Grillplatz

Beiträge zum Thema Grillplatz

Umwelt

Brutzeln bleibt weiter verboten
Bezirksamt lehnt Grillplatz im Volkspark Rehberge ab

Nach fast dreijähriger Prüfzeit steht fest: Der Volkspark Rehberge bekommt keinen öffentlichen Grillplatz. Das hat Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) jetzt in ihrer Antwort auf eine schriftliche Anfrage in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vor der Sommerpause bestätigt. Auch 2021 bekommt der Volkspark keine legale Brutzelfläche. Fast 90 000 Weddinger haben damit auch weiterhin keine öffentliche Grillfläche in Wohnortnähe. Gegen die neuerliche Absage vom Bezirksamt protestiert die SPD....

  • Wedding
  • 05.08.21
  • 48× gelesen
  • 1
Umwelt
Das Grillen im Monbijoupark, der einzigen erlaubten Fläche in Mitte, ist derzeit wegen Corona verboten.

Zu dreckig, zu laut, zu gefährlich
Offizielle Grillplätze gibt es in Berlin kaum noch

In öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen gibt es gerade mal 16 genehmigte Grillplätze. Die Grünflächenämter tun sich schwer mit Ausnahmegenehmigungen, weil sie den Ärger und die Kosten durch Müllberge und Zerstörungen fürchten. Sommerzeit ist Grillzeit. Was gibt es Schöneres, als mit Freunden in einem Park zu sitzen und ein paar Steaks oder Tofuwürstchen auf den Rost zu werfen. Doch Grillen ist fast überall verboten. Es gibt nur wenige Flächen, auf denen man brutzeln darf – im Bezirk Mitte...

  • Mitte
  • 21.08.20
  • 780× gelesen
Politik
Das Rathaus, an einzelnen Stellen immer mal wieder baulich saniert, bekommt wieder neue Mitarbeiter.

Bezirkshaushalt einstimmig beschlossen
Sicherheit vor Schulen erhöhen

Der Bezirkshaushalt hat im kommenden Jahr ein Volumen von 691,2 Millionen Euro. Im Folgejahr steigt er auf 701,1 Millionen Euro. Im Vergleich mit dem aktuellen Haushalt wächst der Etat des Bezirksamtes im kommenden Jahr um fast 50 Millionen Euro, für das Jahr 2021 sogar um fast 60 Millionen Euro. Er wurde von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einstimmig beschlossen. Damit wurde im Fuchsbezirk zum vierten Mal in Folge der Haushalt einstimmig beschlossen – eine Seltenheit im Vergleich zu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 20.09.19
  • 81× gelesen
Umwelt

Kommt der Grillplatz weg?

Friedrichshain. Auf dem kleinen Bunkerberg im Volkspark Friedrichshain befindet sich eine ausgewiesene Grillfläche. Ob sie aber weiter Bestand hat, wird aber derzeit geprüft, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) auf Anfrage der Bezirksverordneten Ulrike Juda (Linke). Dabei werde allerdings nicht nur dieses Areal betrachtet, sondern der gesamte Volkspark. Denn der hat sich in den vergangenen Jahren während der Sommermonate zu einer riesigen, illegalen Grillwiese entwickelt....

  • Friedrichshain
  • 13.02.19
  • 703× gelesen
Politik
Ein angekohlter starker Ast an dem Grillplatz im Eichepark deutet darauf hin, dass hier auch brandgefährliche Lagerfeuer veranstaltet werden.
3 Bilder

Der Grillplatz im Eichepark ist umstritten

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat mit seinem ersten öffentlichen Grillplatz am Kletterfelsen im Eichepark schlechte Erfahrungen gemacht. Es wird wohl keinen weiteren geben und ob der eine erhalten bleibt, ist fraglich. Anfang August dieses Jahres liegt der Grillplatz, wie zu erwarten, an einem Wochentag verlassen da. Nur ein paar Spaziergänger sind zu sehen. Müll ist zum großen Teil aus dem Müllbehälter herausgerissen, was auch Krähen verursacht haben können. Auf dem Boden liegt...

  • Marzahn
  • 10.08.17
  • 1.121× gelesen
Politik
Der Zugang zum Bahnsteig des S-Bahnhofes Botanischer Garten soll über die Enzianstraße gewährleistet bleiben? Den Zugang gibt es schon lange nicht mehr. Hier ist ein Nobel-Küchenstudio eingezogen. Foto: K. Rabe
4 Bilder

Der Bezirksverordnetenversammlung fehlt es an Ortskenntnis

Steglitz-Zehlendorf. Die Bezirksverordnetenversammlung von Steglitz-Zehlendorf beantragt und beschließt in der Regel Dinge, die zu Verbesserungen beitragen sollen. Da geht es um Zebrastreifen, Ampeln, Tempolimits oder Straßenlampen. Sie sollen die Sicherheit oder Lebensqualität der Menschen verbessern. Doch zuletzt haben die Bezirkspolitiker Anträge formuliert, die jeglicher Ortskenntnis entbehrten. Zwei Beispiele: Jüngst forderte die FDP-Fraktion „mehr attraktive Grillflächen in...

  • Steglitz
  • 09.06.17
  • 265× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.