Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Bildung
Der Richtkranz über dem Rohbau.
2 Bilder

Richtfest für ein besonderes Projekt gefeiert
"Schule ohne Grenzen"

Auf dem Gelände des Johannesstifts an der Schönwalder Allee wurde am 11. September das Richtfest für eine neue Schule gefeiert. Weitere Schulen werden in Spandau dringend gebraucht. Auch solche mit besonderer Ausrichtung, wie in diesem Fall. Was hier entsteht wird sogar als „bundesweit einzigartiges Projekt“ herausgestellt. Christliches Menschenbild als GrundlageUnter der Überschrift „Schule ohne Grenzen“ werden voraussichtlich ab Sommer 2021 Kinder der Evangelischen Schule Spandau zusammen...

  • Hakenfelde
  • 14.09.20
  • 95× gelesen
Soziales

Filme, Fotos und Musik zum Thema Inklusion

Berlin. Der Verein Medienprojekt Berlin veranstaltet ein großes Video-, Foto- und Musikprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung. Innerhalb eines Jahres werden für das von der Aktion Mensch geförderte Vorhaben „Das bin ich“ zahlreiche kurze Filme aller Genre, eine Fotoausstellung sowie Musikvideos entstehen. Es werden Menschen mit und ohne Behinderung, aber auch mit Fluchterfahrung gesucht, die Lust haben, gemeinsam Filme, Fotos und Musik rund um das Thema Inklusion zu entwickeln. Die...

  • Friedrichshain
  • 08.09.20
  • 46× gelesen
Sport
Zurzeit wird das Rollstuhlfechten in zwei Berliner Vereinen, dem Fechtzentrum Berlin und dem OSC Berlin, angeboten.

Signal für Inklusion: Fechtvereine wollen das Rollstuhlfechten fördern

Der Berliner Fechterbund (BFB) hat ab sofort einen Inklusionsbeauftragten im Vorstand. Mit einer neuen Satzung haben die Vertreter der 14 Berliner Fechtvereine auf der Mitgliederversammlung am 21. März einstimmig die Einführung dieser Position beschlossen. Damit setzt der Landesfachverband für den Fechtsport in der Sportmetropole Berlin ein klares Signal für Inklusion. Auf die neue Position wurde Karsten Häschel vom Fecht-Club Grunewald gewählt. Er soll dem gewachsenen Engagement des BFB im...

  • Reinickendorf
  • 27.03.18
  • 339× gelesen
Kultur

Ausstellung: Berlin im Wandel

Charlottenburg. Am Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22, hat die Open-Air-Ausstellung „Berlin im Wandel – Menschen verändern ihre Stadt“ eröffnet. Berliner stellen dar, was ihnen an ihrer Stadt wichtig ist und wofür sie sich in Berlin stark machen – von Kiezinitiativen, Vereinen oder Schulen bis hin zu Stadtteilmüttern oder Forschung. Dabei geht es um Fragen wie Inklusion, Arbeit, Bildung, Wohnen und Integration. Informationen über die Bevölkerungsentwicklung seit der Stadtgründung und...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 262× gelesen
Politik
Sargon Lang engagiert sich für ein Spandau, das niemanden mehr behindert.

"Für ein Spandau, das niemanden behindert": Sargon Lang im Interview

Sargon Lang (44) hat als Bezirksbeauftragter für Senioren und Menschen mit Behinderung vor allem die Barrierefreiheit im Blick. Mit Reporterin Ulrike Kiefert sprach er über „spandau inklusiv“, die erste barrierefrei berollbare Bushaltestelle, und über das, was 2018 so ansteht. Das Projekt „spandau inklusiv“ geht ins sechste Jahr. Welche Aktionen für dieses Jahr geplant sind, werden Sie beim Inklusiven Neujahrsempfang am 15. Februar vorstellen. Einige können Sie aber sicher heute schon...

  • Wilhelmstadt
  • 10.02.18
  • 321× gelesen
  • 1
Sport

Zukunftspreis des Sports: Noch bis 31. Oktober bewerben

Berlin. Um die Themen Umwelt, Integration und Inklusion, Kinder- und Jugendsport sowie Vereinsentwicklung geht es beim diesjährigen Zukunftspreis des Berliner Sports. Bewerben können sich Sportvereine, die sich mit besonderem Engagement und außergewöhnlichen Initiativen für den Sport einsetzen. Die innovativsten Vereinsprojekte werden mit insgesamt 25 000 Euro ausgezeichnet. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.zukunftspreis-berlin.de....

  • Mitte
  • 10.10.17
  • 26× gelesen
Politik
Im Rathaus soll die Hauptreppe für Sehbehinderte markiert werden: Sargon Lang mit Sissy Teubert.

Ein Lift fürs Gotische Haus: Aktionsplan „spandau inklusiv 2017“ plant 100 Maßnahmen

Spandau. Der Aktionsplan „spandau inklusiv 2017“ listet 100 Maßnahmen für ein Spandau auf, das niemanden behindern soll: Vom Absenken der Bordsteine über Treppenlifts bis hin zum Leitsystem im Rathaus. Öffentliche Gebäude, Plätze oder Wohnungen: Jeder sollte alles barrierefrei nutzen können. Doch im Alltag gibt es immer noch zu viele Hindernisse, die Menschen mit einer Behinderung an einer selbstbestimmten Teilhabe hindern. Mit dem Aktionsplan „spandau inklusiv“ will die Zitadellenstadt...

  • Spandau
  • 07.03.17
  • 216× gelesen
  • 3
Kultur
Max Dominik (Mitte), Schauspieler bei Rollenfang, mit Pate Wolfgang Janßen (rechts) und Jürgen Maier, vertretungsberechtigter Geschäftsführer des Maxim Gorki Theaters.

Die Internetplattform Rollenfang setzt sich für Schauspieler mit Behinderung ein

Berlin. Schauspieler mit Behinderung sind in Film und Fernsehen kaum präsent. Die Online-Plattform Rollenfang möchte das ändern. In ihrer Charta fordert sie unter dem Motto „Wir wollen alle sehen!“ mehr Inklusion in den Medien. Max Dominik wurde mit Down-Syndrom geboren. Als er eine Rolle in einem Fernsehfilm mit Corinna Harfouch und Matthias Brandt spielte, verspürte er den Wunsch, professioneller Schauspieler zu werden. Doch das war nicht einfach, wie Wolfgang Janßen feststellte, dessen...

  • Friedenau
  • 12.10.16
  • 1.575× gelesen
  • 1
Soziales
Auch im vergangenen Jahr hatten die Teilnehmer des Sportfestes der Lebenshilfe Berlin jede Menge Spaß und viele Erfolgsmomente.
2 Bilder

6. Berliner Engagementwoche vom 9. bis 18. September: Berlins Engagement-Szene stellt sich vor

Berlin. „Menschenrechte leben – engagiert!“ Viele Freiwillige sorgen in Berlin dafür, das Leben menschenwürdig zu gestalten. Was sie tun und wie, das bringt die Engagementwoche näher. Vom 9. bis 18. September gibt es viele Info- und Mitmach-Aktionen. Zeit, Herzblut, Fähigkeiten, Verantwortungsbewusstsein: Es ist viel, sehr viel, was die engagierten Berliner einbringen. Und es ist ein hohes Gut, für das sie sich einsetzen. „Oft sind es Freiwillige, die mithelfen, Menschenrechte einzuklagen oder...

  • Weißensee
  • 06.09.16
  • 184× gelesen
Soziales

Berliner Woche der Inklusion

Berlin. Parallel zur Berliner Engagementwoche findet vom 10. bis 17. September die Inklusions-Woche Berlin statt. Freie und öffentliche Träger aus allen Bereichen, zum Beispiel Schulen, Kitas, Verbände, Sportvereine, Kinder- u. Jugendclubs, Stiftungen, Organisationen präsentieren sich mit vielfältigen Veranstaltungen zum Thema Inklusion. Ihr Ziel ist es, durch gemeinsame Aktionen das Netzwerk Sport & Inklusion Berlin zu stärken. Zum Auftakt findet am 10. September von 13 bis 18 Uhr das 36....

  • Mitte
  • 20.08.16
  • 46× gelesen
Bauen
Bitte Platz nehmen: Die ersten inklusiven Sitzbänke sind da.
2 Bilder

Ein paar Zentimeter Unterschied: Erste inklusive Sitzbänke im Bezirk

Hakenfelde. Der Bezirk hat seine ersten inklusiven Sitzbänke. Am Katharinenhof im Uferpalais laden sie betagte Spandauer zum Verweilen ein. Mit 50 Zentimetern Sitzhöhe sind sie zwar nur etwas höher als normale Bänke. Doch genau diese paar Zentimeter machen den großen Unterschied. Denn Senioren sitzen lieber etwas höher, um leichter aufstehen zu können. Fußstützen sorgen für ein bequemes Sitzen und die Rückenlehnen sind geometrisch angepasst. Zusätzliche Armlehnen helfen Menschen mit einem...

  • Hakenfelde
  • 30.07.16
  • 167× gelesen
Soziales
Dominik Peter (Mitte) beim Einsatz für Behindertenrechte zusammen mit Johanna Fabian und Fred Kurzer.
2 Bilder

Keine neuen Barrieren schaffen: Dominik Peter fordert mehr Teilhabe für Behinderte

Berlin. Dominik Peter ist der Vorsitzende des Berliner Behindertenverbands (BBV). Im Interview mit Berliner-Woche-Reporterin Stefanie Roloff spricht er über fehlende Teilhabemöglichkeiten für behinderte Menschen und fordert einen Kurswechsel in der Politik. Herr Peter, wo wird Menschen mit Behinderung die Teilhabe besonders erschwert? Dominik Peter: Im Berufsleben! Wir haben eine Generation behinderter Menschen mit hervorragender Ausbildung, die nur schwer Arbeit findet. Das hat oft damit zu...

  • Friedenau
  • 19.07.16
  • 206× gelesen
  • 1
Bildung

Berufsagentur für Jugend eröffnet

Westend. Um Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bietet ihnen die Agentur für Arbeit Nord, Königin-Elisabeth-Straße 49, nun einen neuen Service an. Sie eröffnet am Montag, 27. Juni, eine Jugendberufsagentur unter dem Motto: „Weil deine Zukunft zählt“. Das Angebot richtet sich auch an Schülern der weiterführenden Schulen, junge Menschen mit Behinderung, aber auch Studienabbrecher sind willkommen. In der Jugendberufsagentur arbeiten von nun an die Agentur für Arbeit Berlin,...

  • Charlottenburg
  • 20.06.16
  • 82× gelesen
Sport
Joachim Gauck zusammen mit Rollstuhlbasketballern.
18 Bilder

1200 Sportler und Joachim Gauck: Bundespräsident eröffnet Sportabzeichen-Tour

Siemensstadt. Seit 103 Jahren kann das Deutsche Sportabzeichen abgelegt werden. Der Leistungsnachweise für Menschen aller Generationen hat sich inzwischen zu einer Massenveranstaltung entwickelt. Und sie bekommt allerhöchste Würdigung, wie beim diesjährigen Saisonstart zu sehen war. Er fand im Sport Centrum Siemensstadt an der Boulstraße statt und wurde von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt vorgenommen. Klar, dass das Staatsoberhaupt dann auch zum Star...

  • Siemensstadt
  • 06.06.16
  • 430× gelesen
Soziales
Der Spandauer Beauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderungen Sargon Lang in seinem Büro im Rathaus Spandau.
3 Bilder

„Inklusion ist ein Marathon“: Aktionsplan sieht 90 Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit vor

Spandau. Kaum ein Bezirk engagiert sich so emsig für Menschen mit Behinderungen wie Spandau. Allein der Aktionsplan „spandau inklusiv 2016“ listet über 90 Maßnahmen auf – vom Absenken der Bordsteine über Barriereabbau in Amtsgebäuden bis hin zum VHS-Kurs in leichter Sprache. Per Behindertenrechtskonvention haben es die Vereinten Nationen im Jahr 2006 gefordert: Ungeachtet ihrer körperlichen, geistigen oder psychischen Voraussetzungen sollen alle Menschen gleichberechtigt sein – egal, ob es um...

  • Spandau
  • 18.05.16
  • 383× gelesen
  • 1
Kultur
Seit November vergangenen Jahres haben Handiclapped-Mitbegründer Peter Mandel (Mitte) und sein Team ein eigenes Büro in der Gustav-Adolf-Straße.

Inklusion rockt!: Der Verein Handiclapped Kultur Barrierefrei veranstaltet regelmäßig Konzerte

Berlin. Menschen mit Behinderung sind auf Konzerten kaum präsent. Daran muss sich etwas ändern, fanden Kulturarbeiter Peter Mandel und Carsten Ablaß, der damals in einer Behindertenwerkstatt tätig war. Das Problem: Konzerte finden häufig sehr spät statt, sind meist teuer und selten barrierefrei. Genau da setzt der Verein Handiclapped Kultur Barrierefrei an. Er veranstaltet seit acht Jahren erfolgreich Konzerte – ganz inklusiv für alle. Ob Rock, Pop oder Hip-Hop, eben das, was auch die...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.02.16
  • 905× gelesen
Bildung
Francke-Schulleiterin Dr. Adrienne Biermann (2. von rechts) und Physiotherapeutin Maria Asamoah zeigen Raed Saleh (links) und Martin von Essen Hilfsmittel für Schüler mit Behinderungen.
2 Bilder

Lottomittel für Pilotprojekt: Johannesstift plant "Schule ohne Grenzen"

Hakenfelde. Das Evangelische Johannesstift erhält Lottomittel für den Start eines weltweiten Pilotprojektes zum Thema Inklusion: In der „Schule ohne Grenzen“ werden Kinder mit schwersten Behinderungen am Regelunterricht beteiligt. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus und Vorsitzende der SPD Spandau, Raed Saleh, besuchte am 7. Oktober in seiner Eigenschaft als Mitglied des Stiftungsrates von Lotto Berlin das Evangelische Johannesstift, Schönwalder Allee 26. Im Gepäck hatte...

  • Hakenfelde
  • 13.10.15
  • 481× gelesen
Soziales
Gemeinsam führten Schüler der beiden Schulen im Johannesstift „Welten“, ihr Theaterstück ohne Worte, auf.
2 Bilder

Gelebte Inklusion auf der Theaterbühne: Stift-Schüler spielten Theaterstück „Welten“

Hakenfelde. Mit der gemeinsamen Aufführung des Theaterstücks „Welten“ haben Schüler des sonderpädagogischen Förderzentrums August-Hermann-Francke-Schule und der Evangelischen Schule Spandau am 30. Juni im Evangelischen Johannesstift gezeigt, wie Inklusion spielerisch gelingen kann. Die Schauspieler waren Schüler der beiden Schulen des Stifts an der Schönwalder Allee 26. Die Theaterproduktion fand im Rahmen des Projekts „Theater und Schule“ (TuSch) statt und wurde von der Senatsverwaltung für...

  • Hakenfelde
  • 11.07.15
  • 74× gelesen
Bildung

Die Heim-Schule lädt zum Fest ein

Spandau. Die Ernst-Ludwig-Heim-Grundschule an der Grunewaldstraße 8 lädt am 10. Juli von 15 bis 18 Uhr Schüler, Eltern und alle Interessierten zum Schulfest auf dem Schulhof ein. Das Kollegium hat für die Kinder an zahlreichen Ständen kostenlose Spiele und die Möglichkeit zum Schminken vorbereitet. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt. Selbstverständlich ist dabei auch an Gäste gedacht, die aus religiösen Gründen auf den Genuss von Schweinefleisch verzichten. Ud

  • Haselhorst
  • 30.06.15
  • 41× gelesen
Soziales
Corinna Boldt, Geschäftsführerin "Die Wille“, Bürgermeister Helmut Kleebank, Therese Reinke vom sozialen Unternehmen "Die Wille" und der Behindertenbeauftragte des Bezirks, Klaus Laufmann, (von links nach rechts) bei der Übergabe der Webseite.

Barrieren abbauen – Netzwerke aufbauen

Spandau. Die gemeinnützige Gesellschaft „Die Wille“ übergab dem Bezirk Anfang Juni die barrierefreie Website zur Jobsuche für Menschen mit Beeinträchtigungen. Das Webportal www.inklusiv-arbeiten-in-spandau.de wurde von dem sozialen Unternehmen im Verbund des Evangelischen Johannesstifts im Rahmen eines Projekts federführend entwickelt. Das Portal bietet Informationen und Stellenangebote für Arbeit suchende Menschen mit Beeinträchtigung und stellt Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung...

  • Haselhorst
  • 11.06.15
  • 170× gelesen
Soziales
Im vergangenen Jahr fuhr Sven Marx auf der Route 66 durch die USA.
3 Bilder

Sven Marx engagiert sich für das Projekt "Inklusion braucht Aktion"

Weißensee. Ohne sein Fahrrad trifft man ihn selten an. Sven Marx fährt pro Tag bis zu 120 Kilometer für den guten Zweck - mit einem Tumor am Hirnstamm.Seit er 2009 die Diagnose Krebs bekam und der Tumor in einer neunstündigen Operation nur zur Hälfte entfernt werden konnte, hat sich sein Leben von Grund auf verändert. "Aufgeben war kein Thema für mich", sagt Marx. Man müsse seinem alten Leben eben "Tschüss" sagen und sich neue Herausforderungen suchen. Sven Marx hat das getan und vermittelt...

  • Weißensee
  • 31.03.15
  • 572× gelesen
  • 1
Soziales
In der begleitenden Ausstellung des "Inklusiven Kunstkurses" der "Lernerei" zeigte die Gruppe zum Thema Surrealismus auch dieses gemeinsame Werk aller Teilnehmer.

Erste Ergebnisse des Projekts "Spandau inklusiv" vorgestellt

Spandau. Erste Ergebnisse des vom Bezirk 2012 gestarteten Projekts "Spandau inklusiv" stellten die Akteure am 26. Februar beim "Inklusiven Neujahrsempfang" im Rathaus vor.Das Projekt soll die Vorreiterrolle Spandaus bei der Umsetzung des von der Bundesrepublik 2009 ratifizierten Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) vorantreiben. Ziel ist es, dass Spandaus Verwaltung bis zum Jahr 2020 niemanden mehr ausgrenzt. Dies gilt für Jung und Alt,...

  • Spandau
  • 02.03.15
  • 148× gelesen
Soziales

Zukunftspreis des Sports

Berlin. Der Landessportbund Berlin (LSB) hat in diesem Jahr wieder seinen Zukunftspreis ausgeschrieben. Mit dem Wettbewerb werden Sportvereine gewürdigt, die sich mit besonderem Engagement und außergewöhnlichen Initiativen für den Berliner Sport einsetzen. Die Auszeichnung dient als inhaltlicher und finanzieller Impuls für den Vereinssport. In diesem Jahr sind Umwelt sowie Integration & Inklusion als Themenschwerpunkte vorgegeben. In den beiden Themengebieten werden die innovativsten...

  • Mitte
  • 29.07.14
  • 65× gelesen
SonstigesAnzeige

Gemeinsam sportlich Hürden überwinden

Am Pfingstmontag, 9. Juni, findet der Run of Spirit auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts zum sechsten Mal statt. Schirmherr ist Gerhard Janetzky, Inklusionsbeauftragter des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und Präsident des Berliner Leichtathletik-Verbandes. Herzstück dieses Laufs ist die Teilhabe und Teilnahme von Menschen mit Behinderung. Ausdrücklich sollen Menschen mit und ohne Behinderung daran teilnehmen und das gemeinsam über Distanzen von 400 Metern bis zehn Kilometern....

  • Hakenfelde
  • 22.05.14
  • 22× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.