Alles zum Thema Grünflächenamt Spandau

Beiträge zum Thema Grünflächenamt Spandau

Soziales

Inklusiver Neujahrsempfang am 28. Februar im Rathaus
Aktionsplan für ein barrierefreies Spandau

Das Bezirksamt lädt am Donnerstag, 28. Februar, zum Inklusiven Neujahrsempfang ins Rathaus ein. Vorgestellt wird der neue Aktionsplan mit über 100 Aktivitäten für ein Spandau, das niemanden behindert. Ziel der Maßnahmen ist es, Barrieren im öffentlichen Raum abzubauen und mit gezielten Angeboten die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung zu verbessern. Es ist bereits der 6. Neujahrsempfang dieser Art. Neu ist, dass die Spandauer diesmal direkt mit den Projektverantwortlichen ins...

  • Bezirk Spandau
  • 14.02.19
  • 72× gelesen
Umwelt

Auf den Wiesen steht die Mahd an
Grünflächenamt Spandau hat wieder voll zu tun

Die Flora ist wieder kräftig gewachsen. Darum werden jetzt überall die Wiesen, Liegewiesen und Spielplätze gemäht. Sträucher, Wildkräuter und Gräser sprießen ungehemmt. Abgebrochene Äste liegen auf Gehwegen herum, Straßenbäume treiben aus und auf den Friedhöfen müssen letzte Unwetterschäden beseitigt werden. Weshalb die Mitarbeiter des Fachbereichs Grünflächen und Friedhöfe bis zum Hals in Arbeit stecken. Sie müssen Wiesen und Spielplätze mähen, Wildwuchs an Straßenkreuzungen beseitigen,...

  • Spandau
  • 17.06.18
  • 146× gelesen
Soziales
Die Wurzel versperrt Dirk Löwe die Sicht auf Einfahrt und stelle eine Gefahrenquelle dar.
3 Bilder

Das Problem an der Wurzel packen: Spuren von Xavier immer noch nicht beseitigt

Fast vier Monate liegt das Sturmtief Xavier zurück. Seine Hinterlassenschaften sind noch nicht zur Gänze entfernt. So wie am Phöbener Steig 12. Dort sorgt ein verbliebenes Wurzelwerk samt Grube für Anrainer-Ärger. „Es stellt eine Gefahrenquelle dar, und nur darum geht es“, zeigt Dirk Löwe sich verärgert und meint damit das vor seinem Grundstück am Phöbener Steig 12 verbliebene Relikt des Sturmtiefs Xavier im Oktober des vergangenen Jahres. Ein Laubbaum, der nur rund 20 Zentimeter von der...

  • Haselhorst
  • 29.01.18
  • 45× gelesen
Bauen
Rotes Flatterband und ein Gitter sperren den Steg in den Tiefwerder Wiesen doppelt ab. Foto: privat

Steg in den Tiefwerder Wiesen muss saniert werden

Gesperrt ist der „Nord-Süd-Steg“ in den Tiefwerder Wiesen schon länger. Nun sollen die baufälligen Holzbohlen saniert werden. Los geht es damit aber erst im nächsten Herbst. Laut Bezirksamt reichen die Reparaturen nicht mehr aus. Denn mittlerweile weist auch die Holzunterkonstruktion über mehrere Abschnitte so gravierende Mängel auf, dass der Steg vorsorglich gesperrt werden musste, um Unfälle zu vermeiden. Das teilt das Straßen- und Grünflächenamt jetzt mit. Kurzum, der Steg muss...

  • Wilhelmstadt
  • 30.11.17
  • 372× gelesen