Jugendklub

Beiträge zum Thema Jugendklub

Bildung
Gemeinsam wurde beim Global Justice Kiez Day ein Graffiti zum Thema globale Gerechtigkeit gestaltet. Der Schriftzug "United" in den Farben der Pride-Flagge setzt ein Zeichen der Solidarität für alle Personen, die sich fernab der sexuellen Binärität identifizieren.
4 Bilder

Jugendklubs sind außerschulische und systemrelevante Bildungsorte
SozDia-„Jugendklub Linse“ freut sich über mehr Normalität

Im Zuge des zweiten Lockdowns 2020 wurden in Berlin Jugendklubs als systemrelevante Bildungsorte anerkannt. Einer dieser außerschulischen Bildungsorte – der Lichtenberger Jugendklub Linse – steht nach vier Jahrzehnten bewegter Vergangenheit vor einer ungewissen Zukunft. In der Einrichtung an der Parkaue fand kürzlich unter dem Motto „Kiez global“ der „Global Justice Kiez Day“ statt, bei dem Bezirksbürgermeister Michael Grunst die Arbeit der Linse würdigte und Mut zum Weitermachen zusprach....

  • Lichtenberg
  • 12.07.21
  • 20× gelesen
Soziales
Das noch recht neue Team vom Jugendklub Horn vor einem Graffiti der jungen Besucher*innen.
2 Bilder

Pünktlich zum Jubiläum wieder Gemeinschaft möglich
Köpenicker Jugendklub Horn seit fünf Jahren in Trägerschaft der SozDia Stiftung Berlin

Als der Bezirk Treptow-Köpenick 2016 einen freien Träger für den Jugendklub "Das Horn" suchte, übernahm diesen ab April die SozDia Stiftung Berlin. Zur Einweihung der frisch renovierten Räumlichkeiten wurde schon wenige Wochen später eingeladen. Und so feierten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Juni vor fünf Jahren bei Gegrilltem und Musik den Neustart ihres Treffpunktes. Auf dem Eröffnungsprogramm standen damals neben kreativen Angeboten auch eine Lesung, Straßenmalerei und...

  • Köpenick
  • 15.06.21
  • 32× gelesen
Bildung

Hilfe beim Homeschooling

Buch. Der Jugendclub „Der Alte“ in der Wiltbergstraße 27 bietet Oberschülern Hilfe beim Homeschooling an. Wen seine Geschwister daheim nerven, bei wem das WLAN nicht so richtig funktioniert, wem ein Drucker fehlt oder bei wem plötzlich der Computer streikt, der findet im „Alten“ Unterstützung. Dort stehen Internet, funktionstüchtige Computer und Druckmöglichkeiten zur Verfügung. Eine Anmeldung unter ¿941 21 71 oder info@der-alte.de ist nötig, um dieses Angebot nutzen zu können....

  • Buch
  • 03.02.21
  • 11× gelesen
Bauen

Siemens-Campus und das aktuelle Beteiligungsverfahren
Ein Millionenspiel

Im Behördendeutsch befindet sich das Vorhaben derzeit im „Rahmenplanentwurf zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Bebauungsplanverfahren 5-123“. Konkreter gesprochen: Es geht um das Projekt Siemensstadt 2.0 und die noch bis 6. November stattfindende Auslegung für Stellungnahmen der Öffentlichkeit. Parallel dazu gab es weitere Möglichkeiten, um Ansichten oder Einwände zu formulieren. Etwa am 27. Oktober bei einem Online-Dialog mit Vertretern der Senatsverwaltung und der Firma Siemens. Zunächst...

  • Siemensstadt
  • 29.10.20
  • 321× gelesen
Leute
Jörg Fügmann ist dem Haus an der Weißenseer Spitze seit nunmehr 33 Jahren beruflich verbunden.
2 Bilder

Ein Freiraum für alternative Kultur
Ein Rückblick auf den Anfang der Brotfabrik

Dass er einmal so viele Jahre lang ein Kulturzentrum leiten würde, daran hätte Jörg Fügmann im Traum nicht gedacht. Der gelernte Uhrmacher sattelte Anfang der 1980er-Jahre auf Jugendklubleiter um. „Bei den Jugendklubleitern war es so, dass man zwei oder drei, höchsten vier Jahre blieb. Dann machte man was anderes“, erinnert er sich. Es war der 1. Mai 1984, als Jörg Fügmann als stellvertretender Leiter des Jugendklubs an der Charlottenburger Straße begann. Heute ist das die Kinder- und...

  • Weißensee
  • 04.10.20
  • 136× gelesen
Soziales
Seit 30 Jahren ein bunter Hingucker an der Prenzlauer Allee: An der Hausnummer 6 befindet sich das EWA-Frauenzentrum.

Frauenzentrum feiert 30. Geburtstag
EWA ist für viele Nutzerinnen unverzichtbar – auch in der Corona-Krise

Unter dem Motto „30 Jahre unverzichtbar – feministisch“ wollte das EWA-Frauenzentrum am 20. April seinen 30.Geburtstag feiern. „Wir haben die Feier aufgrund der aktuellen Situation erst einmal auf den 22. Juli verlegt“, sagt Barbara Hömberg. Sie ist die Geschäftsführerin des Frauenzentrums an der Prenzlauer Allee 6. Zurzeit hat das Team von EWA viel mehr damit zu tun, Fragen von Frauen zu beantworten, als ein Fest zu organisieren. Außerdem sorgen Barbara Hömberg und ihre Kolleginnen dafür, dass...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.04.20
  • 273× gelesen
Blaulicht

Lauter Knall im Jugendklub

Staaken. Die Polizei ermittelt gegen zwei Jugendliche. Die stehen in Verdacht, gegen das Sprengstoffgesetz verstoßen zu haben. Anwohner hatten am Abend des 8. März vom Gelände des  Jugendklubs im Räcknitzer Weg einen lauten Knall gehört und einen Feuerschein bemerkt. Alarmierte Polizeikräfte und Feuerwehr entdeckten vor Ort, dass an mehreren Stellen Farbdosen, Batterien und Campingkartuschen mittels Pyrotechnik in Brand gesetzt worden waren. Das Feuer war beim Eintreffen der Feuerwehr aber...

  • Staaken
  • 10.03.20
  • 140× gelesen
Kultur
Maude Fornaro organisierte vor zehn Jahren erstmals das „öffentliche Wohnzimmer“ auf dem Spielplatz an der Mahlerstraße. Am 28. September findet es erneut statt.
4 Bilder

Comeback des Wohnzimmers
Die „Initiative Mitgestalter“ führt die beliebte Veranstaltungsreihe an der Mahlerstraße fort

Am letzten Sonnabend im September verwandelt sich der Spielplatz am verkehrsberuhigten Teil der Mahlerstraße in ein „öffentliches Wohnzimmer“. Die Besucher erwartet am 28. September von 15 bis 20.30 Uhr eine Mischung aus Musik, Tanz, Sport und Information. Organisiert wird „Das öffentliche Wohnzimmer“ von der „Initiative Mitgestalter“ und vor allem von Jugendlichen aus dem Jugendklub Mahler 20. Initiiert wurde das ungewöhnliche Nachbarschaftstreffen erstmals vor zehn Jahren von Maude Fornaro....

  • Weißensee
  • 22.09.19
  • 216× gelesen
Blaulicht
Blinde Zerstörungswut: Im "Quader" brachen die Täter komplette Fenster aus der Halterung heraus.
5 Bilder

Fenster eingetreten, Mobiliar zerstört
Vandalen wüten im Jugendklub „Quader“

Wieder sind Unbekannte in den Jugendklub „Quader“ eingebrochen und haben randaliert. Das Ausmaß der Schäden erzeugt Fassungslosigkeit. Auch das Stadion Hakenfelde wurde verwüstet.   Einbrecher haben im „Quader“ erneut ihr Unwesen getrieben. Sie traten mehrere Fenster ein oder rissen sie aus dem Rahmen, warfen Küchenmöbel und die Basketballanlage um, zertrümmerten die Boxentürme und Lautsprecheranlage der Bühne, zerstörten Lampen, leerten drei Feuerlöscher und besprühten die komplette...

  • Hakenfelde
  • 16.10.18
  • 204× gelesen
Soziales

Kleine SozDia Klimadetektive werden zu großen SozDia EnergieWendern

Um eine aktive Partizipation in den Klimaschutz systematisch in die Kitas und Jugendklubs zu integrieren, wurden bei SozDia – Gemeinsam Leben Gestalten, zwei Klimaschutzmanager eingestellt. Sie sorgen dafür, dass sowohl in den Kitas als auch in den Jugendklubs ein besonderer Fokus auf Nachhaltigkeit gelegt wird, denn der achtsame Umgang mit unserer Erde und unseren Ressourcen war noch nie so wichtig wie heute. Klimadetektive auf Spurensuche in den SozDia Kitas Das Projekt „SozDia Kitas werden...

  • Lichtenberg
  • 13.08.18
  • 67× gelesen
Soziales

Volkssolidarität spendet an Club

Lichtenberg. Das Kiezfest der gemeinnützigen pad GmbH auf der Grünfläche in der Gensinger Straße war festlicher Rahmen für eine Spendenübergabe der Volkssolidarität. Regionalleiter Karsten Vettermann und die Lichtenberger Bezirksvorsitzende Irmgard Steiner überreichten den Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro an die Jugendlichen des „Orange Flip“. Der Jugendclub des Humanistschen Verbandes Deutschland (HVD) wird von Silke Heuke-Böhm geleitet. Sie freut sich, dass ihre Schützlinge mit dem...

  • Lichtenberg
  • 21.07.18
  • 42× gelesen
Soziales
Margitta Haertel (4. von rechts), Vorstand der Stiftung Pfefferwerk, mit dem Team der Hagenbeck-Oberschule, das in diesem Jahr für den Bau eines Lehmbackofens eine Förderung erhielt.

Auch für Reparaturen: Pfefferwerk Stiftung weitet Förderprogramm aus

Prenzlauer Berg. „SelbeR. Machen“ heißt das neue Programm der Stiftung Pfefferwerk. Damit möchte die Stiftung Jugendprojekte fördern. In diesen sollen die Teilnehmer die Möglichkeit erhalten, sich handwerklich auszuprobieren und etwas Praktisches zu lernen. Damit sollen sie auch eine berufliche Orientierung erhalten. Pro Jahr stellt die Stiftung für die Förderung solcher Projekte 80 000 Euro zur Verfügung. Mit dem neuen Programm baut die Stiftung auf ihr bisheriges auf, das unter dem Motto „Mit...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.07.17
  • 197× gelesen
Sport

Inklusives Fußballfest

Marzahn. Noch bis 29. August können sich Mannschaften oder einzelne Spielerinnen und Spieler für den „Impuls Cup 2016“ am 3. September anmelden. Das ist ein inklusives Fußballfest, wo es nicht nur um Tore geht, sondern um Spaß am Sport. In den gemischten Mannschaften spielen Jungs und Mädchen gemeinsam mit körperlich oder geistig Beeinträchtigten und Geflüchteten ab 10 Jahre. Die Veranstalter, der FC Nordost Berlin e. V. und der Jugendclub Impuls, laden von 10 bis 18 Uhr auf den Sportplatz...

  • Marzahn
  • 24.08.16
  • 204× gelesen
Bauen
Heiko Wichert leitet seit 2013 das Haus der Jugend am Nauener Platz.
4 Bilder

Sanierungsfall: Bald ist alles neu im Haus der Jugend

Wedding. Das komplett marode Haus der Jugend (HDJ) am Nauener Platz wird 2017 für zwei Jahre geschlossen. Das 1951 errichtete Gebäude wird für knapp neun Millionen Euro komplett saniert. Die Fenster sind undicht, das Parkett im Saal zertreten, die Elektroleitungen und Klos marode: Das Haus der Jugend stand kurz vor der Schließung; nur Notreparaturen waren noch drin. Jetzt kann der Bezirk die wichtige Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie das angrenzende Bürogebäude des...

  • Wedding
  • 10.03.16
  • 1.068× gelesen
Soziales
An der Langhansstraße 23 findet wieder offene Jugendarbeit statt. Dafür sorgen Einrichtungsleiterin Nadine Hoff und ihr Kollege Kevin Heidenreich.
6 Bilder

Old Cinema 23 eröffnet: Der Kinderring Berlin übernahm Klub an der Langhansstraße

Weißensee. Die Jugendfreizeiteinrichtung in der Langhansstraße 23 hat einen neuen Träger. Vor wenigen Tagen konnte die Wiedereröffnung des „OC 23“ gefeiert werden. Dabei wurde eine „Refugees welcome – Varieté-Show“ aufgeführt. Professionelle Artisten präsentierten das Programm gemeinsam mit Nachwuchskünstlern. Unter den Gästen waren auch viele Jugendliche aus den Weißenseer Flüchtlingsunterkünften. So wehte schon mal einen Nachmittag lang ein neuer Wind durch das Haus. Das Gebäude an der...

  • Weißensee
  • 13.11.15
  • 1.214× gelesen
Soziales
Für den Stadtrat Falko Liecke gehört es schon zur Tradition für die Besucher im Gemeinschaftshaus Morus 14 zu kochen.
3 Bilder

Zwei neue Jugendclubs geplant

Neukölln. Wenn Jugendstadtrat Falko Liecke im Gemeinschaftshaus Morus 14 am Kochtopf steht, ist dies in erster Linie für ihn nicht Arbeit, sondern soziales Engagement. „Ehrenamt heißt für mich, sich für andere Menschen einzusetzen, für andere etwas tun.“ Und so steht er im Haus Morusstraße 14 in der Küche und kocht für die Besucher. Dieses Mal hat er mit seinen fleißigen Helferinnen Sabine Amelungsen und Justine Josionek Geflügelgeschnetzeltes mit Kurkuma-Reis, Salat und einen Quark-Keks-Traum...

  • Neukölln
  • 30.08.15
  • 465× gelesen
Politik

Freizeitstätte für Familien

Kladow. Das Angebot der Jugendfreizeiteinrichtung im Parnemannweg 22 soll auf Jugendliche und Familien erweitert werden. Das hat der Jugendhilfeausschuss jetzt einstimmig auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen. Die Angebote in Kladows einziger Jugendfreizeitstätte sind bislang nur auf Kinder zugeschnitten. Jetzt sollen dort auch Jugendliche und Familien ihre Freizeit verbringen können. "Die Erweiterung des Angebotes ist ein notwendiger Schritt. Die Kinder werden älter und gerade dann ist es...

  • Kladow
  • 02.02.15
  • 78× gelesen
Soziales
Das Team des Maxim: Eve Pawelzik, Lennard Dahlenburg, Leiter Robert Lange und Evelin Reichelt vor der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung.

Der Klub Maxim ist beliebt bei Kindern und Jugendlichen

Weißensee. Seit nunmehr zehn Jahren ist es sowohl Jugendclub als auch ein Treff für Kinder: das Maxim. Die Freizeitstätte an der Charlottenburger Straße 117 ist eine der ältesten im Bezirk. Errichtet wurde das Haus vor 88 Jahren als Holzbaracke mit Massivboden und Satteldach. Es diente zunächst als provisorische Unterkunft für eine Berufs- und Handelsschule.Das provisorische Bauwerk überdauerte die Zeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es zum Jugendklubheim der FDJ. Anfang der 50er-Jahre bekam...

  • Weißensee
  • 28.01.15
  • 1.489× gelesen
Bildung
Alles muss raus: Entrümpelungs- und Recyclingaktion des Jugendclubs "Future" auf der Knirpsenfarm.

Jugendclub und Schule arbeiten eng zusammen

Neu-Hohenschönhausen. Früher gingen sie hier zur Schule, heute kommen sie, um zu arbeiten: Besucher des Jugendclubs Future - das heißt Zukunft - am Schweriner Ring 27 kümmern sich um den benachbarten Grünen Campus Malchow.Mit der Entwicklung der Grünen (Grund-)Schule zum Grünen Campus Malchow entstand die Mittelstufe, und demnächst kann man hier, wie berichtet, sogar Abitur machen. Da bot sich schon von der Altersstruktur der Schüler her eine Zusammenarbeit mit dem Jugendclub an. "Von der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 22.01.15
  • 88× gelesen
Sonstiges
Die Architekten planen den Neubau mit mehrfach geknicktem Dach, das Ausguckmöglichkeiten für Jugendliche schafft.

Siegfriedstraße 29 entsteht ab Juni ein neuer Jugendklub

Lichtenberg. Rund 1,61 Millionen Euro kostet der Neubau der Jugendfreizeiteinrichtung in der Siegfriedstraße 29. Der Bezirk sucht noch nach dem richtigen Konzept für das Haus.Eigentlich gibt es bereits eine Jugendfreizeiteinrichtung in der Siegfriedstraße 29. "Plexus" heißt der Club, der vom Verein Publicata im Auftrag des Bezirks getragen wird. Doch weil das Gebäude, in dem sich Plexus befindet, so marode ist, soll ein neues Haus her. Noch in diesem Monat startet deshalb der Bau einer neuen...

  • Lichtenberg
  • 04.06.14
  • 109× gelesen
Sonstiges
Im Zug beim Karneval der Kulturen fährt auch der Wagen 66 der Klinke und des Jugendfunkhauses aus Lichtenberg mit.

Jugendklubs nutzen Karneval der Kulturen zum Protest

Marzahn-Hellersdorf. Mehrere Jugendklubs aus dem Bezirk nehmen in diesem Jahr am Karneval der Kulturen teil. Sie werden beim Straßenzug am Pfingstsonntag, 8. Juni, mit eigenen Wagen den östlichen Stadtrand vertreten.Das Jugendzentrum Betonia beteiligt sich erstmals am Straßenumzug, der Jugendklub Klinke aus Marzahn und das Jugendfunkhaus aus Lichtenberg fahren bereits das dritte Mal mit und auch der Jugendverein Roter Baum aus Hellersdorf ist mit einer internationalen Jugendbegegnung dabei. Die...

  • Marzahn
  • 28.05.14
  • 100× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.