Jakobsweg

Beiträge zum Thema Jakobsweg

Soziales
Ein bunter Hingucker. Da lang gehts nach Santiago de Compostela. Die künstlerisch gestaltete Trafostation an der Sembritzkistraße in Steglitz dient jetzt Pilgern als Wegmarke.
2 Bilder

2960 Kilometer nach Santiago
In Steglitz wurde die deutschlandweit erste Jakobsweg-Trafostation eingeweiht

Vom Drachenspielplatz an der Sembritzkistraße sind es noch exakt 2960 Kilometer nach Santiago de Compostela. Erfahrene Fuß-Pilger auf dem Jakobsweg benötigen ab hier etwa drei Monate bis zum Ziel. Das wird jetzt auch an einem Trafo-Häuschen markiert. Es ist die erste Jakobsweg-Trafostation Deutschlands. In knalligen Farben sind auf einer Wand des Häuschens Berlin-Motive wie das Brandenburger Tor, der Fernsehturm und der Berliner Dom dargestellt. Auf einer anderen Wand ist ein schwer...

  • Steglitz
  • 30.10.20
  • 487× gelesen
Kultur
Gäste der Enthüllung: Kulturstadtrat Matthias Steuckardt, Initiator Jörg Steinert, Frank Leutloff, Vorstand der Jakobusgesellschaft, Thomas Schäfer und Anja Lehmann von Stromnetz Berlin sowie Seyran Ateş, Gründerin der Ibn Rushd-Goethe Moschee (von links).
2 Bilder

Stromkästen mit Pilgermuschel
Teil des Jakobswegs in Berlin wird ausgeschildert

Am 20. August wurde der erste Jakobsweg-Stromkasten in Berlin am S-Bahnhof Priesterweg eingeweiht. Stromnetz Berlin beschildert insgesamt drei Kilometer Jakobsweg. Die Pilgerwege in Deutschland sind zunehmend gut gekennzeichnet. In Berlin war dies lange kein Thema, bis im Dezember 2019 die Bezirksverordnetenversammlung auf Initiative von Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg, beschloss, dass auch der durch Berlin führende Jakobsweg – die Via...

  • Schöneberg
  • 21.08.20
  • 500× gelesen
Kultur
Vor dem Banner: Stadtrat Oliver Schworck, Gartenarbeitsschulleiterin Susanne Müller-Kahl, Stadtrat Matthias Steuckardt, Katharina Maak, Frank Leutloff und Jörg Steinert von der Jakobusgesellschaft.

Von Berlin aus auf den Jakobsweg
Erste Beschilderung in der Hauptstadt vorgenommen

Das Wetter war an diesem Tag ideal. Ein leichter Wind wehte. Es war weder zu heiß noch zu kühl. Warum also nicht die Stiefel schnüren und losmarschieren? Zum Beispiel auf dem Jakobsweg. Im vergangenen Jahr gingen weltweit 374 000 Menschen auf Pilgerschaft gen Santiago de Compostela. Wie sagte schon Goethe: „Europa ist auf der Pilgerschaft geboren, und das Christentum ist seine Muttersprache.“ Der Jakobusweg, den nicht jeder unbedingt aus religiösen Gründen geht, führt an der rückwärtigen...

  • Schöneberg
  • 25.06.20
  • 571× gelesen
Politik

Politikum ums Pilgern
Grüne wollten Jakobsweg ausschildern, verhindern dann aber den BVV-Antrag

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Tempelhof-Schöneberg hatte im Dezember einstimmig einen gemeinsamen Antrag von SPD, Grüne und CDU beschlossen, die berühmte Pilgerroute auszuschildern. In Mitte hingegen wird es wegen der Grünen keine Schilder geben, obwohl die Fraktion eigentlich dafür ist. Der Weg ist das Ziel. Dieser Spruch vereint alle, die einmal auf dem Jakobsweg in die nordspanische Stadt Santiago de Compostela pilgern wollen. Jedes Jahr machen sich Hunderttausende aus aller...

  • Mitte
  • 20.05.20
  • 303× gelesen
  • 1
Leute
Jörg Steinert auf dem Jakobsweg 100 Kilometer vor Santiago de Compostela.
2 Bilder

Der Pilgerweg beginnt vor der Haustür
Der Jakobsweg im Bezirk: Jörg Steinert hat seine Kennzeichnung initiiert

„Europa ist auf der Pilgerschaft geboren“, wusste schon Goethe. Und seit mehr als drei Jahrzehnten will der Europarat das gemeinsame Haus Europa durch länderverbindende Kulturwege stärken. Der erste Kulturweg wurde am 23. Oktober 1987 benannt. Es ist der Jakobsweg. Nun wird Tempelhof-Schöneberg als erster Bezirk den Weg durch die Hauptstadt ausschildern. Die Idee hatte Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) Berlin-Brandenburg mit Sitz an der Kleiststraße....

  • Schöneberg
  • 21.12.19
  • 1.558× gelesen
Politik

Hinweisschilder für den Jakobsweg installieren

Tempelhof-Schöneberg. Eine der vielen Routen des Jakobswegs nach Santiago de Compostela führt auch durch den Bezirk. Grüne, CDU und SPD in der BVV würden diese Wegstrecke gern bekannter machen und fordern gemeinsam das Bezirksamt auf, entsprechende Hinweisschilder für Pilger und andere Berlinbesucher zu erlauben. Die Finanzierung der Schilder soll durch Spenden und Förderung aufgebracht werden. Der Jakobsweg führt unter anderem an den Yorckbrücken vorbei zum S-Bahnhof Südkreuz, vorbei an den...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 11.12.19
  • 163× gelesen
Kultur
Klavierlehrerin Katrin Förch freut sich auf ihren Auftritt in der Gustav-Adolf-Kirche.

Wenn ein Traum in Erfüllung geht
Klavierlehrerin Katrin Förch spielt in der Gustav-Adolf-Kirche

Katrin Förch kann es kaum erwarten: Sie gibt am Sonnabend, 18. Mai, ein Konzert in der Gustav-Adolf-Kirche. Für die 32-jährige Klavierlehrerin geht damit ein großer Traum in Erfüllung. Eigentlich ist es eine Mischung aus Lesung und Konzert. Zwar stellt die zweifache Mutter ihre neue CD „Follow the lights“ vor, reichert die Vorstellung aber auch mit Einträgen aus ihrem Tagebuch "Die richtige Entscheidung Jakobsweg? – Frisch verliebt und trotzdem los" an, das sie 2012 auf dem Jakobsweg...

  • Charlottenburg
  • 11.05.19
  • 444× gelesen
Kultur

Wandern mit der Volkshochschule

Lichtenberg. Das Frühjahr gilt als beliebte Wanderzeit – so hat auch die Volkshochschule Lichtenberg ein paar Fußtouren im Angebot: Am Ostersonntag, 28. April, geht es über 20 Kilometer von Saarmund nach Beelitz, und zwar auf dem Jakobsweg. Kursnummer für die Anmeldung ist Li1.09-010F. Am Sonnabend, 9. Juni, sind Familien mit Kindern im Alter ab sieben Jahren zum Wandern in Reinickendorf eingeladen. Motto des Tages: „Das Tegeler Fließ ist nicht der Amazonas“. Die Strecke ist 4,5 Kilometer lang....

  • Lichtenberg
  • 10.04.19
  • 44× gelesen
Kultur
Ryszard Krupa aus dem Herz-Jesu-Kloster lädt zu einem Kurzzeitpilgern auf dem brandenburgischen Jakobsweg ein.
2 Bilder

Pilgern mit Pater
Auf dem Jakobsweg von Erkner bis nach Friedrichshagen

Zu einem „Kurzzeitpilgern auf dem Jakobsweg durch die Mark“ lädt das Herz-Jesu-Kloster am 30. März alle ein, die schon immer mal pilgern wollten. Sie haben die Möglichkeit, ab 8 Uhr gemeinsam mit Pater Ryszard Krupa von Erkner nach Friedrichshagen zu wandern. Dabei kann man nicht nur die Natur genießen, sondern auch miteinander ins Gespräch kommen. Geplant ist, in diesem Jahr noch weitere Wanderungen dieser Art durchzuführen. „Ich bin dann mal weg“, sagte sich der Entertainer Hape Kerkeling...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.03.19
  • 286× gelesen
Leute
In ihrem Buch lässt Katrin Förch den Leser an ihren Erfahrungen auf dem Jakobsweg teilhaben.

Frisch verliebt und trotzdem los
Katrin Förch stellt ihr Reisetagebuch über ihren Jakobsweg und neue Lieder vor

Katrin Förch ist eine umtriebige Person und hat immer etwas zu tun. Gegen den Willen ihrer Familie machte sie sich als Klavierlehrerin selbstständig. Da war sie gerade 16 Jahre alt. Zehn Jahre später begab sie sich auf den Jakobsweg. Die Erlebnisse ihrer vierwöchigen Tour hielt sie in einem Reisetagebuch fest. Die heute 32-jährige Lichterfelderin hat ihren Weg gefunden, sagt sie von sich selbst. Ihre Entscheidung, mit 26 Jahren den Jakobsweg zu gehen, hätte ihr dabei geholfen, ihr Leben neu...

  • Lichterfelde
  • 16.02.19
  • 415× gelesen
Kultur

Auf dem Jakobsweg
Wanderung der Volkshochschule zum neuen Jahr

Zu einer Wanderung von Potsdam nach Ferch lädt am ersten Sonntag des neuen Jahres die Lichtenberger Volkshochschule ein. Dabei handelt es sich nicht um irgendeine Strecke – sondern um den Jakobsweg. Fast 1200 Kilometer Jakobswege ziehen sich durch das Land Brandenburg. Darauf sind viele Pilger unterwegs, auch wenn das eigentliche Ziel der Reise weit entfernt liegt. Es ist das Heiligtum von Jakobus dem Älteren in Santiago de Compostela in Spanien. Wer sich für dieses Thema interessiert,...

  • Lichtenberg
  • 26.12.18
  • 42× gelesen
Kultur
Pater Ryszard Krupa lädt zum Kurzzeitpilgern auf dem brandenburgischen Jakobsweg ein.

Von Beelitz nach Dietersdorf
Mit einem Pater auf dem alten Pilgerweg unterwegs

Zu einem „Kurzzeitpilgern auf dem Jakobsweg durch die Mark“ lädt das Herz-Jesu-Kloster am 16. und 17. Juni ein. An diesem Wochenende haben Wanderfreunde die Möglichkeit, mit Pater Ryszard Krupa von Beelitz nach Dietersdorf (mit Übernachtung im nahen Treuenbrietzen) zu wandern. Dabei können die Teilnehmer nicht nur herrliche Natur genießen, sondern auch miteinander ins Gespräch kommen. „Ich bin dann mal weg“, sagte sich Entertainer Hape Kerkeling vor einigen Jahren. Er marschierte den...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.06.18
  • 80× gelesen
Bildung
Leander und Timo mixten auf einem Hoffest in Prenzlauer Berg Cocktails gegen eine Spende.
2 Bilder

Herausforderung meistern: Weißenseer Schüler pilgern auf dem Jakobsweg

Weißensee. Das wird eine echte Herausforderung: 15 Schüler der Heinz-Brandt-Oberschule werden vom 28. Juni bis zum 14. Juli auf dem Jakobsweg pilgern. Begleitet werden sie dabei von ihrer Schulleiterin Miriam Pech und drei weiteren Lehrern. Damit sie ihr Vorhaben umsetzen können, werden noch weitere Sponsoren gesucht. Herausforderungen sind neben pädagogisch-didaktischen Konzepten ein fester Bestandteil in der Arbeit an der Heinz-Brandt-Oberschule in der Langhansstraße 120. Im Kern geht es...

  • Weißensee
  • 01.06.17
  • 209× gelesen
Kultur
Markus Mönch lädt zum Kurzzeitpilgern ein.

Pilgern vor der Haustür: Pater Markus Mönch startet neue Veranstaltungsreihe

Prenzlauer Berg. Zu einem „Kurzzeitpilgern auf dem brandenburgischen Jakobsweg“ lädt Pater Markus Mönch ein. Die Patres aus dem Herz-Jesu-Kloster in der Greifswalder Straße 18a überraschen seit zwei Jahren immer wieder mit ungewöhnlichen Veranstaltungen. Mal ist es ein Rapkonzert, mal ein Single-Gottesdienst zum Valentinstag. Nun startet Pater Markus Mönch mit einer Veranstaltungsreihe, die die Teilnehmer weit aus dem Kiez herausführt. „Der Weg nach Santiago de Compostela beginnt direkt vor...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.03.17
  • 401× gelesen
Kultur
Unendliche Weiten: Marcel Gewies auf dem Jakobsweg.
4 Bilder

Pilgern mit Politik unterbrochen: Marcel Gewies radelte auf dem Jakobsweg

Borsigwalde. 40 Tage mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg und zwischendurch in die Bezirksverordnetenversammlung – diese Erfahrung hat sich der Borsigwalder CDU-Verordnete Marcel Gewies zugemutet. Eine Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela gehört spätestens seit dem Bestseller von Hape Kerkeling „Ich bin dann mal weg“ zu den denkbaren Reisezielen. Doch der Borsigwalder Kommunalpolitiker und Arzt Marcel Gewies (32) hat sich nun auf eine ganz besondere Reise begeben. Er legt die Strecke von...

  • Borsigwalde
  • 11.11.15
  • 308× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.