Jugendamt

Beiträge zum Thema Jugendamt

Soziales
Diana Lehmann entscheidet als Mitarbeiterin des Jugendamtes über das Schicksal von Familien. Als Autorin setzt sie sich mit den damit verbundenen Problemen auseinander.
  2 Bilder

„Berlin.Plattenbau“ von Diana Lehmann
Romandebüt über einen krassen Fall von Kindervernachlässigung

Diana Lehmmann arbeitet im Regionalen Sozialen Dienst des Jugendamtes. Ihre Erfahrungen Im Kinderschutz des Bezirksamtes hat sie zu einem Roman verarbeitet. Der Roman von Diana Lehmann (37) heißt „Berlin.Plattenbau“ und erzählt einen krassen Fall von Kindesvernachlässigung, eingeschlossen mehrfachen Kindesmissbrauch. Die Autorin bearbeitet seit 2016 Jugendhilfefälle im Jugendamt des Bezirks. Zuvor hat sie rund vier Jahre bei einem freien Träger der Jugendhilfe in Hellersdorf in der...

  • Marzahn
  • 29.01.20
  • 971× gelesen
Bildung
Anwohner protestieren mit kleinen Plakaten am Zaun des Grundstücks am Buckower Ring gegen die Pläne des Bezirksamtes und werben für eine Wald-Kita.

Streit um ein Grundstück
Anwohner wehren sich gegen Wohnprojekt-Pläne des Bezirksamtes

Wohnprojekte für Alleinerziehende oder eine Waldkita? Darum dreht sich der Streit um ein Grundstück am Buckower Ring zwischen einer Anwohnerinitiative und dem Bezirksamt. Die Anwohnerinitiative kämpft schon seit Monaten vergeblich für den Bau einer Waldkita auf dem Grundstück. Mitglieder der Initiative haben am Zaun des Grundstücks kleine Plakate angebracht, auf denen sie ihre Vorstellungen und die Probleme mit den Plänen des Jugendamtes verdeutlichen. Laut Jugendstadtrat Gordon Lemm (SPD)...

  • Marzahn
  • 24.01.19
  • 220× gelesen
Soziales

Öffnungszeiten eingeschränkt

Hellersdorf. Die Kita- und Hortgutscheinstelle des Jugendamtes, Riesaer Straße 94, schränkt wegen Personalmangels ihre Öffnungszeiten ein. Die Sprechstunden am Dienstag fallen völlig weg. Die Sprechstunden donnerstags sind auf die Zeit von 14 bis 18 Uhr verlegt. Anträge oder andere Unterlagen sollten per Post an Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin, Jugendamt, Kindertagesbetreuung, Postanschrift 12591 Berlin, per Mail an kita.hort@ba-mh.berlin.de übersandt oder in den Hausbriefkasten...

  • Hellersdorf
  • 02.05.18
  • 443× gelesen
Soziales

Dienst teilweise geschlossen

Marzahn-Hellersdorf. Wegen der Einführung neuer Computertechnik ist der Regionale Sozialpädagogische Dienst bis voraussichtlich Anfang Dezember nicht immer erreichbar. Die sechs Filialen in Marzahn-Hellersdorf haben jeweils zu unterschiedlichen Zeiten zwei Wochen geschlossen. Das Jugendamt bittet, die Aushänge an den Standorten zu beachten. Die genauen Schließzeiten findet sich auf http://asurl.de/13ka. Die Notrufnummer des Jugendamtes in Kinderschutzfällen ist weiter Mo bis Fr 8-18 Uhr unter...

  • Marzahn
  • 11.10.17
  • 19× gelesen
Soziales

Unterhaltsvorschuss: Jugendamt zahlt später

Marzahn-Hellersdorf. Seit 1. Juli haben mehr Kinder alleinerziehender Eltern einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss und auch die Dauer hat sich verlängert. Doch seither gestellt Anträge werden vom Jugendamt nicht bearbeitet. In der ersten Juliwoche sind im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf rund 300 neue Anträge eingegangen. Dies teilte Jugendstadtrat Gordon Lemm (SPD) auf der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung mit. Allerdings hat die Regierung das Gesetz noch nicht bis Mitte Juli...

  • Marzahn
  • 20.07.17
  • 3.532× gelesen
Soziales

Haushaltssperre in der Kritik

Marzahn-Hellersdorf. Die Haushaltssperre im Bezirksamt soll zumindest für das Jugendamt aufgehoben werden. Dies fordert der Jugendhilfeausschuss auf Antrag der SPD-Fraktion. Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) hatte Anfang Januar eine allgemeine Haushaltssperre verfügt. Diese wurde unter anderem wegen der im vergangenen Jahr weiter gestiegenen Kosten für die Hilfen zur Erziehung verhängt. Laut der inzwischen vorliegenden Abrechnung des Senats erwirtschaftete der Bezirk aber 2016 einen...

  • Marzahn
  • 08.05.17
  • 61× gelesen
Soziales

Ausschuss verkürzt Antragsfrist auf Fördermittel

Marzahn-Hellersdorf. Am 31. Mai haben die freien Träger der Jugendhilfe Zeit, Anträge auf Fördermittel für die Haushaltsjahre 2017 und 2018 zu stellen. Das Bezirksamt hat die Frist auf Beschluss des Jugendhilfeausschusses um einen Monat verkürzt. Der Ausschuss will vor der Entscheidung über die Bewilligung von Anträgen mehr Zeit haben, um die Antragsteller eventuell noch einmal befragen zu können. Mehr Infos gibt es bei Helga Burghardt, Jug H 1, Riesaer Straße 94, Raum A 312, unter...

  • Marzahn
  • 05.04.17
  • 21× gelesen
Soziales
Das Haus Fichtelbergstraße 18 b hat einen großen Garten mit Kletterwand. Ein freier Träger der Jugendhilfe kann es nach der Ausschreibung sofort übernehmen.

Jugendamt schreibt Freizeiteinrichtung an der Fichtelbergstraße aus

Marzahn. Das Jugendamt will die Freizeiteinrichtung an der Fichtelbergstraße wiedereröffnen. Dafür sucht es einen neuen Träger. Das Haus an der Fichtelbergstraße 18 b wurde Anfang dieses Jahres geschlossen. Zuvor hatte seit 2003 die Gesellschaft für Jugendsozialarbeit (GSJ) dort eine Jugendeinrichtung mit dem Schwerpunkt Präventionsarbeit betrieben. Auch der Polizeisportverein Olympia bot vor allem sportliche Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Nachdem ein geplanter Wechsel...

  • Marzahn
  • 24.02.17
  • 425× gelesen
Soziales

Vater sollte doppelt zahlen

Im Sommer 2011 trennte sich Ole S. von seiner damaligen Partnerin. Bis zur Trennung der Eltern wurden die Hortbeiträge für die gemeinsame Tochter, die nachmittags den Schulhort besuchte, von Oles Konto abgebucht. Danach leistete er vollumfänglich Unterhaltszahlungen an seine ehemalige Lebensgefährtin. Da diese die Hortkosten jedoch nicht weiter bezahlte, wurde der Platz der Tochter im Dezember 2011 gekündigt. Dieser Umstand ärgerte den jungen Mann sehr. Noch verärgerter war er, als er vom...

  • Mitte
  • 01.02.17
  • 200× gelesen
Soziales
Antje Fischer (vorn links) und andere Eltern fordern, dass der PSV Olympia seine Angebote im Jugendtreff an der Fichtelbergstraße aufrecht erhält.
  3 Bilder

Jugendtreff an der Fichtelbergstraße überraschend geschlossen

Marzahn. Der Jugendtreff an der Fichtelbergstraße ist seit Anfang Januar überraschend geschlossen. Die Verhandlungen des Bezirksamtes und dem Polizeisportverein Olympia (PSV) über einen Nutzungsvertrag sind gescheitert. Bis zum Sommer soll ein neuer Betreiber gefunden sein. Der PSV sollte neuer Träger der Einrichtung werden und die Verantwortung für das Gebäude vom bisherigen Träger, der Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit (GSJ) übernehmen. Der Sportverein war bislang nur ...

  • Marzahn
  • 19.01.17
  • 276× gelesen
Politik
Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) veröffentlichte einen aktuellen Bericht zur Jugendhilfe im Bezirk. Foto: hari

Die Ausgaben bei den Hilfen zur Erziehung explodieren

Marzahn-Hellersdorf. Die Kosten für die Hilfen zur Erziehung steigen weiter rasant. Das Jugendamt hat kaum Mittel, den Anstieg aufzuhalten. Hilfen zur Erziehung sollen unter anderem greifen, wenn in einer Familie kaum noch etwas oder gar nichts mehr klappt. Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen und Eltern, Lehrer und Erzieher keine Lösung wissen, das Verhalten zu ändern. Das Hauptinstrument des Staates sind in diesem Fall die sogenannten Hilfen zur Erziehung. Diese reichen...

  • Marzahn
  • 28.10.16
  • 317× gelesen
  •  1
Soziales

Schwere Zeiten für junge Mutter

Pankow. Als Marleen P. Anfang des Jahres ihre Tochter zur Welt brachte, war sie sehr glücklich. Kurz nach der Geburt beantragte sie Elterngeld beim Jugendamt Pankow. Dieses reagierte auch zügig und ließ ihr eine Auflistung zukommen, welche Unterlagen für die weitere Bearbeitung noch benötigt wurden. Auf die Einsendung der fehlenden Dokumente folgte erneut ein Schreiben des Jugendamts, mit dem Hinweis, dass ergänzend zusätzliche Bescheinigungen eingereicht werden müssen. Marleen P....

  • Mitte
  • 22.03.16
  • 243× gelesen
Soziales

Sprechstunden fallen aus

Marzahn. Bis Ende Februar bieten die Regionalen Sozialpädagogischen Dienste in Marzahn-Nord und Marzahn-Mitte aufgrund von Personalproblemen keine Sprechstunden an. Das Team in Marzahn-Nord wird voraussichtlich Anfang März wieder seinen regulären Dienstbetrieb aufnehmen. Für Marzahn-Mitte wird Ende des Monats darüber entschieden. In Notfällen zum Schutz von Kindern kann das Kriseninterventionsteam des Jugendamtes unter  902 93 55 55 (8 bis 18 Uhr) erreicht werden. Die Hotline  61 00 61 des...

  • Marzahn
  • 14.02.16
  • 46× gelesen
Soziales
Plätzchen backen mit Gertrud Meyer und Reinickendorfer Schülern auf dem Weihnachtsschiff.

"Berliner helfen" sammelt wieder Spenden für bedürftige Kinder und Jugendliche

Berlin. Am 24. Dezember ist Heiligabend. Für viele Familien bedeutet das gemütliches Beisammensein am festlich geschmückten Weihnachtsbaum, fröhliches Geschenke-Auspacken und besonders gut zu essen. Doch nicht alle Kinder und Jugendlichen haben das Glück, behütet aufzuwachsen und unbeschwert zu feiern. Denn fast 10.000 Kinder leben in Berlin nicht bei ihren Eltern, sondern in Heimen, Pflegefamilien und Einrichtungen der Jugendhilfe. Damit sich auch diese Kinder Hoffnung auf ein schönes Fest...

  • Mitte
  • 01.12.15
  • 382× gelesen
  •  1
Soziales

Neue Adresse für Jugendliche

Marzahn. Das Team Jugendhilfe des Jugendamtes ist in die neue Jugendberufsagentur Marzahn-Hellersdorf, Rhinstraße 86 umgezogen. Das Team berät Jugendliche allgemein zu ihrem weiteren Lebensweg, etwa wie sie zu einer eigenen Wohnung kommen oder wo sie Informationen zu Ausbildungsplätzen erhalten. Öffnungszeiten der Jugendberufsagentur sind Mo bis Mi 8-16 Uhr, Do 8-18 Uhr und Fr 8-12.30 Uhr. Kontakt unter  902 93 57 86 oder per E-Mail an jba.jugend@ba-mh.berlin.de. hari

  • Marzahn
  • 04.11.15
  • 55× gelesen
Soziales

Schnelle Eingreiftruppe für Familien: Jugendamt bildet Kriseninterventionsteam

Marzahn-Hellersdorf. Zu viele Familien mit Kindern brauchen Beratung und Hilfe. Das Jugendamt will mit einem neuen Kriseninterventionsteam Abhilfe schaffen. Wenn Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder nicht mehr zurechtkommen, sind die Mitarbeiter der Regionalen sozialpädagogischen Dienste gefragt. Die Mitarbeiter werden von Familien gerufen oder in die Familien bestellt, weil entweder aus der Nachbarschaft, aus einer Kita, aus der Schule oder von anderswoher Auffälligkeiten gemeldet wurden....

  • Marzahn
  • 22.09.15
  • 217× gelesen
Politik
Die Haushaltszahlen bereiten Bürgermeister Stephan Komoß (SPD) keine Freude. Die Ausgaben im sozialen Bereich steigen rasant, für Investitionen gibt es kaum Geld.

Ausgaben im Bezirkshaushalt steigen überdimensional

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk wird in den kommenden beiden Haushaltsjahren soviel Geld ausgeben wie niemals zuvor. Spielraum für zukünftige Investitionen gibt es aber kaum. Nach der Sommerpause hat die Bezirksverordnetenversammlung den Doppelhaushalt 2016/2017 zu beschließen. Die Ausgaben des Bezirks steigen auf rund 630 Millionen Euro im Jahr 2016 und 640 Millionen Euro im Jahr 2017. Das ist eine Steigerung um weit mehr als zehn Prozent im Vergleich zum Haushalt 2014 und des laufenden...

  • Marzahn
  • 20.08.15
  • 204× gelesen
Soziales

500 junge Eltern nutzen Gutschein

Marzahn-Hellersdorf. Bereits 500 junge Eltern aus dem Bezirk haben in diesem Jahr den Familiengutschein genutzt. Seit 2010 verschickt das Bezirksamt diese Gutscheine an Eltern zur Geburt eines Kindes. Sie haben einen Wert von 40 Euro, womit kostengünstige Angebote in den Stadtteilen des Bezirks von Babymassage bis zur Beratung für Eltern mit Schreikindern genutzt werden können. Im vergangenen Jahr wurden rund 2500 Babys in Marzahn-Hellersdorf geboren. Mehr Informationen gibt es beim Jugendamt...

  • Marzahn
  • 30.07.15
  • 55× gelesen
Soziales
Jugendamtsleiter Heiko Tille.

Der Bedarf und die Kosten für Hilfen zur Erziehung wächst weiter

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der problematischen Familien mit schwierigen Kindern wächst weiter. Die Kosten der Betreuung stiegen von 42 Millionen Euro in 2010 auf 63 Millionen Euro in 2014.Der Bezirk liegt damit einsam an der Spitze im Vergleich aller Berliner Bezirke. "Es gibt immer mehr Eltern, die mit der Erziehung von Kindern einfach nicht zurechtkommen", sagt Jugendamtsleiter Heiko Tille. Die Eltern kämen oft selbst aus schwierigen Familienverhältnissen und hätten den richtigen Umgang...

  • Marzahn
  • 23.04.15
  • 274× gelesen
Soziales

Entwicklungsprobleme bei Kindern: Eltern in der Pflicht

Marzahn-Hellersdorf. Der Anteil von Entwicklungsstörungen ist bei Kindern im Bezirk hoch. Fast jedes dritte Kind hat Probleme mit der Sprache oder mit der Koordination des Körpers sowie mit der Konzentrationsfähigkeit.Deshalb sollen Behandlungen durch Ärzte öfter und länger erfolgen. Mit diesem Wunsch wandte sich das Bezirksamt auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Ende vergangenen Jahres an die Kassenärztliche Vereinigung. Diese erteilte dem Wunsch des Bezirks eine glatte Absage und...

  • Marzahn
  • 05.03.15
  • 118× gelesen
Bildung

Hortgutschein kam per E-Mail

Pankow. Familie Schlenter stellte Mitte Juli 2014 einen Antrag beim Jugendamt Pankow auf einen Hortplatz für ihren Sohn Manuel, der inzwischen die zweite Klasse besucht und behindert ist. Er kann den Schulweg aufgrund seiner zeitweisen Orientierungslosigkeit nicht alleine bewältigen. Herr Schlenter hatte nach längerer Arbeitslosigkeit zum Juli eine neue Arbeit gefunden, sodass der Hortantrag nicht früher gestellt werden konnte. Auf der Internetseite gab das Bezirksamt als Bearbeitungszeit eine...

  • Mitte
  • 03.02.15
  • 354× gelesen
Bauen

Jugendamt gestaltet Kita-Garten um

Marzahn. Im Nachbarschafts- und Familienzentrum "Kiek in", Rosenbeckerstraße 25-27, wurden rund 15 Bäume gefällt. Dies bestätigte der Leiter des Zentrums, Jochen Kramer, der Berliner Woche auf Nachfrage. Anwohner waren verärgert über die Fällarbeiten, über die sie nicht informiert wurden. Die Fällung hat das bezirkliche Jugendamt veranlasst. Die Fällungen dienten der Pflege und Umgestaltung des Gartens. Andere Bäume wurde ausgeästet und Gestrüpp entfernt. Die Kinder der von dem Verein "Kiek in"...

  • Marzahn
  • 23.01.15
  • 106× gelesen
Soziales

Umzug in zwei Akten

Gleich zwei Mal stoppte das Reinickendorfer Sozialamt den geplanten Umzug von Josef S. in eine größere Wohnung. Das Jugendamt hatte den Mann aufgefordert, sich zum Wohle seiner neun Jahre alten Tochter eine größere Wohnung zu suchen. Sie lebt beim ihm am Wochenende und in den Ferien. Da die Warmmiete jedoch 15 Euro zu hoch war, lehnte das Sozialamt die Kostenübernahme ab. Der Reinickendorfer bat die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus um Hilfe. Auf Anraten des Büros des...

  • Mitte
  • 20.08.13
  • 87× gelesen
Soziales
Axel Biere und Steffen Seilert arbeiten beim Jugendamt Pankow und müssen immer wieder entscheiden, ob ein Kind in Obhut genommen werden soll.
  2 Bilder

Verwahrloste Kinder: Jugendämter schlagen Alarm

Berlin. Ende vergangenen Jahres schrieben die Berliner Jugendämter einen Brandbrief an den Senat, weil die Mitarbeiter überlastet sind. Denn seit die Öffentlichkeit sensibler mit dem Thema Kinderschutz umgeht, wird immer deutlicher, dass die Jugendämter zu wenig Personal haben.Bis Bruno K. sechs Jahre alt war, lebte er in einer scheinbar normalen Familie. Dann trennten sich die Eltern, er zog zum Vater, doch der war überfordert, und als das Jugendamt den Jungen in einer verwahrlosten Wohnung...

  • Mitte
  • 19.03.13
  • 809× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.