Alles zum Thema Jüdisches Waisenhaus

Beiträge zum Thema Jüdisches Waisenhaus

Politik
Am Zaun des Jüdischen Waisenhauses sind noch bis Ende des Monats Gedenktafeln für jüdische Mitbürger aus Pankow angebracht, die in der NS-Zeit ums Leben kamen. Hier startet die Lichterkette.
5 Bilder

Zeichen setzen
Lichterkette und Andacht für ein tolerantes Miteinander am 27. Januar

Auch in diesem Jahr findet wieder die Pankower „Lichterkette für ein tolerantes und gewaltfreies Miteinander, gegen Antisemitismus und Rassismus“ statt. Die Aktion beginnt am 27. Januar um 18 Uhr am ehemaligen Jüdischen Waisenhaus in der Berliner Straße 120/121. Im Anschluss an die Lichterkette laden die Organisatoren um 18.45 Uhr zur Andacht in der Kirche „Zu den vier Evangelisten“ auf dem Pankower Anger ein. Organisiert wird das Ganze von der Kommission für Bürgerarbeit, der evangelischen...

  • Pankow
  • 16.01.19
  • 18× gelesen
Kultur

Zu Fuß durch Pankow

Pankow. Zu einer Stadtführung „Pankow quicklebendig“ lädt Bernd S. Meyer am 25. März ein. Vom ehemaligen Jüdischen Waisenhaus in der Berliner Straße 120 spaziert er mit den Teilnehmern bis zum Majakowskiring. Dabei informiert er über die Verwandlung eines früheren Vororts zum Berliner Stadtteil. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Berliner und Hadlichstraße. Weitere Informationen gibt es unter 442 32 31. BW

  • Pankow
  • 20.03.18
  • 20× gelesen
Kultur

Zu Fuß Pankow erkunden

Pankow. Historische Episoden und aktuelle Geschichten vom ehemaligen Jüdischen Waisenhaus bis zum Dorfanger, von der Kavalierstraße bis zum Schlosspark und weiter bis zum Majakowskiring: Das können Interessierte bei einer Stadtführung mit Bernd S. Meyer erleben. Diese veranstaltet der Kulturwissenschaftler und Journalist am 12. März. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Berliner und Hadlichstraße. Weitere Informationen gibt es unter   442 32 31 und auf www.stadtgaenge.de. BW

  • Pankow
  • 04.03.17
  • 35× gelesen
Kultur

Gedenktafeln werden von November bis Januar angebracht

Pankow. Bis zum 27. Januar sind am Zaun des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses noch Gedenktafeln zu sehen. Auf den großformatigen Flächen sind die Namen von jüdischen Menschen aus Pankow verewigt, die in der Nazizeit Opfer von Gewalt und Terror wurden.Initiiert wurden diese Tafeln von der Pankower Kommission für Bürgerarbeit und dem VVN-BdA Pankow. Während der faschistischen Diktatur wurden nach derzeitigem Stand der Forschung über 800 namentlich bekannte jüdische Pankower, darunter viele...

  • Pankow
  • 04.12.14
  • 20× gelesen