Juliane Witt

Beiträge zum Thema Juliane Witt

Kultur
An der Ausrichtung der Galerietätigkeit in Schloss Biesdorf übt der Verein „Freunde Schloss Biesdorf“ Kritik. Sie entspreche nicht den Kriterien, für die das Bezirksamt Geld für die Rekonstruktion erhalten habe.
2 Bilder

Streit um Galeriearbeit
Verein „Freunde Schloss Biesdorf“ fordert mehr Ausstellungen mit DDR-Kunst in Schloss Biesdorf

Der Verein „Freunde Schloss Biesdorf“ will bei der Galeriearbeit im Schloss Biesdorf ein gewichtiges Wort mitreden. Knapp ein Jahr verhandelte er mit dem Bezirksamt über einen Kooperationsvertrag. Jetzt liegt das Papier mit dem Verein als  „Kulturpartner“  unterschriftsreif vor. Der Kooperationsvertrag beinhaltet unstrittige Punkte wie die Fortsetzung von Veranstaltungsreihen des Vereins. Er geht aber auch auf die Präsentation von Werken der DDR-Kunst sowie zum Maler Otto Nagel ein. Zu beiden...

  • Biesdorf
  • 03.01.19
  • 236× gelesen
  • 1
Kultur
Die Ausstellung „Negativbilder“ mit Werken von Dieter Tucholke aus dem DDR-Kunstarchiv Beeskow ist noch bis 23. September zu sehen.
3 Bilder

Frischer Wind in Schloss Biesdorf:
Besucherzahlen der Kultureinrichtung waren bis Juli höher als im ganzen Jahr 2017

Schloss Biesdorf hat sich als kommunale Galerie etabliert. Der vom Bezirksamt eingeschlagene Weg scheint das Schloss zu einem kulturellen Zentrum im Kiez mit Berliner Bedeutung zu machen. Seit der Übernahme des Schlosses und dessen Wiedereröffnung im Februar fährt das Bezirksamt eine Doppelstrategie. Einerseits werden unter der ehemaligen Leiterin der Galerie M, Karin Scheel, weiter künstlerisch anspruchsvolle Ausstellungen gemacht. Andererseits werden Ansätze, wie die Zusammenarbeit mit der...

  • Biesdorf
  • 31.08.18
  • 266× gelesen
Kultur
Das Bezirksamt führt ab Februar wieder die Regie in Schloss Biesdorf. Es will hier eine kommunale Galerie betreiben.

Bezirksamt übernimmt Schloss Biesdorf

Nach der Kündigung des Betreibervertrages muss Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) den Betrieb in Schloss Biesdorf neu organisieren. Der Name „Zentrum für Kunst im öffentlichen Raum“ (ZKR) wird zwar verschwinden, inhaltlich wird einiges bleiben und sogar noch ausgebaut. Schloss Biesdorf wird ab 1. Februar wieder vom Bezirksamt betrieben. Leiterin des Hauses soll Karin Scheel werden. Diese ist besonders durch ihre Arbeit in der Galerie M an der Marzahner Promenade eine ausgewiesene...

  • Biesdorf
  • 04.01.18
  • 336× gelesen
Kultur
Schloss Biesdorf ist rekonstruiert. Mit dem Namen Heino-Schmieden-Bau könnte der Bezirk auch mit seiner architekturgeschichtlichen Bedeutung werben.
2 Bilder

Ein zweiter Name für Schloss Biesdorf?

Biesdorf. Schloss Biesdorf steht nach seiner Rekonstruktion seit dem vergangenen Jahr in alter Schönheit da. Seinen Platz in der Berliner Architekturgeschichte hat es aber noch nicht zurück. Dieser Auffassung sind eine Reihe namhafter Berliner Architekturhistoriker und die Stiftung Ost-West-Begegungsstätte Schloss Biesdorf. Sie schlagen vor, das Schloss mit dem Namen „Heino-Schmieden-Bau“ zu versehen. Das soll das Gebäude in Berlin und auch über die Hauptstadt hinaus stärker ins Gespräch...

  • Biesdorf
  • 03.02.17
  • 542× gelesen
  • 1
Politik
Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) veröffentlichte einen aktuellen Bericht zur Jugendhilfe im Bezirk. Foto: hari

Die Ausgaben bei den Hilfen zur Erziehung explodieren

Marzahn-Hellersdorf. Die Kosten für die Hilfen zur Erziehung steigen weiter rasant. Das Jugendamt hat kaum Mittel, den Anstieg aufzuhalten. Hilfen zur Erziehung sollen unter anderem greifen, wenn in einer Familie kaum noch etwas oder gar nichts mehr klappt. Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen und Eltern, Lehrer und Erzieher keine Lösung wissen, das Verhalten zu ändern. Das Hauptinstrument des Staates sind in diesem Fall die sogenannten Hilfen zur Erziehung. Diese reichen von...

  • Marzahn
  • 28.10.16
  • 375× gelesen
  • 1
Kultur
Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) übergibt Christoph Schmidt, Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH, symbolisch den Schlüssel für Schloss Biesdorf.
3 Bilder

Grün Berlin GmbH unterzeichnet Nutzungsvertrag zu Schloss Biesdorf

Biesdorf. Die Grün Berlin GmbH übernimmt das Schloss Biesdorf. Das Bezirksamt hofft, mit diesem starken Partner eine gute Lösung für den Betrieb der restaurierten Stadtvilla gefunden zu haben. Im September dieses Jahres soll das Schloss eröffnen. „Wir gewinnen im Bezirk einen außerordentlich attraktiven Standort hinzu“, sagte der Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH, Christoph Schmidt bei der Vertragsunterzeichnung. Die Grün Berlin erhält für den Betrieb des Schlosses eine jährliche Zuwendung...

  • Biesdorf
  • 05.02.16
  • 270× gelesen
Soziales
Christoph Mönnikes und Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) präsentieren einen der drei "Kienbären".

Aktionskreis vergibt Preis für besonderes Engagement bei der Kindererziehung

Marzahn. Der Aktionskreis "Kienbär" verleiht zum ersten Mal einen Preis an Väter in Marzahn-Hellersdorf. Die öffentliche Auszeichnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 11. Juni, im großen Saal der Alten Börse statt.Die Idee für den "Kienbären" und der gleichnamige Arbeitskreis entstanden im vergangenen Jahr. Einer der Initiatoren ist Christoph Mönnikes. Der Partner von BVG-Chefin Sigrid Nikutta hat seine eigene Karriere zurückgestellt, um sich besser um die gemeinsamen Kinder kümmern zu...

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 292× gelesen
Kultur
Die Audioballerinas zeigen zum Abschluss der Kultour à la carte in der Alten Börse Marzahn eine Tanzperformance.

"Kultour" im Licht

Marzahn-Hellersdorf. Mit der diesjährigen "Kultour à la carte" am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Juni, feiert sich der Bezirk erneut als Standort von Kunst und Kultur. Es sind viele bekannte Gesichter, aber auch neue Teilnehmer zu erleben."Mehr Licht!" heißt das Motto der diesjährigen Veranstaltung. Es geht auf Johann Wolfgang von Goethe zurück, der diese Aufforderung im Sterben geäußert haben soll. Die Unesco hat zudem dieses Jahr zum "Jahr des Lichtes" erklärt. Das Motto steht auch für...

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 131× gelesen
Soziales
Jugendamtsleiter Heiko Tille.

Der Bedarf und die Kosten für Hilfen zur Erziehung wächst weiter

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der problematischen Familien mit schwierigen Kindern wächst weiter. Die Kosten der Betreuung stiegen von 42 Millionen Euro in 2010 auf 63 Millionen Euro in 2014.Der Bezirk liegt damit einsam an der Spitze im Vergleich aller Berliner Bezirke. "Es gibt immer mehr Eltern, die mit der Erziehung von Kindern einfach nicht zurechtkommen", sagt Jugendamtsleiter Heiko Tille. Die Eltern kämen oft selbst aus schwierigen Familienverhältnissen und hätten den richtigen Umgang...

  • Marzahn
  • 23.04.15
  • 337× gelesen
Soziales
Hadi, Evelin und Amina machen Musik. Ihre Kita "Kinderplanet" ist die 100. im Bezirk und wird am 16. April offiziell eröffnet.

Bis 2017 fehlen rund 2000 Kita Plätze

Hellersdorf. Mit der Kita "Kinderplanet" in der Stollberger Straße wird die 100. Kita im Bezirk offiziell eröffnet. Angesichts des weiter stark steigenden Bedarfs an Kita-Plätzen kann sich der Bezirk aber nicht zurücklehnen.Wenn die Kita "Kinderplanet" am Donnerstag, 16. April, offiziell eröffnet wird, können der Bezirk und der Träger der Einrichtung freuen. Die neue Kita ist bereits vollständig belegt und auch für die kommenden Jahre braucht sich der Verein Westa angesichts des Zuzugs im Kiez...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 493× gelesen
  • 1
Bildung

Bibliotheken bleiben abends zu

Marzahn-Hellersdorf. Die Öffnungszeiten der öffentlichen Bibliotheken werden nicht geändert. Dies lehnt das Bezirksamt ab. Ein Schlag ins Gesicht für BerufstätigeIn der Begründung heißt es, dass die Zielgruppen der Bibliotheken des Bezirks Kinder und Jugendliche sowie Senioren seien. So steht es in dem 2013 beschlossenen Bibliothekskonzept. Um diese zentralen Zielgruppen besser zu erreichen, wurden seit November 2013 die Öffnungszeiten in den Vormittagsstunden erweitert. Neue Leser sollten...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 106× gelesen
  • 1
Bauen

Schloss Biesdorf öffnet zum Tag des offenen Denkmals

Biesdorf. Das Kulturamt wird den fertigen Teil von Schloss Biesdorf voraussichtlich erst im August übernehmen. Eine erste Veranstaltung ist im September geplant.Obwohl der Innenausbau weit vorangeschritten ist, wird die Bauabnahme wohl erst im Juli erfolgen. Laut Immobilienstadtrat Stephan Richter (SPD) ist die Elektrik noch fertigzustellen, sind Putzarbeiten zu erledigen und Türen einzubauen. Bis Herbst 2016 findet dann bei laufendem Schlossbetrieb die Rekonstruktion der Fassade statt....

  • Biesdorf
  • 19.02.15
  • 181× gelesen
Bildung

Senatsbeschluss erhöht den Bedarf an Kita-Plätzen

Marzahn-Hellersdorf. Berlin kehrt zum Schuleintrittsalter mit sechs Jahren zurück. Kinder verbleiben also wieder länger in der Kita, sodass die Zahl der benötigten Plätze in den kommenden Jahren steigen wird und den Bezirk unter Druck setzt.Derzeit sind Kinder mit fünfeinhalb Jahren schulpflichtig. Diese Regelung hatte der rot-rote Senat 2004 eingeführt. Ab dem Schuljahr 2017/2018 sind Kinder laut Beschluss des schwarz-roten Senats vom Januar wieder ab dem sechsten Lebensjahr schulpflichtig....

  • Marzahn
  • 12.02.15
  • 130× gelesen
Soziales
Christoph Mönnikes und Familien- und Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) stellten den "KienBär" vor.

Marzahn-Hellersdorf vergibt Preis für engagierte Väter

Marzahn-Hellersdorf. Die Leistung von Männern für Familie und Kinder soll in im Bezirk gewürdigt werden. Der Aktionskreis "KienBär" vergibt deshalb in diesem Jahr zum ersten Mal einen Preis.Den Preis können Männer bekommen, die sich für Kinder und Familie engagieren: Der Vater, der zugunsten der Karriere seiner Frau die Kinder betreut, oder der Mann, der sich im Verein für Kinder und Jugendliche engagiert. Infrage kommt ein alleinerziehender Vater genauso wie der Opa, der sich besonders um...

  • Marzahn
  • 29.01.15
  • 729× gelesen
Kultur

Vortrag zum Galeriekonzept

Biesdorf. Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) stellt am Montag, 9. Februar, im Rahmen eines Vortrags ihr Konzept für die künftige Galerie in Schloss Biesdorf vor. Sie spricht unter anderem über die Rolle der DDR-Kunst aus dem Archiv in Beeskow und den Platz der neuen Galerie in der Berliner Kulturlandschaft. Schloss Biesdorf wird derzeit rekonstruiert und erhält unter anderem die erste Etage wieder, die gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde. Der Innenausbau soll im Frühjahr...

  • Biesdorf
  • 29.01.15
  • 49× gelesen
Bauen

In Schloss Biesdorf könnten schon ab April Veranstaltungen stattfinden

Biesdorf. Der Wiederaufbau von Schloss Biesdorf kommt schneller voran als geplant. Dies stellt das Bezirksamt vor Probleme.Der Innenausbau könnte schon im Frühjahr, vermutlich im April fertig sein, hießt es auf dem Richtfest Mitte Dezember. Dies verwundert umso mehr, als es in den Planungen von Anfang Dezember noch hieß, dass erst ein halbes Jahr später, im September 2015, der Innenausbau beendet sei. Von dieser Entwicklung zeigt sich auch Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) überrascht....

  • Biesdorf
  • 02.01.15
  • 114× gelesen
Soziales

Stadträtin lobt Privatisierung der Freizeitobjekte

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat die kommunalen Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche neu geordnet."Die Übergabe der restlichen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen an freie Träger war ein voller Erfolg", sagte Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) auf einer Fachmesse im Freizeitforum Marzahn Mitte September. Dabei präsentierten die Träger die ganze Vielfalt an Angeboten der Jugendarbeit im Bezirk. Der Übergang sei reibungslos verlaufen, erklärte Witt weiter. Die Träger der...

  • Marzahn
  • 25.09.14
  • 47× gelesen
Sonstiges

Stadträtin sieht Bedarf noch nicht gedeckt

Marzahn-Hellersdorf. In den ersten vier Monaten dieses Jahres entstanden 368 neue Kita-Plätze im Bezirk. Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) wertet die Zahl als Erfolg der "Kitaoffensive Marzahn-Hellersdorf". Die neuen Angebote reichen aber nicht aus, um die Nachfrage zu decken. Viele neue Bewohner sind vor allem in das Siedlungsgebiet von Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf gezogen. Meist sind es junge Familien, mit Kindern im Kita- und Grundschulalter. Deshalb betont die Stadträtin:...

  • Marzahn
  • 28.05.14
  • 37× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.