Harzer Straße

Beiträge zum Thema Harzer Straße

Bauen
So soll sich der Neubau an der Ecke Harzer und Brockenstraße präsentieren. Am äußersten rechten Rand ist ein kleiner Teil der ehemaligen Geyer-Werke, der ersten "Filmfabrik" Deutschlands, auszumachen. Zwischen Alt- und Neubau ist ein rund zehn Meter breiter Durchgang zum Hof geplant.
2 Bilder

Ein Drittel Miete, zwei Drittel Eigentum
An den alten Geyer-Werken im Harzer Kiez entstehen Wohnungen

Die Buwog Bauträger GmbH will auf dem Areal der ehemaligen Geyer-Werke, Ecke Harzer und Brockenstraße, rund 230 Wohnungen bauen. Am 21. August gab es eine Veranstaltung, bei der Anwohner und andere Interessierte sich informieren konnten. Im Jahr 2017 begann das Bebauungsplanverfahren inklusive der ersten Öffentlichkeitsbeteiligung. Damals sah das Vorhaben noch etwas anders aus. Acht Etagen sollte der Riegel zur Straßenfront haben, damit hätte er das denkmalgeschützte Gewerbegebäude aus den...

  • Neukölln
  • 01.09.19
  • 240× gelesen
Politik
Rosemarie Badaczewski (links) und Kriemhild Meyer dort, wo im August 1961 die Mauer Neukölln von Treptow trennte.
2 Bilder

Das Wiedersehen der „Mauermädchen“

Mitte Juni an der Einmündung Mengerzeile/Harzer Straße. Zwei ältere Damen reichen sich die Hand. Vor 58 Jahren standen sie schon einmal hier. Drei Tage zuvor hatte SED-Chef Walter Ulbricht Berlin durch eine Mauer geteilt. Rosemarie Badaczewski (links) stand in Treptow, ihre Schulfreundin Kriemhild Meyer auf Neuköllner Seite. Dazwischen die schon brusthohe Mauer. Auf Neuköllner Seite stand auch Fotograf Horst Siegmann, der das bekannte historische Foto der damals 15-Jährigen schoss. Die...

  • Alt-Treptow
  • 15.06.19
  • 260× gelesen
  •  1
Bildung
Rosemarie B. (links) im August 1961 auf Treptower, Kriemhild M. auf Neuköllner Seite der im Bau befindlichen Mauer.

Beide „Mauermädchen“ gefunden
Zeitzeuginnen des Mauerbaus sind im Juni Gast des Bezirks

Vor 58 Jahren haben sich Rosemarie B. und Kriemhild M. zum letzten Mal gesehen, damals an der frisch errichteten Mauer an der Harzer Straße. Nun kommen die beiden Frauen als Zeitzeuginnen nach Berlin. Sie werden unter anderem am 14. Juni während der Veranstaltung „Begegnungen an der Mauer“ von ihren Erlebnissen berichten. Nach den beiden Frauen war lange gesucht worden. Sie wurden wenige Tage nach dem Mauerbau von Horst Siegmann an der Harzer Straße fotografiert, als sie sich über die...

  • Alt-Treptow
  • 21.04.19
  • 535× gelesen
  •  2
Bildung
Am 23. August 1961 an der Mauer in der Harzer Straße. Zwei Frauen aus Neukölln und Treptow reichen sich die Hand, ein Grenzer schaut zu.
2 Bilder

Wer sind die Frauen, die sich am 23. August 1961 an der Harzer Straße trafen?

Ein beklemmendes Foto aus dem Landesarchiv zeigt zwei Frauen. Über die noch im Bau befindliche Mauer an der Harzer Straße hinweg reichen sie sich von Treptow nach Neukölln die Hand, vielleicht zum letzten Mal. Jetzt werden diese Frauen als Zeitzeuge gesucht. Das Foto, aufgenommen am 23. August 1961, stammt von Horst Siegmann. Der Fotograf hat am Tag des Mauerbaus und in den Monaten danach mit Tausenden Bildern von Westberliner Seite das Wachsen des angeblichen „antifaschistischen...

  • Alt-Treptow
  • 14.03.18
  • 399× gelesen
  •  1
Kultur
Autorin Constanze Suhr vor der früheren Hundewiese an der Bouchéstraße, auf der jetzt Neubauten errichtet werden.
2 Bilder

Autorin sucht frühere Anwohner des Mauerstreifens im Kunger-Kiez

Alt-Treptow. Bis November 1989 trennte die Mauer auch die Anwohner der Bouchéstraße, und das nach dem Mauerfall als Hundewiese genutzte Areal war Grenzgebiet. Mauer und Hundeauslauf sind Geschichte, und die will Anwohnerin Constanze Suhr bewahren. Seit Jahren wohnt die Autorin in einem Miethaus im früheren Grenzgebiet auf Treptower Seite. Sie hat noch einige der Bewohner kennengelernt, die hier zu DDR-Zeiten wohnten. „Auf und um den Platz vor unserer Haustür spielte sich Berliner Geschichte...

  • Alt-Treptow
  • 04.10.17
  • 318× gelesen
Bauen
Dieses Gebäude an der Harzer Straße gehört ebenfalls zum Grundstück, auf dem ein gemischtes Quartier entstehen soll.

Neues Wohnquartier in Planung

Neukölln. Die deutsch-österreichische „Buwog Group“ hat das 12 500 Quadratmeter große Grundstück an der Harzer Straße 39–46 gekauft. Sie möchte hier ein gemischtes Quartier mit rund 200 Wohnungen errichten. Näheres möchte das börsennotierte Wohnungsunternehmen noch nicht mitteilen. Nur so viel sei verraten: Das denkmalgeschützte Gebäude (siehe Foto) soll in die Planung einbezogen werden. Und dieses Gebäude hat eine interessante Geschichte. Im Jahr 1911 gründete sich mit den Geyer-Werken die...

  • Neukölln
  • 05.02.16
  • 817× gelesen
Bauen

Planungen für die Harzer Straße öffentlich ausgelegt

Neukölln. Im Rathaus liegt ein Bebauungsplanentwurf aus, der ab sofort bis einschließlich 24. April eingesehen werden kann. Der Bebauungsplan 8-70a für das Grundstück Harzer Straße 51 im Norden des Bezirks soll die planungsrechtlichen Voraussetzungen für ein Mischgebiet mit der Möglichkeit der Errichtung einer Kindertagesstätte, einer Bildungseinrichtung und ähnlichen Dienstleistungen schaffen.Die an das Grundstück grenzenden, bereits vorhandenen Straßenflächen sollen bleiben. Die...

  • Neukölln
  • 23.03.15
  • 344× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.