Anzeige

Alles zum Thema Homosexuelle

Beiträge zum Thema Homosexuelle

Blaulicht

Homosexuelle wurden beleidigt

Alt-Treptow. Im Treptower Park ist ein homosexuelles Paar beleidigt worden. Der 34-Jährige und sein Begleiter waren am 29. Mai gegen 20.30 Uhr im Treptower Park unterwegs. Ein 15-Jähriger aus einer Vierergruppe soll das Paar angesprochen und beleidigt haben. Als der 34-Jährige bat, sie in Ruhe zu lassen, wurde er von einem 15-Jährigen geschubst und bedroht. Der 34-Jährige wollte den Pöbler verfolgen. Daraufhin zeigte ihm dieser ein Taschenmesser. Zwei der Jugendlichen, darunter auch der...

  • Alt-Treptow
  • 31.05.18
  • 37× gelesen
Politik

Verordnete verurteilen Gewalt: Diskussion über Täterkreise

Mit zwei Entschließungen haben die Bezirksverordneten Gewalttaten gegen Homosexuelle und Juden sowie den Anschlag auf die Gedenkstätte für den ermordeten Burak Bektas scharf verurteilt. Zuvor gab es Diskussionen über den genauen Wortlaut. Homosexuellenfeindliche und antisemitische Taten hätten in den vergangenen Jahren auch in Neukölln stark zugenommen, heißt es in der ersten Entschließung. Jüngster Fall: Am 11. April wurde ein junger schwuler Mann auf der Sonnenallee aus einer 15-köpfigen...

  • Friedrichshain
  • 07.05.18
  • 44× gelesen
Blaulicht

Homophober Angriff

Friedrichshain. Nach einem Mann sucht die Polizei im Zusammenhang mit einer verbalen und körperlichen Attacke in der Straßenbahnlinie M10 am 23. Juli 2017. Gegen 2.40 Uhr soll er dort in der Nähe des Bahnhofs Frankfurter Tor einen Fahrgast beleidigt haben. Danach sei der Unbekannte an den Mann herangetreten und soll ihn an der um den Hals getragenen Regenbogenfahne aus der Bahn gezogen haben. Die Identität des mutmaßlichen Angreifers möchte die Polizei jetzt mit Hilfe einer öffentlichen...

  • Friedrichshain
  • 23.02.18
  • 46× gelesen
  • 1
Anzeige
Kultur
Die Inszenierung „Und Gad ging zu David“ wird am 23. und 25. Januar im Theater TIYATROM aufgeführt.

“Und Gad ging zu David“ im Theater TIYATROM

Eine Empfehlung für einen ungewöhnlichen Theaterbesuch vor dem Holocaustgedenktag 2018 für Schulklassen: “Und Gad ging zu David“. Das Stück von Eugen Ruge handelt von der Geschichte des homosexuellen Juden Gad Beck in Berlin in den Jahren 1923 bis 1945 – einer turbulenten Zeit, in der das Ungeheuerliche Alltag wurde. Das authentische Theaterstück über eine Thematik, die heute nach wie vor eine hohe Aktualität und Brisanz besitzt, ist besonders für Schüler geeignet. Die Zuschauer begegnen dem...

  • Kreuzberg
  • 02.01.18
  • 39× gelesen
Kultur

Film über Queer Tango

Weißensee. Im Klub „Hier.vision Ausstellungen & Atelier“ in der Langhansstraße 116 wird am Mittwoch, 23. August, um 19 Uhr der Film „Tango Queerido” von Liliana Furió aufgeführt. Es ist ein Dokumentarfilm über die internationale Bewegung des Queer Tango. Queer Communities organisieren sich, um den sinnlichen Tanz als Medium für ein respektvolles sowie grenz- und geschlechterübergreifendes Miteinander zu nutzen. Der Film läuft in spanischer Sprache mit deutschen Untertiteln, der Eintritt frei....

  • Weißensee
  • 18.08.17
  • 4× gelesen
Politik
Zeugnis von Intoleranz: Die homophoben Parolen an der Fassade und auf dem Gehweg vor dem Restaurant "Mondo Pazzo".
4 Bilder

Abscheu und Empörung: Homophober Angriff auf Restaurant sorgt für Bestürzung

Charlottenburg. In der Nacht zum 19. Juli ist das Restaurant „Mondo Pazzo“ in der Schlüterstraße an der Hauswand und davor auf dem Gehweg mit homophoben Parolen beschmiert worden. Auch das Auto des Betreibers wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Tat wurde zur Anzeige gebracht, am Freitag nach dem Vorfall war der Chef des Lokals außer Haus und kein Mitarbeiter zu einer Aussage bereit. „Kein Kommentar“, hieß es freundlich, aber bestimmt am Telefon. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) besuchte...

  • Charlottenburg
  • 24.07.17
  • 96× gelesen
Anzeige
Soziales

Zur Vernetzung geöffnet

Spandau. Ab sofort können Menschen und Gruppen, die sich querpolitisch engagieren möchten, die Geschäftsstelle von Bündnis 90/Grünen in der Mönchsstraße nutzen. Spandau ist ein vielfältiger und bunter Bezirk. Viele Regenbogenfamilien leben hier, genauso wie Menschen, die schwul, lesbisch, bi oder transgender sind. Einen Raum für Begegnung, zum Vernetzen oder Diskutieren haben sie bisher nicht gehabt. Abhilfe schaffen nun die bezirklichen Grünen, die ihre Geschäftsstelle in der Mönchsstraße 7...

  • Haselhorst
  • 05.07.17
  • 10× gelesen
Politik
Miss Mandy, Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Constanze Körner vom LSVB vor der Regenbogenfahne.

Bürgermeister hisst Regenbogenfahne

Spandau. Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) hat zusammen mit Constanze Körner, stellvertretende Geschäftsführerin des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (LSVD) und der Künstlerin „Miss Mandy“ die Regenbogenfahne vor dem Rathaus gehisst. „Damit haben wir wieder ein deutliches Zeichen gegen die Diskriminierung homosexueller Menschen gesetzt. Es ist mir ein wichtiges Anliegen zu zeigen, wie tolerant und weltoffen Spandau ist“, so Helmut Kleebank. Parallel dazu erstrahlt...

  • Haselhorst
  • 03.07.17
  • 27× gelesen
Politik

Bundeskabinett beschließt Rehabilitierung verurteilter Homosexueller

Schöneberg. Für die große Schöneberger queere Gemeinde ein wichtiges Ereignis: Das Bundeskabinett hat einen Gesetzesentwurf zur Rehabilitierung verurteilter Homosexueller verabschiedet. Rund 50 000 bis 64 000 Männer in Deutschland sind nach dem umstrittenen Paragraphen 175 verurteilt worden, in vielen Fällen zu mehrjährigen Haftstrafen. In der DDR war Homosexualität bis 1968 strafbar, in der Bundesrepublik bis 1969. Vollständig abgeschafft wurde der Schwulen-Paragraph erst 1994. Bei...

  • Schöneberg
  • 30.03.17
  • 48× gelesen
Bildung
Mitarbeiter von LSVD, Wohlfahrtsverband, Bundesamt und dem Vermieter der Kursräume mit Bürgermeisterin Angelika Schöttler bei der Präsentation.

Homosexuelle Flüchtlinge lernen Deutsch in speziellem Kurs

Schöneberg. In einem eigens für sie eingerichteten Kurs können homosexuelle und transgeschlechtliche Flüchtlinge Deutsch lernen. Das Angebot ist bisher einmalig in Deutschland. Die Idee hatte der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) in der Kleiststraße. Das LSVD-Projekt „Support“ (zu Deutsch: Unterstützung) wird vom Europäischen Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds finanziert. Den zweckmäßigen Einsatz der Mittel kontrolliert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Weitere Unterstützung...

  • Schöneberg
  • 06.02.17
  • 251× gelesen
Soziales
Vielfalt bis ins hohe Alter: Die Schwulenberatung Berlin betrat mit ihrem Haus in der Niebuhrstraße Neuland.

„Lebensort Vielfalt“ nominiert: Mehrgenerationenhaus hofft auf Alterspreis

Charlottenburg. Als es vor sechs Jahren eröffnete, war der „Lebensort Vielfalt“ das erste Mehrgenerationenhaus für Schwule in Europa. Jetzt könnte die Einrichtung mit rund 30 Stammbewohnern für ihre Pionierarbeit den Lohn einfahren. Sie ist einer der sieben verbliebenen Kandidaten für den Alterspreis der Robert-Bosch-Stiftung. Mit einer Prämie von 120 000 Euro soll am Ende ein Projekt bedacht werden, das ein Zusammenleben im fortgeschrittenen Alter beispielhaft umsetzt. Nun ist der „Lebensort...

  • Charlottenburg
  • 18.10.16
  • 70× gelesen
Kultur

Erinnern an Kurt Gudell: Hauseigentümer muss noch zustimmen

Schöneberg. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg soll mit einer Gedenktafel am Haus Nummer 186 in der Potsdamer Straße an Kurt Gudell erinnern. So lautet der Auftrag der BVV. Der Wirtschaftsjurist war während der Nazizeit wegen seiner homosexuellen Neigungen zweimal inhaftiert. Gudell emigrierte 1938 zunächst nach Polen und dann über Italien in die Schweiz. Die Nazis entzogen ihm in Abwesenheit die deutsche Staatsangehörigkeit und beschlagnahmten sein Eigentum in Polen. 1944 wurde Kurt Gudell aus...

  • Schöneberg
  • 13.08.16
  • 243× gelesen
Leute

Musik, Show und Gespräche

Tiergarten. Da geht noch was: Veranstalter René Baade von Rocket Event platziert zwischen dem lesbisch-schwulen Stadtfest rund um den Nollendorfplatz am 16. und 17. Juli und dem Christopher Street Day am 23. Juli ein neues Festformat für die Berliner und internationale Homosexuellen-Szene. Vom 15. bis 24. Juli toben am Potsdamer Platz die ersten „Berlin Queer Days“: Musik, Show, Bühnenprogramm, Kulinarisches, Infos, moderierte Talkrunden und vieles mehr erwartet die Besucher montags bis...

  • Tiergarten
  • 25.05.16
  • 56× gelesen
Politik
Ein ganz fröhlicher Trauerzug durch Schöneberg. An der Spitze: Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD).
3 Bilder

Schwule gedenken und demonstrieren zwei Tage lang

Schöneberg. Noch heute wird Homosexualität in 76 Staaten der Erde strafrechtlich verfolgt. In sieben Ländern droht sogar die Todesstrafe. Daher lautete „Vielfalt ist grenzenlos“ das Motto des diesjährigen „Internationalen Tags gegen Homophobie und Transphobie“. Er erinnert an die Streichung von Homosexualität aus dem Krankheitenkatalog der Weltgesundheitsorganisation im Mai 1990. Anlässlich des Gedenktags hatten der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg und das Bündnis gegen...

  • Schöneberg
  • 23.05.16
  • 125× gelesen
Soziales

Besonders Schutzbedürftige

Friedenau. Neben alleinreisenden Frauen und Familien kommen im Rathaus Friedenau auch homosexuelle und transgeschlechtliche Flüchtlinge unter. Die ersten sind eingezogen. Das zur Flüchtlingsnotunterkunft mit 400 Plätzen umfunktionierte Verwaltungsgebäude wird vom Verein „SIN” betreut. Am Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) gibt es jetzt eine offizielle Ansprechpartnerin für die Belange der homosexuellen und transgeschlechtlichen Flüchtlinge. Das hatte der Lesben- und Schwulenverband...

  • Friedenau
  • 03.03.16
  • 79× gelesen
Soziales

Heim für homosexuelle Flüchtlinge

Alt-Treptow. An der Kiefholzstraße gibt es jetzt ein Heim für LSBTI-Flüchtlinge. Die ersten sind eingezogen. LSBTI steht für Lesben, Schwule, Bi-, Trans und Intersexuelle. Betreiber ist die Schwulenberatung Berlin, eine gemeinnützige Gesellschaft. Da diese Menschen in ihren Herkunftsländern und auch in anderen Flüchtlingsheimen Übergriffen und Diskriminierungen ausgesetzt sind, hatte die Schwulenberatung seit Sommer 2015 geeignete Räume gesucht. Die Kapazität des neuen Heims reicht für rund...

  • Alt-Treptow
  • 26.02.16
  • 976× gelesen
Blaulicht

Thema Gewalt mehr beachten

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt soll das Thema sexualisierte Gewalt stärker ins Bewusstsein rücken. Das verlangt ein Antrag der SPD-Fraktion, der bei der BVV am 27. Januar in mehrere Ausschüsse verwiesen wurde. Er bezieht sich auf die Vorfälle in der Silvesternacht in Köln und anderen Städten. Aber auch im Bezirk werden Frauen sowie Homo- oder Transsexuelle immer wieder Opfer von Belästigung, sexueller Nötigung und das häufig in Verbindung mit Raub. Gefordert wird unter anderem, dass...

  • Friedrichshain
  • 29.01.16
  • 37× gelesen
Leute
Johanna Hassoun mit Michael Müller bei der Verleihung des Verdienstordens am 1. Oktober.
3 Bilder

Stellvertretend für Tausende: Verdienstorden geht an die Moabiterin Johanna Hassoun

Moabit. Am Berliner Verfassungstag ist die Moabiterin Johanna Hassoun vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet worden. Johanna Hassoun wurde als Palästinenserin im Libanon geboren. Als junge Frau kam sie nach Berlin und ist längst in Moabit heimisch geworden. Hassoun wurde stellvertretend für Tausende Frauen und Männer geehrt, die Menschen, die in der Hauptstadt Zuflucht vor Krieg und Terror suchen und alles verloren haben, einen...

  • Mitte
  • 13.10.15
  • 430× gelesen
Kultur

Gedenktafel erneut beschädit

Moabit. Am Magnus-Hirschfeld-Ufer gegenüber dem Bundeskanzleramt wurde erneut eine der beiden Gedenktafeln beschädigt. Die Tafel wurde stark verbogen. An der Stelle wird an die weltweit erste homosexuelle Emanzipationsbewegung erinnert. Laut Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) ist dies der dritte Fall von Vandalismus innerhalb eines Jahres. Eine Privatperson und der Verband haben Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Der LSVD hat den Berliner Senat um „um schnellstmögliche...

  • Hansaviertel
  • 02.07.15
  • 31× gelesen
Kultur
Impressionen vom Christopher Street Day am 27. Juni 2015.
32 Bilder

Christopher Street Day: Berlin erstrahlte in allen Farben des Regenbogens

Berlin. Bunt, schrill und politisch: Der diesjährige CSD am vergangenen Sonnabend, 27. Juni 2015, war nicht nur eine große bunte Party, sondern auch eine Demonstration für die Gleichberechtigung von Homo- und Transsexuellen.1600 Menschen nahmen an der schrillen Parade unter dem Motto "Wir sind alle anders. Wir sind alle gleich" teil und ließen die Straßen zwischen Kurfürstendamm und Brandenburger Tor in allen Farben des Regenbogens erstrahlen. Hunderttausende Schaulustige sammelten sich entlang...

  • Charlottenburg
  • 29.06.15
  • 484× gelesen
Soziales
Wie wollt Ihr wohnen? Marcel de Groot (r.) von der Schwulenberatung Berlin stimmte den „Lebensort Vielfalt“ auf Bedürfnisse der Mieter ab.
5 Bilder

So funktioniert Europas erstes Mehrgenerationenhaus für Schwule

Charlottenburg. Im „Lebensort Vielfalt“ müssen 33 Homosexuelle über ihre Neigungen kein Wort mehr verlieren. Worum es hier geht, ist der würdevolle Umgang mit dem Alter. Ein Ortsbesuch drei Jahre nach der Eröffnung. Keiner kommt dem Himmel so nahe wie Bernd. Sein lederbespanntes Bett, es thront direkt unter dem Giebel. Hier, in einer Maisonettewohnung unterm Dach des „Lebensorts Vielfalt“ macht der Regenbogen sozusagen die Biege. Und wenn Bernd zwischen prallvollen Bücherregalen und Gemälden...

  • Charlottenburg
  • 19.06.15
  • 716× gelesen
Soziales

Eine Flagge für Gleichstellung

Spandau. Auch in diesem Jahr hisst Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) zur "Pride Week" wieder die Regenbogenfahne am Rathaus Spandau. Sie gilt als Zeichen der Akzeptanz und rechtlichen Gleichstellung von homosexuellen Frauen und Männern. Das Bezirksamt lädt alle Spandauer am 4. Juni dazu ein, dabei zu sein und zu demonstrieren, wie tolerant der Bezirk ist, und dass Diskriminierung und Ausgrenzung kein Thema für sie ist. Die Fahne wird um 19 Uhr gehisst. Ort: Rathaus an der Carl-Schurz-Straße...

  • Spandau
  • 01.06.15
  • 43× gelesen
Blaulicht

Homophober Angriff

Kreuzberg. Ein schwules Paar im Alter von 40 und 30 Jahren, das am Abend des 29. Mai händchenhaltend in der Admiralstraße unterwegs war, ist von einer sechs- bis achtköpfigen Gruppe zunächst beleidigt und danach angegriffen worden. Die Täter schlugen dem Älteren ins Gesicht, worauf er auf den Gehweg stürzte. Der Jüngere wurde ebenfalls geschlagen, außerdem eine Plastikflasche nach ihm geworfen. Die Männer erlitten Verletzungen am Kopf, Arm und Rumpf. Nach der Attacke flüchteten die Angreifer....

  • Kreuzberg
  • 01.06.15
  • 110× gelesen
Sport

Die Respect Gaymes am 6. Juni: Sportlich aktiv gegen Hass und Gewalt

Prenzlauer Berg. In diesem Jahr finden die Respect Gaymes zum zehnten Mal statt. Zu dieser Veranstaltung ist jeder am 6. Juni von 10 bis 23 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark willkommen. Im Stadion an der Cantianstraße sind Mannschaftsspiele, sportlichen Aktionen und ein buntes Bühnenprogramm zu erleben.Bei den Respect Gaymes treten Menschen aller Generationen gemeinsam in sportlichen Wettkämpfen für Respekt gegenüber Schwulen und Lesben an. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr im Rahmen...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.05.15
  • 124× gelesen
  • 1
  • 2