Anzeige

Alles zum Thema Grafitti

Beiträge zum Thema Grafitti

Blaulicht

Schmierfink von Polizei geschnappt

Niederschöneweide. Einen ungewöhnlichen Ort für ihre Möchtegernkunst suchten sich spanische Touristen aus. Ein Zeuge hatte am 14. April gegen 16 Uhr drei dunkel gekleidete Personen beobachtet, die am Betriebsbahnhof Schöneweide einen Mietwagen abgestellt hatten und auf das Bahngelände schlichen. Alarmierte Polizeibeamte entdeckten kurz darauf mit Graffiti beschmierte S-Bahnzüge. Als einer der drei das Auto holen wollte, griffen die Beamten zu. Im Auto wurden 70 Farbdosen sichergestellt. Der...

  • Niederschöneweide
  • 18.04.18
  • 225× gelesen
Blaulicht

Sprayer festgenommen

Friedrichshagen. Aufmerksamen Bundespolizisten gingen am 11. Oktober selbst ernannte „Grafittikünstler“ ins Netz. Die Zivilfahnder hatten gegen 0.40 Uhr in der Nähe des S-Bahnhofs Hirschgarten beobachtet, wie ein Trio eine an der dortigen Bahnstrecke im Bau befindliche Lärmschutzwand beschmierten. Als die Beamten anrückten, hatten die Schmierfinken bereits fünf Quadratmeter verunstaltet. Eine Person konnte entkommen, bei den anderen beiden Sprayern klickten die Handschellen. Beide sind bereits...

  • Köpenick
  • 12.10.16
  • 27× gelesen
Anzeige
Kultur
Eine Galerie auf halber Höhe führt Museumsbesucher künftig näher an die Kunst heran.
6 Bilder

Kunst von der Straße kommt ins Museum

Schöneberg. „Sie sprayen Graffitis an Fassaden, benutzen Schablonen auf Mauern und bekleben Wandflächen mit Papiercollagen. Ihre Kunst ist rebellisch, verstörend, gefällig und populär.“ So hat Autor Frank Krämer die Kreativen einer neuen Kunstrichtung beschrieben. In Berlin werden diese Rebellen der Street Art jetzt "eingehaust", im Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art. Am 19. Mai wurde der Baubeginn gefeiert. Bis Mitte 2017 wird aus dem Gründerzeitbau in der Bülowstraße 7 und...

  • Schöneberg
  • 25.05.16
  • 126× gelesen
Bauen

Sorge um das Kurfürstentor

Wannsee. Das Bezirksamt soll sich für die Wiederherstellung des Kurfürstentors am Jagdschloss Glienicke einsetzen. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der Fraktionen von CDU und B‘90/Grüne auf der jüngsten Sitzung beschlossen. Das im neobarocken Stil Mitte des 19. Jahrhunderts errichtete Tor ist durch Grafitti verunziert und droht zu verfallen. uma

  • Wannsee
  • 17.11.15
  • 36× gelesen