Alles zum Thema Jahresrückblick 2018

Beiträge zum Thema Jahresrückblick 2018

Politik
Protestzug durch die Treskowallee. Eltern, Schüler und Pägagogen machten im Mai ihrem Ärger über die Schulsituation im Ortsteil Luft.
12 Bilder

Rückblick
Bürgerbeteiligung, Bauvorhaben, Bärennachwuchs: Das war das Jahr 2018 in Lichtenberg

Bürgerbeteiligung und Bürgerproteste, Bauvorhaben und Verkehrsprobleme prägten das Jahr 2018 in Lichtenberg. Doch es gibt auch Anlass zu Freude. Wir blicken auf einige Ereignisse und Nachrichten zurück. JanuarIn Karlshorst beginnen kurz nach Neujahr umfangreiche Bauarbeiten rund um den S-Bahnhof. Die Berliner Wasserbetriebe erneuern Rohre, verlegen Kanäle und investieren rund 24 Millionen Euro. Für Anwohner und Durchreisende bedeutet das massive Einschränkungen. Erst Ende 2020 soll in die...

  • Lichtenberg
  • 01.01.19
  • 78× gelesen
Politik
Am 21. März, nur 13 Tage, nachdem sie ihren Wechsel ins Bundeskabinett bekannt gegeben hat, gratuliert Franziska Giffey Nachfolger Martin Hikel. Hinten Bodo Manegold, Bürgermeister von 1995 bis 2001.
4 Bilder

Was hat den Bezirk bewegt?
Erfreuliches, Besorgniserregendes, Schönes und Schlimmes: Rückblick auf das Jahr 2018

Der Bezirk bekommt einen neuen Bürgermeister, ein Clan-Mitglied wird auf offener Straße erschossen, steigende Mieten machen den Menschen Angst. Das waren große Themen in diesem Jahr. Und es gab weitere bemerkenswerte Ereignisse in Neukölln. Wir werfen einen Blick zurück. Januar: 2018 beginnt unerfreulich: In der Neujahrsnacht werfen Unbekannte Explosionskörper auf das Musikhaus Bading. Das Traditionsgeschäft an der Karl-Marx-Straße 186 wird stark mitgenommen. Es folgt eine Welle der...

  • Neukölln
  • 01.01.19
  • 60× gelesen
Politik
Adrett gekleidet sind die Fahrer des neuen Lieferdienstes "citbringer" – auf die Beine gestellt von der AG City und der PIN Mail AG.
7 Bilder

Das war das Jahr 2018
Die Berliner Woche schaut auf zwölf Monate zurück

Das Jahr im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf war vorwiegend von Bauprojekten, der Verdrängung originärer Kiezbewohner und Integrationsarbeit geprägt. Die Berliner Woche hat noch einmal eine Auswahl wichtiger Ereignisse zusammengestellt.  Januar Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) schlägt Alarm. Er fordert die städtischen Wohnungsbaugesellschaften auf, Grund und Boden im Bezirk zu erwerben und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Nur so sei die Mietpreisspirale zu stoppen. Die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 31.12.18
  • 69× gelesen
  •  1
Kultur
Da bleibt kein Auge trocken: Adrian Engels (re.) und Markus Riedinger alias Onkel Fisch ziehen alles durch den Kakao, was 2018 wichtig und witzig war.

Turbulenter, satirischer Jahresrückblick
Onkel Fisch bei den Wühlmäusen

Im Radio blickt das Duo Onkel Fisch für WDR und SWR alle sieben Tage in ihren Sendungen auf die Woche zurück. Von der Kurzstrecke für das Radio geht es nun auf lange Tour durch die Theater der Republik. Adrian Engels und Markus Riedinger feiern die unfassbaren Sternstunden 2018: der gesammelte Donald-Trump-Wahnsinn, die GroKo am Rande des Nervenzusammenbruchs, die friedensstiftende Winterolympiade in einem der beiden Koreas, Brexit-Verhandlungen all exclusive, der unübersichtliche...

  • Westend
  • 31.12.18
  • 3× gelesen
Soziales
Im temporären Pergamonmuseum gegenüber dem Bodemuseum können Besucher einen  Blick in die antike Stadt Pergamon werfen.
23 Bilder

Das war 2018
Die Berliner Woche schaut zurück auf 52 spannende Wochen im Bezirk Mitte

von Karen Noetzel und Dirk Jericho Bei einem gigantischen Kunstevent sollen große Teile zwischen Unter den Linden und Auswärtigem Amt mit der DDR-Mauer abgeriegelt werden. Das Bezirksamt erteilt für das DAU-Projekt keine Genehmigung. Die Totalstaat-Simulation erregt wochenlang die Gemüter. Ganz nach dem neuen Slogan „Mittemachen“, den der Bezirk bei einem Wettbewerb ausgewählt hat. Die Berliner Woche war Ihr lokaler Begleiter und hat über Hunderte Ereignisse und Entwicklungen im Bezirk...

  • Mitte
  • 31.12.18
  • 43× gelesen
Politik
Kampf gegen befürchtete Mieterhöhungen und Verdrängung, hier Anfang des Jahres die Anwohner der Eisenbahn- und Muskauer Straße. Auch in diesem Fall wurde das Vorkaufsrecht eingesetzt.
11 Bilder

Radfahrer, Schulplätze und die ewige Nummer eins
Angenehmes und Aufreger – Die Hitliste aus 2018 in Friedrichshain-Kreuzberg

Am Jahresende wird traditionell zurückgeschaut. Was waren die wichtigsten Themen der vergangenen zwölf Monate? Daraus entstand diese subjektive "Hitparade" der Friedrichshain-Kreuzberger Tops und Flops im Jahr 2018. Einige tauchen regelmäßig in den Charts auf, andere sind neu oder haben sich nach vorne geschoben. Platz 12: Mehr Beteiligung. Bürgerengagement wird in Friedrichshain-Kreuzberg traditionell großgeschrieben. Im vergangenen Jahr gab es die Wahl zum Parkrat für den Görlitzer Park....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30.12.18
  • 39× gelesen
Sonstiges
Auf der Langen Brücke über die Dahme gilt jetzt Tempo 10.
12 Bilder

Jahresrückblick 2018
Wir fassen die wichtigsten Ereignisse zusammen

In der letzten Berliner-Woche-Ausgabe des Jahres blicken wir traditionell noch einmal auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Was hat sich verändert? Welche Ereignisse waren wichtig? Eine Übersicht: Januar Die Sanierungsarbeiten an der Friedhofskapelle Rahnsdorf gehen weiter. Jetzt nehmen sich die Restauratoren die Nebenräume vor. Inzwischen wurden auch diese Arbeiten beendet. Vom Strandbad Rahnsdorf kam eine Hiobsbotschaft. Ursprünglich für die Sanierung geplante acht Millionen Euro...

  • Treptow-Köpenick
  • 29.12.18
  • 43× gelesen
Sonstiges
Der MedienPoint feiert am 12. März zehnjähriges Bestehen im Beisein des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller. Leiter Henning Hamann (rechts) verabschiedet sich.
17 Bilder

Wir fassen die wichtigsten Ereignisse zusammen
Jahresrückblick 2018 in Tempelhof-Schöneberg

In der letzten Berliner-Woche-Ausgabe des Jahres blicken wir traditionell noch einmal auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Was hat sich verändert? Welche Ereignisse waren wichtig? Eine Übersicht: Januar Wegen des geplanten Wegfalls von 500 Arbeitsplätzen bei „GE Power Conversion“ in Marienfelde gehen die Beschäftigten auf die Straße. Bei ihren Protesten erhalten sie Unterstützung von der IG Metall. Auch Bürgermeisterin Angelika Schöttler besucht die Betroffenen am Standort in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.12.18
  • 33× gelesen
Politik
Die fünfte Fahrspur ist fertig. Auf der neuen Freybrücke läuft der Verkehr nach vier Jahren wieder ungehindert.
7 Bilder

Das war das Jahr 2018 in der Zitadellenstadt
Fingerabdrücke, Fensterstürze und Pyramidenpflaumen

Politisches, Kurioses, große Gefühle und spannende Geschichten: Das Spandauer Volksblatt wirft einen Blick zurück ins Jahr 2018. Januar Auf der Freybrücke wird endlich die fünfte und letzte Fahrspur für die Autofahrer freigegeben. Vier Jahre brauchte es, bis die neue Brücke fertig ist. Der Bankautomat der Volksbank in der Adamstraße hängt viel zu hoch. Wer unter 1,65 Meter ist oder im Rollstuhl sitzt, hat kaum eine Chance, an Geld zu kommen. Die Bank korrigiert nach unten. Spandau...

  • Bezirk Spandau
  • 29.12.18
  • 66× gelesen
Sonstiges
Horst Bosetzky feierte am 1. Februar seinen 80. Geburtstag. am 16. September ist er gestorben.
5 Bilder

Rückblick auf das Jahr 2018 im Fuchsbezirk
Jubiläen, Abschiede, Aufreger und Investitionen

Das Jahr 2018 war voller aufregender und kurioser Ereignisse. Berliner-Woche-Reporter Christian Schindler blickt zurück. Januar Die Schule hat wieder angefangen, und Schüler, Lehrer und Eltern regen sich auf. Zumindest die der Montessori-Schule, die noch in bezirkseigenen Gebäuden am Stolpmünder Weg untergebracht ist. Dort muss sie aber raus, weil der Bezirk die Räume für die Filiale der Haushofer-Schule braucht. Am 10. Januar demonstrieren die Montessori-Leute vor der...

  • Reinickendorf
  • 28.12.18
  • 47× gelesen
Politik
Für Marianne und Johann Gottfried Schadow gibt es jetzt eine Gedenkstele. Eingeweiht wurde sie von Anne Schäfer-Junker, Hans-Karl Krüger, Liz Mields-Kratochwil, Herbert Lorenz, Max E. Neumann und Bernt Roder.
30 Bilder

Das war das Jahr 2018
Die Berliner Woche blickt zurück auf die wichtigsten Ereignisse in den Pankower Ortsteilen

Das Jahr 2018 geht zu Ende. In der Berliner Woche haben wir Sie über Ereignisse im Bezirk Pankow informiert, Probleme aufgegriffen und Menschen vorgestellt. Jetzt ist es Zeit für einen Rückblick. Januar Das Landesdenkmalamt Berlin rettete in Pankow 16 große Schleifsteine aus dem 19. Jahrhundert. Sie lagen zuletzt auf dem Weg eines privaten Grundstücks an der Damerowstraße. Allerdings mussten sie nun im Zuge von Bauarbeiten entfernt werden. Die Steine waren als bewegliche Bodendenkmale unter...

  • Bezirk Pankow
  • 26.12.18
  • 56× gelesen
Sonstiges
Im März wird im Botanischen Garten die Rückkehr der Riesenseerose Victoria vorbereitet. Die Wasserbecken im sanierten Victoriahaus werden bepflanzt.
14 Bilder

Jahresrückblick 2018
Die Berliner Woche erinnert an bedeutende Ereignisse in Steglitz-Zehlendorf

Das Jahr 2018 geht zu Ende. Grund genug für die Berliner Woche, auf die wichtigsten Ereignisse in einem Rückblick zu erinnern. von Karla Rabe und Ulrike Martin JanuarDas erste Fahrradparkhaus Berlins soll am S-Bahnhof Zehlendorf entstehen. Neue Abstellanlagen für Räder sind an den S-Bahnhöfen Wannsee und Mexikoplatz sowie am U-Bahnhof Krumme Lanke geplant. Die Teiche im Stadtpark Steglitz werden endlich saniert. Der Bezirk bekam dafür 250 000 Euro aus einen...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 25.12.18
  • 18× gelesen
Sonstiges
Der Marzahner Müller Jürgen Wolf nimmt am 25. März am Aktionstag der Region teil. Vereine und Unternehmen präsentierten sich mit touristischen Attraktionen. Auch 2019 findet der Aktionstag wieder statt.
6 Bilder

Marzahn-Hellersdorf: Das war das Jahr 2018

Spannend und ereignisreich war das zurückliegende Jahr in Marzahn-Hellersdorf. Die Berliner Woche erinnert an eine Reihe von wichtigen und interessanten Ereignissen. Januar Verkehrsstadtrat Johannes Martin (CDU) kappt die einzige direkte Verbindung zum Blumberger Damm im Getreideviertel. Er lässt an der Zufahrt im Rapsweg ein Durchfahrt-Verboten-Schild aufstellen. Der Rapsweg jubelt, der Aufschrei in den umliegenden Straßen ist groß, sorgt das Schild doch bei Ihnen für zusätzliche...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 24.12.18
  • 47× gelesen
Politik
Bürgermeister Michael Grunst will, dass in Lichtenberg vernünftige Vorhaben auch möglich sind.

„Wir wuppen Großprojekte“
Neujahrsinterview mit Bürgermeister Michael Grunst

Der Jahreswechsel gilt traditionell als Zeit für Rück- und Ausblicke. Berliner-Woche-Reporterin Berit Müller traf den Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) zu einem Gespräch über Bemerkenswertes im vergangenen und Wichtiges im neuen Jahr. Wenn Sie aufs Jahr 2018 zurückblicken, fällt Ihnen spontan ein Erlebnis ein, das Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist? Mir fallen zwei Ereignisse ein, ein schönes und ein sehr schmerzhaftes. Im November habe ich der ältesten...

  • Lichtenberg
  • 18.12.18
  • 41× gelesen
Kultur
Gregor Gysi und Harald Schmidt schauen auch 2018 wieder auf die wichtigsten Themen des Jahres zurück. Ihre Sendung wird vor Publikum in Berlin Mitte produziert.

Politiker trifft Entertainer
n-tv setzt wieder auf Gregor Gysi und Harald Schmidt

BERLIN - Die Quote stimmte, die Chemie zwischen dem Linken-Politiker und der Late-Night-Legende sowieso: Gregor Gysi und Harald Schmidt lassen auch dieses Jahr bei n-tv 2018 Revue passieren. Jeder auf seine Art, versteht sich. Aus der aktiven Politik ist Gregor Gysi zwar abgetreten, doch im Fernsehen lieben die Zuschauer den Berliner Rechtsanwalt nicht nur in Talkshows, sondern sehen ihn auch in "Gysi und Schmidt – Der n-tv Jahresrückblick" gern. Bereits zum vierten Mal blickt Gregor Gysi...

  • Mitte
  • 12.11.18
  • 118× gelesen