Jens Friedrich

Beiträge zum Thema Jens Friedrich

Politik

Neue Vorsitzende gewählt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nach neun Jahren als Vorsitzender der Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf ist Jens Friedrich, 76 Jahre alt, am 15. November von seinem Amt zurückgetreten. Nun ist seine bisherige Stellvertreterin Marion Halten-Bartels zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Als Stellvertreterin rückte Jutta Riemann in den Vorstand nach. maz

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 17.12.19
  • 41× gelesen
Politik

Senioren tagen im Rathaus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf lädt am Donnerstag, 14. November, von 16 bis 18 Uhr zur nächsten öffentlichen Versammlung ein. Im Bürgersaal des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, kommen unter anderem die Themen „Der Ku’damm und seine Geisterobjekte“, der Zustand der Straßenbäume, Drogenhandel auf der Mierendorff-Insel und der „diskriminierende Ausschluss der Seniorenvertreter aus Ausschusssitzungen der BVV“ auf das Tapet. Kontakt zum Vorsitzenden Jens...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.11.19
  • 60× gelesen
Politik

Hohe Beteiligung bei der Wahl zur Seniorenvertretung

Charlottenburg-Wilmersdorf. 5942 Senioren stimmten bei der Wahl zu den Seniorenvertretungen im Bezirk ab. Das entsprach einer Wahlbeteiligung von knapp 6 Prozent. Bei der letzten Wahl 2011 waren es gerade mal 0,44 Prozent. Für den wiedergewählten Vorsitzenden der Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf, Jens Friedrich, liegt das einerseits daran, dass zum ersten Mal alle Menschen über 60 Jahre direkt angeschrieben wurden. Außerdem war auch erstmalig eine Briefwahl möglich und 4521...

  • Charlottenburg
  • 27.04.17
  • 68× gelesen
Politik
Keine Angst vor dem Fortschritt: Jens Friedrich nutzt gerne Smartphone und Internet, um Befindlichkeiten von Senioren mitzuteilen.

Warum Senioren im März wählen sollten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie sind fast 100 000. Und im März haben Bürger im Alter von 60 Jahren aufwärts die Wahl, wer ihre Interessen politisch vertreten soll. Für die Berliner Woche schreibt Jens Friedrich, der Vorsitzende der Bezirksseniorenvertretung, warum dieser Entscheid so wichtig ist. Den Namen Seniorenvertreter haben nun doch schon mal fast alle Senioren gehört. Aber dennoch ist vielen nicht klar, was die Seniorenvertretung ist und wofür sich deren Mitglieder einsetzen. Und vor...

  • Charlottenburg
  • 01.03.17
  • 213× gelesen
  • 1
Bildung

Broschüre in Leichter Sprache

Charlottenburg-Wilmersdorf. „Charlottenburg-Wilmersdorf – Der Bezirk in Leichter Sprache“ nennt sich eine neue Broschüre, die ab sofort in allen Bürgerämtern kostenlos ausliegt. Verantwortlich für die Neuerscheinung ist der Behindertenbeauftragte Jens Friedrich, wobei er die Broschüre nicht nur Menschen mit Beeinträchtigungen ans Herz legt, sondern allen Bürgern. tsc

  • Charlottenburg
  • 20.01.17
  • 29× gelesen
Soziales

Onlineauftritt aufgefrischt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein stapfender Bär auf der Startseite – das ist wohl die augenscheinlichste Neuerung im Onlineauftritt beim Arbeitskreis Berliner Senioren. Da immer mehr Ältere das Internet für sich entdecken, wolle man ihnen einen zeitgemäßen Empfang bereiten, erklärte Jens Friedrich, der sowohl den Arbeitskreis leitet als auch die Seniorenvertretung des Bezirks. Die aufgefrischte Seite findet man unter http://www.arbeitskreis-berliner-senioren.de. tsc

  • Charlottenburg
  • 25.02.16
  • 28× gelesen
Verkehr

Senioren überzeugen BVG

Charlottenburg-Nord. Nach langem Klagen über die Unpünktlichkeit der BVG-Buslinie 123 fühlt sich die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf jetzt am Ziel. Seit Anfang 2016 verkehren die Fahrzeuge nicht mehr bis zum Nordbahnhof, sondern sparen sich den letzten Abschnitt auf der Invalidenstraße, der als Staustrecke gilt. Nun gilt der Hauptbahnhof als Endstation, die Pünktlichkeit hat sich offenbar verbessert – gerade am anderen Ende der Strecke in Charlottenburg-Nord, wo viele Ältere den...

  • Charlottenburg
  • 17.02.16
  • 83× gelesen
Soziales
Spende mit Vorbildwirkung: Mario Marschall vom Jüdischen Nationalfond dankt Seniorenvertreter Friedrich Scharck (l.) mit einer Urkunde.

Seniorenvertretung unterstützt Jüdischen Nationalfonds

Charlottenburg-Wilmersdorf. Damit es im Norden Israels grünt: Friedrich Scharck stellte als Mitglied der Seniorenvertretung des Bezirks die Spendendose auf den Tisch. Und die Füllung langt tatsächlich zur Neupflanzung von fünf heimischen Gewächsen in der Partnerstadt Karmi’el.Die gute Tat geschah aus Überzeugung - und nicht zufällig in diesen Tagen. Denn die Verbundenheit von Charlottenburg-Wilmersdorf mit der nordisraelischen Stadt Karmi’el währt nun seit 30 Jahren. "Es ist die schönste Gegend...

  • Charlottenburg
  • 13.04.15
  • 237× gelesen
Bildung
Furcht vor Fiffis: Überall, wo ihm keine freilaufende Hunde in die Quere kommen, fühlt sich der Fuchs pudelwohl.

Waschbär im Müll, Fuchs in der Kita: Wildtiere erobern Berlin

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ein Grunzen und Krächzen mischt sich in den Verkehrslärm. Und auf leisen Pfoten pirschen ganze Fuchsfamilien bis ins Berliner Zentrum. Beim Umweltforum der Seniorenvertretung drehte sich alles um die Fragen: Was machen Wildtiere in der Stadt? Und wie geht man mit ihnen um?Menschen, die reden, schießen nicht. Wenn Wildschweine so etwas wie Allgemeinwissen haben, dann steht dieser Fakt ganz oben. Was also ist zu tun, wenn uns ein Keiler oder eine Bache über den Weg...

  • Charlottenburg
  • 30.03.15
  • 885× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.