Anzeige

Alles zum Thema Graefekiez

Beiträge zum Thema Graefekiez

Soziales
Emine Yilmaz, Leiterin des Dütti-Treff (li.) und Biocompany-Filialleiterin Kapuci bei der Übergabe des Einkaufsgutschein (c) coopolis
3 Bilder

Im Dütti-Treff gibt’s heute Bio!

Die Biocompany unterstützt den Nachbarschaftstreff der Werner-Düttmann-Siedlung mit einem Einkaufsgutschein. Bei ersten Austauschtreffen wünscht sich Filialleiterin Kapuci weitere Kooperationen im Rahmen des Projekts Kiezgrößen. Eingelöst werden soll der 100-Euro-Gutschein im Rahmen eines Kochevents beim heutigen Bewohnerstammtisch am 20. September 2017. Leiterin des Dütti-Treffs Emine Yilmaz nahm diesen persönlich entgegen, um gemeinsam mit Bewohnerinnen der Siedlung für den...

  • Kreuzberg
  • 20.09.17
  • 30× gelesen
Soziales
Teilnehmer*innen der Trägerrunde Düttmannsiedlung © coopolis
3 Bilder

Kiezgrößen gesucht! Projektauftakt im Graefekiez

Auftakt zur Vernetzungsarbeit im Kreuzberger Graefekiez. Bei dem Projekt Kiezgrößen - Lokale Wirtschaft zeigt Verantwortung Kiez soll sozial nachhaltig denkendes Unternehmertum gefördert und in Form von lokalen Kooperationspartnerschaften zwischen sozialen Einrichtungen und Projekten der Düttmann-Siedlung und dem umliegenden Gewerbe umgesetzt werden. Das Projekt wird im Rahmen des Programms Soziale Stadt vom Planungsbüro coopolis durchgeführt und läuft noch bis Ende 2019. Am Ende der Sitzung...

  • Kreuzberg
  • 23.05.17
  • 79× gelesen
Bauen
Rund um das Ostkreuz wird inzwischen die höchste durchschnittliche Nettokaltmiete im Bezirk verlangt. Noch immer entstehen in dieser Gegend weitere Neubauten, wie hier an der Revaler Straße.
3 Bilder

Bekanntes und Überraschendes: Was der Wohnmarktreport für den Bezirk aussagt

Friedrichshain-Kreuzberg. Friedrichshain-Kreuzberg belegt Spitzenplätze bei der Miethöhe und Mietsteigerungen. Das sind inzwischen Binsenweisheiten. Spannender ist der Blick auf viele weitere Details. Den liefert der aktuelle Wohnmarktreport Berlin 2017, den die Berlin Hyp und der Immobiliendienstleister CBRE am 25. Januar vorlegten. Denn hier fügt sich das Gesamtbild aus einer Betrachtung jedes einzelnen Bezirks und seiner Kieze zusammen. Und das bietet auch für Friedrichshain-Kreuzberg...

  • Friedrichshain
  • 29.01.17
  • 678× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Der Kampf um den Gemüseladen Bizim Bakkal zeigte exemplarisch den Kampf kleiner Geschäftsleute gegen Mietsteigerungen und Verdrängung.

Wer denkt ans Gewerbe? Firmen und Geschäfte werden immer mehr verdrängt

Friedrichshain-Kreuzberg. Bei der Gentrifizierungsdebatte liegt der Fokus meist auf den Wohnungsmietern. Ebenso sind aber auch Gewerbetreibende davon betroffen. Deutlich wurde das nicht nur bei der wohl letzten Sitzung des Wirtschaftausschusses in dieser Legislaturperiode. Marina Nowak, Leiterin der Wirtschaftsförderung, lieferte dort eine Art Arbeitsnachweis ihrer Abteilung in den vergangenen fünf Jahren. Das wichtigste Thema, das die Firmen und Betriebe beschäftigte, sei die...

  • Friedrichshain
  • 30.07.16
  • 182× gelesen
Wirtschaft
Informationen vom Weinberaterautomaten. Auch das gibt es im neuen "Mein Hoffi".
6 Bilder

"Mein Hoffi" ist der neue Späti: Getränkefirma probiert neues Konzept im Graefekiez

Kreuzberg. Was aus dem bisherigen Getränke Hoffmann-Laden in der Graefestraße 21 wird, war zuletzt sogar Thema einer Anfrage in der BVV. Die Antwort: Dort gibt es auch nach dem Umbau eine Filiale der Firma für Flüssigkeiten aller Art. Allerdings in einem etwa anderen Gewand. Denn die am 26. Februar wieder eröffnete Dependance läuft jetzt unter dem Label "Mein Hoffi". Dahinter verbirgt sich ein neues Kiezladen-Konzept, das Getränke Hoffmann in der Graefestraße das erste Mal ausprobiert. Neben...

  • Kreuzberg
  • 04.03.16
  • 704× gelesen
Kultur
"Tod in Kreuzberg" ist einer von vielen Krimis, die im Bezirk spielen.
3 Bilder

Lektüre mit Lokalkolorit: Es gibt viele Bücher über den Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Ferienzeit, Lesezeit. Wann, wenn nicht im Urlaub kommt man einmal dazu, ein Buch zur Hand zu nehmen? Vielleicht auch noch eines, das von Friedrichshain-Kreuzberg handelt oder wo der Bezirk eine Rolle spielt. Hier eine kleine Auswahl in dieser Richtung. Krimi: Immobilienhaie spielen Monopoly im Graefekiez. Linksalternative Aktivisten kommen ihnen dabei in die Quere und das Ganze endet tödlich. Das ist die Szenerie des Krimis „Tod in Kreuzberg“ von Christian von...

  • Friedrichshain
  • 30.07.15
  • 208× gelesen
Anzeige
Soziales

Geld von der Aktion Mensch

Kreuzberg. Die Aktion Mensch fördert mit etwas mehr als 200 000 Euro das Projekt "Mobi? Mobil im Kiez" des Nachbarschaftshauses Urbanstraße. Es ist auf drei Jahre angelegt und will Kindern aus dem Graefekiez Sport-, Theater- oder künstlerische Angebote machen. Das Mobi-Team wird die Heranwachsenden dort aufsuchen, wo sie sich treffen, etwa auf Spiel- und Bolzplätzen. Aktion Mensch hat in den vergangenen zehn Jahren mehr als 3000 Projekte in Berlin mit einer Gesamtsumme von 81,3 Millionen Euro...

  • Kreuzberg
  • 13.04.15
  • 53× gelesen
Wirtschaft

Ganz besondere Geschäfte

"Save the cake" heißt der neue Laden im Graefe-Kiez, der unter anderem Hüte und Mützen, Schmuck, Backformen und allerlei Schönes und Dekoratives anbietet. Ab sofort gibt es hier tolle Anzüge für den Freak von heute. Save the cake, Graefestraße 68, Mo-Fr: 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr, 22 368 964, www.savethecake.de Vor Kurzem eröffnete der Friseur "Vorhair Nachhair" und bietet individuelle trendige oder klassische Frisuren für Sie und Ihn an. Weiterhin im Angebot sind Colorationen, Strähnchen...

  • Kreuzberg
  • 08.09.14
  • 163× gelesen
Bauen
Kneipenmeile Graefekiez. Viele Lokale bestehen dort allerdings schon seit Jahren oder sogar Jahrzehnten.

Ein Verbot weiterer Gaststätten kaum möglich

Friedrichshain-Kreuzberg. In einigen Gebieten des Bezirks reiht sich inzwischen ein Lokal an das nächste. Diese Kneipenflut will der Bezirk zumindest nicht weiter ansteigen lassen. Aber das ist nicht so einfach.Handhabe für das Verhindern weiterer Gaststätten soll der Paragraph 15 Baugesetzbuch bieten. Er definiert ansonsten zu genehmigende Betriebe als unzulässig, wenn sie nach Anzahl, Lage und Umfang der Eigenart eines Wohnviertels widersprechen. Also konkret: Wenn es dort mehr Kneipen als...

  • Friedrichshain
  • 20.03.14
  • 246× gelesen