start gehen. Diesen Beschluss fasste das Bezirksamt. Eine der beiden Schulen wird im Ortsteil Weißensee am Standort Rennbahnstraße 45 neu gegründet. Die ersten Schüler werden zunächst in einem modularen Ergänzungsbaus (MEB) unterrichtet. Dieser ist bereits durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen errichtet worden. Er wird seit Ende des Jahres 2020 vorübergehend als Filiale der Grundschule am...

  • Bezirk Pankow
  • 27.01.21
  • 95× gelesen
Kultur
Merten Mordhorst, Mario Rietz, Thomas Engelhardt, Henrik Schwarz und Roland Gorski (von links) an der Pergola in der Theatergasse. Sie gehören dem Vorstand des neuen Vereins an.

Neuer Verein für Kultur in der Theatergasse
Ehrenamtlich werden auch weiterhin Veranstaltungen organisiert

In Karlshorst ist ein neuer Verein an den Start gegangen: der „Theatergasse für ALLE e.V.“. Dessen Gründung hat eine Vorgeschichte, die zunächst wenig erfreulich begann. Es war 2017, als sich das Tiefbauamt der Erneuerung der Theatergasse am Theater Karlshorst annehmen wollte. In diesem Zusammenhang sollten auch Baumscheiben verschwinden. Merten Mordhorst, dessen Autowerkstatt an der Gasse liegt, legte dagegen Widerspruch ein. Der bleib erfolglos. Dann rückten Bagger an. Mordhorst bat seinen...

  • Karlshorst
  • 10.01.21
  • 223× gelesen
  • 1
Bildung

Neue Schule wird gegründet und gebaut

Karlshorst. Am Blockdammweg 60 soll eine neue Grundschule entstehen. Das beschloss die BVV auf Antrag des Bezirksamts. Die Schülerzahlen im Bezirk werden bis zum Jahr 2030 weiter steigen. Ein Grund ist der Anstieg der Anzahl von Geburten, ein weiterer, dass immer mehr Familien mit Kindern aus anderen Bezirken, Bundesländern und auch aus dem Ausland nach Lichtenberg ziehen und auch Wohnungen gebaut werden. In Lichtenberg würden Prognosen zufolge bis zum Beginn des Schuljahrs 2024/25 etwa 2200...

  • Karlshorst
  • 09.01.21
  • 229× gelesen
Bildung

Grundschule im reaktivierten Haus

Fennpfuhl. An der Paul-Junius-Straße 69 soll eine neue Grundschule gegründet werden. Das beschloss die BVV auf Vorlage des Bezirksamts. Die Anzahl der Grundschüler im Bezirk steigt in den kommenden Jahren stetig an. Wenn keine neuen Plätze geschaffen werden, würden zu Beginn des Schuljahrs 2024/25 knapp 2200 fehlen. Deshalb wird auch das Schulgebäude an der Paul-Junius-Straße so saniert und damit reaktiviert, dass dort eine 2,5-zügige Grundschule einziehen kann. Im September sollen die...

  • Fennpfuhl
  • 28.12.20
  • 47× gelesen
Politik

Freie Wähler mit Bezirksverband

Tempelhof-Schöneberg. Die Partei "Freie Wähler" hat am 28. November ihre Bezirksvereinigung in Tempelhof-Schöneberg gegründet. In Anwesenheit des Landesvorsitzenden Tobias Bauer unterzeichneten die elf Mitglieder eine Satzung. Als Bezirksvorsitzender wurde der Unternehmer Mario Rhode gewählt, seine Stellvertreter sind Katleen Kirsch und Michael Seumer. Als Ziel gab der Mario Rhode den Einzug in die Bezirksverordnetenversammlung an. „Wir wollen wieder bürgernahe und sachorientierte Politik nach...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.12.20
  • 306× gelesen
  • 1
Soziales
Dr. Annette Günther und Dr. Patrick Hundsdörfer leiten das neue Helios Pädiatrie-Zentrum Berlin.
2 Bilder

Partner für kleine Patienten
Neues Zentrum bringt Vernetzung zur besseren medizinischen Versorgung von Kindern

Der Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin im Helios Klinikum Buch, Dr. Patrick Hundsdörfer, ist Leiter des neuen Helios Pädiatrie-Zentrums Berlin. Das Zentrum ist ein Zusammenschluss der Bucher Kinder- und Jugendklinik mit der des Helios Klinikums Emil von Behring in Zehlendorf. Pädiatrie ist die Kinderheilkunde. Und für Kinder, Jugendliche sowie deren Eltern ist das neue Zentrum ein Gewinn. Damit kann ein deutlich erweitertes Spektrum bei der Behandlung pädiatrischer Krankheitsbilder...

  • Bezirk Pankow
  • 12.11.20
  • 84× gelesen
Wirtschaft
Josefine Hansel hinter dem Tresen ihres Cafés.
5 Bilder

Eröffnung in schwierigen Zeiten
Josefine Hansel erfüllte sich ihren Traum von einem eigenen Café

Unter dem melancholischen Blick der Sängerin Amy Winehouse sitzt Schauspieler Steve McQueen lässig auf einem Motorrad. Wer sich im Café „Fräulein von Unruh“ in der Dörfpfeldstraße 24 umsieht, entdeckt noch viele weitere Schwarz-Weiß-Fotos berühmter Persönlichkeiten: von Al Pacino, Elvis und den Rolling Stones über Marlene Dietrich bis zu Coco Chanel. Für Josefine Hansel sind sie alle „beeindruckende Personen“, mit denen sie die Wände ihres Cafés schmücken wollte. „Außer Elvis, der ist nur für...

  • Adlershof
  • 10.10.20
  • 742× gelesen
Kultur

Förderverein für das Globe-Theater

Charlottenburg. Das Globe-Theater an der Sömmeringstraße braucht Unterstützung. Denn noch spielt die Truppe in und auf einer provisorischen Bühne. Damit das Konzept eines dauerhaft bespielten Theatersbaus wie zu Shakespeares Zeiten auf der Mierendorff-Insel Wirklichkeit werden kann, ist noch viel zu tun. Gefragt sind Theaterfreunde, die sich in einem Förderverein zusammenschließen, um sich gemeinsam für die Globe-Bühne einzusetzen und sie durch Initiativen fest im Kiezleben zu verankern....

  • Charlottenburg
  • 09.09.20
  • 70× gelesen
Kultur
Die Gründungsmitglieder auf der Freitreppe des Rathauses Schöneberg,

"Über die Tellerränder gucken"
Verein für Städtepartnerschaften im Rathaus Schöneberg gegründet

Die freundschaftlichen Beziehungen sollen gestärkt, vertieft und mit Leben erfüllt werden: Das ist das große Ziel des Vereins Städtepartnerschaften Tempelhof-Schöneberg. Kürzlich wurde er im Goldenen Saal des Schöneberger Rathauses aus der Taufe gehoben. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ist eines von den acht Gründungsmitgliedern. „Ein von mir lang gehegter Herzenswunsch geht in Erfüllung. Bezirksverordnete, Interessierte und die Bezirksverwaltung ziehen gemeinsam an einem Strang“, sagt...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 07.08.20
  • 76× gelesen
Kultur
Der Seepark im Prinzenviertel heißt nicht von ungefähr so: Tatsächlich gab es dort mal einen bei Spaziergängern beliebten Teich - sogar mit Mittelinsel.
5 Bilder

Prinzen, preußische Reiter und ein verschwundener See
Karlshorst feiert 125. Geburtstag – ein Blick zurück

Der beschauliche und beliebte Ortsteil Karlshorst feiert 2020 seinen 125. Geburtstag – mit großem Bahnhof und einer Festwoche. So war‘s zumindest geplant. Dann kam Corona und machte alle Vorbereitungen zunichte. Der Bürgerverein Karlshorst hofft nun, die Party im nächsten Mai unter dem Motto „125 + 1 Jahre Karlshorst“ nachholen zu können. Und wir werfen anlässlich des Jubiläums einen Blick in die „Gründerzeit“. Die Geburtsstunde liegt fast auf den Tag genau ein ganzes plus ein Viertel...

  • Karlshorst
  • 16.05.20
  • 1.174× gelesen
  • 2
  • 1
Kultur

Heimatverein gegründet
Ausstellung und Vorbereitung auf den 650. Geburtstag Buckows

Nun ist es amtlich: Am 27. April hat sich der Buckower Heimatverein gegründet. Die Mitglieder wollen sich der Bewahrung und Erforschung der Ortsgeschichte widmen. Auf den Weg gebracht hat das Ganze Hartmut Christians, der sich seit Jahrzehnten der Lokalhistorie widmet. Er hat das Buch „Alt-Buckower Geschichte(n)“ geschrieben und bietet Führungen durch den Kiez an. Immer an seiner Seite ist seine Frau Mahi Christians-Roshanai. Zu den Gründungsmitgliedern gehören auch andere Buckower mit...

  • Buckow
  • 01.05.20
  • 255× gelesen
Politik

SPD erinnert an Gründungstage

Lichtenberg. Am 17. Januar trafen sich Sozialdemokraten aus ganz Lichtenberg zu einer Festveranstaltung. Im Rahmen einer Feierstunde im Festsaal des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge kamen Gründer und Weggefährten von einst zusammen, um sich an die Zeit nach der Wende zu erinnern. Bereits am 7. Oktober 1989 hatte sich in Schwante die SDP gegründet, die Sozialdemokratische Partei in der DDR. Zum ersten Mal seit 1961 gab es damit wieder eine eigenständige sozialdemokratische...

  • Lichtenberg
  • 25.01.20
  • 41× gelesen
Soziales
Schon 2019 kamen Vereinsgründer bei den Netzwerktreffen auf gute Ideen, wie sie ihre Vereinsarbeit verbessern können.
2 Bilder

Neuköllner Qualifizierungsprojekt
So klappt die Vereinsarbeit besser

Gründer von Vereinen stehen vor vielen Herausforderungen. In Neukölln finden sie Qualifizierung, Inspiration und Rückendeckung bei „Neukölln VEREINt“. Auch für Vereinsvorsitzende ist das Projekt eine gute Anlaufstelle, um beispielsweise wertvolle Tipps, Weiterbildung und Anregungen für die Vereinsarbeit zu bekommen. Dabei ist „Neukölln VEREINt“ speziell auf die Bedarfe zugeschnitten, die eine Vielzahl der Neuköllner Vereine auszeichnet. Das Projekt soll sie untereinander stärker vernetzen....

  • Neukölln
  • 18.01.20
  • 67× gelesen
Verkehr

100 Jahre Groß-Berlin
Gründung der Reichseisenbahn

Am 1. April 1920 trat der Staatsvertrag zur Gründung der Reichseisenbahnen, später Deutsche Reichsbahn, unter der Hoheit des Deutschen Reiches in Kraft. Ab 5. Mai, nachdem der Reichsverkehrsminister eine „Vorläufige Verwaltungsordnung“ in Kraft gesetzt hatte, wurde der Schritt faktisch vollzogen. RR

  • Mitte
  • 27.12.19
  • 34× gelesen
Kultur

100 Jahre Groß-Berlin
Von der Siedlung zum Ortsteil

Wilhelmsruh. Er ist der jüngste der Pankower Ortsteil. Anders als alle anderen kann er nicht auf eine jahrhundertelange Geschichte verweisen. Es ist gerade einmal 126 Jahre her, als dem Bäckermeister Herrmann Günther der Flecken Wilhelmsruh vom Kreis Niederbarnim zur Gründung einer Kolonie übergeben wurde. Günther erhielt vom Kreisausschuss Niederbarnim einen „Kolonie-Consens“ gegen Quittung. Mit diesem ging er Verpflichtungen zur Gestaltung der Kolonie Wilhelmsruh ein. Und dieses Dokument gilt...

  • Wilhelmsruh
  • 27.12.19
  • 146× gelesen
Soziales

Selbsthilfegruppe für Trauernde

Gropiusstadt. Mit der Trauer nicht allein bleiben, sich mit anderen Menschen in einer ähnlichen Situation austauschen und Rückhalt finden: Das soll in einer Gruppe möglich sein, die sich am Freitag, 13. Dezember, von 14 bis 15.30 Uhr zum ersten Mal trifft. Ort: Selbsthilfezentrum, Lipschitzallee 80. Eine Spende für die Raummiete ist erwünscht. Infos unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 09.12.19
  • 18× gelesen
Politik

Vor 30 Jahren wiedergegründet

Weißensee. Zum 30. Mal jährte sich nicht nur der Mauerfall, sondern auch die Wiedergründung der Sozialdemokratischen Partei auf dem Gebiet der DDR. Im Herbst 1989 fand auch in Weißensee eine Gründungsversammlung statt. Die Sozialdemokraten aus Weißensee stellten mit Tino Schwierzina 1990/91 den letzten Oberbürgermeister Ost-Berlins. Und Gert Schilling war von 1990 bis 2000 Bürgermeister des Bezirks Weißensee. Ihr Gründungsjubiläum wird die Weißenseer SPD am 28. November 19 Uhr mit einer...

  • Weißensee
  • 18.11.19
  • 219× gelesen
  • 1
  • 1
Bildung
Geertje Doering und Thilo Schwarz-Schlüssler gehen Anfang des Jahres mit der neuen Weiterdenker-Fachschule für Sozialpädagogik an den Start.
3 Bilder

Gegen den Mangel
Ab Februar bildet neu gegründete Fachschule an der Danziger Straße Erzieher aus

Anfang kommenden Jahres geht in der Danziger Straße 50 eine neue Fachschule für Sozialpädagogik an den Start. Sie entsteht mit dem wegweisenden Namen „Weiterdenker“. In dieser Fachschule erhalten Erzieher eine moderne Berufsausbildung. „Die Ausbildung schließt mit der Berufsbezeichnung ‚staatlich geprüfter Erzieherin beziehungsweise Erzieher‘ ab“, so Geertje Doering, die Leiterin dieser neuen Schule. Dass die Weiterdenker-Fachschule im Herzen von Prenzlauer Berg gegründet wird, ist den freien...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.11.19
  • 973× gelesen
Soziales
Barbara Duss, Katharina Puschert, Carlos Sojo Ruibal und Helen de Bie gründeten den Verein Berliner Klinikclowns. Sie wollen Abwechslung in Kliniken und Altersheime bringen.
3 Bilder

Mit Humor und Musik
Der Verein Berliner Klinikclowns will Menschen mit großen Sorgen zum Lachen bringen

Die Berliner Klinikclowns wollen Abwechslung in Krankenhäuser, Seniorenheime, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Hospize und Flüchtlingsunterkünfte bringen. Zu einem gemeinnützigen Verein mit diesem Namen schlossen sich jetzt Clowns zusammen. „Wir wollen zunächst einmal als Verein bekannter werden, haben deshalb alle möglichen Heime und Krankenhäuser angeschrieben“, sagt Barbara Duss vom Vorstand des Berliner Klinikclowns. „Im kommenden Jahr werden wir dann richtig durchstarten.“ Zum...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.10.19
  • 521× gelesen
BildungAnzeige
Gründerworkshop für Rückkehrer und Wiederstarter am 28./29. September 2019 an der Volkshochschule Lichtenberg. Wir sitzen nach aktiver Arbeit zur Entspannung zum Energie auftanken beim Mittagessen.

Volkshochschule
Backlinks entscheiden über Gründungserfolg!

Backlinks entscheiden heute über den Erfolg deiner Gründung. Das ist mir in Rückblick auf den Gründerworkshop vom 29./30. September 2019 an der vhs Lichtenberg klar geworden. Das ist einerseits gut. Gleichzeitig bestätigt die Aussage von SEO-Experte und Top-Vermarkter Neil Patel in seinem Beitrag 9 Ressourcen für Backlinks, die Deine Google Rankings verbessern was ich immer wieder sage: „Zwischen meiner Gründung 2005 mit der Greenoffice Agentur und 2019 mit Unternehmensberatung CM liegen...

  • Neukölln
  • 05.10.19
  • 126× gelesen
  • 1
Kultur
Der frühgotische Bau der alten Pfarrkiche aus dem 13. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz.
2 Bilder

Unbekanntes Mahlsdorf
Heimatverein widmet seine Jahrestagung dem 675-jährige Jubiläum des Ortsteils

Die Gründung von Mahlsdorf kann Anfang 2020 begangen werden. Doch schon in diesem Jahr widmet sich der Tag der Heimat- und Regionalgeschichte am 12. Oktober der Geschichte des Ortsteils. Die Historiker geben das Gründungsjahr von Mahlsdorf mit dem Jahr 1345 an. Aus jenem Jahr existiert ein Lehnbrief des brandenburgischen Markgrafen Ludwig des Älteren datiert auf den 25. Januar jenes Jahres, der erstmals den Ort urkundlich erwähnt. In dem Brief geht es um den Verkauf des Dorfes Malterstorp mit...

  • Mahlsdorf
  • 05.10.19
  • 163× gelesen
Soziales

Depressionen den Kampf angesagt

Marzahn. Die Selbsthilfegruppe Depressionen für Jüngere sucht noch Mitstreiter. Eingeladen sind junge Menschen im Alter von 20 bis 35 Jahren, die unter Ängsten und Depressionen leiden. Wer davon betroffen ist, fühlt sich ausgebremst in Beziehungen, in der Ausbildung, im Arbeitsleben und oft auch in der Gestaltung der Freizeit. Über diese und andere Probleme wird in der Gruppe gesprochen und gemeinsam nach Auswegen gesucht. Ein Termin für ein erstes Treffen soll gemeinsam vereinbart werden....

  • Marzahn
  • 30.09.19
  • 72× gelesen
  • 1
Kultur

Um Stolpersteine kümmern

Weißensee. Im Ortsteil hat sich jetzt eine Stolpersteingruppe gegründet. Sie trifft sich ab sofort an jedem ersten Mittwoch im Monat um 18 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde am Mirbachplatz 2. Am 2. Oktober findet das nächste Treffen statt, bei dem es um Absprachen für die nächsten Schritte und kleineren Aktivitäten gehen wird. Jeder kann einfach vorbeikommen und sich einbringen. Für Nachfragen steht zunächst das Büro für Bürgerbeteiligung beim Bezirksamt zur Verfügung, bis...

  • Weißensee
  • 29.09.19
  • 66× gelesen
Kultur

Vorsingen am 20. September
Theater gründet Oldie-Chor

Charlottenburg. Die Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater möchte einen "66+-Chor" gründen und sucht Sänger, die Lust auf Popmusik von den Beatles bis zu Peter Fox haben. Auf die Idee kam Theater-Chef Martin Woelffer durch den amerikanischen Chor „Young@heart“. Über 30 Chormitglieder singen Songs von Jimi Hendrix über David Bowie, den Ramones bis hin zu den Talking Heads und begeistern damit ein Publikum zwischen 10 und 90. Die Sänger sollten keine Angst davor haben, öffentlich...

  • Charlottenburg
  • 05.09.19
  • 753× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.