Howoge

Beiträge zum Thema Howoge

Umwelt

Anton-Saefkow-Platz: Zugang aufwerten

Fennpfuhl. Er soll endlich optisch aufgewertet werden: der Zugang zum Anton-Saefkow-Platz aus der Richtung Landsberger Allee. Das beschloss die BVV, nachdem sich der Ausschuss für Haushalt und Personal mit einem entsprechenden Antrag der Linksfraktion befasste. Um das zu erreichen, könnte es eine künstlerische Gestaltung in Kombination mit einer geeigneten Anpflanzungen geben. Bis zum Jubiläum „50 Jahre Großwohngebiet Fennpfuhl“ 2022 sollte alles umgesetzt sein. Wie die Aufwertung erfolgt, wird...

  • Fennpfuhl
  • 02.03.21
  • 11× gelesen
Bauen
Auf dem Grundstück an der Salzmannstraße sollen nun statt des geplanten Hochhauses zunächst eine Sporthalle für den Bezirk sowie ein temporäres Schulgebäude entstehen.
4 Bilder

Hier wird vorerst kein Hochhaus gebaut
An der Salzmannstraße sind eine Turnhalle und temporäre Schule geplant

Auf dem Grundstück an der Salzmannstraße 34 wird in absehbarer Zeit nun doch kein 18-geschossiges Wohnhochhaus entstehen. Das Bauvorhaben war im Bezirk umstritten. Auf einem ehemaligen Grundstück der Berliner Wasserbetriebe plant die Howoge neben einer Sporthalle für den Bezirk und einer Kita ein Hochhaus mit bis zu 115 Wohnungen. Dagegen machten Anwohner mobil. Deren Häuser überschreiten keine sechs Geschosse. Sie befürchten eine zu massive Bebauung, die ihre Lebensqualität beeinflussen würde....

  • Friedrichsfelde
  • 10.02.21
  • 171× gelesen
Bauen
Im Innenhof der Gotlindestraße 67 plant die Howoge eine Nachverdichtung. Dazu sehen die Verordneten noch Gesprächsbedarf.

Viele Wohnungen in Planung
Vorhaben im Ausschuss für ökologische Stadtentwicklung vorgestellt

Im Bezirk sind zahlreiche Wohnhäuser geplant. Das lässt sich nach der Diskussion von Bau- und Planungsvorhaben im Ausschuss für ökologische Stadtentwicklung feststellen. Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD) informierte die Verordneten über neu eingegangene Bauanträge sowie dem Bezirksamt bekanntgegebene Planungsvorhaben. Bei der Vorstellung wurde allerdings deutlich, dass bei einigen Projekten noch ein Nachjustieren erforderlich ist. Dazu gehört zum Beispiel die Nachverdichtung im...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 08.02.21
  • 540× gelesen
Bauen
Der Wohnblock an der Franz-Mett-Straße 12-16 wurde von der Treucon vor dem Verkauf instandgesetzt.

Treucon verkauft sanierten Wohnblock
Howoge erweitert ihren Bestand um knapp 100 Wohnungen

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge hat ihren Bestand um 98 Wohnungen und einer Gewerbeeinheit im Ortsteil Friedrichsfelde erweitert. Sie erwarb die Wohnanlage an der Franz-Mett-Straße 12-16. Initiiert und abgewickelt wurde der Verkauf des 1978 errichteten Plattenbaus durch die Treucon-Gruppe Berlin. Diese verwaltete das Gebäude ab 1998/1999 als Fondsmanager. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. „Mit der Überführung des Quartiers in kommunale...

  • Fennpfuhl
  • 27.01.21
  • 135× gelesen
Kultur

Zeitzeugen zum Theater Karlshorst gesucht

Karlshorst. Die Stiftung Stadtkultur der Howoge lässt Ideen für eine künftige Nutzung des ehemaligen Theaters Karlshorst entwickeln. In diesem Zusammenhang werden Zeitzeugen gesucht, die früher dort Veranstaltungen besuchten. Willkommen sind persönlichen Erinnerungen vor allem aus der Zeit bis 1963, aber auch danach. Wer helfen kann oder jemanden kennt, der etwas aus der Vergangenheit des Theaters berichten kann, meldet sich unter info@stiftung-stadtkultur.de. 2018/19 fanden vor Ort bereits...

  • Karlshorst
  • 23.01.21
  • 81× gelesen
Bauen
Dieses Schild weist darauf hin, dass das Betreten des Geländes verboten ist. Rechts daneben einer der Kameratürme. Etliche Hinweisschilder sind aber bereits beschmiert oder zertrümmert worden.
4 Bilder

Grundstück wird mit Kameras überwacht
Videotürme zum Schutz vor Diebstählen und Vandalismus

Welchen Zweck hat die Videoüberwachung mit mobilen Kameratürmen an der Rummelsburger Bucht an der Kynaststraße? Auf den Türmen befinden sich um 360 Grad schwenkbaren Kameras. Sie stehen auf einem Grundstück der Howoge. Diese plant ab 2021 an der Kynaststraße 6-9 den Bau von 170 Mietwohnungen. In unmittelbarer Nähe befinden sich öffentliche Verkehrswege, so Abgeordnetenhausmitglied Niklas Schrader (Die Linke). Deshalb verwundert es manchen Passanten, dass dort offenbar eine Videoüberwachung...

  • Rummelsburg
  • 13.01.21
  • 395× gelesen
Verkehr

Die Erschließung sicherstellen

Alt-Hohenschönhausen. Die Howoge plant, auf einer Brachfläche zwischen Detlevstraße und Bahnaußenring ein neues Wohnquartier (wir berichteten). Dafür wird derzeit das Bebauungsplanverfahren 11-157 durchgeführt. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung haben 80 Bewohner der benachbarten Gartenstadt Einsprüche angemeldet. Unter anderem befürchten sie eine erhebliche Verkehrsbelastung durch die Straßen ihrer Siedlung. Die CDU-Fraktion beantragt deshalb in der BVV, im Rahmen des B-Planverfahrens...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 07.01.21
  • 89× gelesen
Bauen
Dieser im Jahr 1982 fertiggestellte Wohnblock an der Seefelder Straße soll um zwei Etagen aufgestockt werden.
3 Bilder

Baubeginn für Aufstockung verschoben
Mieter an der Seefelder Straße hoffen auf Klärung offener Fragen

In einem Pilotprojekt plant die Wohnungsbaugesellschaft Howoge eine Aufstockung auf dem Wohnblock an der Seefelder Straße 34-46. Der Baubeginn wurde allerdings um einige Wochen verschoben. Weil sie sich nur unzureichend informiert fühlten und manche ihrer Fragen nicht beantwortet werden konnten, schlossen sich die Mieter des Blocks zu einer Initiative zusammen (wir berichteten). Unterstützt vom Kiezbeirat Lebensnetz, der Volkssolidarität und mehreren Linken-Politikern fordern sie, rechtzeitiger...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 29.12.20
  • 313× gelesen
Politik
Die Restauratorin Anke Hirsch arbeitete im Frühjahr und Sommer am Wandbild „Nicaraguanisches Dorf – Monimbó 1978“.
11 Bilder

Zwölf Themen aus den vergangenen zwölf Monaten
Was sich im Bezirk trotz der Pandemie 2020 so alles tat

Die Corona-Pandemie war 2020 das beherrschende Thema. Doch es gab auch noch etwas anderes. Schlaglichtartig seien hier zwölf Themen aus dem Bezirk genannt, über die die Berliner Woche berichtete. Schaffung von Schulplätzen: Im März wurde die neue Schule an der Sewanstraße 43 eingeweiht. Sie entstand in Holzmodulbauweise. Trotz Corona wurde 2020 im Bezirk auf diesem Gebiet weitergearbeitet. So begann der Neubau einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe an der Wartiner Straße...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.20
  • 145× gelesen
Bauen
Seit 2012 entwickelte sich der Nachbarschaftsgarten an der Wiecker Straße zu einer grünen Oase im Ostseeviertel.
4 Bilder

Neubau an der Wiecker Straße
Die Fläche des Nachbarschaftsgartens wird beschnitten

Der integrative Nachbarschaftsgarten an der Wiecker Straße 8-10 ist eine grüne Oase zwischen den hohen Plattenbauen im Ostseeviertel. Auf der Fläche stand früher eine Kita. Anfang des Jahrtausends gab es im Ortsteil immer weniger Kinder. Deshalb wurde sie irgendwann abgerissen. Weil die Fläche brach lag, hatte die UmweltKontaktstelle gemeinsam mit Anwohnern die Idee, einen Nachbarschaftsgarten anzulegen. Die Grundstückseigentümerin, die Wohnungsbaugesellschaft Howoge, unterstützte das Vorhaben....

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 15.11.20
  • 257× gelesen
Soziales

„Parkplatz“ mit Verzögerung

Frieda K. (76 Jahre) aus Lichtenberg hat schon im November letzten Jahres eine Box für ihren Rollator beim zuständigen Vermieter HoWoGe beantragt. Er ist zu unhandlich, selbst zusammengeklappt, um ihn in die Wohnung mitzunehmen. Deshalb freute sich Frau K. über den Service ihrer Vermieterin, Einstellboxen für diese wichtigen Einkaufs- und Bewegungshilfen zur Verfügung zu stellen. Mehrere Nachfragen, wann sie denn die Box nutzen können, endeten immer nur in der vertröstenden Antwort: „Wir...

  • Lichtenberg
  • 10.11.20
  • 150× gelesen
Bildung
Die Vorlesungen sind in diesem Jahr nicht im Hörsaal, sondern am Bildschirm zu verfolgen.

Spannende Vorlesungen für Kleine
KinderUni findet dieses Jahr am Bildschirm statt

Die Stiftung Stadtkultur startet in diesem Monat wieder mit der KinderUni Lichtenberg. Sie findet allerdings nicht wie üblich im Hörsaal der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), sondern am Bildschirm statt. Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen am HTW-Standort Karlshorst, dem angestammten Platz der KinderUni Lichtenberg, leider keine Kinder live dabei sein. Alle Vorlesungen werden gestreamt und können problemlos zu Hause mit der ganzen Familie angeschaut werden. Vorlesungen für neugierige...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 06.11.20
  • 89× gelesen
Bauen
Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (Zweiter von rechts) erläuterte beim Rundgang mit Abgeordnetenhausmitglied Karin Halsch (rechts) Anwohnern die Sicht des Bezirksamts zum Bauvorhaben.
4 Bilder

Im Ostseeviertel wird verdichtet
Howoge plant an der Barther Straße drei Punkthäuser mit 180 Wohnungen

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge plant im Ostseeviertel den Bau weiterer Wohnungen. Wenn in bestehenden Quartieren neu gebaut werden soll, gibt es fast immer Gegenwind von der Nachbarschaft. Das spürten Vertreterinnen der Howoge, SPD-Verordnete und Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD) einmal mehr bei einem abendlichen Kiezrundgang zum geplanten Neubau an der Barther Straße. Eingeladen hatte Abgeordnetenhausmitglied Karin Halsch (SPD). Zum einen kam es ihr darauf an, dass...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 28.10.20
  • 483× gelesen
Bauen
Vertreter der Howoge und der Baufirma PORR legten gemeinsam mit Bausenator Sebastian Scheel ( Dritter von rechts) und Bürgermeister Michael Grunst (Mitte) an der Frankfurter Allee den Grundstein für das höchste Wohnhaus im Bezirk.
8 Bilder

Eine neue Skyline
Howoge errichtet an der Frankfurter Allee zwei 64 Meter hohe Gebäude

Sie werden künftig die Skyline von Lichtenberg prägen: die beiden Hochhäuser, die die Wohnungsbaugesellschaft Howoge an der Frankfurter Allee baut. Wer aus Richtung Osten mit dem Auto in das Berliner Stadtzentrum unterwegs ist, der wird zukünftig aus der Ferne zunächst das Wohnhochhaus an der Frankfurter Allee 218 wahrnehmen. Das 64 Meter hohe Gebäude mit 22 Geschossen entsteht in den nächsten Monaten unweit des Bahnhofs Lichtenberg. Vor wenigen Tagen nahmen die Howoge-Geschäftsführer Ulrich...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 15.10.20
  • 491× gelesen
Bauen
Gepflegte Vorgärten und Parkplätze vor der Haustür: So sieht es zurzeit an der Seefelder Straße 34-46 aus. Ab Dezember beginnen hier die Bauarbeiten zur Dachaufstockung.
2 Bilder

Berliner Pilotprojekt an der Seefelder Straße
Die Howoge stockt Dächer um zwei Stockwerke auf

Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge will in einem Pilotprojekt an der Seefelder Straße 34-46 die Dächer um zwei Stockwerke aufstocken. Darüber wurden die Bewohner in einer Versammlung informiert. Aber noch gibt es aus ihrer Sicht ungeklärte Fragen und Verunsicherungen. Berlin braucht möglichst rasch viele neue Wohnungen. Deshalb regte die inzwischen zurückgetretene Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) vor zwei Jahren an, auf Flachdächern des in der DDR gängigen Wohnungsbautyps...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 15.10.20
  • 564× gelesen
Bildung
So soll die Schule nach Vorstellung der Wettbewerbsgewinner von außen aussehen.
2 Bilder

Neue Schule Am breiten Luch
Wettbewerb für die Integrierte Sekundarschule ist entschieden

Am breiten Luch wird auf einer Fläche von knapp 10 000 Quadratmetern eine neue Integrierte Sekundarschule (ISS) entstehen. Gebaut wird sie im Auftrag des Senats von der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Bis zu 725 Oberschüler sollen dort unterrichtet werden. Zum Vorhaben gehört auch eine Doppelsporthalle. Um eine hohe städtebauliche, architektonische und funktionale Qualität der Neubauplanung zu gewährleisten, startete die Howoge einen Realisierungswettbewerb. Daraus ging die Arbeitsgemeinschaft...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 04.10.20
  • 362× gelesen
Bauen
Beim Vernetzungstreffen, zu dem Norman Wolf (in der Mitte stehend) einlud, tauschten sich Anwohner  aus. Mit dabei war auch Bürgermeister Michael Grunst (unter dem Schirm).
5 Bilder

18 Geschosse sind zuviel
Anwohner und Bezirk gegen Hochhaus an der Salzmannstraße

Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge plant, auf einem ehemaligen Grundstück der Berliner Wasserbetriebe an der Salzmannstraße 34 zu bauen. Gegen die Dimension haben sowohl Anwohner, als auch Bezirksamt Bedenken. Das Grundstück ist von einem Bauzaun umgeben. Fast auf der gesamten Fläche wuchert Unkraut. An zwei Seiten stehen Baumreihen. In der Nachbarschaft befinden sich Wohnhäuser, eine Gaststätte und ein Sportplatz. Wie die Mieter erfuhren, will die Howoge auf diesem Grundstück unter anderem ein...

  • Friedrichsfelde
  • 29.09.20
  • 625× gelesen
Bauen
Kevin Hönicke, Ulrich Schiller, Michael Grunst, Thorsten Nehls und Martin Schäfer (von links nach rechts) stehen im Lichtenberger Rathaus mit gebotenem Abstand an einem Modell des geplanten Quartiers.
8 Bilder

Moderne Neubauten statt Plattenbau
Zwei Investoren planen gemeinsam ein neues Quartier

Nach jahrelangem Leerstand soll sich auf dem Gelände der ehemaligen DDR-Vertragsarbeitersiedlung endlich etwas tun. Auf den Grundstücken an der Gehrensee-, Wartenberger, Haupt- und Wollenberger Straße entstand Anfang der 1980er-Jahre ein Wohnquartier, in dem Vertragsarbeiter aus Vietnam, Mosambik und Angola lebten. 1994 wurden die Häuser leergezogen. Seitdem ist diese Siedlung eine Stadtbrache, ein städtebaulicher Missstand, wie es Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) nennt. In den...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.09.20
  • 744× gelesen
Wirtschaft

Doppelspitze bei Howoge bleibt

Lichtenberg. Der Aufsichtsrat der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft Howoge hat Thomas Felgenhauer für weitere fünf Jahre zum kaufmännischen Geschäftsführer bestellt. Gemeinsam mit Ulrich Schiller leitet er das städtische Unternehmen in einer Doppelspitze, darüber hinaus ist er Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Stadtkultur. Die Wiederbestellung gilt bis September 2025. bm

  • Lichtenberg
  • 01.07.20
  • 32× gelesen
Bauen
Den Gebäudekomplex an der Ecke Dolgensee- und Sewanstraße hat jetzt die Howoge übernommen.

Haus gehört nun der Howoge
Treucon übergibt Gebäudekomplex an landeseigenes Unternehmen

Die Howoge ist jetzt im Besitz des Wohn- und Geschäftsgebäudes an der Ecke der Dolgenseestraße und Sewanstraße in Friedrichsfelde. Wie vor Jahren vereinbart, hat die Treucon Gruppe die Immobilie zum 1. Mai an die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft übertragen. Den Gebäudekomplex mit 215 Wohnungen und 16 Gewerbeeinheiten hatten Treucon und die Howoge 1995 im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrags gemeinsam errichtet. Im Anschluss ging er an eine von Treucon initiierte Fondsgesellschaft. Auf rund...

  • Friedrichsfelde
  • 09.06.20
  • 220× gelesen
Bauen
Das Garagengelände an der Rheinpfalzallee lag seit Ewigkeiten brach, nun geht es am Runden Tisch darum, was darauf in welcher Form gebaut wird.
2 Bilder

Runder Tisch als Videokonferenz
Gesprächsgremium zur Zukunft der Rheinpfalzallee

Der Runde Tisch Rheinpfalzallee hat sich am 24. April konstituiert. Lichtenbergs neuer Stadtrat für Stadtentwicklung Kevin Hönicke (SPD) leitet die Besprechungen, die vorerst per Videokonferenz stattfinden. Am Runden Tisch wird nun die Zukunft des Grundstücks an der Rheinpfalzallee 83/91–93 diskutiert. Es geht um die unterschiedlichen Bedarfe an sozialer Infrastruktur, an Wohnungen und um den Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF). Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge...

  • Karlshorst
  • 05.05.20
  • 373× gelesen
Bauen

Platz für Flüchtlinge und Wohnungssuchende, aber kein Platz für Grundschulkinder? Wird die Grundschul - Chance verschenkt oder doch noch genutzt?
Stadtplanung Karlshorst: Wohnungsbau und wieder keine Grundschule?

Vor 38 Jahren wurde die letzte Schule in Karlshorst gebaut. Bis heute befindet sich noch keine einzige der neu geplanten Schule im Bau. Gebaut dagegen wird viel. Einige Baugrundstücke befinden sich an der Köpenicker Allee. Eines davon, das Bauprojekt Köpenicker Allee 146-162 befindet sich nun in den Startlöchern. Hierzu gibt es eine Aufstellungsbeschluss Drucksache – DS/1640/VIII....

  • Karlshorst
  • 05.03.20
  • 507× gelesen
Bauen
Den größten Zuwachs in Lichtenberg brachte der Howoge in den vergangenen Jahren das Neubauensemble Lindenhof an der Gotlindestraße.

Unternehmen wächst weiter
1700 Wohnungen hat die Howoge im vorigen Jahr dazu bekommen

Ob an der Frankfurter Allee oder am Landschaftspark Herzberge: Die Neubauaktivitäten der Wohnungsbaugesellschaft Howoge sind im Alt-Lichtenberger Kiez kaum zu übersehen. Aber nicht nur hier ist das städtische Unternehmen aktiv, berlinweit hat es seinen Wohnungsbestand im vergangenen Jahr erhöht – und will noch weiter wachsen. Die großen Neubauprojekte, aber auch etliche Ankäufe haben dafür gesorgt, dass der Howoge-Bestand allein im vorigen Jahr um rund 1700 Wohnungen gewachsen ist. „Wir haben...

  • Lichtenberg
  • 13.02.20
  • 822× gelesen
Kultur
Der Mühlenradbrunnen war einst Mittelpunkt und Zierde des Nahversorgungszentrums im Mühlengrund.
5 Bilder

Brunnengeflüster nur im Film
Dokumentation über den Mühlengrund und sein Wasserspiel

Der Mühlenradbrunnen im Mühlengrund gilt als eines der Wahrzeichen der Großsiedlung Neu-Hohenschönhausen – obwohl er derzeit weder plätschert, noch sichtbar ist. Wissenswertes über das Wasserspiel erzählt aber ein Theaterfilm. Aktuell herrscht zwischen Rotkamp, Rüdickenstraße und Matenzeile – im sogenannten Mühlengrund unweit der Falkenberger Chaussee – reges Baugeschehen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge errichtet dort ein neues Ensemble mit drei mehrgeschossigen Blöcken und knapp...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 31.01.20
  • 482× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.