Alles zum Thema Hatun Sürücü

Beiträge zum Thema Hatun Sürücü

Soziales

Hatun Sürücü als Namensgeberin

Neukölln. Seit dem 7. Februar weht wieder die Fahne „Selbstbestimmt leben – gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ vor dem Neuköllner Rathaus. Sie erinnert an die Deutschtürkin Hatun Sürücü, die 2005 von ihrem Bruder ermordet wurde, weil sie sich dem strengen Lebensstil der Familie nicht unterordnen wollte. Bis zum weltweiten Aktionstag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen „One Billion Rising” am 14. Februar bleibt die Fahne hängen. Außerdem kündigt das Bezirksamt an, dass die Autobahnbrücke...

  • Neukölln
  • 08.02.18
  • 10× gelesen
Politik

Gedenken an Hatun Sürücü

Tempelhof. Bürgermeisterin Angelika Schöttler und Bezirksverordnetenvorsteher Stefan Böltes werden am 7. Februar um 14 Uhr am Gedenkstein in der Oberlandstraße einen Kranz niederlegen. Dies ist ein Zeichen der Anteilnahme anlässlich des 13. Todestags von Hatun Sürücü. Die Deutsche kurdisch-türkischer Herkunft wurde 2005 durch ihren Bruder ermordet. „Weil Sie ein Leben frei von Zwängen für sich und ihren Sohn wollte“, heißt es in einer Mitteilung des Bezirksamts. Die stetige Erinnerung soll die...

  • Tempelhof
  • 30.01.18
  • 45× gelesen
Politik

Urteil zum „Ehrenmord“: Sürücü-Brüder in Istanbul vom Vorwurf der Beihilfe freigesprochen

Tempelhof. Am 7. Februar 2005 wurde die 23-jährige Hatun Sürücü auf offener Straße in Tempelhof von ihrem jüngsten Bruder erschossen. Der Fall machte als „Ehrenmord“ Schlagzeilen. Nun sorgt aktuell ein türkisches Gerichtsurteil für Schlagzeilen. In Istanbul waren zwei Brüder (36 und 38) von Hatun Sürücü wegen Beihilfe zur vorsätzlichen Tötung ihrer Schwester angeklagt. Das Urteil vom 30. Mai lautet nach über einem Jahr Prozess: Freispruch in allen Anklagepunkten. Es hätten "nicht genügend...

  • Tempelhof
  • 01.06.17
  • 23× gelesen
Politik
Waren beim Hissen der Fahne dabei: Bürgermeisterin Franziska Giffey, die Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Edler und von Myria Böhmecke von "Terre des Femmes".

Zum 12. Todestag wurde Flagge für die ermordete Deutsch-Türkin vor dem Rathaus gehisst

Neukölln. Eine Fahne wurde am 7. Februar auf dem Rathaus-Vorplatz gehisst. Sie erinnert an Hatun Sürücu, die vor zwölf Jahren von ihrem Bruder ermordet wurde. Zur Veranstaltung waren mehr als 100 Interessierte gekommen und legten Blumen nieder, darunter viele muslimische Frauen und Mädchen. Die Neuköllner Stadtteilmütter waren vor Ort, Vertreterinnen vom „Bundesverband der Migrantinnen Berlin“ und Aktivistinnen der Organisation „Terre des Femmes“, die über Hilfsangebote informierten. Die...

  • Neukölln
  • 10.02.17
  • 129× gelesen
Soziales

Mädchenprojekte ausgezeichnet

Reinickendorf. Der erste Preis ging ebenso an ein Projekt aus Reinickendorf wie der zweite: Auch in diesem Jahr hat die Fraktion Bündnis90/Die Grünen des Berliner Abgeordnetenhauses den Hatun Sürücü Preis verliehen. Ausgezeichnet wurde der Verein „Mama Afrika“ aus dem Märkischen Viertel für sein Engagement gegen Genitalverstümmelung. Den zweiten Preis erhielt der Interkulturelle Mädchentreff der Albatros GgmbH für die Arbeit im Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee. Der Hatun Sürücü Preis...

  • Reinickendorf
  • 19.02.16
  • 22× gelesen
Blaulicht

Türkei klagt Sürücü-Brüder an

Tempelhof. Der Prozess soll am 26. Januar eröffnet werden, berichtet die türkische Zeitung „Hürriyet“. Damit werden mehr als zehn Jahre nach dem Mord an der Deutsch-Türkin Hatun Sürücü in der Oberlandstraße zwei ihrer Brüder in der Türkei vor Gericht gestellt. Der sogenannte Ehrenmord erschütterte ganz Deutschland: Am 7. Februar 2005 wurde die damals 23-jährige Hatun Sürücü, Mutter eines sechsjährigen Sohnes, an einer Bushaltestelle in der Oberlandstraße mit drei Kopfschüssen getötet....

  • Tempelhof
  • 20.11.15
  • 176× gelesen
Blaulicht

Anklage nach zehn Jahren: Sürücü-Brüder vor Schwurgericht

Tempelhof. Der sogenannte Ehrenmord erschütterte ganz Deutschland: Am 7. Februar 2005 wurde die damals 23-jährige Hatun Sürücü, Mutter eines sechsjährigen Sohnes, an einer Bushaltestelle in der Oberlandstraße mit drei Kopfschüssen getötet. Ermordet von ihrem jüngsten Bruder, weil der kurdisch-türkischen Familie ihr moderner westlicher Lebensstil nicht passte. Der jugendliche Mörder wurde zu neun Jahren und sechs Monaten Jugendstrafe verurteilt. Im Juli 2014 wurde er nach Verbüßung seiner...

  • Tempelhof
  • 03.08.15
  • 80× gelesen
Politik

Einrichtung im Bezirk nach Hatun Sürücü benennen

Tempelhof. Anlässlich des zehnten Jahrestags der Ermordung von Hatun Sürücü fordert der Berliner Arbeitskreis gegen Zwangsverheiratung die Benennung einer repräsentativen Einrichtung in Tempelhof-Schöneberg nach der Türkin.Die Fraktionen von CDU und Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung haben sich der Forderung angeschlossen und bringen diese Woche gemeinsam einen entsprechenden Antrag in die BVV ein. Findet er eine Mehrheit, dann ist das Bezirksamt aufgefordert, zu prüfen, welche...

  • Tempelhof
  • 12.02.15
  • 103× gelesen
Politik
An die vor zehn Jahren von ihrem Bruder ermordete Hatun Sürücü erinnert ein Gedenkstein am Tatort.

Gedenken zum zehnten Todestag

Tempelhof-Schöneberg. Am 7. Februar 2005 wurde Hatun Sürücü (23) von ihrem jüngeren Bruder an einer Bushaltestelle in der Oberlandstraße mit drei Kopfschüssen getötet. Der Tempelhofer "Ehrenmord" sorgte bundesweit und weit darüber hinaus für Schlagzeilen.Hatun Sürücü war eine junge, alleinerziehende Berlinerin mit türkisch-kurdischen Wurzeln, die sich mit ihrem kleinen Sohn aus einer Zwangsehe befreit hatte. Dafür, und weil sie ein von den Vorstellungen der Familie abweichendes selbstbestimmtes...

  • Tempelhof
  • 29.01.15
  • 151× gelesen