Alles zum Thema Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf

Beiträge zum Thema Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf

Umwelt
Zwölf Jahre lang hat die Kiezinitiative „Marienplatz und umliegende Straßen“ den Platz gepflegt. Jetzt soll Schluss damit sein.
3 Bilder

Harte Kritik und Vorwürfe an das Bezirksamt
Die Kiezinitiative „Marienplatz und umliegende Straßen“ schmeißt hin

Mehr als zehn Jahre hat sich die Kiezinitiative „Marienplatz und umliegende Straßen“ für die Pflege des Marienplatzes und des Rosenbeetes am Bahnhof Lichterfelde-Ost engagiert. In einem offenen Brief an die Bürgermeisterin kritisieren sie jetzt mangelnde Unterstützung durch den Bezirk und teilen mit, dass sie ihre ehrenamtliche Tätigkeit niederlegen. Vor allem gegen das Grünflächenamt richten sich die Vorwürfe. Es würde die Arbeit der Initiative zwar anerkennen, aber Unterstützung gäbe es...

  • Lichterfelde
  • 22.11.18
  • 55× gelesen
Umwelt
Frühling und Herbst an einem Baum: Der Kastanienbaum in der Friedrichstraße, Ecke Kommandantenstraße trägt welkes Laub und Früchte. Gleichzeitig zeigt er junge Blätter und Blüten.
2 Bilder

Baum reagiert auf Trockenheit
Kastanie trägt Früchte und blüht zugleich

In der Friedrichstraße, Ecke Kommandantenstraße in Lichterfelde West sorgt derzeit ein eigentlich unscheinbarer Kastanienbaum für Staunen. Wie bei allen anderen Rosskastanien in der Straße und für die Jahreszeit typisch wird auch bei ihm das Laub welk und er trägt Früchte. Aber: Der Baum hat auch frische grüne Blätter und weiße Blüten. Hier befinden sich Herbst und gleichzeitig das Frühjahr an einem Baum wieder. Eine Laune der Natur? Leider nein. Was zwar hübsch aussieht, ist für den Baum...

  • Lichterfelde
  • 14.09.18
  • 105× gelesen
Umwelt
Dieses Bäumchen auf einem Spielplatz an der Goerzallee wurde vom Grünflächenamt wohl vergessen.
3 Bilder

Die Bäume leiden:
Grünflächenamt wässert derzeit deutlich mehr und bittet Bürger um Mithilfe

Unter der anhaltenden Hitze und Trockenheit leiden die Bäume. Vor allem neu gepflanzte Jungbäume brauchen zudem in der Anwuchsphase sehr viel Wasser. Auf der Baumpflege liegt daher derzeit das Hauptaugenmerk des Grünflächenamtes. „Der Schwerpunkt der Tätigkeiten des Fachbereichs Grünflächen liegt derzeit beim Wässern. Andere Tätigkeiten werden daher zurückgestellt“, erklärt die zuständige Stadträtin Maren Schellenberg gegenüber der Berliner Woche. Aber auch Astbrüche und andere Schäden an...

  • Steglitz
  • 29.07.18
  • 150× gelesen
Soziales
Die Spielkombi ist zwar verkehrssicher, aber das Umfeld wenig einladend.
5 Bilder

Hier möchte keiner mehr spielen
Eltern und Kinder meiden den Kleinkinder-Spielplatz am Dorfanger

Der kleine Spielplatz auf dem Dorfanger Alt-Lankwitz lädt schon lange nicht mehr zum Spielen ein. Im Sandkasten wächst Unkraut, die Bänke sind mit einem grünlichen Belag übersät. Aber immerhin sind die Spielgeräte verkehrssicher. Das zumindest versichert die Stadträtin. „Es ist richtig, dass die kleine Spielkombination in Alt-Lankwitz in die Jahre gekommen ist“, gesteht Stadträtin Maren Schellenberg auf Anfrage der Berliner Woche ein. Es werde diskutiert über ein Förderprogramm der...

  • Lankwitz
  • 25.07.18
  • 86× gelesen
  •  1
  •  1
Umwelt

Jeder Eimer hilft
Umweltamt ruft zum Gießen auf

Seglitz-Zehlendorf. Seit Wochen wird der Südwesten Berlins von einer ungewöhnlichen Trockenheit heimgesucht. Das Bezirksamt ruft daher die Bürger auf,  Bäume und Gehölze in ihrem Umkreis zu wässer. Denn über das sonnige trockene Wetter freuen sich zwar die Menschen, doch für viele Gehölze in der Stadt ist die Hitze eine echte Qual und lebensbedrohlich. Beschäftigten des Fachbereichs Grünflächen wässern bereits intensiv empfindliche Pflanzen. Dabei werden sie von Firmen unterstützt. Doch das...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 16.07.18
  • 49× gelesen
Soziales
Die Jugendlichen schreiben auf, was ihnen für ihren neuen Jugendspielplatz wichtig ist.
2 Bilder

Spielplatz hinter dem Rathaus Lankwitz wird erneuert

Der Jugendspielplatz „Bretterbude“ hinter dem Rathaus Lankwitz hat keinen besonders guten Ruf. Der von Jugendlichen einst selbst gestaltete Platz ist in die Jahre gekommen. Jetzt soll der Platz wieder zu einem angesagten Jugendtreff werden. Für bauliche Maßnahmen hat der Bezirk jetzt Geld bekommen. 90 000 Euro stehen für die Herrichtung des Platzes aus dem Spielplatz-Sanierungsprogramm des Senats zur Verfügung. Damit der Platz später auch von den Jugendlichen angenommen wird, haben das...

  • Lankwitz
  • 30.03.18
  • 101× gelesen
Politik
Der ungepflegte Zustand des Marienplatzes sorgte in den vergangenen Wochen für Unmut bei den Anwohnern.
2 Bilder

Grünflächenamt vernachlässigt Pflege des Marienplatzes

Der Marienplatz in Lichterfelde ist eine beliebte Grünanlage im Kiez um den Bahnhof Lichterfelde-Ost. Doch in den zurückliegenden Monaten hat das Grünflächenamt den Platz zum Ärger der Anwohner vernachlässigt. Inzwischen präsentiert sich der Marienplatz wieder in einem gepflegten Zustand. Die Schäden durch die Herbststürme sind endlich beseitigt worden. Auch das Laub ist ordentlich zu Laubhaufen zusammengefegt worden. Umweltstadträtin Maren Schellenberg (B'90/Grüne bedauert den lange...

  • Lichterfelde
  • 15.03.18
  • 151× gelesen
Soziales
Wohin mit dem Müll? Statt häufiger die Körbe zu leeren, prüft das Bezirksamt, hinter dem Rathaus Lankwitz einen zusätzlichen Abfallbehälter aufzustellen.
2 Bilder

Unrat hinter dem Rathaus verärgert Spaziergänger

Haufenweise Müll in der Grünanlage hinter dem Rathaus Lankwitz ärgert die Spaziergänger. Die Mülleimer sind übervoll, Papier und Unrat landen neben den Behältern. Sie halten dem Bezirk vor, nichts gegen den Müll zu tun. Stadträtin Maren Schellenberg (B'90/Grüne) weist den Vorwurf zurück. „Die Mitarbeiter des Fachbereichs Grünflächen leeren die Mülleimer von November bis März alle zwei Wochen.“ In den Sommermonaten würden sie einmal pro Woche geleert. Die Stadträtin räumt allerdings ein,...

  • Lankwitz
  • 08.03.18
  • 68× gelesen
Wirtschaft
Samt Wurzel wurde dieser Straßenbaum in der Klingsorstraße durch den Orkan umgestürzt.
2 Bilder

Orkan Xavier entwurzelte hunderte Bäume im Südwesten

Steglitz-Zehlendorf. Der Sturm Xavier hat auch im Südwesten Berlins gewütet und große Schäden angerichtet. Noch immer zeugen umgestürzte Bäume und herumliegende Äste von der Wucht, mit der Xavier durch die Stadt gefegt ist. In der Klingsorstraße ist ein riesiger Straßenbaum in ein Mehrfamilienhaus gekracht. Mehrere Fensterscheiben sind zu Bruch gegangen, das Dach und der Putz sind beschädigt. Derzeit ist eine Firma dabei, den Baum zu zerlegen und die Reste abzutransportieren. Der...

  • Steglitz
  • 13.10.17
  • 168× gelesen
Wirtschaft
Marco Weiß (links) und Claus Thiemann, Mitarbeiter des Grünflächenamtes, befestigen den Schwader am Traktor.
3 Bilder

Steglitz-Zehlendorf mäht jetzt ökologisch

Nikolassee. Auf den Grünflächen des Bezirks soll es künftig mehr Artenvielfalt bei Flora und Fauna geben. Deshalb gilt ab sofort die Devise: „Steglitz-Zehlendorf mäht ökologisch!“ Auf dem Waldfriedhof Zehlendorf wurde jetzt die neue Technik, die hauptsächlich bei Langgraswiesen zum Einsatz kommt, vorgeführt. Ein spezieller Mäher übernimmt den ersten Arbeitsschritt. Dieses Gerät, ein so genannter Balkenmäher, schneidet mittels eines quer angebrachten, mit Klingen bestückten Balkens, Gräser und...

  • Nikolassee
  • 29.07.17
  • 158× gelesen
Soziales
Peter Ohk hat viel Arbeit in die Bepflanzung und Einfriedung der Baumscheibe in der Muthesiusstraße investiert. Auf Anordnung des Grünflächenamtes musste er Blumen und Rundhölzer wieder entfernen. Foto: K. Rabe
2 Bilder

Grünflächenamt untersagt Einfassung von Baumscheiben

Steglitz. Sie sorgten für freundliche Farbtupfer in der Muthesiusstraße. Mit Vergissmeinnicht und Ringelblumen hatte Peter Ohk die Baumscheiben vor seinem Haus bepflanzt. Doch die Gestaltung gefiel nicht Jedem. Zum Schutz der Pflanzen fasste der Anwohner die Beete mit Rundhölzern ein. „Das sah sehr hübsch aus und jeder erfreute sich daran“, sagt Peter Ohk. Doch schon kurze Zeit später wurde Ohk vom Grünflächenamt aufgefordert, die etwa 20 Zentimeter hohen Rundhölzer zu entfernen. Die...

  • Steglitz
  • 21.07.17
  • 327× gelesen
Bauen
Auf dem sanierten Parkteich fühlt sich schon eine Entenfamilie heimisch.
4 Bilder

Ententeich aufgehübscht: Sanierung im Gemeindepark abgeschlossen

Lankwitz. Der Teich im Gemeindepark hat wieder Wasser, der junge Rasen am Ufer sprießt, die Wege sind neu gemacht und die Böschungen bepflanzt. Seit Herbst vergangenen Jahres sind umfangreiche Arbeiten zur Sanierung und Revitalisierung rund um das Gewässer vom Bezirksamt durchgeführt worden. Am 31. Mai wird er offiziell übergeben. Das neue Entenhaus auf der Mitte des Teiches ist schon wieder bewohnt. Gerade startet eine Entenmama mit ihren Küken zu einem Ausflug über das Wasser. Am...

  • Lankwitz
  • 30.05.17
  • 133× gelesen
Soziales

Veränderte Sprechzeiten

Steglitz-Zehlendorf. Die offiziellen Sprechzeiten des Straßen- und Grünflächenamtes im Bezirk haben sich leicht verändert. Die Sprechzeiten im Dienstgebäude Hartmannsweilerweg 63 sind jetzt dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr. Aus arbeitsorganisatorischen Gründen wurde nun eine Verlegung der Sprechzeiten von Freitag auf Donnerstag beschlossen. Der Umfang der Sprechzeiten verändert sich nicht. Mehr Infos unter  902 99 52 64. KaR

  • Steglitz
  • 05.04.17
  • 4× gelesen
Politik
Soll bald der Vergangenheit angehören: Überquellende Papierkörbe im Lilienthalpark.
3 Bilder

Grünzug am Lilienthalpark erhält größere Abfalleimer

Lichterfelde. Der Grünzug zwischen Lilienthalpark und Sondershauser Weg ist beliebt bei Spaziergängern, Joggern und Hundbesitzern. Vor allem Letztere haben auf der Strecke ein Problem: Sie haben Probleme, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner ordnungsgemäß zu entsorgen. Der Grund ist, dass Papierkörbe Mangelware sind. Die wenigen, die es an diesem Weg noch gibt, sind innerhalb weniger Tage überfüllt. „Früher gab es hier sieben Papierkörbe, heute sind nur noch zwei intakt“, berichtet...

  • Lichterfelde
  • 27.03.17
  • 95× gelesen
  •  1
Politik
Eine Straße, die ihren Namen nicht verdient. In der Geranienstraße stehen die Brennnesseln schulterhoch. Nicht nur Anwohner Klaus D. Krüger dürfte sich darüber ärgern.
5 Bilder

Wildwuchs statt Blütenpracht im Blumenviertel

Lichterfelde. Mannshohe Brennnesselstauden, wucherndes Unkraut, Hundekot, Müll – so beschreibt Klaus D. Krüger den Zustand der Grünanlagen im sogenannten Blumenviertel rund um den Begonienplatz. Seine Kritik: Das Grünflächenamt kommt seinen Aufgaben schon lange nicht mehr nach. Weiße Bänke, gepflegte Hecken, Blumenrabatten – so kennt man den Begonienplatz jetzt nur noch von alten Fotos. „Früher war die Anlage eine Pracht, jetzt blüht hier keine Begonie mehr. Schlimmer noch: Der Platz und das...

  • Lichterfelde
  • 21.07.16
  • 168× gelesen