Jerusalem

Beiträge zum Thema Jerusalem

Kultur
Früher fanden in der Kapelle Trauerfeiern statt, bald wird sie kulturell genutzt.
2 Bilder

Kultur und Information in der Kapelle
Im Februar öffnet neuer Kieztreffpunkt / Planungen für Allerweltviertel auf dem Jeruslem-Friedhof

Neukölln wird eine „Kiezkapelle“ bekommen, einen Ort für kulturelle Veranstaltungen, Information und Austausch. Am 13. Dezember war die Öffentlichkeit eingeladen, sich an der Hermannstraße 99 einen ersten Eindruck zu verschaffen. Das Gebäude liegt auf dem Neuen St.-Jacobi-Friedhof, Eigentümer ist der Evangelische Friedhofsverband. Seit mehr als zehn Jahren stand die Kapelle leer, Bestattungen finden auf dem Gelände nicht mehr statt. Im vergangenen Jahr hat der denkmalgerechte Umbau...

  • Neukölln
  • 02.01.20
  • 457× gelesen
Kultur

Verein will Bigband gründen

Marzahn-Hellersdorf. Wer ein Instrument spielt, rappt oder gerne singt, der kann sich um die Teilnahme an einem internationalen Jugendprojekt des Vereins Roter Baum bewerben. Der Verein will eine internationale Bigband gründen, an der auch Jugendliche aus Israel und Portugal teilnehmen. Zwei internationale Jugendbegegnungen in Jerusalem sind dazu vom 16. bis 24. Januar und vom 14. bis 24. April geplant. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren. Bewerbung und Kontakt per...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 24.12.19
  • 72× gelesen
Leute

Leben ohne Heimat - Die Biographie der 2016 verstorbenen Erfolgsschriftstellerin. Jetzt neu als Taschenbuch!
Rengha Rodewill: Angelika Schrobsdorff

Lebens- und Beziehungskünstlerin, Holocaust-Überlebende, Weltbürgerin: Die Biographie der 2016 verstorbenen Erfolgsschriftstellerin. Geboren an Heilig Abend 1927, wuchs Angelika Schrobsdorff in großbürgerlichen Verhältnissen in Berlin auf. Als sie elf ist, emigriert die Mutter mit ihren beiden Töchtern nach Bulgarien. Der Vater spricht beim Abschied vor der Villa in Grunewald von "einer schönen kleinen Ferienreise". Erst im Exil erfährt Angelika Schrobsdorff, dass ihre Mutter Jüdin ist....

  • Charlottenburg
  • 08.11.19
  • 609× gelesen
Kultur

Licht an für Chanukka

Schöneberg. Erstmals hat die Jüdische Gemeinde zu Berlin in Schöneberg zur Adventszeit zwei Chanukka-Leuchter aufgestellt. Sie leuchten neben dem Kaufhaus des Westens (KaDeWe) und an der Urania. Chanukka ist das jüdische Lichterfest. Es findet immer in der Adventszeit statt, jedoch nicht an einem festen Datum wie das christliche Weihnachten. Mit dem Chanukka-Fest wird die Wiedereinweihung des zweiten jüdischen Tempels in Jerusalem gefeiert. Von ihm steht heute noch die westliche Außenmauer,...

  • Schöneberg
  • 16.12.18
  • 18× gelesen
Politik
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler bekennt Farbe.
2 Bilder

Während Al-Quds-Demo weht Israel-Fahne über Schöneberg

Schöneberg. Zum 20. Mal hat, vom Grundrecht auf Versammlungsfreiheit gedeckt, der antiisraelische und antizionistische Al-Quds-Tag stattgefunden. Rund 800 Demonstranten zogen am 2. Juli vom Kurfürstendamm über die Tauentzienstraße zum Wittenbergplatz. Etwa 500 Teilnehmer hatten sich zu drei Gegendemonstrationen zusammen gefunden. 640 Polizisten verhinderten, dass die Gruppen aneinandergerieten. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) war es wichtig, ein Zeichen der Solidarität mit Israel zu...

  • Schöneberg
  • 06.07.16
  • 118× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.