Alles zum Thema Heidefriedhof

Beiträge zum Thema Heidefriedhof

Politik

Notübernachtung für Obdachlose nicht machbar

Mariendorf. Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) hat der Idee der SPD-Bezirksverordneten Manuela Harling, am Heidefriedhof im Rahmen der Kältehilfe vorübergehend Schlafplätze für Obdachlose einzurichten, eine Absage erteilt. Nach dem Umzug der Friedhofsverwaltung Tempelhof-Schöneberg aus den Räumen in der Reißeckstraße beabsichtige das Bezirksamt keine grundsätzlichen Änderungen, teilte Oltmann mit. Das Gebäude am Friedhofseingang werde gegenwärtig von Verwaltungskräften der Grünflächenunterhaltung...

  • Mariendorf
  • 27.11.18
  • 11× gelesen
Wirtschaft

Verwaltung zieht um

Mariendorf. Vom 21. bis 30. November bleibt die Friedhofsverwaltung Tempelhof-Schöneberg in der Reißeckstraße 14 für Besucher geschlossen. Grund  ist der bevorstehende Umzug vom Heidefriedhof in Mariendorf ins Rathaus Tempelhof, Tempelhofer Damm 165. Dort wird sie ab dem 3. Dezember in Raum 319c zu finden sein. Bereits terminierte Bestattungen für den Zeitraum der Schließung werden wie geplant durchgeführt. Auch die telefonische Erreichbarkeit wird während der bekannten Sprechzeiten soweit wie...

  • Mariendorf
  • 16.11.18
  • 7× gelesen
Soziales

In der Rikscha über den Friedhof

Mariendorf. Für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen gibt es am 25. November, Totensonntag, einen besonderen Service auf dem Heidefriedhof in der Reißeckstraße. Von 10 bis 16 Uhr besteht die Möglichkeit, sich per Rikscha zur gewünschten Grabstätte fahren und später wieder abholen zu lassen. Hinter dem kostenlosen Fahrdienst steckt der Berlin-Brandenburger Verein zur Förderung der Friedhofskultur. Dieser wurde 2010 genau zu diesem Zweck gegründet. „Insbesondere in der akuten Trauerphase...

  • Tempelhof
  • 14.11.18
  • 14× gelesen
Umwelt

Friedhofsgärtnerei ausgezeichnet

Mariendorf. Bereits zum elften Mal seit 1985 wurde die Friedhofsgärtnerei Lutz Rademacher am Heidefriedhof in Mariendorf von einer unabhängigen Prüfungskommission ausgezeichnet. Sie darf damit weitere vier Jahre das Qualitätszeichen „Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei" des Zentralverbandes Gartenbau führen. Dieses haben bundesweit mehr als 1500 gärtnerische Fachbetriebe inne. Bewertet wurde unter anderem das Erscheinungsbild sowie das Service- und Leistungsprofil. Die Gärtnerei...

  • Mariendorf
  • 09.08.18
  • 6× gelesen
Kultur
Friedhofsgärtner Lutz Rademacher (rechts) und Manfred Fabricius vom Alt-Tempelhofer Gemeindekirchenrat engagieren sich für den Erhalt von Johann Gottlieb Berlinickes über 140 Jahre altem Grabmal.
4 Bilder

70-jähriges Jubiläum am Heidefriedhof

Mariendorf. Für die Friedhofsgärtnerei am Heidefriedhof stand Anfang des Jahres ein Jubiläum auf dem Kalender. Das Unternehmen, das einst mit einem Spaten, einer Harke und einem Fahrrad gegründet wurde, feierte 70-jährige Bestehen. Lutz Rademacher betreibt die am 1. Januar 1946 in Lichterfelde gegründete und 1964 an den Heidefriedhof nach Mariendorf umgezogene Friedhofsgärtnerei seit 1985. Zurzeit betreut die Friedhofsgärtnerei Rademacher neben dem Blumengeschäft am Friedhofseingang an der...

  • Mariendorf
  • 25.01.16
  • 263× gelesen
Wirtschaft
Friedhofsgärtner Lutz Rademacher und Mitarbeiterin Katrin Schöner: Blumen sind sozusagen ihr täglich Brot.

Seit 50 Jahren immer frische Blumen am Heidefriedhof

Mariendorf. "68 - 50 - 29 sind zwar keine Traummaße", sagt Lutz Rademacher, Inhaber der Friedhofsgärtnerei an der Reißeckstraße 14. Aber ein Grund zum Feiern sind diese Zahlen für ihn allemal.Und dafür stehen die Traummaße: Rademacher betreibt die vor 68 Jahren, 1946, in Lichterfelde gegründete und vor 50 Jahren an den Heidefriedhof nach Mariendorf umgezogene Friedhofsgärtnerei. Er selbst hat den Betrieb vor 29 Jahren übernommen. Zurzeit betreut die "Friedhofsgärtnerei Rademacher" neben dem...

  • Mariendorf
  • 31.03.14
  • 195× gelesen