Alles zum Thema Investitionsbank Berlin

Beiträge zum Thema Investitionsbank Berlin

Wirtschaft
Idylle und Wasser, das kostet: Mit am teuersten sind die Mieten in Lichtenberg an der Rummelsburger Bucht.

Teure Mieten
Wohnungsmarktreport für 2018 belegt Steigerung trotz Bauboom in Lichtenberg

Berlin baut und baut – in Lichtenberg wächst ein Wohnhaus nach dem anderen aus der Erde. Trotzdem steigen die Mietpreise. Das belegt der aktuelle Wohnungsmarktbericht für 2018, vorgelegt von der Investitionsbank Berlin (IBB). In Berlins City können sich Normalverdiener oft keine Wohnung mehr leisten. Wer in Prenzlauer Berg oder Charlottenburg leben möchte, muss tief in die Tasche greifen. Doch selbst in den früher eher unbeliebten östlichen Bezirken haben die Preise für Bauland ebenso...

  • Lichtenberg
  • 20.03.19
  • 61× gelesen
Wirtschaft

Zwei Besonderheiten für Steglitz-Zehlendorf: Das Durchschnittsalter und die Mieten sind hoch

Steglitz-Zehlendorf. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung im Südwesten liegt bei 46,4 Jahren – das höchste in Berlin – und die Mietpreise sind mit die höchsten in Berlin. Dies alles lässt sich aus dem Wohnungsmarktbericht 2015 der Investitionsbank Berlin herauslesen. Der Bezirk ist geprägt durch ruhige Wohnlagen in grüner Umgebung und aufgelockerte Siedlungsstrukturen. Es gibt repräsentativen Wohnungsbau und Naherholungsflächen in Zehlendorf, Steglitz gilt als gutbürgerlicher Wohnstandort...

  • Zehlendorf
  • 05.04.16
  • 544× gelesen
Bauen

Ein teures Pflaster für Wohnungssuchende

Friedrichshain-Kreuzberg. Kaum irgendwo in Berlin ist Wohnen inzwischen so teuer wie in Friedrichshain-Kreuzberg. Belegt wird das einmal mehr durch den Mitte März vorgestellten Wohnmarktbericht der Investitionsbank Berlin (IBB). Nach diesen Zahlen lagen hier im vergangenen Jahr 67 Prozent aller Mietangebote bei einem Preis von zehn Euro oder mehr pro Quadratmeter nettokalt. Das war der höchste Wert in diesem Segment unter allen Bezirken. Dahinter folgen Mitte mit 53 Prozent und...

  • Friedrichshain
  • 24.03.16
  • 133× gelesen
  •  1
Soziales

Kein Milieuschutz am Kotti: Bezirk sieht wenig Verdrängungsgefahr

Kreuzberg. Das Aufstellen einer Milieuschutzsatzung für den Bereich südlich des Kottbusser Tors zwischen Mariannen- und Kohlfurter Straße wird vom Bezirksamt derzeit nicht empfohlen. Das geht aus der Antwort auf einen BVV-Beschluss vom Juli 2015 hervor, der einen solchen Status auch für diese Gegend gefordert hatte. Bereits im Jahr 2014 habe es dort eine Voruntersuchung gegeben, erklärt das Bezirksamt. Diese sei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Voraussetzungen für einen Milieuschutz –...

  • Kreuzberg
  • 06.03.16
  • 56× gelesen
Wirtschaft

Vorerst kein Gründerzentrum

Moabit. Ein Gründerzentrum in Moabit-West wird es auf absehbare Zeit nicht geben. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte im Juni 2013 den Bau einer Fabrik für den Bau von Modulen eines Elektro-Nutzfahrzeugs und eine Gründeretage unter einem Dach beschlossen. Die Fertigung sollte privat finanziert werden, die Gründeretage aus Mitteln der Berliner Investitionsbank (IBB). Ein möglicher Standort für Gründerzentrum im ehemaligen AEG-Gebäude in der Sickingenstraße 70/71 schied wegen...

  • Moabit
  • 29.12.15
  • 73× gelesen
Wirtschaft

Neues Farmsystem in der Malzfabrik

Schöneberg. Europas größte innerstädtische Farm, in der unter einem Dach Fisch gezüchtet und Gemüse angebaut wird, steht vor der Fertigstellung. Die Einweihung auf dem Gelände der Malzfabrik ist für das Frühjahr 2015 geplant.Auf einer Fläche von 1800 Quadratmetern plant ein Berliner Start-up-Unternehmen, jedes Jahr rund 25 Tonnen Fisch und 35 Tonnen Gemüse zu produzieren. Die Ware soll im Direktvertrieb tagesfrisch an private Verbraucher und Gastronomen verkauft werden. Baubeginn der...

  • Schöneberg
  • 16.12.14
  • 90× gelesen