Alles zum Thema Integrationsarbeit

Beiträge zum Thema Integrationsarbeit

Politik

Migrationsbeirat stellt sich vor

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Ende 2017 neu konstituierte Migrationsbeirat lädt am Dienstag, 27. November, von 18 bis 20 Uhr zu seiner Auftaktveranstaltung im Festsaal des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, ein. Unter anderem wird auch Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) erwartet. Auf der Veranstaltung haben die Gäste die Möglichkeit, die Mitglieder des Beirates im "World-Café" kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Das Gremium wird über seine Ziele, Arbeit und erste Projekte...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.11.18
  • 8× gelesen
Soziales

Bezirk erhöht Zuwendungen für Stadtteilzentren

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt will die Stadtteilarbeit stärken. Es stellt den Stadtteilzentren deutlich mehr Geld zur Verfügung. Die Zuwendungen steigen von rund 690 000 Euro im Jahr 2017 auf über 800 000 Euro in diesem Jahr. Damit können die Träger der Stadtteilzentren dringend benötigtes Personal einstellen, aber auch Projekte finanziell absichern und Betriebskostenerhöhungen für ihre Räume abdecken. Sozialstadträtin Juliane Witt (Die Linke) begründet die Erhöhung mit neuen...

  • Marzahn
  • 19.01.18
  • 57× gelesen
Soziales
Die leer stehende Revierunterkunft neben dem Minigolfplatz soll Begegnungsstätte für alle werden: Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Volksparkbesucher, Anwohner.
3 Bilder

Ein Haus für alle: Begegnungszentrum im Volkspark Wilmersdorf entsteht

Wilmersdorf. Die ehemalige Revierunterkunft am Volkspark Wilmersdorf wird zum Begegnungszentrum „Haus der Nachbarschaft“. Träger ist der neue Verein „Nachbarschafft“, finanziert wird das Projekt mit Mitteln aus dem Integrationsfonds des Bezirks. Kiez- und Kulturtreff, neue Geschäftsstelle des 1. FC Wilmersdorf, Kita – für die Nutzung der ehemaligen Revierunterkunft für die bezirklichen Gärtner kursierten viele Vorschläge. Jetzt wird das Holzhaus am nördlichen Rand des Parks auf Beschluss...

  • Charlottenburg
  • 31.10.17
  • 518× gelesen
Soziales

Droht dem Integrationsverein Harmonie das Aus?

Schöneberg. „Wir hoffen immer noch, dass unser Hausbesitzer die Kündigung zurückzieht.“ Larissa Neu, Geschäftsführerin des Integrationsvereins Harmonie, hat noch nicht aufgegeben. Der 1998 als Selbsthilfeorganisation Russlanddeutscher gegründete Verein (www.integrationsverein-berlin.de) hat eine Aktion gestartet, eine Petition gegen die „grundlose Kündigung“ zu unterschreiben. „Wir haben sehr gute Reaktionen“, sagt Larissa Neu. Dem Zentrum, das sein Angebot um die Betreuung von Migranten und...

  • Schöneberg
  • 29.02.16
  • 332× gelesen
  •  2
Soziales
Gilles Duhem verlässt zum 1. Dezember den Förderverein Morus 14.

Förderverein Morus 14 sucht neuen Geschäftsführer

Neukölln. Elf Jahre leitete Gilles Duhem die Geschäfte des Fördervereins Morus 14, der für seine Integrationsarbeit im Rollbergkiez zahlreiche Preise erhalten hat. Weil die Finanzierung jedes Jahr aufs Neue problematisch ist, gibt er seinen Job zum 1. Dezember auf. Ein Nachfolger wird es nicht leichter haben.Als Gilles Duhem 2002 ins Team des Quartiersmanagements Rollbergsiedlung kam, sah er sich mit riesigen Problemen konfrontiert: Knapp 40 Prozent der Kiezbewohner sind nichtdeutscher...

  • Neukölln
  • 03.11.14
  • 263× gelesen