Influenza

Beiträge zum Thema Influenza

Soziales

Pikser mit großer Wirkung
Ärzte raten Eltern, auch Kinder gegen Grippe impfen zu lassen

Jahr für Jahr empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation WHO, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sollten wir nicht vergessen, dass auch die „gewöhnliche“ Grippe äußerst gefährlich sein kann. Laut Robert-Koch-Institut erkranken während einer saisonalen Grippewelle bundesweit zwischen zwei und 14 Millionen Menschen. Vor allem unter Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen gibt es immer wieder schwere Verläufe und Todesfälle. Jetzt raten Kinderärzte Eltern...

  • Mitte
  • 07.09.20
  • 323× gelesen
  • 2
Soziales
Von Corona betroffen. Hinweis auf der Website der Emanuel-Lasker-Oberschule.

Im Griff von Corona
Wie gut ist das Gesundheitsamt aufgestellt?

Außerplanmäßige Ferien kommen Schülern normalerweise gelegen. Aber nicht unbedingt, wenn sie die in Quarantäne verbringen müssen. So wie zuletzt rund 40 Jugendliche aus der Emanuel-Lasker-Oberschule. Sie waren auf Klassenfahrt in Südtirol. Nach der Rückkehr wurde zunächst bei einem Lehrer das Coronavirus festgestellt, drei Tage später auch bei einer Schülerin. Die Lasker-Schule blieb ab 3. März geschlossen. Gleiches galt für die Filiale der Modersohn-Grundschule, die sich am gleichen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.03.20
  • 497× gelesen
Gesundheit und Medizin

Erkältung im Alter ernstnehmen

Bessert sich bei Senioren eine vermeintliche Erkältung nach einer Woche nicht, sollten sie das abklären lassen. Darauf weist Christine Eichler hin, Chefärztin des Evangelischen Zentrums für Altersmedizin in Potsdam. Krankheitsverläufe ändern sich mit dem Alter: So könne eine nur als langwierig eingestufte Erkältung tatsächlich sogar eine Lungenentzündung sein. Auch die Grippe kann für ältere Menschen eine ernsthafte Gefahr darstellen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt deshalb die...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 45× gelesen
Soziales

Grippe fordert erstes Todesopfer

Steglitz. Die schwere Grippewelle hat in Berlin das erste Todesopfer gefordert. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales mitteilt, ist ein 75-jähriger Mann aus Steglitz an einer Influenza-Infektion gestorben. Zuvor war er mit hohem Fieber in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der Mann ist sechs Tage zuvor an Influenza erkrankt. Er war nicht geimpft. Laut dem Landesamt für Gesundheit sind in Berlin fast 1500 Grippe-Fälle bekannt. Steglitz-Zehlendorf gehört mit 179 bekannten Infektionen zu...

  • Steglitz
  • 09.03.15
  • 42× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.