Jugendschutzgesetz

Beiträge zum Thema Jugendschutzgesetz

Blaulicht

Zerstochener Reifen und Corona-Ingnoranz
Ordnungsamt sucht Zeugen der Beschädigung am Dienstwagen

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie kontrolliert das Ordnungsamt weiterhin die Einhaltung der geltenden Maßnahmen. Vom 9. bis 11. April kam es zu Verstößen im gewerblichen Bereich und gegen das Jugendschutzgesetz. Außerdem musste ein Dienstfahrzeug aus dem Verkehr gezogen werden, nachdem Unbekannte einen Reifen zerstochen hatten. Bei 16 Gewerbekontrollen wurden zahlreiche Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung festgestellt. In sechs Fällen fehlten Hygienekonzepte, in einem weiteren die...

  • Treptow-Köpenick
  • 15.04.21
  • 32× gelesen
Bildung

Vorträge zum Jugendschutz in Schulen geplant

Treptow-Köpenick. Das Ordnungsamt plant, ab diesem Jahr Vorträge an Schulen zum Thema Jugendschutz durchzuführen. „Ziel ist es, die Jugendlichen für die Inhalte des Jugendschutzgesetzes zu sensibilisieren und sie zugleich mit der Arbeit des Ordnungsamts in diesem Zusammenhang vertraut zu machen“, informierte der Bezirk. Im Jugendschutzgesetz enthalten sind unter anderem Paragrafen zu Glücksspiel, alkoholischen Getränken, Tabakwaren und Rauchen in der Öffentlichkeit sowie Film- und...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.03.21
  • 6× gelesen
Blaulicht

Läden wieder zu lange offen

Schöneberg. Nach Kontrollen an den Osterfeiertagen hat das Bezirksamt mit Unterstützung der Berliner Polizei auch am Pfingstmontag Geschäfte in Schöneberg überprüft. Wieder ging es um das Einhalten des Verkaufsverbots an besonders geschützten gesetzlichen Feiertagen. Es wurden 14 Betriebe kontrolliert. Sieben Betriebe, die das Verbot missachtet haben, taten es mit vollem Vorsatz. Besonders dreist waren erneut zwei Backbetriebe. Gegen sie wurde schon dreimal ein hohes Bußgeld verhängt. Insgesamt...

  • Schöneberg
  • 16.06.18
  • 59× gelesen
Politik

Ohne Probleme zum Schnaps: Jugendliche Testkäufer erhielten fast überall Hochprozentiges

Tempelhof-Schöneberg. Der Handel im Bezirk wird wieder nachlässiger im Umgang mit dem Jugendschutzgesetz. Jugendliche erhalten fast überall problemlos Alkohol und das trotz Kontrolle der Personalausweise. Seit drei Jahren führt das Ordnungsamt Testkäufe mit Minderjährigen durch. Bei den letzten Testeinkäufen im Oktober und November waren die Mitarbeiter erschüttert vom Ergebnis. Fast kein Gewerbetreibender hielt sich ans Jugendschutzgesetz. Auch die Mitarbeiter gaben freizügig hochprozentige...

  • Schöneberg
  • 19.12.16
  • 38× gelesen
Tipps und Service

Streitthema Party: Vereinbarungen und viel Fragen

Zwischen Jugendlichen und Eltern sind die Themen Party und abends lange wegbleiben oft scheinbar endlose Streitthemen. Natürlich können sich Erwachsene in Sachen Ausgehzeiten am Jugendschutzgesetz orientieren. Besser funktionieren individuell ausgehandelte Absprachen. "Dafür müssen sich Eltern die Frage stellen: Wie verantwortungsbewusst sind meine Kinder?", erklärt Maria Große Perdekamp, Leiterin der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Das steckt den Spielraum ab....

  • Mitte
  • 06.01.16
  • 51× gelesen
Politik

Alkohol-Verkauf an Jugendliche: Amt ermittelt gegen Gewerbetreibende

Reinickendorf. Jugendliche können im Bezirk an manchen Stellen offenbar problemlos hochprozentigen Alkohol erwerben. Das ist das Ergebnis eines Sondereinsatzes des Ordnungsamtes. Ein Mädchen betritt ein Geschäft und geht anschließend mit Schnapsflaschen zur Kasse. Spätestens dort müsste sie nach geltender Rechtslage gestoppt werden. Doch in fünf Fällen konnte die Jugendliche das Geschäft mit den Spirituosen verlassen. „Bei einem Sondereinsatz des Ordnungsamtes erhielt eine jugendliche...

  • Reinickendorf
  • 02.12.15
  • 222× gelesen
  • 6
Soziales
Andreas Kutkat (rechts) und Jürgen Seidel in einem Kiosk am Rathaus.
2 Bilder

Kein Alkohol für Kinder: "Kafka"-Teams wieder im Bezirk unterwegs

Neukölln. Der Verkauf von Alkohol an Minderjährige ist vom Gesetzgeber untersagt. Darauf weist auch das Jugendschutzgesetz hin, das bei jedem Händler ausgehängt sein muss. Nach wie vor halten sich aber manche nicht an die Vorschrift. Teams der „Kafka“-Initiative des Bezirks suchen jetzt wieder täglich Geschäfte auf, um mit den Verkäufern und Eigentümern zu sprechen. Im letzten Jahr registrierte die Polizei in Berlin 2.058 alkoholisierte Kinder und Jugendliche, von denen über 300 eine...

  • Neukölln
  • 13.10.15
  • 595× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.