Hobrechtstraße

Beiträge zum Thema Hobrechtstraße

Bauen
Seit Jahren gammelt das Grundstück, das in unmittelbarer Nähe zum Hermannplatz liegt, vor sich hin.

Stillstand an der Tankstelle
Bezirk möchte Neuköllner Modell für geplanten Wohnungsneubau anwenden

Vor rund drei Jahren schloss die Tankstelle an der Ecke Sonnenallee und Hobrechtstraße. Nach wie vor tut sich aber nichts auf dem Grundstück, nur der Müll nimmt trotz Absperrung zu. Ein Investor hatte das Areal im Herbst 2018 gekauft, im Frühjahr 2020 wechselte der Eigentümer. Laut dessen Internetseite soll auf der Fläche ein Neubau mit rund 100 Wohnungen entstehen. Kurz nach dem Erwerb erhielt der neue Investor einen positiven Bauvorbescheid vom Bezirksamt. „Das Vorhaben wurde seitdem aber...

  • Neukölln
  • 17.05.21
  • 174× gelesen
Blaulicht

Radfahrerin bei Unfall getötet

Neukölln. Eine 56-jährige Fahrradfahrerin ist am 18. März bei einem Unfall gestorben. Laut Polizeibericht war die Frau gegen 8.50 Uhr auf dem Gehweg der Oderstraße in Richtung Silbersteinstraße unterwegs. Als sie die Siegfriedstraße überqueren wollte, wurde sie von einem rechtsabbiegenden Lkw-Fahrer übersehen. Das Auto erfasste die Radfahrerin. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, sie starb am Unfallort. Nur einen Tag zuvor hatten sich zwei weitere Unfälle ereignet, in die Radfahrer...

  • Neukölln
  • 22.03.21
  • 60× gelesen
Bauen
An der Sonnenallee, nur ein paar Meter vom Hermannplatz entfernt, liegt die verwaiste Tanke.

Neuer Eigentümer, neue Pläne
Warum tut sich nichts am Tankstellengrundstück an der Sonnenallee?

Es ist ein trauriger Anblick: Seit zweieinhalb Jahren gammeln die Reste der alten Esso-Tankstelle an der Ecke Hobrechtstraße und Sonnenallee vor sich hin. Das Grundstück vermüllt immer mehr. Wie berichtet, hatte ein Privatinvestor das Areal gekauft und im Herbst 2018 eine Bauvoranfrage für ein Wohn- und Gewerbegebäude gestellt. Das Bezirksamt gab sein Okay. Doch daraus wurde nichts. Im Frühjahr dieses Jahres wechselte der Eigentümer. „Er hat veränderte Planungen vorgelegt, die jedoch nicht...

  • Neukölln
  • 05.11.20
  • 546× gelesen
Soziales

Helfer dringend gesucht
Spielstraßen-Start zu Pfingsten – Sechs Abschnitte werden sonntags für Autos gesperrt

Mehr Platz für Kinder: Das Bezirksamt will Spielstraßen auf Zeit einrichten. Los geht es Pfingsten, also am 31. Mai. Nun werden dringend Ehrenamtliche gesucht, die das Projekt betreuen. Vorgesehen ist, an den Sonntagen und am Pfingstmontag sechs Abschnitte von 13 bis 19 Uhr für Autos zu sperren. Das betrifft im Norden Neuköllns die Hobrechtstraße zwischen Sander- und Pflügerstraße, die Nansenstraße parallel zum Reuterplatz, die Selkestraße zwischen Schierker und Nogatstraße (einschließlich...

  • Neukölln
  • 14.05.20
  • 201× gelesen
Bauen
Kein schöner Anblick: Die verwaiste Zapfstelle an der Ecke Sonnenallee und Hobrechtstraße.
2 Bilder

Schandfleck alte Tanke
Immer noch kein Bauantrag für verwaistes Sonnenallee-Grundstück

Seit rund einem Jahr liegt die ehemalige Tankstelle an der Ecke Sonnenallee und Hobrechtstraße brach. Andreas Berg von der Arbeitsgemeinschaft Wohnumfeld im Reuterkiez will wissen, warum sich hier nichts tut. Deshalb nutzte er die Einwohnerfragestunde bei der jüngsten Bezirksverordne-tenversammlung und bat um Auskunft. „Auf dem Grundstück häuft sich der Müll. Es ist gerade bei Dunkelheit unangenehm, an diesem unwirtlichen Ort vorbeizugehen“, sagt er. Wie die Berliner Woche berichtete, will ein...

  • Neukölln
  • 22.04.19
  • 888× gelesen
Bauen
Von Brandmauer zu Brandmauer wird sich das neue Gebäude erstrecken.

Baulücke soll sich bald schließen
An der Sonnenallee sind Wohnungen geplant, Hotelpläne offenbar vom Tisch

Seit einigen Wochen ist die Tankstelle an der Ecke Sonnenallee und Hobrechtstraße geschlossen, das Grundstück ist mit Zäunen abgesperrt. Dort werden in naher Zukunft Wohnungen gebaut. Das teilte Stadtplanungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) auf Anfrage mit. Ein V-förmiger Bau soll die große Baulücke an der Straßenecke schließen. Im Grundsatz begrüßt das Bezirksamt das Vorhaben. Auch die direkten Nachbarn wird es wohl freuen. Denn jeder weiß, dass es ist nicht angenehm ist, eine...

  • Neukölln
  • 23.06.18
  • 944× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.