Anzeige

Alles zum Thema Junges Sinfonieorchester Berlin

Beiträge zum Thema Junges Sinfonieorchester Berlin

Kultur
Die Berliner Theaterlegende Helmut Baumann gibt den Schauspieldirektor in Mozarts Komödie.

Chaotische Komödie: Mozarts "Der Schauspieldirektor" im Schloss Charlottenburg

Charlottenburg. Christoph Hagel inszeniert Mozarts Komödie mit Musik „Der Schauspieldirektor“ mit Helmut Baumann, jungen internationalen Sängern und dem Jungen Sinfonieorchester Berlin im Schloss Charlottenburg. 1785 wurde in Schloss Schönbrunn bei Wien Wolfgang Amadeus Mozarts musikalische Komödie „Der Schauspieldirektor“ im Auftrag Josephs II. uraufgeführt. Nun kommt das Werk mit der genialen Musik des österreichischen Wunderkindes in die Große Orangerie im Schloss Charlottenburg. Es singen...

  • Charlottenburg
  • 20.10.15
  • 622× gelesen
Kultur

Raoul Grüneis dirigiert

Tiergarten. Das Junge Sinfonieorchester Berlin gastiert am Sonnabend, 30. Mai, um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1. Auf dem Programm stehen das Violinkonzert von Tschaikowski, dessen Solopart die Violinistin Anne Maria Wehrmeyer übernimmt, und die 4. Sinfonie von Beethoven. Der Chefdirigent des Jungen Sinfonieorchester, Andreas Schulz, übergibt an diesem Abend seinen Taktstock an den Generalmusikdirektor Raoul Grüneis vom Mittelsächsischen Theater....

  • Tiergarten
  • 13.05.15
  • 43× gelesen
Kultur

Jung, frisch, hervorragend

Tiergarten. Im 2010 gegründeten Jungen Sinfonieorchester Berlin treten hervorragende Laienmusiker mit angehenden Orchestermusikern auf. Eine spannende Mischung. Das nächste Konzert steht am Dienstag, 3. März, um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, auf dem Programm. Das Ensemble wird mit den Solisten Tomasz Tomaszewski (Violine), Arthur Hornig (Violoncello) und Andreas Schulz (Klavier) Werke von Wagner, Beethoven und Dvořák darbieten. Die Leitung hat...

  • Tiergarten
  • 23.02.15
  • 51× gelesen
Anzeige
Kultur

Junge Sinfoniker in der Taut-Aula

Rummelsburg. Mit einem ausgesuchten Repertoire gastiert das Junge Sinfonieorchester Berlin am 7. März in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße/Ecke Schlichtallee. Zur Aufführung kommt die Meistersinger-Ouvertüre von Richard Wagner, das Tripelkonzert für Klavier, Violine und Cello von Ludwig van Beethoven sowie die 9. Sinfonie von Antonin Dvorak. Als Solisten treten der Geiger Andreas Hartmann, der Cellist Stefan Giglberger sowie der Pianist Andreas Schulz auf. Das Konzert beginnt um 18 Uhr....

  • Rummelsburg
  • 19.02.15
  • 80× gelesen