Jörn Oltmann

Beiträge zum Thema Jörn Oltmann

Bauen
Ideales Wetter für eine Solaranlage. So sieht es auf dem Dach der Carl-Zeiss-Oberschule aus.
  2 Bilder

Der Strom kommt jetzt vom Dach
Moderne Solaranlagen der Stadtwerke versorgen Grundschulen

Im vergangenen Sommer wurde es angekündigt, nun ist die Umsetzung erfolgt. Auf vier Schulen sowie einem Verwaltungsgebäude im Bezirk sind Solaranlagen installiert worden. Eine weitere Schule wird noch mit der Technik ausgerüstet. Dafür verantwortlich sind die Berliner Stadtwerke, die von einem „solaren Rundum-sorglos-Paket“ sprechen. Im Rahmen eines sogenannten Bezirkspakets haben die Stadtwerke die Anlagen errichtet, die auch in Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg...

  • Lichtenrade
  • 11.06.20
  • 118× gelesen
Bauen
Die historische Postagentur droht zu verfallen. Der Eigentümer sieht sie offenbar als Spekulationsobjekt an.

Eigentümer ist nicht erreichbar
Bezirk könnte gegen Verfall der Postagentur Zwangsmaßnahmen durchsetzen

Als Patrick Liesener das erste Mal von der historischen Postagentur hörte, fragte er sich, wo die denn sein soll. Der CDU-Bezirksverordnete wohnt in Lichtenrade und kennt sich gut in der Gegend aus. Den Standort des denkmalgeschützten Bauwerks kannte er trotzdem nicht. Kein Wunder, ist das Gebäude doch völlig zugewachsen. Sehr schade sei das, weil historische Gebäude eine tolle Ausstrahlung hätten. Im vergangenen Jahr hat Liesener deshalb einen Antrag in die BVV eingebracht. Er wünscht sich,...

  • Lichtenrade
  • 25.05.20
  • 2.335× gelesen
Bauen

Offene Fragen zum Pumpwerk bleiben
BIM hat Vermarktung für das Grundstück an der John-Locke-Straße abgebrochen

In das seit Langem leerstehende ehemalige Pumpwerk in der John-Locke-Straße wird nicht so schnell neues Leben einziehen. Die Aussagen von Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) machen wenig Hoffnung. Bereits Ende 2015 hatte der CDU-Verordnete Ralf Olschewski in einem Antrag eine Machbarkeitsstudie gefordert, um potenzielle Nutzungsmöglichkeiten identifizieren zu können. „Das 1929 errichtete Pumpwerk steht mitten in einem Wohngebiet und wurde nach seiner Stilllegung unter anderem vom Tannenhof...

  • Lichtenrade
  • 19.12.19
  • 189× gelesen
Bauen
Die Eröffnung der Alten Mälzerei als Kultur- und Bildungsort verschiebt sich. Sie soll jetzt im Sommer 2020 gefeiert werden.

Einigung erzielt, Eröffnung aber später
Miet- und Kooperationsvertrag für Alte Mälzerei unterzeichnet

Mit der angekündigten Eröffnung der Alten Mälzerei noch in diesem Jahr wird es nichts mehr. Jetzt soll es im Sommer 2020 soweit sein. Dafür sind inzwischen wichtige Verträge unterzeichnet worden. Am 26. November trafen sich Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) und Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) mit den Eigentümern der Mälzerei, Thomas Bestgen und seiner Frau Jutta Grünewald. Die UTB Projektmanagement GmbH, deren Geschäftsführer Thomas Bestgen ist, ermöglicht dem Bezirksamt, das...

  • Lichtenrade
  • 04.12.19
  • 414× gelesen
Soziales

Erste Bilanz zur Mieterberatung

Lichtenrade. An insgesamt vier über den Bezirk verteilten Standorten besteht seit Mai dieses Jahres das Angebot einer kostenlosen Mieter- und Sozialberatung. Nach einem halben Jahr Laufzeit zieht das Bezirksamt am 17. Oktober, 18 bis 19.30 Uhr, im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstraße 11, eine erste Bilanz. Das beauftragte Büro „Arbeitsgemeinschaft für Sozialplanung und angewandte Stadtforschung“ und Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) geben dabei Auskunft, welche Themen die Mieter im Bezirk...

  • Lichtenrade
  • 10.10.19
  • 90× gelesen
Politik

Verwaltungsgerichte bestätigen Bezirksentscheidung
Kein AfD-Landesparteitag in Lichtenrade

Die Berliner AfD wollte ihren für den 1. September angekündigten Landesparteitag im Gemeinschaftshaus Lichtenrade durchführen. Stadtrat Jörn Oltmann (Grüne), zuständig für die Immobilien des Bezirks, hatte dies abgelehnt. Die Verwaltungsgerichte bestätigten nun seine Entscheidung. Offenbar hat die Partei das Bezirksamt nicht über ihre genauen Absichten informiert. Der AfD-Bezirksverband Tempelhof-Schöneberg hatte mit dem Bezirksamt eine entsprechende Nutzungsvereinbarung für die Räume des...

  • Lichtenrade
  • 03.09.19
  • 242× gelesen
Bauen
Der Kabinentrakt der Sportanlage Halker Zeile muss wohl weiter auf seine Sanierung warten.

Unendliche Geschichte
Sanierung des Kabinentrakts Halker Zeile verzögert sich erneut

Schon oft haben wir in den vergangenen Jahren über den maroden Kabinentrakt auf der Sportanlage Halker Zeile berichtet. Nun sieht es danach aus, dass sich die Sanierung wieder verschiebt. Eigentlich sollte die Renovierung der Umkleideräume und Sanitäranlagen laut Plan noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Doch aufgrund von Personalnot wird es dazu nicht kommen. Besonders die CDU, die das Thema immer wieder in der BVV thematisiert, hat dafür wenig Verständnis. „Wir sind maßlos...

  • Lichtenrade
  • 16.07.19
  • 150× gelesen
Bauen

Bezirksamt stellt Bebauungsplan auf
150 neue Wohnungen am Lichtenrader Damm

Auf den Grundstücken Lichtenrader Damm 229/241 und 243/251 sollen zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 150 Wohnungen samt Pkw-Stellplätzen entstehen. Wie Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) mitgeteilt hat, wurde dafür ein entsprechendes Bebauungsplanverfahren eingeleitet. Eigentümer ist der Liegenschaftsfonds Berlin GmbH & Co. KG. Das Grundstück Lichtenrader Damm 227 soll demnach „als Fläche zum notwendigen Ausgleich für Eingriffe in Natur und Landschaft“ dienen. Das Bezirksamt war an der...

  • Lichtenrade
  • 13.06.19
  • 731× gelesen
Soziales

Mittel verfügbar für Nahariyakiez

Lichtenrade. Aus dem FEIN-Programm (Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften) konnten im vergangenen Jahr insgesamt 13 Projekte für insgesamt 30 000 Euro im Planungsraum Nahariyastraße umgesetzt werden. In diesem Jahr geht es weiter. Bis zum 15. März können ehrenamtlich engagierte Bürger, Initiativen, Vereine und Einrichtungen wieder Projektideen einbringen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung möchte damit die Nachbarschaft und das soziale Miteinander im Kiez stärken, ehrenamtliches...

  • Lichtenrade
  • 28.02.19
  • 62× gelesen
Bauen
UTB-Geschäftsführer Thomas Bestgen im Dachstuhl.
  6 Bilder

Historische Schönheit wird modern
Auf Entdeckungstour durch die Alte Mälzerei

Vor dem Eingang stapeln sich 30-Kilo-Säcke mit Putz- und Mauermörtel, lagern Kalksandsteine auf Europaletten. Aus einer der oberen Etagen dröhnt eine Bohrmaschine. Die Alte Mälzerei ist eine Baustelle, doch schon im Sommer 2019 wird das anders sein. Dann wird das denkmalgeschützte Gebäude nach Jahrzehnten des Leerstands wieder genutzt. Die Planungen sind bereits weit fortgeschritten, wie aus den Erläuterungen von Thomas Bestgen, Geschäftsführer des Projektentwicklers UTB, bei einem Rundgang...

  • Lichtenrade
  • 14.11.18
  • 470× gelesen
Bauen
So sieht der marode Kabinentrakt in der Halker Zeile 151 von außen aus. Die Fußballspieler wünschen sich hier neue, moderne Umkleiden und Sanitärbereiche.

„Es gibt derzeit keine Zeitschiene“
Container für Sportanlage Halker Zeile weiter im Wartemodus

In der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 19. September hat sich Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) zur Situation in der Halker Zeile 151 geäußert. Hoffnung auf eine schnelle Lösung machten seine Aussagen nicht. Wie wir Anfang Mai berichteten, ist der Kabinentrakt auf der Sportanlage seit Jahren marode. Verschmutzte Sanitäranlagen und zu kleine Umkleidekabinen belasten die Fußballspieler des Lichtenrader BC und des SV Adler Berlin. Mehr als 50 Mannschaften nutzen die Plätze, an...

  • Lichtenrade
  • 25.09.18
  • 146× gelesen
Politik

Online den Kiez mitgestalten
Auf „meinBerlin“ werden Ideen für Tempelhof und Lichtenrade gesammelt

Eine Online-Plattform, die alle öffentlichen Beteiligungsverfahren der Verwaltungen des Landes Berlin zeigt, soll ein neues Instrument zur aktiven Mitgestaltung der Stadt sein. „Es bietet die Möglichkeit, sich über aktuelle Verfahren zu informieren und auf unterschiedlichen Wegen zu beteiligen. Aktuell findet eine Onlinebeteiligung im Rahmen der sozialraumorientierten Planung statt“, teilt das Bezirksamt mit. Diese verfolge das Ziel, „Berlin in allen Stadtteilen attraktiv, sozial...

  • Tempelhof
  • 20.09.18
  • 81× gelesen
Bauen
Blick auf das Gemeinschaftshaus Lichtenrade vom Eingang Barnetstraße aus.

Kulturelles Herz Lichtenrades schlägt weiter
Gemeinschaftshaus Lichtenrade wird saniert und damit attraktiver

Als Austragungsort für zahlreiche Veranstaltungen ist das Gemeinschaftshaus Lichtenrade für viele Menschen aus der Umgebung ein wichtiger Treffpunkt. Damit dies so bleibt, hat der Bezirk Geld für Sanierungsarbeiten in die Hand genommen. Wie Baustadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Die Grünen) mitteilt, konnte in diesem Jahr bereits die Sanierung der Lüftungs- und Klimaanlage des Veranstaltungsraumes abgeschlossen werden. Auch die Heizungsanlage in dem alten Backsteingebäude am Lichtenrader Damm...

  • Lichtenrade
  • 22.07.18
  • 277× gelesen
Soziales
Die Nahariyastraße und deren angrenzende Einrichtungen bekommen finanzielle Unterstützung aus dem FEIN-Programm.

30 000 Euro für kleine Projekte im Nahariyakiez

Aus dem Programm FEIN (Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften) der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen kann das Gebiet um die Nahariyastraße in diesem Jahr eine Förderung von 30 000 Euro einplanen. „Wir haben hier die Möglichkeit, sehr niedrigschwellig, schnell und unbürokratisch kleine Projekte direkt zu fördern. Wir hoffen sehr, dass davon Gebrauch gemacht wird“, kommentiert Baustadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Die Grünen). Aufgrund der großen Herausforderungen im...

  • Lichtenrade
  • 17.04.18
  • 242× gelesen
Bauen

Bezirk begrüßt Senatsbeschluss zu MUFs

Nach zuvor heftiger Kritik aus dem Bezirk ist es nun doch zu einem Schulterschluss mit dem Senat in der Diskussion um die beiden künftigen Standorte Modularer Unterkünfte (MUF) für Geflüchtete gekommen. „Ich begrüße außerordentlich, dass der Senat unsere Argumente aufgenommen und den Standort Diedersdorfer Weg gestrichen hat“, erklärt Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD). Statt in Marienfelde wird eine MUF, wie vom Bezirk gewünscht und als Ersatzstandort vorgeschlagen, nun in der...

  • Tempelhof
  • 04.04.18
  • 155× gelesen
Soziales

Senatsverwaltung unterstützt Freiwilligenarbeit im Bezirk mit 80 000 Euro

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen unterstützt den Bezirk auch in diesem Jahr mit Sachmitteln für freiwilliges Engagement in Nachbarschaften. Jörn Oltmann (Bündnis 90/Die Grünen), Dezernent für Stadtentwicklung und Bauen, freut sich über insgesamt 80 100 Euro. Die vielfältige Freiwilligenarbeit im Bezirk diene der Verbesserung des gesellschaftlichen Lebens. Dies finanziell zu unterstützen, sei für alle Beteiligten sehr erfreulich. Mit dem Geld werden Vorhaben in...

  • Schöneberg
  • 22.03.18
  • 152× gelesen
Politik

Verhandlungen über MUF laufen

Die Pläne zur Unterbringung von Flüchtlingen in Tempelhof nehmen konkrete Formen an. Der Bezirk hat darüber informiert, dass bereits Ende Februar ein Termin mit den Eigentümern des Standorts Röblingstraße 96-116 stattgefunden habe. Diese hätten infolgedessen die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) um die Aufnahme der Kaufvertragsverhandlungen gebeten, teilten Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Baustadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Die Grünen) mit. Wie die Berliner Woche...

  • Tempelhof
  • 21.03.18
  • 336× gelesen
Bauen

Mitreden beim Bebauungsplan rund um die Alte Mälzerei

Seit Jahren steht die Frage im Raum, wie es mit dem denkmalgeschützten Gebäude und den dazugehörigen Grundstücken Steinstraße 37-44 und Bahnhofstraße 30-32 weitergeht. Der Bezirk hatte bereits im Oktober beschlossen, einen Bebauungsplan für das Areal aufzustellen. Jetzt haben auch Bürger die Chance, sich in den Prozess einzubringen. Vom 12. Februar bis einschließlich 14. März können alle Interessierten die bisherigen Entwürfe einsehen und nach der Erläuterung der Ziele, Zwecke und...

  • Lichtenrade
  • 08.02.18
  • 734× gelesen
Soziales

Es ist noch Geld übrig: Engagement der Nachbarschaft gefördert

Schöneberg. Der Bezirk würdigt das Engagement Ehrenamtlicher mit einer Ausstellung im Rathaus Schöneberg und Stadtrat Jörn Oltmann (Grüne) zieht eine erste positive Bilanz der Förderung des „freiwilligen Engagements in Nachbarschaften“ (FEIN) für 2017. Er sei immer wieder beeindruckt von den tollen Ideen und Ergebnissen, die ehrenamtlich Tätige erzielten, sagt Jörn Oltmann. „So viel ausdauerndes Engagement ist keine Selbstverständlichkeit.“ Für 2017 hatte die Senatsverwaltung für...

  • Schöneberg
  • 10.10.17
  • 32× gelesen
Soziales
Die Lichtenrader Suppenküche ist mit ihrem kostenfreiem Essens- und Lebensmittelangebot einmalig im Süden Berlins.

Suppenküche startet Onlinepetition zum Erhalt am jetzigen Standort

Lichtenrade. Wie berichtet, plant das Bezirksamt, die Suppenküche an der Finleystraße 11 zum Jahresende zu schließen und abzureißen. Die Betroffenen setzten letzte Hoffnungen auf eine bis 15. November laufende Online-Petition zwecks Erhalt. Der Verein Suppenküche Lichtenrade ist mit seinem kostenfreien Essen- und Lebensmittelangebot einmalig im Süden Berlins. Jeder, der kommt, erhält Hilfe, ohne dass Fragen gestellt werden. Und damit soll nun bald Schluss sein. „Und das, obwohl wir die...

  • Lichtenrade
  • 28.09.17
  • 54× gelesen
Bauen
Das „Hochhaus“ oder „Wohnscheibe“ genannte Gebäude an der Steinstraße soll saniert werden.
  2 Bilder

Staatliche Fördermittel für Sanierung einer Privatimmobilie

Lichtenrade. Nachdem im Juni ein internes Papier vom Büro des Aktiven Zentrums (AZ) durchgesickert war, sorgte der Berliner-Woche-Beitrag „Zwangsumzüge geplant?“ für eine Menge Wirbel in Lichtenrade. Nun ist es auch in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ein Thema. Unter dem Titel „Programmplanung Förderprogramm“ listet das AZ-Papier allerlei Maßnahmen und deren Kosten im Rahmen der Umgestaltung der Bahnhofstraße auf. In diesem Zusammenhang ist unter der Überschrift „Umzug von Bewohnern,...

  • Lichtenrade
  • 24.08.17
  • 308× gelesen
Politik

Immense Wasserschäden: Weit über 100 000 Euro allein am 29. Juni

Tempelhof-Schöneberg. Die starken Niederschläge der vergangenen Wochen werden teuer für den Bezirk. Allein die durch den sintflutartigen Regen vom 29. Juni angerichteten Schäden schlagen mit weit über 100 000 Euro zu Buche. Und das ist nur eine erste Schätzung. Danach sind an diesem Donnerstagabend an den bezirklichen Gebäuden wie Schulen und Rathäusern Schäden, insbesondere infolge vollgelaufener Keller, von etwa 45 000 Euro entstanden. Für die Beseitigung von Schäden auf öffentlichem...

  • Tempelhof
  • 21.08.17
  • 57× gelesen
Politik

Asbestbelastung bleibt: Flächendeckende Beseitigung in Wohnungen laut Senat nicht realisierbar

Tempelhof-Schöneberg. Im Bezirk sollen die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften rund 9600 mit Asbest belastete Wohnungen in ihren Beständen haben. Aber daran wird sich wohl kaum etwas ändern. Jedenfalls nicht so, wie sich die Bezirkspolitik das vorgestellt hat. Vor knapp einem Jahr, im Juli 2016, hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der Grünen beschlossen, dass das Bezirksamt beim Senat darauf hinwirken solle, dass Asbest aus den betroffenen Wohnungen endlich...

  • Tempelhof
  • 08.06.17
  • 97× gelesen
Politik
Der Suppenküchen-Flachbau wurde ursprünglich als Kinderclub gebaut.

Suppenküche vor dem Aus?

Lichtenrade. Die Tage der Lichtenrader Suppenküche sind offenbar gezählt. Das Bezirksamt sieht sich weder in der Pflicht noch in der Lage, die Einrichtung im sogenannten Bungalow an der Finchleystraße 11 zu erhalten. Geschieht kein Wunder, ist zum Jahresende Schluss. Das Grundstück gehört der evangelischen Kirche, das Gebäude dem Bezirk. Genutzt wird die Immobilie vom Trägerverein des Nachbarschaftszentrums Suppenküche Lichtenrade. Der hat einen noch bis 31. Dezember befristeten...

  • Lichtenrade
  • 22.05.17
  • 456× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.