Alles zum Thema Jutta Kaddatz

Beiträge zum Thema Jutta Kaddatz

Kultur

Neue Ausstellung zu NS-Täterorten

Tempelhof. In Berlin gibt es zahlreiche Gedenkstätten und Mahnmale, die an die Verbrechen des Nationalsozialismus erinnern. „Der Einrichtung vieler dieser Orte – gerade, wenn es sich um sogenannte Täterorte handelt – ging jedoch eine lange Geschichte des Ausblendens und Verschweigens sowie politischer Auseinandersetzungen voraus“, teilen die Museen Tempelhof-Schöneberg mit. Eine neue Ausstellung im ehemaligen SA-Gefängnis Papestraße, Werner-Voß-Damm 54a, erzählt nun von diesem schwierigen...

  • Tempelhof
  • 21.03.19
  • 30× gelesen
Politik

Obdachlose in MUF unterbringen
Senat und Bezirk arbeiten an einer Lösung

Es ist nicht so einfach, wie sich die Bezirksverordneten das vielleicht gedacht haben. Ihre Forderung, nicht ausgelastete Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) auch für Obdachlose zu öffnen, lässt sich wohl nur mit großem Aufwand realisieren. Wie Sozialstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) mitteilt, habe sie sich nach dem BVV-Beschluss im November mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales in Verbindung gesetzt. Deren Staatssekretär Alexander Fischer (Die Linke) erklärte...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 27.02.19
  • 47× gelesen
Kultur

„70 Jahre Grundgesetz“ als Motto
Frauenmärz im Bezirk mit 36 Veranstaltungen

Mit „Vier Wochen Frauen-Power“ kündigt das Bezirksamt den Frauenmärz an. Zum 34. Mal bietet die Veranstaltungsreihe eine Plattform, um über historische und aktuelle frauenspezifische Themen zu informieren und zu diskutieren. 70 Jahre nach Verabschiedung des Grundgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland orientiert sich auch der Frauenmärz 2019 an diesem Jubiläum. Im Fokus stehen Vordenkerinnen, Akteurinnen und Erbinnen. „Die vier weiblichen Mitglieder des damaligen Parlamentarischen Rates...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 24.02.19
  • 54× gelesen
Kultur

Bezirk kann Bühne nicht fördern

Friedenau. Ende vergangenen Jahres sah sich das Kinder- und Jugendtheater Morgenstern vor einem Investitionsberg und außerstande, diesen selbst abzutragen. Es drohte die Schließung der privaten Bühne, die seit bald einem Vierteljahrhundert erfolgreich Theater macht. Im Dezember konnte die BVV Tempelhof-Schöneberg dem Theater 29 900 Euro für notwendige Investitionen in Bühnen- und Lichttechnik und Bestuhlung zur Verfügung stellen. Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gab kurzfristig die...

  • Schöneberg
  • 22.02.19
  • 41× gelesen
Politik
Die Lichtenrader dürfen sich auf einen vielfältigen Kulturstandort freuen. In der Alten Mälzerei fällt dieses Jahr der Startschuss.

Wichtiger Schritt für Alte Mälzerei
Aussicht auf Fördergelder in Millionenhöhe

Ab dem Sommer soll die Alte Mälzerei nach jahrzehntelangem Leerstand wieder sinnvoll genutzt werden. Nun gibt es eine weitere positive Nachricht. So hat das Bezirksamt beschlossen, für die Errichtung eines integrierten Bildungs- und Kulturstandorts im Gebäude eine Fläche von knapp 3100 Quadratmetern für einen Zeitraum von 15 Jahren frühestens ab 1. Juli 2019 anzumieten. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Eigentümer UTB Projektmanagement GmbH verfügt der Bezirk über die Option, diesen...

  • Lichtenrade
  • 24.01.19
  • 106× gelesen
Soziales

Ehrenamtliche im Porträt vorgestellt

Tempelhof. Die Ausstellung „Alterscoolness 70+“ stellt das vielfältige Spektrum ehrenamtlichen Engagements vor. Dabei werden vom 18. Januar bis 16. Februar 20 Berliner Ehrenamtliche mit und ohne Migrationshintergrund sowie Menschen mit Behinderungen porträtiert. Im „Salon im Lichthof“ im Rathaus Tempelhof, Tempelhofer Damm 165, können sich Besucher über die Biografien der Ehrenamtlichen und deren Motive, sich zu engagieren, informieren. Zu sehen sind Porträtfotos, Interviews und Hörstationen....

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 14× gelesen
Leute
Hannelore "Koko" Konietzko in ihrem Wohnzimmer in Alt-Mariendorf. Durch ihre Katzen habe sie hier "jeden Tag Action".

30 Jahre Gutes tun
Hannelore Konietzko für Ehrenamt ausgezeichnet

Der 17. November 2018 war ein besonderer Tag für Hannelore Konietzko (75). Bei einer Gala wurde sie vom Bezirk für ihre 30-jährige Arbeit als Ehrenamtliche ausgezeichnet. Die Urkunde hat sie sofort parat. „Im Namen des Landes Berlin werden Dank und Anerkennung für die zum Wohle der Allgemeinheit geleisteten treuen Dienste ausgesprochen“, steht dort, unterzeichnet von Stadträtin Jutta Kaddatz. Hannelore Konietzko hat sich sehr darüber gefreut. Sie ist eine von fast 15 Millionen Menschen,...

  • Mariendorf
  • 10.01.19
  • 18× gelesen
Politik

Stelle jetzt dauerhaft besetzt

Tempelhof-Schöneberg. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) hat im Kulturausschuss berichtet, dass die Stelle zur Koordinierung der Verlegung von Stolpersteinen seit Juli 2018 dauerhaft besetzt ist. Damit wurde eine Forderung der Bezirksverordnetenversammlung umgesetzt. Laut Kaddatz konnten dadurch bereits im September zehn und im November sieben weitere Stolpersteinverlegungen stattfinden. PH

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 09.01.19
  • 7× gelesen
Verkehr

Kostenübernahme abgelehnt
Anwohner müssen für Umfahrung des Bahnübergangs Säntisstraße zahlen

Anwohner, die durch den seit Ende März gesperrten Bahnübergang Säntisstraße zur Umfahrung mit öffentlichen Verkehrsmitteln gezwungen sind, bleiben auf den Ticketkosten sitzen. Die DB Netz AG hat die Kostenübernahme in einem Schreiben an das Bezirksamt abgelehnt. Jutta Kaddatz (CDU) hatte der Deutschen Bahn gegenüber zuvor die Problematik dargelegt, die sich für mobilitätseingeschränkte Menschen bei der Überquerung der nicht barrierefreien Fußgängerbrücke stellt. Die Stadträtin hatte sich...

  • Marienfelde
  • 08.12.18
  • 47× gelesen
Kultur

Kultursenator antwortet auf Brandbrief des Theaters Morgenstern
Kommt Rettung in letzter Minute?

Kommt in letzter Minute Hilfe für das Morgenstern? Sonst muss das Kinder- und Jugendtheater im ehemaligen Rathaus Friedenau am 31. Dezember seinen Spielbetrieb einstellen. 24 Jahre lang funktionierte das Morgenstern. „Weil alle Beteiligten aus Leidenschaft fürs Theater jede Selbstausbeutung auf sich genommen haben“, weil jeder sich noch abseits der Bühne einen Broterwerb gesucht habe, sagen die Theatermacher Daniel Koch und Pascale Senn Koch und dass sie lieber Theater gespielt und die...

  • Friedenau
  • 05.12.18
  • 37× gelesen
Kultur

Mehr Geld an Künstler gezahlt

Tempelhof-Schöneberg. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) hat nach einer mündlichen Anfrage des Bezirksverordneten Bertram von Boxberg (Grüne) Auskunft über die Mittelverteilung des Bezirkskulturfonds gegeben. Im Jahr 2018 wurden demnach knapp 64 000 Euro zur Unterstützung und Förderung von Projekten freischaffender Künstler und Kulturschaffender ausgegeben. Das entspricht rund 75 Prozent des Gesamtbudgets. Der Fonds wurde von 39 000 auf 85 000 Euro mehr als verdoppelt. Sein Ziel ist die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 30.11.18
  • 15× gelesen
Bauen
UTB-Geschäftsführer Thomas Bestgen im Dachstuhl.
6 Bilder

Historische Schönheit wird modern
Auf Entdeckungstour durch die Alte Mälzerei

Vor dem Eingang stapeln sich 30-Kilo-Säcke mit Putz- und Mauermörtel, lagern Kalksandsteine auf Europaletten. Aus einer der oberen Etagen dröhnt eine Bohrmaschine. Die Alte Mälzerei ist eine Baustelle, doch schon im Sommer 2019 wird das anders sein. Dann wird das denkmalgeschützte Gebäude nach Jahrzehnten des Leerstands wieder genutzt. Die Planungen sind bereits weit fortgeschritten, wie aus den Erläuterungen von Thomas Bestgen, Geschäftsführer des Projektentwicklers UTB, bei einem Rundgang...

  • Lichtenrade
  • 14.11.18
  • 275× gelesen
Kultur

Kulturangebote für Sehbehinderte

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt hat die Aufforderung der Bezirksverordnetenversammlung begrüßt, in Zukunft mehr Kultur- und Freizeitveranstaltungen für Sehbehinderte und Blinde zu schaffen. Im März hatte die SPD-Verordnete Nihan Dönertas in einem Antrag den Bezirk aufgefordert, eine Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein zu prüfen. Auf diese Weise sollte ein „inklusives Kulturangebot“ entstehen. Laut Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) nehme der Fachbereich...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 05.10.18
  • 35× gelesen
Kultur

Ausschuss für KZ-Gedenkort wird eingerichtet

Tempelhof. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) hat mitgeteilt, dass ein Arbeitsausschuss mit dem Ziel der „Einrichtung eines adäquaten Gedenkorts für die Opfer des KZ Columbia-Haus am authentischen Standort“ eingerichtet wird. Der SPD-Bezirksverordnete Christoph Götz hatte dies Mitte März in einem Antrag gefordert, um das Mahnmal am Straßenrand des Columbiadamms zu ersetzen. Teilnehmer des Ausschusses sind die Stiftung Topografie des Terrors, das Bezirksamt, die Tempelhof Projekt GmbH, das...

  • Tempelhof
  • 11.09.18
  • 47× gelesen
Kultur

Keine Zeit für Nutzungskonzept
Volkshochschule im Rathaus? Kulturamt mit anderen Planungen schon überlastet

Dass das ehemalige Rathaus Friedenau einmal für soziale und kulturelle Zwecke genutzt wird, kann sich Bildungs-, Kultur- und Sozialstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) „grundsätzlich“ vorstellen. Mehr aber nicht. Mit einem Prüfantrag hatte die Bezirksverordnetenversammlung im April 2017 das Bezirksamt aufgefordert, zu klären, inwieweit die Volkshochschule zusammen mit einem Café ins Rathausgebäude einziehen könnte. Jutta Kaddatz' Experten im Kulturamt sollten dazu bis zum vergangenen Oktober ein...

  • Schöneberg
  • 29.08.18
  • 79× gelesen
Kultur

Kulturstandort in weiter Ferne
Rathaus noch mindestens fünf Jahre Flüchtlingsunterkunft

Was geschieht mit dem ehemaligen Rathaus Friedenau nach seiner Zeit als Flüchtlingsunterkunft? Es soll wieder ein öffentlich zugängliches Haus sein, Sitz einer Berliner Behörde und von sozialen und kulturellen Institutionen. Im Tiefparterre könnten eine Bibliothek, eine Galerie oder die Volkshochschule einziehen. Dazu wären vorab Kosten und Finanzierung des laufenden Betriebs zu prüfen. Soweit die Position der Bezirksverordnetenversammlung. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) kann sich...

  • Friedenau
  • 18.05.18
  • 46× gelesen
Soziales

Runder Tisch zu Obdachlosigkeit

Tempelhof-Schöneberg. Der vom Amt für Soziales organisierte „Runde Tisch – Hilfen für obdachlose Menschen in Tempelhof-Schöneberg“ wird nach längerer Pause am 17. Mai zu einer nächsten Sitzung zusammentreten. Daran nehmen Vertreter verschiedener Organisationen, Behörden und Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung teil. „Seit dem letzten runden Tisch hat die Diskussion um Wohnungs- und Obdachlosigkeit eine sehr dynamische Entwicklung genommen“, urteilt Sozialstadträtin Jutta Kaddatz (CDU)....

  • Schöneberg
  • 30.04.18
  • 126× gelesen
Bildung

Viel los zum Frauenmärz in Tempelhof-Schöneberg

Es war im November 1918, als Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht erhielten. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in diesem Jahr wird es im März zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk geben. Zum Programm gehören Lesungen, Film, Podiumsdikussionen, Musik und vieles mehr. Der Eintritt ist immer frei. Gestartet wird der Frauenmärz am 2. März um 19.30 Uhr traditionell im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm, Ecke Barnetstraße. Dort wird Jutta Kaddatz, Stadträtin für...

  • Tempelhof
  • 24.02.18
  • 60× gelesen
Bildung

Tempelhofer Schülerzeitung ausgezeichnet

Am 31. Januar wurden bereits zum 15. Mal die besten Schülerzeitungen Berlins ausgezeichnet. Eine der im Roten Rathaus prämierten Zeitungen stammt aus der Grundschule auf dem Tempelhofer Feld. Die dort von Schülern produzierte Zeitung „Schlaufüchse“ belegte den zweiten Platz in der Kategorie Grundschulen. Die Jungredakteure wurden vor allem für ihre Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht geehrt. Sie hatten Interviews mit Kindern aus den Willkommensklassen geführt und damit ihren Mitschülern...

  • Tempelhof
  • 05.02.18
  • 45× gelesen
Politik
Jutta Kaddatz

Jutta Kaddatz bleibt bis 2021 im Amt

Jutta Kaddatz, für Bildung, Kultur und Soziales zuständig, bleibt bis zum Ende der Wahlperiode Stadträtin. Das entschied die BVV im Dezember. Die CDU-Poltikerin wird am 25. Januar 65 Jahre alt und müsste in den Ruhestand treten. Ihre Partei will, dass sie weitermacht. Das Berliner Bezirksamtsmitgliedergesetz lässt zu, den Ruhestand bis zum Ablauf der Amtszeit hinauszuschieben, wenn die BVV zustimmt. Eine reine Formsache war die Verlängerung indes nicht. Rot-Grün hat viel an der...

  • Schöneberg
  • 23.12.17
  • 351× gelesen
Politik

Jutta Kaddatz macht weiter

Tempelhof-Schöneberg. Die BVV hat sich einstimmig für die Verlängerung der Amtszeit der Stadträtin für Soziales und Senioren sowie Weiterbildung und Kultur ausgesprochen. Da Jutta  Kaddatz im nächsten Monat mit ihrem 65. Geburtstag die Altersgrenze für Bezirksamtsmitglieder erreicht, bedurfte es der Zustimmung der BVV, dass sie ihr Amt weiterhin ausüben darf. „Wir freuen uns über die breite Unterstützung für Frau Kaddatz und das Vertrauen in ihre fachlich hervorragende Arbeit, welches ihr die...

  • Köpenick
  • 19.12.17
  • 27× gelesen
Soziales

Kältehilfe im Bezirk ist mit 115 Plätzen am Limit

Anfang November hat die Kältehilfeperiode begonnen. Schätzungsweise gibt es zurzeit etwa 10 000 wohnungslose Menschen in der Stadt. Viele davon leben permanent auf der Straße. Dagegen ist die Zahl der Kälteschlafplätze verschwindend gering. In Tempelhof-Schöneberg stehen nach Auskunft des Bezirksamtes aktuell gerade mal 115 Plätze zur Verfügung. „Weitere Plätze für die Kältehilfe konnten im Bezirk trotz intensiver Bemühungen nicht akquiriert werden“, so die zuständige Sozialstadträtin Jutta...

  • Tempelhof
  • 23.11.17
  • 57× gelesen
Soziales

Soziales Ehrenamt: Seniorenarbeit braucht Verstärkung

Tempelhof-Schöneberg. Die Stadträtin für Bildung, Kultur und Soziales, Jutta Kaddatz (CDU), sucht ehrenamtliche Verstärkung für die bezirkliche Seniorenarbeit. Der Einsatz findet stadtteilbezogen statt. Zu den Aufgaben der Seniorenarbeit gehören unter anderem die Ehrungen zu hohen Geburtstagen und Hochzeitsjubiläen. Für einige der hochbetagten Jubilare sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter oft die einzigen Gratulanten. „Die Ehrenamtlichen treten nicht nur als Gratulant auf, sondern auch als...

  • Tempelhof
  • 07.08.17
  • 109× gelesen
Bildung
Der Bücherbus wurde mit den Zeichnungen beklebt. Rund 300 Kinder hatten sich beteiligt.
6 Bilder

Letzte Ehre für alten Bücherbus

Tempelhof. Mit einem Festakt vor dem Rathaus Tempelhof wurden am 14. Juli das 50-jährige Bestehen der Tempelhof-Schöneberger Fahrbibliothek sowie der 25. Geburtstag des aktuellen Bücherbusses gefeiert. Es dürfte der letzte für ihn gewesen sein. Der Bus mit Dieselantrieb ist mit seinen 25 Dienstjahren fast ein Oldtimer und darf schon seit 2015 nicht mehr in die Umweltzone fahren. Wie berichtet, hat das Bezirksamt kürzlich der Anschaffung eines neuen Bücherbusses zugestimmt. Noch in diesem Jahr...

  • Tempelhof
  • 17.07.17
  • 183× gelesen