Integrationstheater

Beiträge zum Thema Integrationstheater

Kultur

Thikwa macht "Couch-Theater"

Kreuzberg. Klassiker des Integrationstheaters Thikwa können in diesen Wochen per Videokanal angeschaut werden. Unter https://vimeo.com/showcase/6873372 gibt es bekannte Produktionen aus den vergangenen 28 Jahren. Sie werden regelmäßig aktualisiert und sind kostenlos abzurufen. Weitere Informationen zu diesem "Couch-Theater" gibt es auf der Website www.thikwa.de/repertoire/thikwa_classics.html. tf

  • Kreuzberg
  • 28.03.20
  • 27× gelesen
Kultur

Theaterpreis für Thikwa

Kreuzberg. Das Integrationstheater Thikwa in der Fidicinstraße 40 erhält in diesem Jahr den Theaterpreis des Bundes. Die Auszeichnung gibt es, laut Entscheidung der Jury, "für die in der Theaterszene herausragende Beschwörung von gesellschaftlicher Diversität bei gleichzeitiger Lust an künstlerischer Radikalität". Sie wird am 27. Mai von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) im Theater Gera übergeben. Neben Thikwa bekommen noch zehn weitere Bühnen den Preis. tf

  • Kreuzberg
  • 01.05.19
  • 17× gelesen
Kultur
Eine Gesellschaft mit eigenen Regeln.

Ungepflegte Konversation
Neues Stück im Theater Thikwa

"Möchten Sie noch? Nein Danke", heißt die aktuelle Produktion des Integrationstheaters Thikwa. Das Stück feiert am 29. August seine Premiere in der Fidicinstraße 40. Im Mittelpunkt steht eine seltsame Dinnergesellschaft. Sie behandelt viele Themen, allerdings nicht unbedingt nach den gängigen Vorgaben. Mit ungepflegter Konversation im falschen Timing werden Konventionen in Frage gestellt. Wobei auch das nicht ganz ohne das Bemühen, sich anzupassen, passiert. Eine Parabel über Normen und die...

  • Kreuzberg
  • 24.08.18
  • 63× gelesen
Kultur

Auszeichnung für Thikwa

Kreuzberg. Das Integrationstheater Thikwa erhält den Martin-Linzer-Theaterpreis 2018. Mit der Auszeichnung wird jedes Jahr ein Ensemble oder eine freie Gruppe aus dem deutschsprachigen Raum für herausragende künstlerische Leistung geehrt. Thikwa stehe seit seiner Gründung 1990 für ein "genreübergreifendes und spielfreudiges Theater von behinderten und nichtbehinderten Darstellern", heißt es zur Begründung. Wo andernorts Handwerk, Technik, Theorie, mitunter gar Routine in den Vordergrund...

  • Kreuzberg
  • 10.05.18
  • 45× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.