Juliane Witt

Beiträge zum Thema Juliane Witt

Kultur

Ermutigung für "Kiste"-Betreiber

Hellersdorf. Das Kino „Die Kiste“, Heidenauer Straße 10, ist für sein Jahresprogramm 2019 ausgezeichnet worden. Es hat zum wiederholten Male den Kinoprogammpreis Berlin-Brandenburg erhalten. Damit ist eine Prämie in Höhe von 10 000 Euro verbunden. Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) gratulierte und hob hervor, dass das Geld nicht nur eine Anerkennung für die hohe Qualität seines Programms bedeute, sondern auch eine Ermutigung für den Träger sei, das Kino trotz der erheblichen Ausfälle an...

  • Hellersdorf
  • 23.05.20
  • 50× gelesen
Umwelt
Katja Schönrock lässt ihre neunjährige Labrador-Hündin Emma in dem Pool planschen, den Vereinsmitglieder in diesem Sommer für die Hunde anlegten.
  3 Bilder

Nach zwei Jahren auf der Kippe
Verein soll Hundeplatz für einen Schulneubau räumen

Der Verein „Helle Hunde“ feiert Ende des Monats sein zweijähriges Bestehen. Das Feiern auf dem Hundeplatz des Vereins geschieht zwischen Hoffen und Bangen. Der Verein muss bis zum kommenden Jahr den Platz an das Bezirksamt zurückgeben. Das Bezirksamt hat das Grundstück an der Weißenfelser Straße für den Neubau einer Schule vorgesehen. Darauf standen schon einmal zwei Schulen, die aber schon vor Jahren abgerissen wurden. Über Jahre war das Gelände eine Brache, bis das Bezirksamt das...

  • Hellersdorf
  • 19.08.18
  • 992× gelesen
Politik

Personalnot an der Volkshochschule

Hellersdorf. Die Volkshochschule, Mark-Twain-Straße 27, hat zu wenig Personal. Das geht aus einem Bericht von Weiterbildungsstadträtin Juliane Witt (Die Linke) an die Bezirksverordnetenversammlung hervor. Derzeit habe die VHS zehn Mitarbeiter, die Berliner Volkshochschulen aber im Durchschnitt rund 15 Mitarbeiter. Witt will die Einstellung neuer Mitarbeiter für die VHS des Bezirks prüfen. Zuvor müsse aber noch der konkrete Bedarf ermittelt werden. Dabei spielt unter anderem das richtige...

  • Hellersdorf
  • 10.07.18
  • 58× gelesen
Bauen
Das Kulturforum ist ab Anfang Mai geschlossen. Das Haus wird bis Herbst kommenden Jahres saniert.

Kulturforum Hellersdorf schließt ab Mai wegen Sanierung

Das Kulturforum Hellersdorf, Carola-Neher-Straße 1, wird ab Mai saniert. Rund 18 Monate bleibt das Haus dann geschlossen. Wie die Kulturarbeit in dem Stadtteil während der Zeit weitergehen soll, ist kurz vor Beginn der Arbeiten noch unklar. Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) kündigte bei der Bekanntgabe des Sanierngstermins an, dass die Arbeit des Kulturforums während der Bauarbeiten weitergeführt werden könne. Es gebe ausreichend Ersatzstandorte. Die Rede war von Schloss Biesdorf,...

  • Hellersdorf
  • 12.04.18
  • 162× gelesen
Soziales

Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost muss Platz machen für Wohnungsbau

Der Verein „Mittendrin leben“ muss umziehen. Der Gebäudekomplex an der Albert-Kuntz-Straße 58, in dem sich bislang das Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost befindet, soll bis April abgerissen werden. Der Eigentümer des Grundstücks plant stattdessen eine Bebauung mit Wohnhäusern. Der neue Standort des Stadtteilzentrums wird allerdings nicht weit entfernt in einem Gebäude an der Albert-Kuntz-Straße 42 sein, das der Wohnungsgenossenschaft „Hellersdorfer Kiez“ gehört. Die Geschäftsstelle des...

  • Hellersdorf
  • 20.12.17
  • 451× gelesen
Politik
Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) veröffentlichte einen aktuellen Bericht zur Jugendhilfe im Bezirk. Foto: hari

Die Ausgaben bei den Hilfen zur Erziehung explodieren

Marzahn-Hellersdorf. Die Kosten für die Hilfen zur Erziehung steigen weiter rasant. Das Jugendamt hat kaum Mittel, den Anstieg aufzuhalten. Hilfen zur Erziehung sollen unter anderem greifen, wenn in einer Familie kaum noch etwas oder gar nichts mehr klappt. Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen und Eltern, Lehrer und Erzieher keine Lösung wissen, das Verhalten zu ändern. Das Hauptinstrument des Staates sind in diesem Fall die sogenannten Hilfen zur Erziehung. Diese reichen...

  • Marzahn
  • 28.10.16
  • 316× gelesen
  •  1
Bauen
Der Entwurf des Architekten für die neue Kita an der Martin-Riesenburger-Straße liegt längst vor.

Kita-Neubau in der Warteschleife

Hellersdorf. Die Praktiken des Berliner Immobilienmanagements (BIM) beim Verkauf landeseigener Grundstücke stehen erneut in der Kritik. Jetzt gefährden die Forderungen der BIM das Kita-Projekt der Christburg Campus gGmbH. Der freie Träger will eine Kita mit 140 Plätzen auf dem Grundstück Martin-Riesenburger-Straße 43 bauen. In unmittelbarer Nähe betreibt die gemeinnützige GmbH die Sabine-Ball-Grundschule (vormals Arche-Grundschule). Der Bau der Kita könnte in einem halben Jahr beginnen....

  • Hellersdorf
  • 24.09.16
  • 803× gelesen
  •  1
  •  1
Bildung

Kinder in Hellersdorf-Süd machen bald auch das Zukunftsdiplom

Marzahn-Hellersdorf. Das Zukunftsdiplom des Bezirksamtes in Marzahn-NordWest ist eine Erfolgsgeschichte. In diesem Jahr sollen auch Kinder in Hellersdorf-Süd ein solches Diplom erwerben können. Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) hat Ende Januar 98 Kindern aus Marzahn-NordWest das Zukunftsdiplom überreicht. Die Zeremonie fand in der Johann-Julius-Hecker-Oberschule, Hohenwalder Straße 13, statt. In Marzahn-NordWest gibt es die Zukunftsdiplome bereits seit 2005. Kinder, die sich zuvor...

  • Marzahn
  • 29.01.16
  • 71× gelesen
Soziales
Christoph Mönnikes und Jugend- und Familienstadträtin Juliane Witt (Die Linke) präsentieren einen der drei "Kienbären".

Aktionskreis vergibt Preis für besonderes Engagement bei der Kindererziehung

Marzahn. Der Aktionskreis "Kienbär" verleiht zum ersten Mal einen Preis an Väter in Marzahn-Hellersdorf. Die öffentliche Auszeichnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 11. Juni, im großen Saal der Alten Börse statt.Die Idee für den "Kienbären" und der gleichnamige Arbeitskreis entstanden im vergangenen Jahr. Einer der Initiatoren ist Christoph Mönnikes. Der Partner von BVG-Chefin Sigrid Nikutta hat seine eigene Karriere zurückgestellt, um sich besser um die gemeinsamen Kinder kümmern zu...

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 249× gelesen
Kultur
Die Audioballerinas zeigen zum Abschluss der Kultour à la carte in der Alten Börse Marzahn eine Tanzperformance.

"Kultour" im Licht

Marzahn-Hellersdorf. Mit der diesjährigen "Kultour à la carte" am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. Juni, feiert sich der Bezirk erneut als Standort von Kunst und Kultur. Es sind viele bekannte Gesichter, aber auch neue Teilnehmer zu erleben."Mehr Licht!" heißt das Motto der diesjährigen Veranstaltung. Es geht auf Johann Wolfgang von Goethe zurück, der diese Aufforderung im Sterben geäußert haben soll. Die Unesco hat zudem dieses Jahr zum "Jahr des Lichtes" erklärt. Das Motto steht auch für...

  • Marzahn
  • 28.05.15
  • 126× gelesen
Soziales
Jugendamtsleiter Heiko Tille.

Der Bedarf und die Kosten für Hilfen zur Erziehung wächst weiter

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der problematischen Familien mit schwierigen Kindern wächst weiter. Die Kosten der Betreuung stiegen von 42 Millionen Euro in 2010 auf 63 Millionen Euro in 2014.Der Bezirk liegt damit einsam an der Spitze im Vergleich aller Berliner Bezirke. "Es gibt immer mehr Eltern, die mit der Erziehung von Kindern einfach nicht zurechtkommen", sagt Jugendamtsleiter Heiko Tille. Die Eltern kämen oft selbst aus schwierigen Familienverhältnissen und hätten den richtigen Umgang...

  • Marzahn
  • 23.04.15
  • 274× gelesen
Soziales
Hadi, Evelin und Amina machen Musik. Ihre Kita "Kinderplanet" ist die 100. im Bezirk und wird am 16. April offiziell eröffnet.

Bis 2017 fehlen rund 2000 Kita Plätze

Hellersdorf. Mit der Kita "Kinderplanet" in der Stollberger Straße wird die 100. Kita im Bezirk offiziell eröffnet. Angesichts des weiter stark steigenden Bedarfs an Kita-Plätzen kann sich der Bezirk aber nicht zurücklehnen.Wenn die Kita "Kinderplanet" am Donnerstag, 16. April, offiziell eröffnet wird, können der Bezirk und der Träger der Einrichtung freuen. Die neue Kita ist bereits vollständig belegt und auch für die kommenden Jahre braucht sich der Verein Westa angesichts des Zuzugs im Kiez...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 456× gelesen
  •  1
Bildung

Bibliotheken bleiben abends zu

Marzahn-Hellersdorf. Die Öffnungszeiten der öffentlichen Bibliotheken werden nicht geändert. Dies lehnt das Bezirksamt ab. Ein Schlag ins Gesicht für BerufstätigeIn der Begründung heißt es, dass die Zielgruppen der Bibliotheken des Bezirks Kinder und Jugendliche sowie Senioren seien. So steht es in dem 2013 beschlossenen Bibliothekskonzept. Um diese zentralen Zielgruppen besser zu erreichen, wurden seit November 2013 die Öffnungszeiten in den Vormittagsstunden erweitert. Neue Leser sollten...

  • Marzahn
  • 01.04.15
  • 101× gelesen
  •  1
Bildung

Senatsbeschluss erhöht den Bedarf an Kita-Plätzen

Marzahn-Hellersdorf. Berlin kehrt zum Schuleintrittsalter mit sechs Jahren zurück. Kinder verbleiben also wieder länger in der Kita, sodass die Zahl der benötigten Plätze in den kommenden Jahren steigen wird und den Bezirk unter Druck setzt.Derzeit sind Kinder mit fünfeinhalb Jahren schulpflichtig. Diese Regelung hatte der rot-rote Senat 2004 eingeführt. Ab dem Schuljahr 2017/2018 sind Kinder laut Beschluss des schwarz-roten Senats vom Januar wieder ab dem sechsten Lebensjahr schulpflichtig....

  • Marzahn
  • 12.02.15
  • 127× gelesen
Soziales
Christoph Mönnikes und Familien- und Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) stellten den "KienBär" vor.

Marzahn-Hellersdorf vergibt Preis für engagierte Väter

Marzahn-Hellersdorf. Die Leistung von Männern für Familie und Kinder soll in im Bezirk gewürdigt werden. Der Aktionskreis "KienBär" vergibt deshalb in diesem Jahr zum ersten Mal einen Preis.Den Preis können Männer bekommen, die sich für Kinder und Familie engagieren: Der Vater, der zugunsten der Karriere seiner Frau die Kinder betreut, oder der Mann, der sich im Verein für Kinder und Jugendliche engagiert. Infrage kommt ein alleinerziehender Vater genauso wie der Opa, der sich besonders um...

  • Marzahn
  • 29.01.15
  • 622× gelesen
Soziales

Stadträtin lobt Privatisierung der Freizeitobjekte

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat die kommunalen Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche neu geordnet."Die Übergabe der restlichen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen an freie Träger war ein voller Erfolg", sagte Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) auf einer Fachmesse im Freizeitforum Marzahn Mitte September. Dabei präsentierten die Träger die ganze Vielfalt an Angeboten der Jugendarbeit im Bezirk. Der Übergang sei reibungslos verlaufen, erklärte Witt weiter. Die Träger...

  • Marzahn
  • 25.09.14
  • 44× gelesen
Sonstiges

Stadträtin sieht Bedarf noch nicht gedeckt

Marzahn-Hellersdorf. In den ersten vier Monaten dieses Jahres entstanden 368 neue Kita-Plätze im Bezirk. Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) wertet die Zahl als Erfolg der "Kitaoffensive Marzahn-Hellersdorf". Die neuen Angebote reichen aber nicht aus, um die Nachfrage zu decken. Viele neue Bewohner sind vor allem in das Siedlungsgebiet von Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf gezogen. Meist sind es junge Familien, mit Kindern im Kita- und Grundschulalter. Deshalb betont die Stadträtin:...

  • Marzahn
  • 28.05.14
  • 33× gelesen
Wirtschaft
Das BergWerk, der Hochseilgarten im zur Hälfte umgebauten Cinestar, hat bisher die Erwartungen erfüllt.

Was wird aus der Hellen Mitte?

Hellersdorf. Der Standort Helle Mitte ist auf den Bezirk angewiesen. Ohne das Rathaus könnten Dienstleister und Einzelhandel schwer überleben.Trotz zahlreicher Bemühungen bekommt das Centermanagement nicht alle Flächen vermietet. Es ist sogar unklar, ob das Rathaus in dem Bürogebäude am Alice-Salomon-Platz über 2017 hinaus verbleibt. Dann endet der Vertrag des Bezirksamtes mit dem Centermanagement. Auf der anderen Seite kündigt sich eine Belebung des ehemaligen Standortes von C&A in Helle...

  • Hellersdorf
  • 23.08.13
  • 3.252× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.