Industriekultur

Beiträge zum Thema Industriekultur

Bildung
Übergabe der Plakette: Gernot Klemm, stellvertretender Bürgermeister, Christine Glauning, Josepg Hoppe (Technikmuseum), Meinrad Grewenig (ERIH) und Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert.
5 Bilder

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit gewürdigt
Ankerpunkt der Industriekultur

Seit 2006 gibt es das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit. In erhaltenen Baracken aus der Nazizeit an der Britzer Straße wird erforscht, wie Zwangsarbeiter und Militärinternierte durch das Naziregime ausgebeutet wurden. Jetzt ist das Zentrum Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) geworden. Was haben die anderen 106 Ankerpunkte wie der Ziegeleipark Mildenberg, das Deutsche Technikmuseum, das Historisch-Technische Museum Peenemünde oder das Filmmuseum in Wolfen mit dem...

  • Niederschöneweide
  • 17.10.19
  • 135× gelesen
Kultur

Flughafen Tempelhof: Bestandteil der europäischen Kulturgeschichte

Tempelhof. Mit zwei Projekten „mit Bedeutung weit über die Stadt hinaus“ beteiligt sich Berlin am Europäischen Kulturerbejahr 2018 (European Cultural Heritage Year – ECHY), das in Deutschland unter dem Motto „Sharing Heritage“ stattfindet. Eines der Projekte ist der ehemalige Flughafen Tempelhof. Offiziell heißt das Projekt „Ehemaliger Flughafen Tempelhof als Erinnerungs- und Lernort für unterschiedliche Formen des Erinnerns und Austauschs verschiedener Zugänge zum kulturellen Erbe Europas“....

  • Tempelhof
  • 04.08.17
  • 107× gelesen
Bildung
Der 1917 für die AEG-Tochter Nationale Automobilgesellschaft errichtete Peter-Behrens-Bau gehört zu den markanten Gebäuden am Elektropolis-Standort Oberschöneweide.

Auf den Spuren der Berliner Industriekultur

Oberschöneweide. Um 1900 war Berlin einer der größten Industriestandorte Europas. Steinerne Zeitzeugen erinnern auch in Oberschöneweide daran. Nun gibt es dazu Informationsmaterial. Die zwölf Standorte der „Route der Industriekultur“ stehen exemplarisch für die spannende Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Stadt. Sie werden in einem Flyer, der vom Berliner Zentrum Industriekultur (bzi) herausgegeben wurde, vorgestellt. Die Standorte sind alle für Besucher zugänglich, teilweise ist...

  • Friedrichshagen
  • 17.11.16
  • 189× gelesen
Kultur
Noch bis 26. September können sich Interessierte für eine Führung am 1. Oktober anmelden.
2 Bilder

Industrie-Ära mit Tag des offenen Denkmals entdecken

Lichtenberg. Am Tag des offenen Denkmals gibt es berlinweit über 330 Denkmäler zu entdecken. Die Zeit der Industrialisierung lässt sich besonders gut im Bezirk Lichtenberg erkunden. Zu den geheimnisvollsten Bauten gehört im Bezirk die Villa Heike in der Freienwalder Straße 17: Seit Jahren steht der Altbau nahe der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen leer. 1910 als Wohn- und Geschäftshaus für den Maschinenfabrikanten Richard Heike errichtet, überstand es den Zweiten Weltkrieg ohne Schaden....

  • Lichtenberg
  • 26.08.16
  • 101× gelesen
Kultur
Susanne Reumschüssel hat den Industriesalon aufgebaut.
3 Bilder

Industriesalon erhält Preis

Oberschöneweide. Seit fast sechs Jahren gibt es den Industriesalon. Dort wird das museale Andenken an Betriebe in Oberschöneweide bewahrt. Jetzt wurde das Museum ausgezeichnet. Die Fachzeitschrift „Industriekultur" würdigt mit einem Sonderpreis das Engagement des Vereins um Susanne Reumschüssel, die das Erbe des Werks für Fernsehelektronik, des Kabelwerks Oberspree und des Transformatorenwerks Oberspree bewahren. Keimzelle des Industriesalons war das frühere Betriebsmuseum des WF, heute...

  • Oberschöneweide
  • 10.08.15
  • 239× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.