Königsheider Eichhörnchen

Beiträge zum Thema Königsheider Eichhörnchen

Soziales
Das 1952 errichtete Schulgebäude ist Blickfang in der Wohnanlage.
6 Bilder

Fröhliche Pioniere auf Putz
Fassadenschmuck und Kunst am früheren Kinderheim Königsheide

Zahlreiche Wandbilder schmücken das frühere Kinderheim Königsheide. Seit rund vier Jahren ist das Areal ein Wohnpark. An die frühere Nutzung erinnern die 1953 geschaffenen Fassadenbilder und Plastiken. Sie wurden erhalten, weil die gesamte Anlage unter Denkmalschutz steht. „Für die Kunst am Bau war damals ein Künstlerkollektiv um Bert Heller (1912-1970) tätig, den späteren Direktor der Kunsthochschule Weißensee. In der Gruppe arbeiteten mehrere damals bekannte Künstler mit. Weil nicht alle...

  • Johannisthal
  • 01.02.20
  • 444× gelesen
  • 1
Soziales
Die frühere Heimbewohnerin Angelika Schütz enthüllt die Gedenktafel am früheren Heimzugang an der Südostallee.
Video 4 Bilder

Das größte Kinderheim der DDR
Tafel informiert über die Geschichte der Einrichtung

Am 30. Mai 1952 wurde in der Königsheide der Grundstein für das neue Hauptkinderheim des Magistrats von Ost-Berlin gelegt, 18 Monate später erfolgte die Einweihung. Eine Gedenktafel am Torgebäude erinnern nun an die Geschichte der größten Kindereinrichtung der DDR. Die Tafel ist in Zusammenarbeit des Vereins „Königsheider Eichhörnchen“ mit dem Heimatverein Köpenick entstanden, der sich bereits für Informationstafeln an bedeutenden Bauten im Bezirk und an den Gräbern wichtiger...

  • Johannisthal
  • 16.01.20
  • 550× gelesen
  • 1
Soziales

Kleiderspende für den guten Zweck

Johannisthal. Der Verein “Königsheider Eichhörnchen“ nimmt jetzt auch Kleiderspenden entgegen. Es sollte noch tragbare Kleidung sein, denn sie wird zur Weiterverwendung aufbereitet. Der Erlös kommt der sozialen Arbeit des Vereins, der sich mit der Geschichte des früheren Kinderheims Königsheide und seiner Bewohner befasst, zugute. Die Kleiderspenden können im Informationszentrum des Vereins im früheren Torgebäude des Kinderheims, Südostallee 146, abgegeben werden: dienstags von 11 bis 15 Uhr,...

  • Johannisthal
  • 31.10.19
  • 76× gelesen
Kultur
Im Treppenhaus sahen sich Mitglieder des Vereins "Königsheider Eichhörnchen" die Kunstwerke der Schüler an.
2 Bilder

Die heutige Schwitters-Oberschule war einst das Hauptkinderheim von Berlin

Prenzlauer Berg. Im Schulhaus in der Greifswalder Straße 25 werden heute die Schüler der Kurt-Schwitters-Oberschule unterrichtet. Doch das Haus hat eine Geschichte, von der nur wenige bisher wussten. Dort befand sich von 1945 bis 1953 das Hauptkinderheim von Berlin. Das Berliner Haupt-Waisenheim hatte seit 1875 seinen Standort in Kreuzberg. Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde es aber komplett zerstört. Deshalb wurde 1945 in der bisherigen Cosima-Wagner-Oberschule an der Greifswalder Straße...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.02.16
  • 1.347× gelesen
Soziales
Die DDR-Wandgemälde bleiben erhalten.
3 Bilder

Verein bewahrt die Geschichte des DDR-Kinderkombinats

Johannisthal. Hinter dem markanten Eingang an der Südostallee 132 werkeln die Bauarbeiter. Bis 2017 entstehen rund 230 Wohnungen und 16 Reihenhäuser. Bis Mitte der 90er-Jahre befand sich hier das größte Kinderheim Berlins. Mit Sabrina Knüppel darf man die Baustelle betreten. Sie ist Vorsitzende des Vereins "Königsheider Eichhörnchen", der die Geschichte des Heims und die Geschichten früherer Bewohner bewahren will. Sie selbst war weder Bewohnerin noch eine der zahlreichen Mitarbeiter. Eine...

  • Johannisthal
  • 05.07.15
  • 1.445× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.