Alles zum Thema Heimatmuseum

Beiträge zum Thema Heimatmuseum

Kultur

Radpartie mit Geschichtsstunde

Lichtenberg. Wer Lust hat, Lichtenberg und seine Geschichte auf dem Rad zu entdecken, ist am Sonntag, 2. September, zu einer Kieztour mit der Stadtteilgruppe des ADFC eingeladen. Mit von der Partie ist der Leiter des Heimatmuseums, Thomas Thiele. Er wird den Teilnehmern auf der 23 Kilometer langen Strecke viel Interessantes und Wissenswertes erzählen. Los geht’s um 14 Uhr vor dem Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6. Ziel ist die Naturhof in der Malchower Dorfstraße. Wer mitradeln...

  • Lichtenberg
  • 20.08.18
  • 19× gelesen
Kultur
Die Unterlagen über die Herkunft des Pasewaldt‘schen Familienwappens sind im Zweiten Weltkrieg verloren gegangen.

Das Wappen der Familie Pasewaldt:
Im Heimatmuseum hängt ein prächtiges Bleiglasfenster

Sattes Blau und tiefes Rot sind die Farben des Pasewaldt‘ schen Familienwappens. Abgebildet sind typische Insignien wie ein Schild und ein Helm. Den Hintergrund bilden Eichenblätter. Die Familie Pasewaldt ist seit 1764 in Zehlendorf ansässig. Georigia Barbara Pasewaldt, Mitglied des Heimatvereins und letzte noch lebende Angehörige der Familie Pasewaldt, hat das 90 mal 80 Zentimeter große Bleiglasfenster mit dem Wappen dem Heimatmuseum Zehlendorf überlassen. Es hängt im Bauernzimmer und...

  • Zehlendorf
  • 30.07.18
  • 44× gelesen
Kultur
Die Collier-Glocke wurde 1892 gegossen, 1983 in Frankfurt am Main gefunden und 1984 nach Zehlendorf zurückgeholt.

Collier-Glocke im Heimatmuseum war ein Zufallsfund

Wer das Heimatmuseum an der Ecke Clayallee und Berliner Straße betritt, sieht gleich links neben dem Eingang das erste Exponat. Dort hängt die Collier-Glocke, komplett mit Klöppel. Der Test zeigt: Die Glocke hat einen hellen und auch lauten Klang. „Gegossen im Jahre des Schulneubaus 1892 von Gustav Collier in Zehlendorf“ ist auf dem Ausstellungsstück zu lesen: „Aus einer Kalkulation für eine vergleichbar schwere Glocke können wir ableiten, dass sie damals etwa 1000 Reichsmark gekostet haben...

  • Zehlendorf
  • 17.03.18
  • 84× gelesen
Kultur

Mitte Museum unterwegs

Moabit. Das Mitte Museum ist wegen Sanierung geschlossen. Währenddessen organisiert das regionalgeschichtliche Museum des Bezirks nach dem Motto „Mitte Museum – unterwegs!“ zahlreiche kostenlose Veranstaltungen: Führungen und Workshops. Die Veranstaltungsbroschüre für Januar bis Juli ist in den Bürgerämtern oder direkt bei der Verwaltung des Museums in der Turmstraße 33 nach vorheriger Anmeldung unter 91 60 32 89 erhältlich und kann auf www.mittemuseum.de heruntergeladen werden....

  • Moabit
  • 21.01.18
  • 9× gelesen
Kultur
Vor dem Modell von Kreuzberg erinnert Museumsleiter Martin Düspohl an 25 Jahre Heimatmuseum.

Museum feiert Jubiläum: Vom Siebenjährigen Krieg zum X-Berg-Tag

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksmuseum in der Adalbertstraße 95 feiert am Sonnabend, 28. August, seinen 25. Geburtstag. Vor genau 25 Jahren wurde im August 1991 die Ausstellung „Der Prinz wohnt hier nicht mehr" eröffnet. Damit sollte an den Namensgeber der Straße Prinz Adalbert von Preußen erinnert werden. „Ein Heimatmuseum gab es damals in Kreuzberg nicht“, erinnert sich Martin Düspohl. „In Kreuzberg gab es beim Bezirksamt wenig Bewusstsein für Geschichte.“ Der Bezirk galt lange Zeit als...

  • Kreuzberg
  • 11.08.16
  • 95× gelesen
Kultur
Bisher wartet Ronald Seiffert vergeblich auf den Anruf eines Sponsors.
5 Bilder

Heimatmuseum bald ohne Heimat: Bürgerverein kann Betriebskosten nicht mehr zahlen

Altglienicke. Welcher Ortsteil hat schon ein eigenes Heimatmuseum? Außer Müggelheim und Adlershof nur noch Altglienicke. Doch dort ist die Ausstellung in Gefahr. „Wenn wir nicht doch noch Geldgeber finden, öffnen wir beim Altglienicker Spätsommerfest zum letzten Mal“, erzählt Ronald Seiffert, der ehrenamtliche Museumschef vom Bürgerverein Altglienicke. Der Verein hat das Museum erstmals 2006 im Wasserturm geöffnet, nachdem der Turmbesitzer ihm die Räume für mehrere Jahre zur Verfügung...

  • Altglienicke
  • 03.09.15
  • 264× gelesen
Kultur

Museum in den Ferien offen

Johannisthal. Das Museum Treptow ist auch in den Ferien geöffnet. Besucher können sich unter anderem über Deutschlands ersten Motorflugplatz, die Gewerbeausstellung von 1896 und das DDR-Grenzregime im Bezirk informieren. Geöffnet ist bei freiem Eintritt Rathaus Johannisthal, Sterndamm 102, Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Informationen zu allen Standorten des bezirklichen Museumsbereichs unter www.museum-treptow-koepenick.de oder unter  902 97 56 71. RD

  • Johannisthal
  • 07.08.15
  • 26× gelesen
Kultur
Kleines Auto, ganz groß. Museumsleiterin Gabriele Schuster präsentiert das limitierte Wiking Sondermodell.

Wiking-Sondermodell des Steglitz Museums ist ein Verkaufsschlager

Steglitz. Das Steglitz Museum beteiligt sich am Sommerfest des Schlosspark Theaters am 18. Juli. Neben Infos zur Ortsgeschichte bietet das Museum ein ganz besonderes Modellauto an: Das limitierte Wiking Sondermodell des legendären Kasten-Lkw Hanomag L 28. „Damit machen wir Sammler in ganz Deutschland glücklich“, sagt Museumsleiterin Gabriele Schuster. Seit etwa einem Monat gibt es im Heimatmuseum, Drakestraße 64A, das Sondermodell zu erwerben. Das Auto ist extra für die derzeit laufende...

  • Steglitz
  • 08.07.15
  • 536× gelesen
Kultur
Walter Sobernheims Festgesellschaft zum 25-jährigen Dienstjubiläum als Brauereidirektor.

Das Heimatmuseum erzählt die Geschichte der Familie Sobernheim

Nikolassee. "Einheit und Harmonie - Die Familie Sobernheim und das Haus Waltrud auf Schwanenwerder" heißt die neue Ausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf. Anhand von Fotos, schriftlichen Dokumenten und Alltagsgegenständen können Besucher eine Zeitreise ins erste Drittel des 19. Jahrhunderts unternehmen.Dr. Walter Sobernheim (1869-1945) war Direktor der Schultheiss-Patzenhofer-Brauerei. Er erwarb 1912 ein Grundstück auf der Insel Schwanenwerder mit Zugang zum Wannsee. Mit dem Entwurf einer...

  • Nikolassee
  • 23.03.15
  • 227× gelesen
Ausflugstipps
Das Rathaus am Markt von Angermünde gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Angermünde lädt mit seinen Sehenswürdigkeiten zu einem Ausflug ein

Angermünde gab es schon vor der offiziellen Verleihung des Stadtrechts 1254 durch Markgraf Johann Otto III. Ab 1210 entstand dort an der Kreuzung mehrerer Handelsstraßen eine Burg, die den deutschen Siedlern Schutz bot.Im Mittelalter hatte Angermünde nicht den besten Ruf. Den verliehen ihr schon im 14. Jahrhundert Franziskanermönche, die 1336 einen Ketzerprozess gegen die sogenannten Waldenser betrieben, in dessen Folge 14 Menschen auf dem Angermünder Markt öffentlich verbrannt wurden. Der...

  • Mitte
  • 29.08.14
  • 508× gelesen
Kultur

Ausstellung zu Erich Kästner im Heimatmuseum

Hermsdorf. Eine Ausstellung über den Schriftsteller und Moralisten Erich Kästner zeigt das Heimatmuseum.40 Jahre nach seinem Tod erzählen in dem Lesekabinett des Museums, Alt-Hermsdorf 35, historische Fotos, Texte, Illustrationen und Tonbeiträge aus dem Leben Kästners, der auch als politischer Publizist, Verfasser von "Gebrauchslyrik" und Drehbuchautor weit über Deutschland hinaus bekannt war. Die Kinderbücher "Emil und die Detektive", "Das fliegende Klassenzimmer" oder "Pünktchen und Anton"...

  • Hermsdorf
  • 23.04.14
  • 94× gelesen
Kultur
Wie auf diesem Bild eines Mannes mit Schimmel deutet der Maler Gesichter nur an.

Erinnerung an den Maler Martin Stekker

Hermsdorf. Das Heimatmuseum erinnert noch bis zum 1. Juni an den weitgehend unbekannten Maler Martin Stekker, dessen Nachlass sich in Reinickendorfer Privatbesitz befindet."Poesie im Alltäglichen" heißt die Ausstellung, die das Museum in seinem rückwärtigen Gebäude dem Maler und Zeichner widmet. Der 1878 in Ostfriesland geborene Künstler muss unermüdlich gezeichnet haben. Die Schau zeigt viele kleinformatige Arbeiten, die Stekker vermutlich unterwegs anfertigte: Porträts und Straßenszenen. Er...

  • Hermsdorf
  • 20.03.14
  • 292× gelesen