Alles zum Thema Hartz IV

Beiträge zum Thema Hartz IV

Soziales

Betteln um den Eingangsstempel?
Hartz-IV-Empfänger berichten von unkorrektem Verhalten im Jobcenter

Laut der Linken-Politikerin Doris Hammer häufen sich wieder Beschwerden über das Neuköllner Jobcenter. Mitarbeiter würden sich weigern, die Abgabe von Unterlagen schriftlich zu bestätigen. Bei der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 27. Februar stellte sie deshalb eine Anfrage. Im Oktober 2017 hatte das Jobcenter beschlossen, an den Schaltern keine Bestätigungen mehr auszustellen. Die Arbeitslosen konnten also im Zweifelsfall nicht beweisen, dass sie notwendige Papiere abgegeben hatten....

  • Neukölln
  • 28.02.19
  • 440× gelesen
  •  1
Soziales

Geänderte Regeln für Schülerbeförderung
Kostenlos mit Bus und Bahn unterwegs

Lichtenberger Kinder, die das sechste Lebensjahr vollendet haben und deren Eltern Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen, können jetzt die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen. Es kommt nicht mehr wie bisher auf die Länge des Schulweges an. Die Regelung gilt auch für Gleichaltrige, die von der Schulpflicht zurückgestellt sind. Wer aktuell einen Anspruch auf Wohngeld oder Kinderzuschlag hat, kann für seinen Nachwuchs die kostenlose Schülerbeförderung beantragen. Die nötigen Formulare...

  • Lichtenberg
  • 28.02.19
  • 107× gelesen
Soziales

Beratung rund um Hartz IV

Siemensstadt. Die Sozialsprechstunde im Bürgerbüro der Spandauer Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer (Die Linke) geht weiter. Nächste Sprechzeit ist am 7. März von 17 bis 19 Uhr. Beraten wird zu allen Fragen rund um Hartz IV. Ort ist das Bürgerbüro an der Reisstraße 21. Die Anmeldung erfolgt unter 23 56 41 77. Termine zum Vormerken: 14., 21. und 28. März, selber Ort, selbe Uhrzeit. uk

  • Siemensstadt
  • 21.02.19
  • 16× gelesen
Politik

Wie geht es weiter mit Hartz IV?

Oberschöneweide. Seit Jahren wird die Zukunft des Arbeitslosengeldes II, auch Hartz IV genannt, debattiert. Über mögliche Veränderungen sprechen der SPD-Wahlkreisabgeordnete Lars Düsterhöft und die Geschäftsführerin des Jobcenters Treptow-Köpenick, Monika Bunge, am 10. Februar im Rahmen des traditionellen SPD-Frühschoppen miteinander. Ort: Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, Beginn ist um 10 Uhr, der Eintritt ist frei. RD

  • Oberschöneweide
  • 03.02.19
  • 7× gelesen
Soziales

kostenfreie Beratungsangebote im Stadtteilzentrum Charlottenburg-Nord

Bei uns im Stadtteilzentrum im Halemweg 18 finden Sie verschiedene, kostenfreie Beratungsangebote: offene (Sozial-) Beratung, jeden Donnerstag 10-11 Uhr Schuldnerberatung - Kurz- und Krisenberatung, jeden 2. Dienstag von 10-13 UhrHilfestellung für Hartz IV und Grundsicherung Jeden 2. Montag von 14-17 Uhr in der Kiezstube im Reichweindamm 6, Jeden 4. Donnerstag von 11-14 Uhr im Stadtteilzentrum, Halemweg 18Unterstützung bei Problemen mit Handy, Tablet, Laptop Jeden 1. Montag im Monat...

  • Charlottenburg-Nord
  • 31.01.19
  • 11× gelesen
Soziales

Kummer-Nummer
Irrtum bedroht Existenz

Im Oktober stellte das Jobcenter Mitte die Leistungen an Katharina R. ein. Zudem sollte die alleinerziehende Mutter von drei Kindern 535 Euro zurückzahlen. Was war passiert? Der ältester Sohn (19) war zum Studium nach Hannover gezogen. Dies hatte Katharina R. auch dem Jobcenter mitgeteilt. Daraufhin strich ihr das Jobcenter das komplette Arbeitslosengeld II. Katharina R. legte sofort schriftlich Widerspruch gegen den Änderungsbescheid ein und bat gleichzeitig die Kummer-Nummer um ...

  • Steglitz
  • 15.01.19
  • 51× gelesen
Soziales

Beratung rund um Hartz IV

Siemensstadt. Wer Fragen zu Hartz IV hat, dem steht auch im neuen Jahr wieder die Sozialberatung im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer (Linke) offen. Nächste Sprechstunden sind am 17., 24. und 31. Januar jeweils von 17 bis 19 Uhr. Beraten wird auf Wunsch auch auf Englisch, Türkisch, Persisch oder Dari. Anmeldung unter 23 56 41 77. Ort ist die Reisstraße 21. uk

  • Siemensstadt
  • 09.01.19
  • 14× gelesen
Soziales

Stütze im Supermarkt
Statt Bargeld geben die Jobcenter ab Januar nur noch Zahlscheine raus

Das Jobcenter Mitte gibt an seine Kunden ab 6. Januar nur noch Zahlscheine aus. Bargeld an Kassenautomaten des Jobcenters vor Ort gibt es dann nicht mehr. Arbeitsagenturen und Jobcenter haben in besonderen Notfällen bisher auch Barzahlungen geleistet. Wer dringend Geld brauchte, konnte sich an den Kassenautomaten versorgen. Die werden in Mitte nun abgeschaltet, „weil sie veraltet und technisch nicht mehr zuverlässig sind“, sagt Jobcenter-Sprecher Andreas Ebeling. Nach einer erfolgreichen...

  • Mitte
  • 10.12.18
  • 76× gelesen
Soziales
Sozialstadtrat Uwe Brockhausen und Anke Petters (vorne) stellten das neue Angebot vor.

Neue Hilfsangebote
Es kann auch anonym beraten werden

Die Vorsitzende des Diakonischen Werkes Reinickendorf Anke Petters und Sozialstadtrat Uwe Brockhausen haben die allgemeine unabhängige Sozialberatung für das Märksiche Viertel vorgestellt. Die allgemeine unabhängige Sozialberatung bietet Information, Beratung und Unterstützung bei allen Problemen und Fragestellungen des Lebensalltags und soll ein niedrigschwelliges und kostenloses Angebot für Bürgerinnen und Bürger sein. Die Beratungsräume des Diakonischen Werkes befinden sich im...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.08.18
  • 51× gelesen
Soziales
Solche Pakete verschickt Sarah regelmäßig.

Librileo: So viele schöne Geschichten!
Sarah Seeliger verschenkt Bücher an Kinder, die nicht viel lesen

„Lesen macht das Leben schöner“, sagt meine Oma. Und sie hat Recht. Es gibt so, so so viele tolle Geschichten! Sarah Seeliger sieht das genauso. Alle drei Monte verschickt sie Pakete mit ausgewählten Büchern an Kinder, deren Eltern sich nicht so viel leisten können. Denn Bücher, findet sie, sollte jeder haben. Beim Lesen sind die Menschen sehr unterschiedlich: Manche bevorzugen Abenteuer, für andere braucht eine gute Geschichte Romantik, wieder andere mögen Krimis. Es gibt aber auch Leute,...

  • Charlottenburg-Nord
  • 31.07.18
  • 191× gelesen
Soziales

Futterspenden für die Tiertafel

Baumschulenweg. Die Tiertafel in der Mörikestraße 15 braucht dringend Futter- und Geldspenden, um weiter sozial schwache Berliner beim Versorgen ihrer Tiere unterstützen zu können. Spenden können dort wieder am 9. August von 17 bis 20 Uhr abgegeben werden. Auch am nächsten Ausgabetag, dem 11. August, nehmen die Mitarbeiter zwischen 11 und 15 Uhr Spenden entgegen. Informationen zum Verein gibt es unter www.tiertafel.org RD

  • Treptow-Köpenick
  • 26.07.18
  • 50× gelesen
Kultur
Ilka Bessin (r.) trifft auf "Spatzerl", eine Frau, die seit 20 Jahren auf der Straße lebt. Die neue Doku "Armes Reiches Deutschland" zeigt erschütternde Wahrheiten.

"Armes Reiches Deutschland"
Ilka Bessin mitten in Armut: So traurig wird ihre neue RTL-Doku!

BERLIN / KÖLN - Die neue Doku-Reihe mit Ilka Bessin über Arbeitslosigkeit, Alters- und Kinderarmut schockt! Der ehemalige Comedy-Star "Cindy aus Marzahn" trifft demnächst bei RTL auch Obdachlose und zeigt mit einer solchen Schonungslosigkeit die Wahrheit am Rande des Existenzminimums. Es gibt diese HartzIV-Sendungen wie "Hartz, aber herzlich", die sicherlich auch Voyeurismus bedienen. Da kann man sogar mal lachen. Bei Ilka Bessin möchte man am liebsten wegschauen. In ihrer neuen Sendung...

  • Friedrichshain
  • 09.07.18
  • 818× gelesen
Kultur
Ilka Bessin hier bei einer Reportage über obdachlose Jugendliche für sternTV. Ende des Monats starten zwei neue Formate mit der 46-Jährigen bei RTL.
2 Bilder

Ab 31. Juli geht's los
RTL "Armes Reiches Deutschland": Ilka Bessin hilft HartzIV-Beziehern

BERLIN / KÖLN - Als Cindy aus Marzahn wurde Ilka Bessin zum Star. Seit die Comedy-Figur "begraben" wurde, engagiert sich die 46-Jährige für Schwächere in unserem Land. In zwei neuen Sendungen bei RTL trifft die Künstlerin auf Menschen in sozialen Brennpunkten. Die sogenannten Sozial-Dokus sind für RTL2 ein Segen. Allein das Reality-Format "Hartz, aber herzlich", wo echte ALG2-Empfänger Einblicke in ihr Leben gewähren, jagt einen Quotenrekord nach dem anderen. Da will der Muttersender RTL...

  • Friedrichshain
  • 04.07.18
  • 961× gelesen
Verkehr

Nulltarif für Schüler in Bussen und Bahnen
Bürgeramt an der Blaschkoallee vergibt ab sofort neue Hologramme

Viele Kinder und Jugendliche, die einen Berlinpass-BuT haben, dürfen ab August kostenlos Bus und Bahn fahren. Sie brauchen dazu unbedingt ein neues rotes Hologramm. Ausgegeben wird es ausschließlich im Bürgeramt an der Blaschkoallee 32. „BuT“ bedeutet Bildungs- und Teilhabepaket. Es steht Kindern und Jugendlichen zu, die eine Kita oder eine Schule besuchen und deren Eltern so wenig Einkommen haben, dass sie Wohngeld oder einen Kinderzuschlag beziehen. Bisher gab es für sie nur Ermäßigungen...

  • Neukölln
  • 08.06.18
  • 290× gelesen
Politik

Netzwerk für Alleinerziehende in Mitte

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat Ende 2017 beschlossen, „zur Unterstützung Alleinerziehender anlehnend an das Netzwerk in Marzahn-Hellersdorf ein bezirkliches Netzwerk zu gründen“. Im Bezirk bekommen allein 5113 Alleinerziehende Unterstützung vom Jobcenter. Davon sind in 4716 Fällen „Frauen Haushaltsvorstand der Bedarfsgemeinschaft“, wie es im Amtssdeutsch heißt. Damit liegt Mitte an zweiter Stelle hinter Marzahn-Hellersdorf mit 5371 Alleinerziehenden. Fast jedes fünfte Kind im...

  • Mitte
  • 23.04.18
  • 138× gelesen
Soziales

Futterspenden für die Tiertafel

Baumschulenweg. Die nächste Ausgabe von Futter für Haustiere von sozial Schwachen durch die Tiertafel Berlin ist am 7. April von 11 bis 15 Uhr. Beim ersten Besuch müssen die Bedürftigkeit nachgewiesen und das Tier vorgeführt werden. Futterspenden können bereits am 5. April von 17 bis 20 Uhr abgegeben werden. Die Tiertafel Berlin befindet sich in der Baracke Mörikestraße 15, unmittelbar hinter Volkshochschule und Kirche zum Vaterhaus. Informationen unter www.tiertafel.org. RD

  • Baumschulenweg
  • 27.03.18
  • 6× gelesen
Politik
Eine junge Mutter aus Berlin lebt mit Hartz IV nicht in Armut, könne davon noch etwas sparen und stimmt Jens Spahn (CDU) bei seinen Aussagen zu. Symbolbild!

Hartz IV Empfängerin lebt gut und stimmt Jens Spahn zu!

BERLIN - "Mit Hartz IV hat jeder das, was er zum Leben braucht!" Für diesen Satz bekam Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) heftige Kritik zu hören. Der Politiker verteidigt weiter die Aussage und bekommt auch Zustimmung - von einer jungen ALG2-Empfängerin aus Berlin. Jens Spahn legte Anfang der Woche bei n-tv sogar nach. "Eine Verkäuferin im Einzelhandel hat weniger, um ihre Familie zu versorgen, als jemand, der den Hartz-IV-Satz bekommt." Das müsse man auch mal mal sehen, gab Jens...

  • Friedrichshain
  • 16.03.18
  • 1.222× gelesen
  •  2
Soziales
Das Kosmosviertel ist ein sozialer Brennpunkt in Treptow-Köpenick und wurde zu DDR-Zeiten gebaut. Die Mediengruppe RTL begleitete ein Jahr lang die Menschen hier - so auch die Kinder Eileen (2) und ihren Bruder Lennox (6). Die große Reportage läuft über mehrere Stunden am 24.02.2018 auf VOX.
4 Bilder

"Ich will raus hier": VOX zeigt traurige Doku über Berlin!

BERLIN - Im Rahmen einer großen Samstagsdoku drehte VOX über viele Monate in der Hauptstadt. "Ich will raus hier - Die Kinder vom Kosmosviertel" soll das harte Leben von HartzIV-Familien in Altglienicke zeigen. Detlef Soost besucht außerdem das Berliner Kinderheim, wo er zu DDR-Zeiten mit 9 Jahren gesteckt wurde.  Berichte über HartzIVer erleben im TV großen Zuspruch. Dabei muss man sich fragen, ob es bei Formaten wie "Frauentausch" oder "Hartz und Herzlich" wirklich immer um das Schicksal der...

  • Friedrichshain
  • 16.02.18
  • 26.743× gelesen
Soziales

Zwei Sonderschalter für den „Berlinpass“ in den Bürgerämtern

Der Senat hat jetzt beschlossen, den Personenkreis zu erweitern, der Anspruch auf den „Berlinpass“ hat. Weil sie einen erhöhten Zulauf erwarten, richten die Lichtenberger Bürgerämter ab dem 1. Februar zwei Sonderschalter ein, an denen der Ausweis zu haben ist. Ob es um Kultur, Bildung, Sport oder generell um Freizeit geht: Mit dem Berlinpass bekommen all jene Berliner einen vergünstigten Eintritt zu Veranstaltungen oder in Einrichtungen, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung...

  • Lichtenberg
  • 19.01.18
  • 792× gelesen
Wirtschaft
Eine junge Autorin aus Barnim, die auch in Berlin arbeitete, versteht die Welt nicht mehr: Ihr Jobcenter verlangt die Aufnahme einer Tätigkeit jenseits des Arbeitsmarktes. Meint die Behörde DAS Jenseits im Himmel...? Die Mutter ist ratlos.

HartzIV-Irrsinn: Vermittelt Jobcenter Barnim ins Jenseits?

BERLIN / EBERSWALDE - Die sogenannte Eingliederungsvereinbarung soll HartzIV-Empfängern Ziele vorgeben, um wieder in den Arbeitsmarkt zu finden. Im Jobcenter Barnim werden diese so seltsam formuliert, dass nicht mal die Chefetagen sie verstehen. Oder wüssten Sie, wo "jenseits vom ersten Arbeitsmarkt" liegt? Update: Inzwischen hat sich das Jobcenter bei der Betroffenen entschuldigt! Ramona B.* (*Name geändert) arbeitete bis zu ihrer Krankheit als selbstständige Autorin auch für eine Berliner...

  • Friedrichshain
  • 08.01.18
  • 1.373× gelesen
  •  4
Soziales

BALZ kommt nach Moabit

Moabit. Das Berliner Arbeitslosenzentrum (BAlz) zieht nach 21 Jahren vom Leopoldplatz im Wedding nach Moabit. Neuer Standort ist ab 2. Januar auf dem Campus der Reformationskirche, Beusselstraße 35. Dem BAlz hatte die evangelische Nazareth-Kirchengemeinde wegen Eigenbedarfs im März 2016 gekündigt. Die Beratungseinrichtung für Arbeitslose und Geringverdiener nutzte seit 1996 die Gemeinderäume. Die Suche neuer Räume dauerte 18 Monate; Informationen unter  45 60 60 15. KEN

  • Moabit
  • 09.12.17
  • 5× gelesen
Soziales

Beratung bei sozialen Problemen

Oberschöneweide. Das Bürger-Informations-Zentrum Oberschöneweide (BIZO), Wilhelminenhofstraße 42b, bietet ab sofort eine allgemeine Sozialberatung an. Gedacht ist die Beratung vor allem für die Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Die Beratung findet Montag und Mittwoch jeweils von 10 bis 12 Uhr statt. Sie ist kostenlos, es wird um Voranmeldung unter Tel.  535 36 88 gebeten. RD

  • Oberschöneweide
  • 17.10.17
  • 15× gelesen
Soziales

Beratung zu Hartz IV

Oberschöneweide. Das Bürger Informations Zentrum Oberschöneweide (BIZO), Wilhelminenhofstraße 42B, bietet wieder eine allgemeine Sozialberatung, insbesondere Hartz-IV-Beratung an. Temine sind montags und mittwochs jeweils von 10 bis 12 Uhr. Um Anmeldung unter  535 36 88 wird gebeten. Die Beratung wird vom Paritätischen Wohlfahrtsverband finanziert. sim

  • Oberschöneweide
  • 11.10.17
  • 13× gelesen
Soziales

Kostenlose Hartz IV-Beratung

Lichtenrade. Das Familienzentrum im Gemeinschaftshaus Lichtenrade (1. Stock mit Fahrstuhl), Lichtenrader Damm 198-212, bietet mittwochs von 17.30 bis 19.30 Uhr kostenlose Beratungen zum Arbeitslosengeld 2 (Hartz IV) an. Eine Mitarbeiterin unterstützt und berät unter anderem beim Ausfüllen von Erst- und Weiterbewilligungsanträgen, Veränderungsmitteilungen oder Anträgen zur Aufstockung und überprüft Unterlagen, Dokumente und Bescheide auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Anmeldung erforderlich...

  • Lichtenrade
  • 12.08.17
  • 13× gelesen