Gradestraße

Beiträge zum Thema Gradestraße

Umwelt

Recyclinghof öffnet am 1. April

Britz. Ein Termin steht fest: Der neue Recylinghof an der Gradestraße 77 wir aller Voraussicht nach am 1. April eröffnen. Das teilt die Berliner Stadtreinigung mit. Das Zentrum wird derzeit direkt neben dem alten gebaut. Wie berichtet, soll der Hof täglich außer sonntags zwölf Stunden lang geöffnet sein und mehr als doppelt so viele Kunden wie heute abfertigen können. sus

  • Britz
  • 05.01.21
  • 22× gelesen
Bauen

BSR-Hof eröffnet erst im Frühling

Britz. Wegen der Corona-Pandemie verschiebt sich die Eröffnung des neuen Recylinghofes an der Gradestraße 77. Spätestens im kommenden Frühjahr soll es aber so weit sein. Der neue Hof der Berliner Stadtreinigung (BSR) soll montags bis sonnabends zwölf Stunden lang geöffnet sein und mehr als doppelt so viele Kunden wie heute abfertigen können. Auf dem Gelände sind so viele Stellplätze vorgesehen, dass laut BSR mit Autoschlangen nicht mehr zu rechnen ist. Anliefer- und Entsorgungsbereich werden...

  • Britz
  • 27.11.20
  • 116× gelesen
Verkehr
Die Bewohner des Blocks zwischen Moosrosenweg und Britzer Damm leiden nachts unter dem Verkehrslärm.
2 Bilder

Zu viel Lärm, zu kurze Grünphasen
Staatssekretär nimmt Stellung zu Neuköllns Wünschen in Sachen Verkehr

Längere Grünphasen bei Fußgängerampeln, Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen – zu solchen Themen gibt es Wünsche der Bezirksverordnetenversammlung. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) berichtete bei der jüngsten Sitzung über den Stand der Dinge. Dabei konnte er jedoch nur die Nachrichten weitergeben, die er auf Anfrage von Jens-Holger Kirchner erhalten hatte, dem Staatssekretär bei der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Ihr untersteht die Verkehrslenkung Berlin, die für diese...

  • Neukölln
  • 27.09.18
  • 235× gelesen
Wirtschaft

Müll-Haie an der Gradestraße

Britz. Den Bezirksverordneten sind die „Müll-Haie“ rund um den BSR-Hof an der Gradestraße 77 ein Dorn im Auge. Sie wollen das Entsorgen von Hausrat und Elektrogeräten durch Privatpersonen und Firmen unterbinden. Deshalb haben sie das Bezirksamt aufgefordert, sich gemeinsam mit den zuständigen Stellen um die Sache zu kümmern. Die Händler sollten einen Platzverweis erhalten, das Ordnungsamt ist aufgefordert zu kontrollieren und zu ahnden. sus

  • Britz
  • 21.12.17
  • 38× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.