Alles zum Thema Informationspflicht

Beiträge zum Thema Informationspflicht

Jobs und Karriere
Bevor Mitarbeiterinnen dem Arbeitgeber von ihrer Schwangerschaft berichten, sollten sie einen Zukunftsplan entwickelt haben.

Schwangere sollten gelassen bleiben: Reaktion vom Chef nicht überbewerten

Mitarbeiterinnen sollten es gelassen sehen, wenn der Chef die Nachricht über eine Schwangerschaft nur verhalten aufnimmt. Das zwinge ihn dazu, umzuorganisieren, was Chefs in der Regel nicht mögen. Wichtig sei, vor dem Gespräch einen guten Zukunftsplan zu entwickeln und den dann vorzustellen, sagt der Karriereberater Thorsten Knobbe. "Im Grunde interessiert den Chef vor allem: Wann kommt jemand wieder? Und unter welchen Voraussetzungen?", sagt Knobbe. Schwangere haben deswegen am besten bereits...

  • Mitte
  • 18.04.16
  • 31× gelesen
Jobs und Karriere

Kündigung wegen Krankheit

Arbeitgeber können eine Kündigung wegen Krankheit in vielen Fällen nicht durchsetzen. Es ist in erheblichem Maße ein Abwägen im Einzelfall, sagt Hans-Georg Meier, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin. Entscheidend ist, dass die Prognose für den weiteren Krankheitsverlauf schlecht ist und ob Arbeitgeber erwarten dürfen, dass Mitarbeiter in Zukunft in erheblichem Umfang krank sind. Dafür wird der Blick in die Vergangenheit gerichtet. Voraussetzung ist, dass ein Arbeitnehmer drei Jahre...

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 36× gelesen
Jobs und Karriere

Meldepflicht bei Krankheit

Arbeitnehmern droht eine Abmahnung, wenn sie sich beim Arbeitgeber zu spät arbeitsunfähig melden. Der Arbeitgeber muss eine Chance haben, rechtzeitig Ersatz zu organisieren, teilt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag mit. Erst im Laufe des Vormittags oder gegen Mittag beim Vorgesetzten Bescheid zu geben, wenn man morgens anfangen muss, ist zu spät. Während der Krankschreibung sind Mitarbeiter verpflichtet, alle Tätigkeiten zu unterlassen, die eine Genesung gefährden. mag

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 27× gelesen
Jobs und Karriere
Neben dem Vollzeitjob noch im Café arbeiten: Wer das machen will, muss aufpassen, dass er nicht gegen das Arbeitszeitgesetz verstößt.

Nimm zwei: Was bei Nebenjobs wichtig ist

Mit einer Stelle sind manche noch nicht ausgelastet. Sie denken darüber nach, am Wochenende zusätzlich einen Minijob anzunehmen. Wer das überlegt, sollte aber zunächst einen Blick in seinen Arbeitsvertrag werfen.Im Grundsatz kann der Arbeitgeber es nicht untersagen, einen zweiten Job anzunehmen. Doch viele Firmen möchten über die Zweitjobs zumindest Bescheid wissen. Heikel wird es, wenn der Mitarbeiter dem Arbeitgeber mit dem Nebenjob Konkurrenz macht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein...

  • Mitte
  • 22.09.15
  • 130× gelesen