Alles zum Thema Heinz Buschkowsky

Beiträge zum Thema Heinz Buschkowsky

Blaulicht

Diskussion auf dem Gutshof
CDU-Antrag zum Thema "kriminelle Großfamilien"

Kriminellen Großfamilien das Leben schwer machen: Darum geht es der Neuköllner CDU bei dem Antrag, den sie Anfang Dezember beim Bundesparteitag stellen will. Der Vorschlag: ein deutschlandweites „Clankonzept“. Das teilt Kreisvorsitzender Falko Liecke mit. Ein Punkt des Neuköllner Forderungskatalogs ist, unter Federführung des Bundeskriminalamtes (BKA) „Clankriminalität“ einheitlich zu definieren und ein Lagebild zu erstellen. Die Herkunft der Großfamilienmitglieder sei genau zu klären, damit...

  • Neukölln
  • 21.11.18
  • 28× gelesen
Politik
Einige der rund 100 Besucher gaben noch direkt nach der Diskussion im Ulrich-von-Hutten-Gymnasium ihre Unterschrift ab.
2 Bilder

Mit Kameras gegen Kriminalität

„Ziel ist der dauerhafte, punktuelle Einsatz von Videoüberwachung in Berlin, um Verbrechen schneller aufzuklären, Täter zu überführen und Opfer zu schützen, sodass die Menschen in unserer Stadt auch zukünftig frei und sicher leben können.“ So lautet die Forderung des Volksbegehrens „Videoaufklärung und Datenschutz“. Dafür setzt sich ein Aktionsbündnis ein, zu dem unter anderem Neuköllns früherer Bürgermeister Heinz Buschkowsky und Berlins ehemaliger Justizsenator Thomas Heilmann gehören....

  • Lichtenrade
  • 01.02.18
  • 102× gelesen
Politik

Volksbegehren Videoaufklärung

Lichtenrade. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak ädt am Dienstag, 30. Januar, von 19 bis 20.30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ein. Zum Thema „Mehr Sicherheit für alle. Videoaufklärung wirkt!“ werden auch der frühere Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) und die CDU-Wahlkreisabgeordnete für Lichtenrade, Hildegard Bentele, mit dabei sein. Die CDU Lichtenrade unterstützt die aktuell laufende erste Phase des Volksbegehrens „Videoaufklärung und Datenschutz“. Sie fordert unter...

  • Lichtenrade
  • 15.01.18
  • 12× gelesen
Leute
Wenige Wochen vor ihrem Tod: Kirsten Heisig beim Interview mit der Berliner Woche an ihrem Arbeitsplatz im Amtsgericht Tiergarten, Juni 2010.
6 Bilder

Namensgebung Kirsten-Heisig-Platz: Erinnerung an eine Richterin

Neukölln. Die 2010 verstorbene Jugendrichterin, die ab 2008 am Amtsgericht Tiergarten für Neukölln zuständig war, setzte sich für eine schnelle und konsequente Verurteilung junger Straftäter ein. Welche Motive trieben diese Frau an, sich so energisch gegen die Jugendkriminalität einzusetzen? Immer, wenn das Stichwort „Neuköllner Modell“ fällt, wird ihr Name im gleichen Atemzug genannt. Dabei hat die 1961 in Krefeld geborene Jugendrichterin viel mehr getan, als dieses „besonders beschleunigte,...

  • Neukölln
  • 18.03.16
  • 399× gelesen
Politik
Franziska Giffey lenkt seit April letzten Jahres als Bürgermeisterin die Geschicke des Bezirks.

Das Jahresinterview: Im Gespräch mit Franziska Giffey

Neukölln. Im April letzten Jahres trat Franziska Giffey (SPD) ihr Amt als neue Bürgermeisterin des Bezirks an. Damit hat zum ersten Mal in der Geschichte eine Frau dieses Amt in Neukölln inne. Im Interview mit Sylvia Baumeister verriet Franziska Giffey, wie die ersten Monate ihrer Amtszeit verliefen und was im neuen Jahr auf den Bezirk zukommt. ? Frau Giffey, Sie sind jetzt seit knapp neun Monaten als Bezirksbürgermeisterin im Amt. Wie ist diese erste Phase für Sie gelaufen? Franziska...

  • Neukölln
  • 01.01.16
  • 307× gelesen
  •  1
Politik
Der Campus Rütli, ein bundesweit beachtetes Bildungsprojekt mit ganzheitlichem pädagogischem Konzept, nimmt mit Beginn der geplanten Erweiterungsbauten im Oktober Form an.
6 Bilder

Das war das Jahr 2015 in Neukölln

Neukölln. Flüchtlingsunterkünfte, Wohnungsneubau und der Milieuschutz waren die bestimmenden Themen im Jahr 2015. Ein wichtiger Posten wurde zudem neu besetzt: Seit April hat Neukölln eine Bürgermeisterin. Januar Für die zuziehenden Roma-Familien erhält der Bezirk zusätzlich 460.000 Euro. Damit sollen Sprach- und Kulturmittler an Schulen, Sprachförderung von Kitakindern sowie aufsuchende Sozialarbeit und zusätzliche Stadtteilmütter finanziert werden. Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD)...

  • Neukölln
  • 28.12.15
  • 592× gelesen
  •  1
Bauen
Die zukünftigen Angebote des Campus Rütli richten sich nicht nur an Kinder und Jugendliche, sondern an alle Bewohner im Quartier.
6 Bilder

Endlich drehen sich die Kräne: Bauarbeiten auf dem Campus Rütli haben begonnen

Neukölln. Acht Jahre, nachdem ein Rahmenkonzept für den Campus Rütli erarbeitet worden ist, hat nun die Bauphase für die Erweiterungsbauten auf dem Gelände begonnen. Exakt 33,33 Millionen Euro sind dafür eingeplant und erst 2020 soll alles fertig sein. Am 9. Oktober war es endlich soweit: Gemeinsam mit Schulleiterin Cordula Heckmann konnten Bürgermeisterin Franziska Giffey, Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer (beide SPD), Schirmherrin Christina Rau und Vertreter der Senatsverwaltung den...

  • Neukölln
  • 20.10.15
  • 239× gelesen
Bildung
Bürgermeisterin Franziska Giffey (6. v. r.) und Schulaufsichtsleiter Meinhard Jacobs (r.) mit den Spitzenabiturienten des Bezirks. Foto: Sylvia Baumeister

Abitur mit Traumnote: Schüler werden im Neuköllner Rathaus geehrt

Neukölln. Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) empfing am 20. Juli Neuköllner Abiturienten im Rathaus, die ihre Prüfungen in diesem Jahr mit 1,0 oder 1,1 bestanden haben. Wer ein anspruchsvolles Studium wie Medizin oder Pharmazie anstrebt, sollte ein möglichst gutes Abitur haben. Gut bedeutet, dass zumindest eine Eins vor dem Komma stehen sollte. Nur wenige erreichen einen Gesamtdurchschnitt von 1,0 oder 1,1. In diesem Jahr ist dies 22 Abiturienten im Bezirk geglückt. Eine glatte Eins steht...

  • Neukölln
  • 25.07.15
  • 537× gelesen
Politik
Das Rathaus und eine Baustelle auf dem Kindl-Gelände: Beides hatte Franziska Giffey vom Dach ihres bisherigen Amtssitzes an der Boddinstraße 34 im Blick.

Neuköllns neue Bürgermeisterin über Kreative, Kitaplätze und Kopftuch tragende Lehrerinnen

Neukölln. Mit Franziska Giffey (SPD) hat der Bezirk zum ersten Mal in seiner Geschichte eine Bürgermeisterin. Welche Schwerpunkte die 36-jährige Politikerin in ihrem neuen Amt setzt, darüber sprach sie mit Berliner-Woche-Reporterin Sylvia Baumeister.Fünf Jahre lang waren Sie als Stadträtin für das große Thema Bildung zuständig. Fällt es Ihnen schwer, dieses Ressort in andere Hände zu geben? Franziska Giffey: Ich war mit großer Freude und Leidenschaft Bildungsstadträtin. Es war immer mein...

  • Neukölln
  • 20.04.15
  • 234× gelesen
  •  1
Politik
Jan-Christopher Rämer

Jan-Christopher Rämer will das Amt von Franziska Giffey übernehmen

Neukölln. Wenn Franziska Giffey (SPD) in die Fußstapfen Heinz Buschkowskys tritt und Bürgermeisterin wird, braucht auch sie einen Nachfolger. Die Neuköllner SPD hat dafür Jan-Christopher Rämer nominiert. Er soll neuer Stadtrat für Bildung, Schule und Kultur werden. Obwohl der 34-Jährige seit kurzem in Friedrichshain lebt, ist er waschechter Neuköllner: Er ist in Britz aufgewachsen, hat sein Abitur an der Fritz-Karsen-Schule gemacht und spielt seit 25 Jahren Eishockey beim Olympischen Sportclub...

  • Neukölln
  • 23.03.15
  • 435× gelesen
  •  1
Politik
Gabriele Gün Tank ist seit 2007 Integrationsbeauftragte des Bezirks Tempelhof-Schöneberg.

Gabriele Gün Tank: Willkommen in der Gesellschaft der Vielfalt

Tempelhof-Schöneberg. Gabriele Gün Tank empfängt zum Interview in ihrem kleinen Büro im Rathaus Schöneberg. Seit 2007 ist die Journalistin und Tochter der Linken-Bundestagsabgeordneten Azize Tank Integrationsbeauftragte im Bezirk. Berliner-Woche-Reporterin Karen Noetzel sprach mit ihr.Was hat Sie bewogen, sich um dieses Amt zu bewerben? Was bedeutet Integration für Sie? Gabriele Gün Tank: Die Themen Migration, Einwanderungsgeschichten und Rassismus waren schon immer ein Teil meines Lebens....

  • Schöneberg
  • 18.03.15
  • 1.617× gelesen
Soziales
Das Tor zum Frauentreffpunkt Schmiede soll offen bleiben.

Hickhack um Frauentreffpunkt: Träger wegen Mietforderungen abgesprungen

Neukölln. Der Frauentreffpunkt Neukölln auf dem Richardplatz soll geöffnet bleiben. Das teilte nun die Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Edler mit. Allerdings muss ein neuer Träger für die Einrichtung gefunden werden.Den Treffpunkt gibt es seit fast 25 Jahren. Unter der Trägerschaft des "Internationalen Bundes" (IB) fanden dort viele Veranstaltungen, Seminare, Lesungen, Ausstellungen und Beratungsgespräche statt. Doch das Bezirksamt teilte vor kurzem mit, dass der IB mit Beginn des Jahres über...

  • Neukölln
  • 13.02.15
  • 156× gelesen
Politik
Viktor Sucksdorf versteht die Welt nicht mehr. Er soll seine 1000 Weinstöcke abholzen.

Nach 13 Jahren droht das Aus: Bezirksamt will Britzer Weinplantage schließen

Britz. Am Britzer Koppelweg gibt es etwas ganz Besonderes: Zwischen einer alten Gärtnerei, schmucken Siedlungshäusern und Kleingärten gibt es eine Plantage mit rund 1000 Weinstöcken. Doch die soll Winzer Viktor Sucksdorf nun abholzen. Er versteht die Welt nicht mehr. Sucksdorf ist Experte: "Mein Urgroßvater war Winzer, der Großvater, mein Vater und ich auch", sagt er. Im Jahr 1997 kam der Spätaussiedler aus Moldawien mit der Familie nach Neukölln und machte erst einmal ein Praktikum bei Bauer...

  • Britz
  • 13.02.15
  • 294× gelesen
  •  1
Politik
Fast 15 Jahre lang war Heinz Buschkowsky Bürgermeister von Neukölln; nun soll Franziska Giffey (beide SPD) auf seinem Stuhl Platz nehmen.

Nachfolgerin im Amt soll Franziska Giffey werden

Neukölln. Vor einer Woche der Paukenschlag: Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) gibt bekannt, dass er sein Amt zum 1. April niederlegt. Aus gesundheitlichen Gründen müsse er kürzertreten, so der 66-Jährige.Eigentlich wäre seine Amtszeit noch bis Herbst 2016 gelaufen. Doch wie er inzwischen den Medien sagte, sei eine 80-Stunden-Woche nicht gut für die Gesundheit und Bürgermeister sei nun mal kein Halbtagsjob. Nachfolger im Amt soll Bildungsstadträtin Franziska Giffey werden. Der...

  • Neukölln
  • 02.02.15
  • 350× gelesen
Politik
Heinz Buschkowsky

Neuköllns Bürgermeister tritt aus gesundheitlichen Gründen ab

Neukölln. Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) gibt sein Amt auf: Am 27. Januar hat der 66-Jährige überraschend den Regierenden Bürgermeister Michael Müller um die Versetzung in den Ruhestand gebeten. Für seine Entscheidung gab Buschkowsky gesundheitliche Gründe an. Am 1. April geht er offiziell in Pension; sein letzter Arbeitstag wird jedoch schon Anfang Februar sein. Ursprünglich wollte Buschkowsky bis zur nächsten Bezirkswahl 2016 im Amt bleiben. Der gebürtige Rudower ist der...

  • Neukölln
  • 28.01.15
  • 129× gelesen
Bildung
Klaus Lehnert, Träger der Neuköllner Ehrennadel 2014, gestaltete sechseinhalb Jahre lang den Campus Rütli als pädagogischer Leiter mit.

Klaus Lehnert entwickelte Campus Rütli zur erfolgreichen Einrichtung

Neukölln. Mitte Dezember wurden sechs Neuköllner mit der Ehrennadel des Bezirks ausgezeichnet, darunter auch Klaus Lehnert. Er erhielt die Ehrung für seinen außergewöhnlichen Einsatz beim Aufbau des Campus Rütli. Mit seiner Hilfe wandelte sich die Schule zu einem Beispiel gelungener Integration.Kann man eine verrufene Schule, an der es viele Abbrecher gibt, an der Gewalt und Respektlosigkeit zum täglichen Umgang gehören, zu einem Vorzeigemodell machen? Man kann. Nämlich dann, wenn es Menschen...

  • Neukölln
  • 19.01.15
  • 513× gelesen
Leute
Heinz Buschkowsky beim Interview in seinem Amtszimmer im Rathaus Neukölln.

Bürgermeister über Ohnemichels, Bildungstsunamis und unterdrückte Frauen

Neukölln. Für Heinz Buschkowsky (SPD) ist das letzte volle Jahr seiner definitiv letzten Amtsperiode als Neuköllner Bürgermeister angebrochen. Berliner-Woche-Reporterin Sylvia Baumeister sprach mit ihm darüber, welche Prioritäten er 2015 setzt.Herr Buschkowsky, im Dezember stimmte der Rat der Bürgermeister dafür, von der Senatsverwaltung 1234 zusätzliche Stellen zu fordern, um den Service in den Bürgerämtern zu verbessern. Wieviel zusätzliche Stellen hätten Sie denn gern für Neukölln? Heinz...

  • Neukölln
  • 01.01.15
  • 350× gelesen
  •  1
Leute
Stadtrat Falko Liecke, Klaus Lehnert, René Schmücker, René M. Broeders, Heinz Buschkowsky, Julia Pankratyeva, Jürgen Koglin, Franziska Giffey, Anja Chrzanowski und Christian Hörr.

Bezirk zeichnet vier Männer und zwei Frauen aus

Neukölln. Jährlich ehrt der Bezirk zum Jahresende Menschen, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Mit der "Neuköllner Ehrennadel" wurden am 13. Dezember im Schloss Britz zwei Frauen und vier Männer ausgezeichnet.Seit 30 Jahren vergibt der Bezirk die Neuköllner Ehrennadel. Politiker sind von dieser Würdigung ausgeschlossen. "Bürgerliches Engagement ist ein unschätzbares Element in unserer Gesellschaft. Mit unserem Dank wollen wir den Menschen einen Ansporn geben, weiterzuarbeiten",...

  • Neukölln
  • 19.12.14
  • 153× gelesen
Soziales
Sylvia Edler will den Betrieb des Frauentreffpunkts Schmiede auf jeden Fall aufrechterhalten.

Frauenschmiede am Richardplatz kann weitermachen

Neukölln. Seit 1991 wird der Treffpunkt Frauenschmiede am Richardplatz 28 als sozialer und kultureller Anlaufpunkt im Bezirk genutzt. Ende September schien damit plötzlich Schluss zu sein. Doch die Gleichstellungsbeauftragte versichert jetzt, der Treffpunkt bleibt erhalten.Seit Anfang Oktober standen Frauen, die am Frauentreffpunkt Schmiede vorbeikamen, vor verschlossenen Türen. "Erst wenige Tage zuvor haben wir davon erfahren, dass die Frauenschmiede geschlossen werden soll. Niemand wusste,...

  • Neukölln
  • 24.11.14
  • 495× gelesen
Soziales
Wissen nicht, wie es in Neukölln mit dem Projekt Stadtteilmüttern weitergehen soll: Stadtteilmutter Aynur Aydin und Koordinatorin Leyla Celik.

Finanzierung vieler Stellen läuft zum Jahresende aus

Neukölln. Im Jahr 2004 wurde im Schillerkiez das Projekt Stadtteilmütter ins Leben gerufen. Das Jubiläum wurde im Interkulturellen Zentrum Genezareth gefeiert. Doch die Finanzierung vieler Stellen ist ungewiss.Elf nationale und internationale Auszeichnungen kann man getrost als Beleg für ein erfolgreiches Integrationsprojekt werten. 8000 Familien mit Migrationshintergrund begleiteten die Stadtteilmütter seit 2004. In Besuchen klären sie zu Fragen der Erziehung, Gesundheit und Bildung auf. 360...

  • Neukölln
  • 06.10.14
  • 281× gelesen
Sport
Bürgermeister Heinz Buschkowsky mit den ausgezeichneten Neuköllner Ehrenamtlichen.

Bürgermeister zeichnet 14 Neuköllner Sportfunktionäre aus

Britz. Normalerweise sind es die Sportler, die mit Rekorden und Medaillen im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen. Jetzt waren es einmal die Frauen und Männer, die ehrenamtlich und im Hintergrund in den Sportvereinen wirken.In einer Feierstunde im Schloss Britz wurden am 19. März verdiente Mitarbeiter von Neuköllner Sportvereinen ausgezeichnet: Sie alle sind seit mehr als zehn Jahren in ihrer Sportorganisation als Vorstand, Jugendbetreuer, Übungsleiter tätig oder kümmern sich um die...

  • Neukölln
  • 24.03.14
  • 36× gelesen