Alles zum Thema Jan Kellermann

Beiträge zum Thema Jan Kellermann

Politik

Kritik an mangelnder Transparenz
SPD fordert spätere Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrags für neues Wohngebiet

Der Städtebauliche Vertrag über 2500 Wohnungen im neuen Wohngebiet in Lichterfelde Süd, dem ehemaligen Truppenübungsplatz Parks Range, steht kurz vor der Unterzeichnung. Die Unterschriften sollen bis 31. Juli unter dem Papier sein. Die SPD-Fraktion hält das für übereilt. Sie fordert, dass vor Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages die finale Fassung noch einmal in einer öffentlichen Ausschuss-Sitzung vorgelegt wird. Die Fraktion beruft sich dabei auf einen Beschluss der...

  • Lichterfelde
  • 17.07.18
  • 104× gelesen
Verkehr
Die Grundschüler der Friedrich-Drake-Grundschule wollen sicher zur Schule gehen können.
4 Bilder

Grundschüler demonstrieren für einen sicheren Schulweg

Freitagmorgen in der Altdorfer Straße im Dezember vergangenen Jahres. Es ist 7.20 Uhr. Dunkelheit und fast noch nächtliche Ruhe liegt über der Straße im Schweizer Viertel. Nach und nach treffen Kinder mit ihren Eltern an der Kreuzung Glarner Straße ein. Sie tragen Transparente. Eine Schulklasse kommt aus Richtung Drake-Grundschule. „Kinder haben Vorfahrt“ und „Endlich ein Zebrastreifen“ fordern die Kinder lautstark. Auch auf den Transparenten der Kinder steht die Forderung nach mehr...

  • Lichterfelde
  • 02.01.18
  • 67× gelesen
Politik

600 mehr Anmeldungen als Grundschulplätze

Steglitz-Zehlendorf. Insgesamt 2982 Anmeldungen für die Grundschulen im Einzugsbereich liegen dem Bezirk für das Schuljahr 2017/2018 vor. Es gibt jedoch nur 2373 Plätze für Erstklässler. Das bedeutet: Es fehlen 609 Plätze für Schulanfänger im Einzugsgebiet. Die Differenz von über 600 Plätzen wird von der SPD-Fraktion scharf kritisiert. Jan Kellermann, schulpolitischer Sprecher der Fraktion, hatte in einer Kleinen Anfrage die Anmeldestatistik angefordert. „Diese Zahlen sind erschreckend. In...

  • Steglitz
  • 17.06.17
  • 931× gelesen
Politik

Wird aus dem Platz des 4. Juli ein Biotop?

Lichterfelde. Das Bezirksamt will den Platz des 4. Juli großflächig umgestalten und eine Grünfläche anlegen. Die Pläne lehnen Bürger und die SPD ab. Das rund 9000 Quadratmeter große Areal an der Goerzallee soll zu einem Biotop umgestaltet werden. Darüber diskutiert das Bezirksamt seit Jahresbeginn. Jetzt gäbe es die Chance, sich die Maßnahme durch eine Ausgleichsmaßnahme der Deutschen Bahn finanzieren zu lassen. Die zustündige Stadträtin Christa Markl-Vieto (B'90/Grüne) drängt auf eine...

  • Lichterfelde
  • 26.05.16
  • 323× gelesen