Joseph Beuys

Beiträge zum Thema Joseph Beuys

Kultur

"Eintritt in ein Lebewesen"

Kreuzberg. Manche Ausstellungen bekamen durch Corona eine neue Aktualität. Das gilt auch für die Schau "Eintritt in ein Lebewesen", die bis 16. August im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Mariannenplatz 2,  zu sehen ist. Ausgehend von der 1977 entstandene Skulptur "Honigmaschine am Arbeitsplatz" von Joseph Beuys beschäftigen sich 32 Künstlerinnen und Künstler vor allem mit der Frage, wie heutige Großplayer der Digitalbranche die Kreativität ihrer Nutzer zum Geschäftsmodell gemacht haben und das...

  • Kreuzberg
  • 21.05.20
  • 123× gelesen
Kultur
Die Installation von Felix Grabe heißt "Familienporträt".
8 Bilder

39 Künstler zeigen in drei Ausstellungen ihre Werke auf der Zitadelle
Das ist Kunst und kann nicht weg

Mit 39 Künstlern, die ihre Werke in drei Ausstellungen zeigen, ist das Zentrum für aktuelle Kunst (ZAK) auf der Zitadelle in das neue Jahr gestartet. Im oberen Geschoss der ehemaligen Kaserne in der alten Festung wird eine alte Debatte wieder eröffnet. Die Frage „Ist das Kunst, oder kann das weg?“ wurde zur Redensart, nachdem 1973 eine von Joseph Beuys mit Mullbinden und Heftpflaster „verunreinigte“ Säuglings-Badewanne bei einem geselligen Abend der Leverkusener SPD geschrubbt und dann zum...

  • Haselhorst
  • 23.01.20
  • 395× gelesen
Kultur
"Frei soll meine Kunst bleiben": Regina Liedtke in ihrem Atelier in der Hochkirchstraße.
2 Bilder

Das atmende, offene Bild: Ein Besuch bei der Schöneberger Künstlerin Regina Liedtke

Schöneberg. Weit reicht das Auge über die Dächer des Schöneberger Nordens und den St. Matthäus-Kirchhof. Unterm Gebälk eines Gründerzeitwohnhauses hat Regina Liedtke ihr „outer space“, wie sie ihr Atelier auf dem Dachboden nennt. Ein Besuch bei der Künstlerin. Hier oben, gleich einem Adlernest, richtet Regina Liedtke den Blick nach innen. Aus sich selbst schöpft sie ihre Inspiration, zunächst für Acrylbilder, Ölbilder und Werke in Mischtechnik, die Bilder mal figürlich, mal abstrakt,...

  • Schöneberg
  • 05.05.17
  • 337× gelesen
  • 1
Kultur
Carl Spitzweg zeichnete 1860 ein liebenswürdiges Bild eines Alchimisten.
4 Bilder

Beeindruckende Ausstellung über Alchemie von der Antike bis heute im Kulturforum

Tiergarten. Die Veränderung eines Stoffes als Gleichnis für das künstlerische Schaffen – das hat schon Goethe fasziniert. Weswegen der Dichter sich intensiv mit der Alchemie, jener „magischen“ Naturwissenschaft, beschäftigte, deren höchstes Ziel es war, aus so gut wie allem Gold zu machen. Eine Ausstellung im Kulturforum beschäftigt sich ausführlich mit dieser „großen Kunst“. In Goethes Tragödie beschwört Faust den Erdgeist. Es dampft, es zucken rote Strahlen, es weht ein Schauer. Im zweiten...

  • Tiergarten
  • 16.04.17
  • 274× gelesen
Kultur
Marcel Broodthaers' "Un Jardin d‘Hiver" von 1974 ist eines der Werke, die im Hamburger Bahnhof zu sehen sind.
2 Bilder

Geschichte der Installationskunst: Ausstellung im Hamburger Bahnhof

Moabit. Eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof, dem Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50/51, nimmt die Geschichte der Installationskunst von den 1960er-Jahren bis heute in den Fokus. In „moving is in every direction. Environments – Installationen – Narrative Räume“ werden auf rund 3500 Quadratmetern bis zum 17. September Werke von Joseph Beuys, Marcel Broodthaers, Peter Fischli und David Weiss, Isa Genzken und Wolfgang Tillmans, Ilya Kabakov, Bruce Nauman, Pipilotti Rist, Thomas Schütte und...

  • Moabit
  • 25.03.17
  • 656× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.