Alles zum Thema Horst Bosetzky

Beiträge zum Thema Horst Bosetzky

Kultur
3 Bilder

Bosetzky und Rodewill - ky's Berliner Jugend
Bosetzky's Kindheitserinnerungen in Wort und Bild

Nach dem Ableben von Berlins berühmten Autor Horst Bosetzky, am 16. September 2018, sind seine Bücher wieder sehr gefragt. Lange Zeit war das Buch seiner Kindheitserinnerungen im Berlin der Nachkriegsjahre vergriffen: -ky's Berliner Jugend - Erinnerungen in Wort und Bild, erschienen 2014. Zusammen mit der Berliner Fotografin und Autorin Rengha Rodewill wurden seine Erinnerungen veröffentlicht. Bosetzky erzählt aus seiner Kindheit und Jugendzeit in Neukölln, Grünau, Köpenick und Schmöckwitz....

  • Charlottenburg
  • 07.10.18
  • 79× gelesen
  •  1
Leute

Horst Bosetzky ist gestorben

Neukölln. Im Alter von 80 Jahren ist der Schriftsteller Horst Bosetzky am 16. September gestorben. Der Soziologieprofessor, der in den 70er-Jahren unter seinem Kürzel „-ky“ bekannt wurde, erlag einer langen, schweren Krankheit. Geboren wurde Bosetzky im Jahr 1938 in Neukölln. Er besuchte fünf Jahre lang die heutige Rütli-Schule und stand für den 1. FC Neukölln im Tor. Mit vielen sozialkritischen Krimis, Romanen und seiner Berliner Familiensaga, die mit dem Band „Brennholz für Kartoffelschalen“...

  • Neukölln
  • 20.09.18
  • 208× gelesen
Kultur
Horst Bosetzky war ein erfolgreicher Kriminalschriftsteller und politischer Mahner.
2 Bilder

Krimis und Berliner Geschichte waren seine Leidenschaft
Trauer um Horst Bosetzky

Der Schriftsteller und Soziologe Horst Bosetzky ist am 16. September im Alter von 80 Jahren einer schweren Krebserkrankung erlegen. Für einen Kriminalschriftsteller ist der Tod immer ein Thema. Das von vielen Menschen mit Angst besetzte Tabu gilt für ihn nicht. Erst recht nicht für Horst Bosetzky, der in den derben Aspekten des Berlinerischen vor allem den Spiegel der Wirklichkeit sah, und weniger Anlass, die Nase zu rümpfen oder gar die Augen zu schließen. So machte es ihm riesigen Spaß,...

  • Frohnau
  • 19.09.18
  • 161× gelesen
Leute
Krimiautor Horst Bosetzky 2009 beim Interview in einem Köpenicker Café.

Bekannter Krimiautor verbrachte Teil der Kindheit in Köpenick
Schriftsteller Horst Bosetzky ist tot

Im früheren Fischerdorf zwischen Langem und Zeuthener See war Horst Bosetzky bekannt wie ein bunter Hund. Am 16. September ist der Soziologieprofessor, der vor allem als Krimischreiber bekannt wurde, nach langer Krankheit gestorben. Bosetzky, geboren 1938 in Neukölln, hat einen Teil seiner Jugend in Schmöckwitz verbracht. Hier lebte die Oma, hier war er an Wochenenden und in in Ferienzeiten bis zum Mauerbau, hier paddelte er mit Freunden auf der Dahme vor der Haustür. Als Bosetzky rund 30...

  • Schmöckwitz
  • 17.09.18
  • 170× gelesen
Kultur
Stadträtin Katrin Schultze-Berndt ehrte den Schriftsteller Horst Bosetzky zu dessen 80. Geburtstag.

Wirklichkeit totsicher erzählt: Humboldt-Medaille für Horst Bosetzky

Anlässlich seines 80. Geburtstages am 1. Februar ehrte Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) den Schriftsteller Horst Bosetzky alias –ky mit der Humboldt-Medaille. Lange Zeit war Horst Bosetzky einer der großen unbekannten des deutschen Literaturbetriebs. Seit den 1970er Jahren waren Krimileser auf einen Autor gestoßen, der nicht nur spannende Geschichten erzählte. Die Romane waren immer auch Zeitspiegel: Hausbesetzungen, Konflikte in der Arbeitswelt und anderes an Aktualität fand...

  • Reinickendorf
  • 18.02.18
  • 288× gelesen
Leute
Laudator Elmar Krekeler, Autorin Jaqueline Nordhorn, Autor Matthias Wittekindt, Stadträtin Katrin Schultze-Berndt, Preisträger Rainer Wittkamp, Autor Marc Raabe und Moderator Uwe Madel bei der Verleihung des Krimifuchs-Preises.

Krimifuchs: Berliner Krimipreis in Humboldt-Bibliothek übergeben

Tegel. Rainer Wittkamp ist „Krimifuchs 2016“. Den Berliner Krimipreis erhielt der Autor aus den Händen von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Mit der Laudatio des Vize-Feuilletonchefs der „Welt“, Elmar Krekeler, und der anschließenden Übergabe des begehrten „Krimifuchses“ an Rainer Wittkamp fand die 24. Reinickendorfer Kriminacht in der Humboldt-Bibliothek ihren Höhepunkt. Gäste des Abends waren die Autoren Horst Bosetzky alias -ky, Marc Raabe, Jaqueline Nordhorn und Matthias...

  • Tegel
  • 30.11.16
  • 87× gelesen
Kultur

Auf zum Krimimarathon

Treptow-Köpenick. Im Rahmen des 6. Krimimarathons Berlin-Brandenburg finden auch zwei Veranstaltungen im Bezirk statt. Am 17. November liest Regine Röder-Ensikat im Kulturbund, Ernststraße 14/16, aus ihrem Buch „Leichen unter Kaviar“. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet sieben, ermäßigt sechs Euro, Reservierung unter  53 69 65 34. Am 19. November sind in der Kulturküche Bohnsdorf, Dahmestraße 33, zwei Berliner Krimiautoren mit spannenden Geschichten zu Gast. Stephan Hähnel und Horst...

  • Baumschulenweg
  • 06.11.15
  • 25× gelesen
Kultur

Bosetzkys Erinnerungen

Neukölln. In der Helene-Nathan-Biliothek liest am 12. Mai um 18 Uhr Horst Bosetzky aus seinem Werk "Berliner Jugend". Die Erinnerungen des Bestseller-Autors mit Fotografien der Berliner Künstlerin Rengha Rodewill führen in das Berlin der Nachkriegsjahre, auf Hinterhöfe, Fußballplätze und an viele andere Orte seiner Jugend. Horst Bosetzky arbeitete lange Jahre als Professor für Soziologie; er ist Mitbegründer des "Neuen deutschen Kriminalromans" und Erfinder des "Sozio-Krimis". Für sein...

  • Neukölln
  • 04.05.15
  • 66× gelesen
Kultur

Horst Bosetzkys Erinnerungen

Britz. Horst Bosetzky liest am 23. April um 19 Uhr im Kulturstall aus seinem neuen Buch. 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs erscheinen die Kindheitserinnerungen des in Neukölln aufgewachsenen Bestseller-Autors. Zusammen mit Fotografien der Berliner Künstlerin Rengha Rodewill führt der Band in eine längst vergessene Welt: zu den Hinterhöfen, Fußballplätzen und anderen Orten im Neukölln der Nachkriegszeit. Entstanden ist ein amüsant-nostalgisches Buch, das staunen lässt angesichts der...

  • Britz
  • 20.04.15
  • 63× gelesen
Kultur
Seit vier Jahren organisiert Buchhändler Heinz Jürgen Ostermann erfolgreich die Veranstaltungsreihe "Rudow liest".

Am ersten Wochenende im März heißt es zum vierten Mal "Rudow liest"

Rudow. Bereits zum 4. Mal findet in diesem Jahr die Veranstaltung "Rudow liest" statt. Am ersten Wochenende im März gibt es an drei Tagen an neun Orten insgesamt zwölf Lesungen.Vor vier Jahren war der Buchhändler Heinz Jürgen Ostermann auf diese Idee gekommen. "Der Grundgedanke dabei ist, wir wollen den alten Dorfkern von Rudow attraktiver gestalten", sagt Ostermann, "und da passt auch die Kultur mit hinein." In der AG Rudow engagieren sich Geschäftleute rund um den Dorfanger. Nach den...

  • Rudow
  • 23.02.15
  • 105× gelesen
  •  1
Kultur
Reden wir über Zille: Bei einer Veranstaltung in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek gewann Bosetzky die Sympathien neuer Leser.

Bosetzky erdichtet neue Episode im Leben des Milljöh-Malers

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein Stückchen Wahrheit und ein gutes Pfund Fiktion: Horst Bosetzky verleiht der Verehrung eines berühmten Charlottenburgers neuen Brennstoff. Sein aktueller Buchtitel: "Skandal und Zille".Pinselheinrich kann nicht mehr. Und wie Zille da im Bett liegt, zuckerkrank, die Lebensgeister schwindend, die Schaffenskraft versiegt, könnte das ein trauriges Abschlussbild ergeben im Leben eines Berliners, von dem die Bewohner noch im späteren Dekaden reden werden. Aber es...

  • Charlottenburg
  • 24.03.14
  • 46× gelesen