Jubiläum

Beiträge zum Thema Jubiläum

Soziales

Senioren eine Freude machen

Mariendorf. Die Sozialkommission Mariendorf-Süd sucht Ehrenamtliche. Sie sollen sich mindestens vier Stunden in der Woche Zeit nehmen, um hochbetagten Menschen zu Jubiläen wie Hochzeitstagen oder Geburtstagen zu gratulieren. Zu den Aufgaben gehört es, Blumen oder andere Geschenke einzukaufen, die zu Ehrenden zu Hause oder im Pflegeheim zu besuchen und ihnen die Präsente im Namen des Bezirks zu überreichen. Wenn die Jubilare es wünschen, sollten die Ehrenamtlichen sich auch etwas Zeit für...

  • Mariendorf
  • 02.11.21
  • 10× gelesen
Soziales
Blick auf die noch unbefestigte Waldsassener Straße im Jahr 1965 in Richtung Hildburghauser Straße.
2 Bilder

Umzugsautos hatten es im Matsch schwer
Ausstellung zum 50-jährigen Bestehen der Großsiedlung in Marienfelde Süd

Die Großsiedlung rund um die Waldsassener Straße und den Tirschenreuther Ring in Marienfelde Süd feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Eine neue Ausstellung dokumentiert jetzt die Entstehungsgeschichte und das Wohngefühl der ersten Mieterinnen und Mieter. Als die Siedlung in den 60er- und 70er-Jahren entstand, herrschte in der Innenstadt immer noch eine große Wohnungsnot. Kriegsschäden waren dort weiter präsent, der Altbestand der Häuser vielerorts unbewohnbar oder in schlechtem...

  • Marienfelde
  • 11.10.21
  • 161× gelesen
WirtschaftAnzeige

Kostenlose Currywurst abholen
GASAG DEALS: Partnernetzwerk feiert Geburtstag

Mit dem Regierender Bürgermeister Michael Müller mal eine Currywurst essen? Am 10. September kann man das auf dem Wittenbergplatz. Mit der Vorteilswelt GASAG DEALS hat der Berliner Energieversorger GASAG seit dem vergangenen Jahr einen digitalen Kundenclub geschaffen, der mittlerweile monatlich über hunderttausend Menschen in der Hauptstadt und sogar darüber hinaus erreicht. Dies gilt es nun mit einer ganz besonderen Aktion zu begehen. Vom 10. September bis zum 18. September 2021 verschenkt...

  • Schöneberg
  • 06.09.21
  • 113× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 428× gelesen
Soziales

Ausstellung
70 Jahre Kiezoase Schöneberg!

Die Kiezoase Schöneberg wird 70 und deshalb laden wir ein zum Start unseres Kunst- und Begegnungsprojekts teilvomganzen über Nachbarschaft. Drei große Säulen aus drehbaren Würfeln vor der Kiezoase und im Hof des Pestalozzi-Fröbel-Hauses zeigen das alltägliche Miteinander in der Nachbarschaft mit Fotos, Bildern und Geschichten aus 70 Jahren. Die Bezirksbürgermeisterin, Frau Schöttler, wird die Würfelsäulen am Dienstag, 7.9. ,13:00 h, an der Barbarossastraße und an der Goltzstraße...

  • Schöneberg
  • 03.09.21
  • 16× gelesen
Kultur
Schon als Kind besuchte er viele Male den Tierpark. Heute ist Thomas Ziolko Vorsitzender des Fördervereins der beiden Hauptstadtzoos.

„Eine riesige Leistung“
Interview mit Thomas Ziolko zum 65-jährigen Vereinsjubiläum der Freunde Hauptstadtzoos

Es war eine Idee mit Zukunft: Am 26. März 1956 wurde mit Unterstützung des damaligen Tierparkdirektors Prof. Dr. Dr. Heinrich Dathe die „Gemeinschaft der Förderer des Tierparks“ gegründet – heute die „Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoologischem Garten Berlin“, kurz „Freunde Hauptstadtzoos“. Anlässlich des 65-jährigen Jubiläums sprach unser Berliner-Woche-Reporter Michael Vogt mit dem amtierenden Vereinsvorsitzenden Thomas Ziolko. Sie sind seit vielen Jahren im Förderverein...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.08.21
  • 271× gelesen
Politik

30 Jahre Partnerschaft

Berlin. Die Städtepartnerschaft zwischen Warschau und Berlin besteht seit 30 Jahren. „Beide Städte eint eine wechselvolle gemeinsame Geschichte, gewachsene zwischengesellschaftliche Verbindungen sowie wirtschaftliche und kulturelle Attraktivität“, sagt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) anlässlich des Jubiläums. „Die Partnerschaft zwischen Berlin und Warschau ist bereichernd, vielfältig und sehr lebendig.“ In Berlin leben zurzeit mehr als 150 000 Menschen mit polnischem Pass oder...

  • Weißensee
  • 17.08.21
  • 108× gelesen
Kultur
Die Berliner Meisterköche feiern ihr 25-jähriges Jubiläum und präsentieren am 21. August kreative Kochkunst.
Aktion 2 Bilder

Chance der Woche
Gewinnen Sie Karten für "The Place to Taste" der Berliner Meisterköche

Das Format Berliner Meisterköche feiert dieses Jahr 25-jähriges Bestehen und öffnet die Veranstaltung das erste Mal für die breite Öffentlichkeit. Am 21. August findet der exklusive Streetfoodmarkt „The Place to Taste“ der Berliner Meisterköche auf dem Hof der Königlichen Porzellan Manufaktur (KPM) statt. „The Place to Taste“ ist eine Mischung aus „Streetfood trifft Dinner“. Hier erwartet die Gäste eine stimmungsvolle Atmosphäre zum Flanieren und eigens zubereitete Gerichte der Berliner...

  • Charlottenburg
  • 03.08.21
  • 1.951× gelesen
  • 1
Kultur
In der Niedstraße 13 lebte der Schriftstelle Günter Grass.

Ortsteil entstand vor 150 Jahren: <b>Friedenau:</b> Erkundungen beim Jubiläumsspaziergang mit der Bürgermeisterin

von Ulrike Martin Vor 150 Jahren begann die Entstehungsgeschichte Friedenaus. Aus Anlass des Jubiläums lädt Bürgermeisterin Angelika Schöttler zu einem Spaziergang am 21. August ein. Wer dabei sein will, muss sich bis zum 31. Juli anmelden. Begleitet wird die Bürgermeisterin von Peter Lemberg. Der Architekturhistoriker wird interessante Einblicke in die Entwicklung Friedenaus geben. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Berliner Ortsteilen geht Friedenau nicht auf einen historischen Ortskern...

  • Friedenau
  • 16.07.21
  • 107× gelesen
Soziales

Herzlich ankommen
5 Jahre Verein "Schöneberg hilft"

Der Verein "Schöneberg hilft" e.V. setzt sich nun bereits seit fünf Jahren für ein herzliches Ankommen und die Integration von neuen Nachbarn im Kiez ein. Im Sommer 2016 gründete eine Initiative aus ehrenamtlichen Helfern aus der Notunterkunft in der damaligen Teske-Schule den Verein. Seither versteht sich "Schöneberg hilft" als Unterstützer und Förderer von Geflüchteten im Bezirk. Der Verein sammelt nicht nur Spenden für gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise Zoo-Besuche mit den Familien,...

  • Schöneberg
  • 09.06.21
  • 7× gelesen
Bildung

Charterflug in die Vergangenheit

Berlin. Bis zum 30. Juli wird in der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses in der Niederkirchnerstraße 5 die Ausstellung „Charterflug in die Vergangenheit“ gezeigt. Sie wurde 2019 anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Besuchsprogramms des Senats unter der Federführung der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Kooperation mit der Senatskanzlei entwickelt. Unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters Klaus Schütz beschloss der Senat am 10. Juni 1969, vor den Nazis Geflüchtete zu Berlin-Besuchen...

  • Mitte
  • 08.06.21
  • 18× gelesen
Bildung
In der Mediation zwischen den Schülern geben die SiS-Ehrenamtlichen Birgit Johannssen (rechts) und ihre Mitstreiterin Gisela John vor allem Hilfe zur Selbsthilfe.
2 Bilder

„Empathie ist das Wichtigste!“
Ehrenamtliche von „Seniorpartner in School“ helfen seit 20 Jahren Schülern, gewaltfrei Konflikte zu lösen

Birgit Johannssen ist fast von Anfang an mit dabei. Seit 18 Jahren engagiert sich die 73-jährige Seniorin für den Verein „Seniorpartner in School“ (SiS), dessen Vorsitzende sie mittlerweile ist und der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. „Empathie ist das Wichtigste“ lautet ihre prägnante Antwort auf die Frage, was für die SiS-Mitarbeit gebraucht wird. Gemeint ist Einfühlungsvermögen für die Probleme und die Situation von Schülern. Denn die Idee der SiS-Gründerin Christiane Richter...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.05.21
  • 152× gelesen
  • 1
Kultur
Blick durch die Leuthener Straße auf den Großen Gasometer. Das Ölgemälde stammt von Editha Krause-Droth.

Enthüllte Schätze
Schöneberg-Museum zeigt Sonderausstellung

Das Schöneberg-Museum zeigt in einer Sonderausstellung ausgewählte Gemälde, Skulpturen und Grafiken. Anlass sind 101 Jahre Schöneberger Kunstdepot. Mit Hans Baluschek, Marlene Dietrich, Georg Netzband oder Albert Einstein stehen namhafte Künstler und Persönlichkeiten Schönebergs im Mittelpunkt der Ausstellung „Enthüllte Schätze. 101 Jahre Schöneberger Kunstdepot“. Als Maler, „revolutionäre“ Secessionisten, Wissenschaftler und emanzipierte Schauspieler gestalteten sie einst die Berliner Kunst-...

  • Schöneberg
  • 21.04.21
  • 83× gelesen
Leute
Zum 95. Geburtstag der Queen ist dieses reich bebilderte und hochwertige Magazin erschienen.

Ihre Majestät lassen bitten
Magazin zum 95. Geburtstag der Queen

Mit „Queen Elizabeth II“ startet FUNKE seine neue Premium-Bookazine-Reihe „The Royal Collector’s Edition“: In der ersten Ausgabe nimmt die Redaktion die Leser mit auf eine Reise durch das außergewöhnliche Leben der nunmehr am längsten regierenden Monarchin der Welt. „Die Netflix-Serie ‚The Crown‘ hat in den vergangenen Jahren großes Interesse an der britischen Königsfamilie geweckt“, sagt Sebastian Kadas, Chief Product Officer bei FUNKE. „Deshalb war es für uns an der Zeit, ein eigenständiges,...

  • Charlottenburg
  • 06.04.21
  • 328× gelesen
Bildung

Gesellschaft der Mauern

Berlin. Am 13. August jährt sich der Mauerbau zum 60. Mal. Aus diesem Anlass veranstaltet der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (BAB) im Senat, Tom Sello, die digitale Diskussionsreihe „Berlin – Gesellschaft der Mauern? 60 Jahre nach dem Mauerbau“. Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Medien sprechen mit Zeitzeugen über Grenzen früher und heute, ihre Auswirkungen auf die Lebenswelten der Menschen sowie über Ausgrenzung und Integration in der Metropole Berlin. Am...

  • Mitte
  • 20.03.21
  • 36× gelesen
WirtschaftAnzeige
"Bis heute haben wir es nicht bereut": NISSAN-Vertragshändler Familie Wegener ist über 30 Jahre glücklich mit der Marke.
2 Bilder

30 Jahre NISSAN-Vertragshändler
Marlies Wegener: "Wir haben es nie bereut"

Knapp ein Jahr nach ihrem Schritt in die Selbstständigkeit unter der Firmierung "Autohaus Wegener" entschieden sich Marlies und Bernd Wegener am 9. März 1991 für einen NISSAN-Händlervertrag. „So eine Entscheidung ist wie eine Ehe“, sagt Marlies Wegener. „Bis heute haben wir es nicht bereut. Einerseits wegen der breiten Modellpalette vom Kleinwagen über die damaligen Geländewagen (heute SUV) bis hin zu Nutzfahrzeugen. Andererseits wegen der Qualität und Zuverlässigkeit von NISSAN und dem sehr...

  • Lichterfelde
  • 16.03.21
  • 114× gelesen
Soziales

Ehrenamtliche Gratulanten

Mariendorf. Die Sozialkommission Mariendorf-Süd sucht engagierte Menschen, die hochbetagten Bürgern zu Geburtstagen und Hochzeitsjubiläen gratulieren und sich dafür mindestens vier Stunden in der Woche Zeit nehmen. Zu den Aufgaben zählen Einkauf von Blumen oder Präsenten, Besuch der Jubilare zu Hause oder im Pflegeheim, Übergabe der Präsente im Namen des Bezirks und auf Wunsch auch Gespräche mit den Senioren. Im Augenblick finden die Ehrungen natürlich kontaktlos statt. Geboten wird den...

  • Mariendorf
  • 26.02.21
  • 18× gelesen
Wirtschaft
Seit 1990 hat sich nicht nur Berlin, sondern auch die Berliner Woche stetig entwickelt. 30 Lokalausgaben, inklusive Spandauer Volksblatt, informieren die Leser von Buch bis Wannsee und von Frohnau bis Müggelheim.

Auch ein Kind der Deutschen Einheit
Seit 30 Jahren arbeiten im Berliner Wochenblatt Verlag Menschen aus Ost und West zusammen

Am 3. Oktober 1990 endete mit der Wiedervereinigung die vier Jahrzehnte andauernde Teilung Deutschlands. Und Berlin wurde wieder eine Stadt. So ist das 30-jährige Einheitsjubiläum natürlich auch für den Berliner Wochenblatt Verlag ein Grund zum Feiern. Die Friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall im November 1989 haben das geteilte Deutschland wieder zusammengebracht. In Potsdam finden noch bis 4. Oktober die zentralen Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit statt....

  • Mitte
  • 28.09.20
  • 237× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Zwei Generationen: Robert Horn und Julia Geburzi-Horn haben das Unternehmen 2015 von Ihrem Vater Kurt Horn übernommen.
3 Bilder

Familienunternehmen feiert Geburtstag
Die BartelGlasBerlin GmbH gehört zu den führenden Berliner Glasveredlern

Ein Berliner Familienunternehmen hat Geburtstag: Vor 60 Jahren gründete sich die BarteltGlasBerlin GmbH. Die Firma hat ihren Sitz an der Sperenberger Straße und zählt 120 Mitarbeiter. Das war 1960 noch anders, als Gerda und Heinz Bartelt ihre Glasschleiferei im dritten Stock eines Kreuzbergers Gewerbehofs eröffneten. Als Sohn Kurt rund zehn Jahren später in die Firma mit acht Mitarbeitern eintritt, wächst sie jedoch so schnell, dass sie nach Neukölln in größere Fabrikationshallen umzieht. 1980...

  • Marienfelde
  • 10.09.20
  • 151× gelesen
Sport
Das "Team Berlin Triathlon" mit dem CDU-Bundestagskandidaten Jan-Marco Luczas (links) und Kevin Kühnert, seinem Herausforderer von der SPD.

Friesen feiern Geburtstag
Schwimmverein empfing zum 125. Jubiläum viele Gäste

Der BSV Friesen 1985 ist Berlins fünftgrößter Schwimmverein. Kürzlich hat er mit vielen Gästen seinen 125. Geburtstag gefeiert – in der Adlermühle am Buchsteinweg 32, wo die Sportler ihren Vereinssitz haben. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Thomas Härtel, Präsident des Landesportbundes Berlin, lobten die Friesen unter anderem dafür, dass sie mit Intensivkursen für Drittklässler wesentlich dabei helfen, die Nichtschwimmerquote im Bezirk zu senken. DRLG-Präsident Achim Haag...

  • Mariendorf
  • 03.09.20
  • 245× gelesen
Kultur
David Mannstein und Maria Vill haben die Wandbilder geschaffen.
5 Bilder

Vom Gutsherren bis zum Goldfisch
Freiluftausstellung auf Hauswänden: "Paste up History" zum 800. Geburtstag von Marienfelde

Vermutlich vor 800 Jahren gründeten Ritter des Tempelordens das Dorf Marienfelde. Der runde Geburtstag konnte nicht groß gefeiert werden. Aber die Aktionen können sich trotzdem sehen lassen. Ein Höhepunkt ist eine Freilichtgalerie der ganz besonderen Art. An Hauswänden hat das Künstler- und Ehepaar Maria Vill und David Mannstein „Paste-ups“ geklebt, bis zu 20 Meter hohe, auf Spezialpapier ausgedruckte Fotos. Fast alle haben einen Bezug zur Marienfelder Geschichte oder Gegenwart. „So ein Projekt...

  • Marienfelde
  • 31.08.20
  • 597× gelesen
Politik
Am ehemaligen Transformationshäuschen der Askania-Werke, Großbeerenstraße 2, erinnert eine Gedenktafel an die Widerstandskämpfer.
4 Bilder

Paul Hirsch sabotierte und half Zwangsarbeitern
Erinnerung an einen Widerstandskämpfer

Genau an seinem 75. Todestag, dem 21. August, wird an den Widerstandskämpfer Paul Hirsch erinnert. Unter ständiger Lebensgefahr organisierte er während der Nazi-Zeit mehr als fünf Jahre lang eine illegale Betriebszelle in den Mariendorfer Askania-Werken. Im Jahr 1938 beginnt der gelernte Werkzeugmacher bei Askania zu arbeiten, das Werk hat seinen Sitz zwischen der Großbeeren- und Ringstraße. Der Dreißigjährige wohnt mit seiner Familie nicht weit entfernt, am Pilatusweg, im Haus seines...

  • Mariendorf
  • 17.08.20
  • 370× gelesen
Wirtschaft

Am Sonntag, 21. Juni 2020, shoppen gehen

Berlin. Anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Fête de la Musique findet am Sonntag, 21. Juni, wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Viele Einkaufscenter, Geschäftsstraße und einzelne Gewerbetreibende nutzen den Tag, um für ihre Kunden da zu sein. Begleitet wird das sonntägliche Shoppingvergnügen oft von Musik, wie es seit 25 Jahren in Berlin Tradition ist. my

  • Charlottenburg
  • 17.06.20
  • 62× gelesen
Kultur
Hans Baluschek in seinem Atelier 1904/1905.
2 Bilder

Der malende Chronist
Zum 150. Geburtstag des Künstlers Hans Baluschek

Am 9. Mai war Hans Baluscheks 150 Geburtstag. Mehr als drei Jahrzehnte lebte, arbeitete und wirkte der Künstler in Schöneberg. Dort starb er, dort wurde er begraben. Eine Jubiläumsausstellung im Bezirk für den bedeutenden Maler des Großstadtrealismus gibt es jedoch nicht. Das übernimmt das Bröhan-Museum in Charlottenburg. "Brigitte Garde, Pressesprecherin der Museen Tempelhof-Schöneberg, erklärt dazu, Hans Baluscheks Werk aus dem Tempelhofer Kunstdepot sei Teil der Ausstellung "Verborgene...

  • Schöneberg
  • 20.05.20
  • 390× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.