Alles zum Thema Israeli

Beiträge zum Thema Israeli

Blaulicht

Israeli beleidigt

Friedrichshain. Vor einer Discothek am Wriezener Bahnhof ist es am 29. April zu einer politisch-motivierten Beleidigung gekommen. Gegen 4.30 Uhr wurden einem Mann beim Verlassen des Clubs Drogen angeboten. Als er kein Interesse zeigte, wurde er von dem mutmaßlichen Dealer beleidigt. Bei dem Angegriffenen soll es sich um einem Israeli, bei seinem Angreifer um einen Araber gehandelt haben. Das Opfer der Verbalattacken alarmierte die Polizei, die den Verdächtigen kurz darauf vorläufig festnahm. Er...

  • Friedrichshain
  • 30.04.18
  • 21× gelesen
Kultur

Ein Kombinat stellt aus

Marzahn. Unter dem Titel "Ein Kombinat stellt aus" zeigen neun israelische Kunstschaffende bis Januar 2018 ihre Arbeiten im Alten Rathaus, Helene-Weigel-Platz 8. Im Hebräischen ist „Kombina“ ein Slangwort, das unkonventionelle Lösungen beschreibt. Der lateinische Ursprung von combinare ist vereinigen. Beides zeigt sich auch in den Werken der in Berlin lebenden Kreativen, die sich mit Malerei, Typografie, Fotografie oder Performance beschäftigen. Auch das Alte Rathaus Marzahn hat eine Verbindung...

  • Marzahn
  • 29.08.17
  • 99× gelesen
Kultur

Jugendliche recherchieren zur Verfolgung Homosexueller im Nationalsozialismus

Schöneberg. Jugendliche aus Schöneberg und Tel Aviv recherchieren gemeinsam über ein dunkles Kapitel nationalsozialistischer Verfolgungspolitik. „Alle zusammen und niemand vergessen“ lautet die laufende Projektwoche im Jugendmuseum in Schöneberg. Dort und bei einem Gegenbesuch im Juli in Tel Aviv-Jaffa forschen Schüler des Robert-Blum-Gymnasiums und der Alterman Tichonet School zur homosexuellen Verfolgungsgeschichte in der NS-Zeit, zu Formen des öffentlichen Erinnerns und der Lebensweise...

  • Schöneberg
  • 05.04.17
  • 160× gelesen
Blaulicht

Beleidigt und bespuckt

Kreuzberg. Ein Mann aus Israel ist am Mittag des 28. Oktober auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße von vier Männern antisemitisch beleidigt und bespuckt worden. Nach Angaben des 28-Jährigen hätten die Angreifer arabisch gesprochen. Sie flohen nach der Tat. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. tf

  • Kreuzberg
  • 02.11.15
  • 34× gelesen