Ingmar Streese

Beiträge zum Thema Ingmar Streese

Verkehr

Immer mehr Roller

Mitte. Die Elektroroller nerven jetzt schon viele Menschen und sind auch gefährlich, wenn die Fahrer illegal damit auf dem Gehweg fahren. Von den über 9000 E-Scooter stehen zwei Drittel im Zentrum in Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg, die meisten in Mitte. Bisher bieten die Firmen Circ, Bird, Lime, Tier und VOI ihre Roller zum Mieten an. Wie Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese auf eine Anfrage des Linke-Abgeordneten Kristian Ronneburg bestätigt, wollen die Anbieter Jump, MooScooters, Samocat...

  • Mitte
  • 05.10.19
  • 82× gelesen
Bauen

Hunderte Straßenbaustellen

Mitte. In Berlin gibt es Tausende Baustellen im öffentlichen Straßenland. Ob Straßenbau, Kraneinsatz, Baustelleneinrichtung, Gerüst- oder Leitungsbau und vieles mehr – allein im Bezirk Mitte sind derzeit 442 Baustellen genehmigt. Das geht aus den Datenkolonnen und Tabellen von Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese hervor, die er dem FDP-Abgeordneten Marcel Luthe auf seine Anfrage zum Thema Straßenbaustellen zur Verfügung gestellt hat. Auf insgesamt 87 Seiten werden alle Baustellen...

  • Mitte
  • 02.10.19
  • 63× gelesen
Verkehr

Glatt statt holprig
Senat prüft Einrichtung einer „Veloroute“ auf der Hufelandstraße

Die Hufelandstraße könnte in absehbarer Zeit fahrradfreundlicher gestaltet werden. Derartige Änderungen in der Bötzowstraße sind jedoch noch nicht in Sicht. Dieses Fazit lässt sich nach der Antwort von Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Bündnis 90/Die Grünen) an den verkehrspolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, Tino Schopf, ziehen. Damit würde sich zumindest auf einer der beiden Straßen im Bötzowviertel die Situation für Radfahrer verbessern. Ist kein Radweg angelegt oder...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.09.19
  • 172× gelesen
Verkehr

Tunnel wird geschlossen
S-Bahnhof Greifswalder Straße Bauarbeiten für Umsteigemöglichkeit starten Ende 2020

Die Umsteigesituation am S-Bahnhof Greifswalder Straße soll sich in absehbarer Zeit verbessern. Bisher kann man zum Umsteigen zwischen Straßenbahn und S-Bahn einen Tunnel oder die Ampel an der Ecke Greifswalder und Storkower Straße nutzen. Letzteres bedeutet aber einen Umweg. Deshalb denken BVG und Senat bereits seit einigen Jahren darüber nach, wie das Umsteigen erleichtert werden kann. Der Bahnhof an der Greifswalder Straße gehört zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkt Berlins. Rund 45 000...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.09.19
  • 214× gelesen
Umwelt

Neupflanzung nach Kahlschlag
Pastor-Niemöller-Platz soll im Frühjahr wieder begrünt werden

Rund um den Pastor-Niemöller-Platz führen die Berliner Wasserbetriebe (BWB) derzeit umfangreiche Bauarbeiten durch. Bis in den September hinein befinden sich auf dem Pastor-Niemöller-Platz und ebenso in der Hermann-Hesse-Straße zwischen Tschaikowski- und Homeyerstraße Baugruben. Diese sind nötig, um die entlang der Hermann-Hesse-Straße verlegte neue Abwasserdruckleitung an das vorhandene Rohrleitungsnetz anzuschließen. Wegen der Bauarbeiten wurde über den Pastor-Niemöller-Platz auch eine...

  • Niederschönhausen
  • 10.08.19
  • 41× gelesen
Verkehr

Alle Verkehrsteilnehmer sind eingeladen
Informationsveranstaltung zur Radschnellverbindung „West-Route“

Die „West-Route“ ist eine von bisher elf geplanten Radschnellverbindungen, die in den nächsten Jahren in Berlin entstehen werden. Die ca. 15 Kilometer lange „West-Route“ (RSV 5) wird durch die Bezirke Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf führen. Sie beginnt in Spandau an der Landesgrenze zu Brandenburg bei Dallgow und endet am S-Bahnhof Tiergarten. Dabei sollen zahlreiche Wohnquartiere mit dem Olympiastadion, der Einkaufsmeile entlang der Wilmersdorfer Straße, der Technischen Universität...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.08.19
  • 148× gelesen
Verkehr
Die alte Fußgängerbrücke im Süden des S-Bahnhofes Marzahn soll 2021 abgerissen und 2022 neu gebaut werden, aber auch nicht barrierefrei.
3 Bilder

Alte Brücke – neue Brücke
Linke fordern bei Neubau auch Barrierefreiheit

Die Verlängerung der Fußgängerbrücke am Eastgate über die S-Bahn ist noch nicht fertig. Aber schon stellen sich neue Fragen nach der Entwicklung der Verkehrsverbindungen am S-Bahnhof Marzahn. Diese Fragen ergeben sich nicht nur aus Forderungen nach mehr Lebensqualität für Rollstuhlfahrer, sondern aus den Planungen für das gesamte Gebiet am S-Bahnhof Marzahn. Dort will die Laborgh Investment GmbH für die Howoge rund 1000 Wohnungen auf einem ehemaligen Knorr-Bremse-Gelände jenseits der...

  • Marzahn
  • 21.07.19
  • 682× gelesen
Verkehr
Radfahrer müssen im Wald auf Gefahrenstellen achten.
2 Bilder

CDU-Abgeordneter fordert mehr Geld
Kein Schnellradweg durch den Wald

Radfahrer, die die für sie freigegebenen Wege entlang der Konradshöher Straße und der Heiligenseestraße nutzen, müssen auch künftig aufmerksam auf schadhafte Stellen achten. Ein Ausbau der Wege, die Heiligensee, Konradshöhe und Tegel durch den Tegeler Forst umweltfreundlich verbinden, ist auf absehbare Zeit nicht vorgesehen. Darum müsste sich nämlich der Bezirk kümmern. Das geht aus der Antwort der Senatsverkehrsverwaltung auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Stephan Schmidt hervor. Der...

  • Heiligensee
  • 08.07.19
  • 140× gelesen
Umwelt

Jeder Bezirk bekommt 80.000 Euro
Erneut Gelder für Bewässerung der Berliner Bäume

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz stellt den Bezirken auch in diesem Jahr Gelder für die zusätzliche Bewässerung von Straßenbäumen zur Verfügung. Insgesamt steht rund eine Million Euro bereit; für jeden Bezirk 80.000 Euro. Staatssekretär Ingmar Streese: „Wir unterstützen die Bezirke auch in diesem Jahr finanziell, damit die Straßenbäume bei heißer und trockener Wetterlage mit ausreichend Wasser versorgt werden können.“ Die zwölf Bezirksämter organisieren die...

  • 26.06.19
  • 39× gelesen
Verkehr

Pendeln auf der Radautobahn
Senatsverwaltung stellt erste Studien für Radschnellverbindungen vor

Mit dem Fahrrad ungehindert aus Berlin in die Peripherie düsen und umgekehrt – keine Utopie. Berlin plant elf solcher Radschnellverbindungen. Von zweien, die den Bezirk durchlaufen, sind jetzt erste Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie vorgestellt worden. Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese, der Spandauer Baustadtrat Frank Bewig (CDU) und Vertreter des von infraVelo, einem landeseigenen Tochterunternehmen der Grün Berlin GmbH beauftragten Planungsbüro, haben mit rund 80 Bürgern über...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.06.19
  • 104× gelesen
Verkehr

Radschnellverbindungen Nonnendammallee – Falkenseer Chaussee und Spandauer Damm – Freiheit
Öffentliche Informations- und Dialogveranstaltung am 13. Juni 2019

Die Routen Nonnendammallee – Falkenseer Chaussee und Spandauer Damm – Freiheit sind zwei von bisher elf geplanten Radschnellverbindungen, die in den nächsten Jahren in Berlin entstehen werden. Beide führen durch die Bezirke Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf. Die 13 Kilometer lange Trasse Nonnendammallee – Falkenseer Chaussee beginnt am Jakob-Kaiser-Platz im Norden von Charlottenburg. Von hier verläuft sie nördlich des Spreeufers in Richtung der Zitadelle Spandau und verknüpft dabei...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.06.19
  • 178× gelesen
Verkehr
Wegen einer Baustelle hat der Caligariplatz vor der Brotfabrik zurzeit kaum Aufenthaltsqualität. Das sollte sich nach Auffassung der Anwohner rasch ändern.
7 Bilder

Stillstand an der Spitze
Anwohner warten seit zwei Jahren auf eine Verbesserung der Situation rund um den Caligariplatz

Die Lebensqualität an der Weißenseer Spitze soll verbessert werden. Diesen Beschluss fasste die BVV vor zwei Jahren. Getan hat sich seitdem nichts. Das Bezirksamt teilte im Wesentlichen nur mit, dass man sich bei den meisten Umbaumaßnahmen mit der Senatsverkehrsverwaltung abstimmen müsse. Doch auch das passierte bislang offenbar nicht. So hat sich die Situation auf dem Caligariplatz und in der Gustav-Adolf-Straße noch nicht verbessert. Im Gegenteil. Der Caligariplatz ist seit Monaten eine...

  • Weißensee
  • 18.05.19
  • 124× gelesen
Verkehr
Henrik Henecke, Snezana Michaelis und Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Bündnis90/Grüne) bei der Eröffnung des Hubs.
4 Bilder

Mobiles Netzwerk
Gewobag und BVG eröffnen Sharing Station an der Gitschiner Straße

Autos, auch solche mit Elektroantrieb, stehen auf den Parkplätzen. Dazu Roller und Fahrräder. Das alles nur wenige Schritte vom U-Bahnhof Prinzenstraße entfernt. Dort, in der Gitschiner Straße 64, wurde am 12. April der erste Mobilitätshub Berlins, genannt "Jelbi-Station", eröffnet. Sprich, eine Ausleihstation für Fahrzeuge aller Art. Entstanden in Kooperation zwischen der Gewobag und der BVG. Das kommunale Wohnungsunternehmen stellte das Grundstück zur Verfügung und sorgte für das...

  • Kreuzberg
  • 15.04.19
  • 399× gelesen
Verkehr

Kein Parkverbot für Lkw nötig

Altglienicke. Im Kurvenbereich der Rudower Straße wird es kein Parkverbot für Lkw geben. Der entsprechende BVV-Beschluss vom September 2018 kann nicht umgesetzt werden, da die dafür zuständige Verkehrslenkung Berlin das Ansinnen des Bezirks abgelehnt hat. Wie Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese dem Bezirksamt mitgeteilt hat, sieht die Verkehrsbehörde dort auch nach einem Ortstermin und nach Rücksprache mit der Polizei keine Unfallgefahr oder Behinderungen für andere Fahrzeuge. RD

  • Altglienicke
  • 12.04.19
  • 45× gelesen
Verkehr
Die Linie M1 fährt auch durch das Pankower Zentrum.
3 Bilder

Verspätung und Ausfall
Senat und BVG passen Fahrzeiten der Straßenbahnlinie M1 immer wieder an

Die Straßenbahnlinie M1 ist für viele Pankower eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen in die Innenstadt. Doch immer wieder müssen Fahrgäste lange Zeit auf die Bahnen warten. Sie verspäten sich oder fallen sogar aus. Die Linie M1 fährt von der Stadtmitte kommend über Kastanienallee und Schönhauser Allee am U- und S-Bahnhof Pankow vorbei bis zum Pastor-Niemöller-Platz. Dort teilt sie sich. Einige Bahnen verkehren bis Schillerstraße nach Niederschönhausen, andere bis Rosenthal Nord. Vor...

  • Pankow
  • 09.04.19
  • 395× gelesen
Bauen
Im bei einem Brand im Dezember 2016 beschädigten Fußgängertunnel haben erste Arbeiten begonnen.
2 Bilder

Baubeginn im Fußgängertunnel
Sanierungskosten auf 300 000 Euro gestiegen

Lange gedauert hat es schon, ob es auch gut wird, zeigt sich am Jahresende. Im bei einem Brand vor drei Jahren beschädigten Fußgängertunnel am Bahnhof Schöneweide haben erste Arbeiten begonnen. Das ist vor Ort bereits zu sehen und die Antwort auf eine Anfrage von Abgeordnetenhausmitglied Stefan Förster (FDP) bestätigt es. Er hatte bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nach dem Stand der bereits vor zwei Jahren versprochenen Sanierung gefragt. „Erste Baumaßnahmen wie...

  • Niederschöneweide
  • 04.04.19
  • 757× gelesen
Verkehr
Die Baustellenampel ist in Betrieb.

Baustellenampel in Betrieb
Anregungen der Eltern endlich verwirklicht

Die Baustellenampel an der Kreuzung Hennigsdorfer Straße/Schulzendorfer Straße/Heiligenseestraße und Alt-Heiligensee ist in Betrieb. Der CDU-Abgeordnete Stephan Schmidt hatte sich mit Erfolg für die Inbetriebnahme bei der Senatsverkehrsverwaltung eingesetzt. Schmidt: „Durch den verzögerten Beginn ist auch die Reihenfolge der einzelnen Bauabschnitte etwas durcheinandergeraten und man hat noch nicht am südlichen Ende der Hennigsdorfer Straße mit dem Bau des geplanten neuen Kreisverkehrs...

  • Heiligensee
  • 03.04.19
  • 145× gelesen
Verkehr

Fast täglich einen Unfall
Am Schlesischen Tor kracht es am häufigsten

Der neue negative Spitzenreiter ist der alte. Die Kreuzung Schlesisches Tor/Skalitzer Straße blieb auch 2018 der Unfallschwerpunkt Nummer eins in Berlin. Das ist ein Ergebnis der Verkehrsunfallstatistik, die Innensenator Andreas Geisel (SPD), Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Bündnis 90/Grüne) am 11. März vorgestellt haben. Im vergangenen Jahr hat es am Schlesischen Tor 354 Mal gekracht. Im Durchschnitt also fast ein Mal pro Tag. Auch wenn die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 13.03.19
  • 264× gelesen
  •  1
Umwelt

Grenzwerte werden überschritten
Trotz Tempo 30 zu hohe Stickstoffdioxid-Werte in der Leipziger Straße

Seit April testet der Senat in einem Modellversuch auf der Leipziger Straße zwischen Markgrafenstraße und Potsdamer Platz, ob durch Tempo 30 die Luftqualität verbessert werden kann. Ab Sommer sollen Dieselfahrzeuge der Norm Euro 0 bis 5 nicht mehr auf bestimmten Straßenabschnitten wie der Leipziger Straße fahren dürfen. Dazu hat das Verwaltungsgericht das Land Berlin verpflichtet. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte geklagt, weil der Luftreinhalteplan nicht eingehalten wird und die...

  • Mitte
  • 12.01.19
  • 71× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.