GSG 9

Beiträge zum Thema GSG 9

Bauen

Geänderte Pläne für Schmid-Knobelsdorf-Kaserne
Hubschrauber der Bundespolizei landen auf dem Dach

Die Bundespolizei will aufs Gelände der früheren Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne. Der Fakt ist nicht neu. Doch einige Pläne haben sich geändert. Mehr Platz wird gebraucht, und der Hubschrauberlandeplatz zieht vom Boden auf ein Gebäudedach um. Seit 2017 liegt eine Machbarkeitsstudie für die künftige Nutzung der früheren Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne vor. Doch die wurde zwischenzeitlich fortgeschrieben. Das teilte das Bundesinnenministerium jetzt dem Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz...

  • Wilhelmstadt
  • 15.03.20
  • 442× gelesen
Politik

Umzug der GSG 9 dauert noch: Wenig Hubschrauberflüge

Fünf bis sieben Jahre wird es noch dauern, bis die vierte Spezialeinheit der GSG9 auf das Gelände der ehemaligen Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne zieht. Denn die Kaserne muss zunächst von Grund auf saniert werden. Hubschrauberflüge soll es von Spandau aus nur selten geben. Luftlandeübungen wiederum will die Bundespolizei ausschließlich von ihrem Standort in Blumberg aus starten. Damit dürfte sich die befürchtete Lärmbelästigung für die Anwohner in Grenzen halten. Die neuen Details haben die...

  • Wilhelmstadt
  • 31.03.18
  • 455× gelesen
Politik

Spandau als Anti-Terror-Standort: GSG 9 soll auf Kasernengelände ziehen und Hauptstadt sichern

Die frühere Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne soll ein Standort der Eliteeinheit GSG 9 werden. Endgültig entschieden ist zwar noch nichts. Eine Machbarkeitsstudie hält das Kasernengelände aber für geeignet. Noch wohnen etwa 900 Flüchtlinge auf dem früheren Kasernengelände. Laut Medienberichten gibt es aber Pläne, dort die Eliteeinheit der Bundespolizei anzusiedeln. Grund ist die anhaltende Terrorgefahr in der Hauptstadt. Bereits im Juli 2017 war bekannt geworden, dass die Bundespolizei in die...

  • Wilhelmstadt
  • 17.01.18
  • 395× gelesen
Blaulicht
Mitglieder der Spezialeinheiten auf dem Bahnsteig.
9 Bilder

Simulierter Angriff am Bahnhof Lichtenberg: Bundespolizei probte den Ernstfall

Lichtenberg. So viel Polizei haben die Fahrgäste am Bahnhof Lichtenberg noch nie gesehen. Schüsse hallten, Sprengkörper explodierten. Am 25. September hat dort die Bundespolizei mehrere Stunden den Ernstfall geprobt. Reisende haben das Geschehen nur am Rand und nur akustisch wahrgenommen. Aus Sicherheitsgründen verhinderten Sichtblenden das Zuschauen, ein Personenzug diente als Sichtschutz. Das Szenario: Im Tunnel zu den Bahnsteigen feuern drei Terroristen wahllos auf Reisende....

  • Rummelsburg
  • 28.09.17
  • 1.045× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.